/b/ – Passierschein A38
„Migranten müssen EC und Seine Werte akzeptieren“

Jetzt in Radio Ernstiwan:


Daft Punk - Human After All von The Weekly Album Stream

Online player

M3U - XSPF


Datei (max. 4)
Zurück zum
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 25 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  FLV, MP4, WEBM  
    Archive:  7Z, RAR, ZIP   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  DJVU (50 MB), EPUB, MOBI, PDF (50 MB)  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen.
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Hide Nr. 26849 [Antworten]
140 kB, 512 × 512
32 kB, 645 × 773
2,7 MB, 1280 × 738, 0:27
7,8 MB, 1280 × 720, 0:59
Dies ist ein Faden für alle Fetternste und solche, die es werden wollen. Dicke sind lustig und beliebt, ganz im Gegensatz zu verkniffenen Lauchs oder hartversuchenden /fit/-Pumpern, welche eine Aura der Ungemütlichkeit verbreiten. Schließrunter-Zeit ist Zeit zum Gönnen. Ernst wird sich heute Abend Mohnkuchen mit kalter Milch gönnen, und zwar gescheiten Mohnkuchen, mit einer richtig dicken Schicht Mohn. Schön knatschig muss er sein, und nicht so ein furztrockenes Ding mit 5cm Teig und 2 Millimetern Mohn dazwischen.

Auch: Stoß wenn gefressen und allgemeiner Gönnierungs-Faden. Natürlich hätte ich auch den alten "Ernsts Leibgericht"-Faden nehmen können, aber das wäre nicht kluk gewesen, denn uralte Fäden auf Seite 1 könnten potenzielle Neubienen verunsichern. Anbei das (nicht mehr ganz so) neue Video vom König der Gönner: Daniel Beuthner, alias Götterfunken: https://youtube.com/watch?v=kSYTqAw_a-4
>>
Nr. 27715
934 kB, 700 × 600, 0:07
>>27713
Prustete :3 Ich bönierte und dörierte bis mein Magen voll war!
>>
Nr. 27716
>>27714
Ja, Pulver zum Anrühren. Für richtig selber machen fehlt Ernst die Geduld, aber das Pulver ist schon ein Quantensprung gegenüber den schweinewiderlichen Fertigteilen. Ich mach die Dinger auch immer in der Pfanne, wie kleine Frikadellen.

>>27715
Exzellent!
>>
Nr. 27725
>>27715
Ich habe gerade aus Langeweile den Beginn (ab 00:35) seines Silvestervideos geschaut, zusammen mit dem modifizierten Zitat fühle ich mich wie in der Kirche, diese Betonung zusammen mit der langsame Rede (auch die Wortwahl ein bisschen) machen's möglich.
>>
Nr. 27802
>>27510
> und was man da als notorischer Einzel kaufen sollte, muss ja ein paar Tage frisch bleiben.
Bäckerbrot bleibt aber auch länger frisch als Supermarkt-Brot (zumindest das aus dem Backregal). Dieser Einzel-Ernst kauft meist ein Anderthalbpfundbrot beim Bäcker, isst abends drei Scheiben davon und das passt. Die letzten paar Scheiben sind schon merklich trocken, aber noch gut essbar. Natürlich kann Ernst auch ein halbes Brot kaufen, die Bäckereifachverkäuferin schneidet ihm das dann vor Ort durch.

Wichtig ist, das Brot im Schrank auf die angeschnittene Seite zu stellen, dann trocknet das langsamer aus.

Hide Nr. 27199 [Antworten]
233 kB, 960 × 639
136 kB, 853 × 480
79 kB, 596 × 413
3,8 MB, 480 × 360, 0:27
Alter Faden >>24244 hat keine GEZ gezahlt, dies ist der neue Radio Ernstiwan-Faden. Das Radio ist erreichbar unter http://radio.ernstchan.xyz:8000, Servierer ist Icecast 2.4

Zugangsdaten zum öffentlichen Ström: Port 8000, Mountpoint "stream", Icecast-User source, Passwort teststroem. Der öffentliche Ström kann von Jedem genutzt werden, kann aber natürlich auch besetzt sein, wenn jemand Anderes ihn schon nutzt. Persönliche Zugänge können per Mail beantragt werden: ernstiwan at protonmail.ch mit eurem gewünschten Nutzernamen. Eine bewährte Ström-Weichware ist butt https://sourceforge.net/projects/butt/, der ist leichtgewichtig und braucht nicht viele Einstellungen. Ebenfalls beliebt und zudem deutlich vielseitiger (aber auch komplizierter einzurichten) ist mixxx (https://mixxx.org/)

Was reimt sich auf Paul? Richtig: Faul! Sollte Paul heute Abend wieder keinen Ström machen, werde ich um 20:00Uhr einen Japsenscheisse-Strafström starten und Stephan Gerners Pokemon Special, welches heute Abend auf kibo.fm läuft, rückströmen. Kondolenzeinträge für den unerwarteten Tod von Colin gerne hier in den Faden. Leider spricht die Colin-AI noch kein Deutsch und konnte daher bislang nur eine Sendung auf /int/ bestreiten. An der deutschen Sprachbibliothek wird fieberhaft gearbeitet.
>>
Nr. 27774
238 kB, 1080 × 1080
>>27771
Oh snäb, werde leider kaum zuhören können, es sei denn die Sendung geht bis in den späten Abend. Ob man dann noch anrufen kann?
>>
Nr. 27775
>>27774
Werde wohl nur die beiden Alben spielen. Zumindest ist das der Plan.
>>
Nr. 27776
1,5 MB, 850 × 462, 0:03
Im Anschluss etwas mehr Musik, solange mir was einfällt. Wie üblich kunterbunt.
>>
Nr. 27801
231 kB, 1200 × 1200
Heute gibts "Daft Punk - Human After All".
Ein Ausnahmealbum der Band da es wohl das einzige ist, dass von Kritikern tatsächlich negativ gesehen wird.

Neu in der Umfrage ist jemand den wohl jeder vom Namen her kennt, aber wer hat schonmal ein Björk Album von Anfang bis Ende gehört? Sollte man mal tun!

"Björk - Post"

Umfrage für nächste Woche: https://poll.fm/10765172
Wie immer gehts um 18:00 los.

Chat, pre-stream, abstimmen und so weiter.

https://www.youtube.com/watch?v=V-58I81gySE

Hide Nr. 27799 [Antworten]
1,0 MB, 2184 × 1456
DEAD BOARD YA FOCKING SAUSASGES
>>
Nr. 27800 Kontra
Oh wow, i never knew.

Hide Nr. 27642 [Antworten]
6 kB, 322 × 400
Findet ihr Hunde auch so scheiße. Den Text hab ich im Netz gefunden und spricht mir aus der Seele irgendwie :D

hallo hallo, der hund der bellt, hat man es gemerkt? der hund der bellt, auch wenn es euch entzückt ist's nicht so das es jedem gefällt. der hund der bellt und ihr seid nicht allein auf der welt. der hund der bellt und rücksichtnahme wurde abbestellt.
an die hundeliebenen gutmenschen unter euch, die an egozentrik und unreflektiertheit kaum noch zu übertreffen sind:
diese liebe der deutschen köterrasse zum hund wird immer schlimmer, ist unglaublich lästig und im prinzip unerträglich. nicht ein restaurantbesuch wo nicht irgendwelche leute ihre scheiß hunde mitbringen, die bei jeder kleinigkeit anschlagen und rumkläffen. nicht eine veranstaltung, treffen zu feierlichkeiten, seminare und sonstwas wo nicht irgendjemand fragt ob er seinen scheiß hund mitbringen kann, wobei es sich in der regel nur um eine rhetorische frage handelt und davon ausgegangen wird das man ja sagt. wenn man es nicht tut wird man angefeindet und als tierhasser beschimpft. nicht ein job wo nicht mindestens ein kollege seinen scheiß hund mitbringt und erwartet das alle anderen es totaal süß finden (müssen). nicht ein spaziergang/laufrunde in der natur wo einem nicht irgendjemand mit seinem scheiß hund entgegen kommt, der selbstverständlich "nichts tut", sondern nur rumkläfft und genauso häßlich und asozial ist wie sein sogenannter hundehalter. nicht eine radtour wo einem nicht irgendein scheiß unangeleinter drecksköter hinterherrennt und man angst haben muß gebissen zu werden. nur damit die degenerierten idioten die dazu gehören ihre "hundeliebe" und profilneurose nach außen tragen können. und wenn man im sommer zum badesee geht muß man aufpassen das man nicht barfuß in hundescheiße hinein tritt, leecker!!! findet ihr hundespacken es eigentlich gut wenn ihr mit euren viechern durch die stadt oder durch die natur geht und sie wegen jedem kleinen scheißdreck anfangen zu kläffen? glaubt ihr das alle anderen es genauso toll finden wie ihr, wenn ihr damit einen ganzen stadtteil beschallt? und findet ihr es angemessen hunde stundenlang allein zuhause zu lassen, die dann durchgängig ohne pause am kläffen sind und damit die nachbarn in den wahnsinn treiben? wie kann man so stumpf und unsensibel sein und ständig lärm verursachen? da muß man doch dafür sorgen das diese gezüchteten mißgeburten gefälligst die schnauze halten, oder nicht?! schonmal was von respekt und rücksichtnahme gehört? und was ich noch fragen wollte: wieso habt ihr in der regel nur 3 von diesen viechern? ist das nicht ein bißchen wenig? holt euch doch gleich am besten 7, 8 oder m

[1 weitere Zeile anzeigen]

>>
Nr. 27773
33 kB, 619 × 490
Ernst mag Hunde, aber kann nicht verstehen, warum Leute in Großstädten unbedingt Hunde haben müssen. Das ist doch nichts für den Hund.
>>
Nr. 27779
Ich saß mal auf einer Bank, in der Nähe war eine Frau mit Hund unterwegs, der Hund war nicht angeleint. Just in dem Augenblick fuhren drei Tütenweine auf Fahrrädern vorbei. Der Hund läuft los und dem einem Tütenwein direkt in die Seite, so dass er zu Fall kommt. Die Frau stand wie angewurzelt und begann dann, ihren Hund zu sich zu rufen, woraufhin dieser auch tatsächlich wieder zu ihr lief. Sie beugte sich zu ihm runter, tätschelte ihn und leinte ihn an. Zu den Tütenweinen hat sie kein Wort gesagt, keine Frage, ob alles okay ist, keine Entschuldigung, kein Nichts. Der Gestürzte nahm dann sein Rad und schob es humpelnd weiter, die anderen beiden folgten ihm.

Das fand ich schon ziemlich surreal, dass diese Frau die Situation so hingenommen hat. Von meiner persönlichen Abneigung gegenüber Tütenweinen mal abgesehen, war das Verhalten einfach grob asozial. Vielleicht war sie einfach ziemlich überrascht, aber selbst dann würde man nach kurzer Zeit sich wieder fangen und wie eine verantwortliche Person handeln?

Lange Rede, kurzer Sinn: Manche Hundehalter verstehe ich einfach nicht, gerade in der Stadt werden Hunde auch selten artgerecht gehalten, die Philippika im OP ist aber maßlos übertrieben.
>>
Nr. 27788
Du hättest ruhig ein paar Absätze einfügen können.
>>
Nr. 27798
>und was bitte ist los mit euch das ihr diese überzüchteten mißgeburten, auch "möpse" oder "franz. bulldoggen" genannt, süß findet? diese armen kreaturen röcheln und bekommen kaum luft, weil dumme menschen meinen sich sie "schön"züchten zu müssen.
Er hat einen Punkt dort

Hide Nr. 27728 [Antworten]
34 kB, 602 × 242
Folgt Ernst der Impfstoffpropaganda und geht den geldgeilen Lügnern von AstraZeneca auf dem Leim?

Dieser Ernst lässt sich nicht mit diesem AstraZeneca-Schrott impfen, wenn er nicht muss.

Außerdem findet er Clemens Arvay sehr gut.

https://www.youtube.com/watch?v=P_bK22ue2Fc
https://www.youtube.com/watch?v=gOdAQ6IVV1c

Mai Thi Nguyen-Kim verdient den vereinten Hass aller Ernstis.

Bernd würde wahrscheinlich an dieser Stelle von einer verlogenen Drecksfotze, die um eigener finanzieller Vorteile wegen für große Pharmakonzerne Propaganda macht, obwohl sie vorgibt, eine seriöse Journalisten zu sein, schreiben, aber ich bin ja kein Bernd.

Anbei die sensationellen Zulassungsdaten von AstraZeneca.

[1 weitere Zeile anzeigen]

>>
Nr. 27794
>>27793
Ein linearer Anstieg an Sterbefällen pro Jahr? Ich weiß nicht ...
>>
Nr. 27795 Kontra
>>
Nr. 27796
>>27794
Eine immer älter werdende Bevölkerung? Weisst du jetzt ...
>>
Nr. 27797 Kontra
>>27795
Kannst es trotzdem lesen

Hide Nr. 27789 [Antworten]
15 kB, 190 × 189
Hallo Ernst, kennst du mich noch? Mein Name ist Kef, und ich bin der Kapitän von Verna. Nein, nicht Werner, Verna. Das ist die erste von 3 Mannschaften aus dem Spiel Speedball, was 1988 unter Anderem für den Amiga und den C64 rauskam. Die anderen Mannschaften waren Lacerta und Draco, aber du hast doch sicher immer mich und mein Team gewählt, nicht wahr? Auch wenn es nur wegen der lässigen Art war, wie ich dann meinen Mundwinkel hochgezogen habe, während die anderen entweder mit ihrem peinlichen Blinkehelm rumgeblinkt oder wie Posierer mit ihrer Unterlippe rumgespielt haben.

Ansonsten waren die Unterschiede zwischen den Mannschaften gar nicht so groß: Wir hatten am meisten Ausdauer, wir machen also nicht schlapp, egal wie hart das Spiel sein wird. Lacerta hatte am meisten Kraft, die konnten gut die Gegner schubsen. Und Draco hatte am meisten Können, wobei niemand je wusste, zu was das im Spiel überhaupt gut war. Und wenn du mich dann gewählt hattest, dann haben wir bestimmt ein "Knockout" gespielt, wo wir alle Mannschaften nacheinander mit Hin- und Rückspiel aufsteigend nach Stärke schlagen mussten von schwächsten Team Mira bis zur stärksten Mannschaft Perseus. Es gab zwar auch noch andere Spielmodi, aber seriöslich: Hat die jemals jemand genutzt?

Also denk dran, Ernst. Wenn du mal wieder Speedball spielst, dann wähle mich und mein Team. Allein schon wegen der kühlen Sonnenbrille.

Hide Nr. 26513 [Antworten]
309 kB, 1500 × 1000
125 kB, 975 × 600
40 kB, 460 × 671
73 kB, 886 × 611
Alter Faden >>23226 zu Valorant gewechselt, dies ist der neue E-Sports-Faden. Alle virtuellen Spiele die professionell gespielt werden oder wurden sind Willkommen. Aktuell noch keine laufenden internationalen CS:GO-Turniere, aber das Wechselkarussell brummt:

Tow B als Coach von BIG zurückgetreten, DuDe neuer Coach
Slaxz und kressy von Attax zu Sprout als Ersatz für dycha und snatchie
kRYSTAL von Godsent zu Attax, plus 2 Grünhörner von BIG Academy ebenfalls zu Attax
FalleN zu Liquid als Ersatz für Stew twistzz, der Rest von mibr hat entweder schon gekündigt oder kein Bock mehr
flusha bei fnatic auf die Bank gesetzt
>>
Nr. 27644
195 kB, 1008 × 679
Im großen Halbfinale gibt es einen Spieler, welcher nach 23 Runden gerade mal 4 Kills hat ... welcher Spieler könnte das sein?
>>
Nr. 27645
59 kB, 1002 × 668
>>27644
Stewie is innovating, passed the IGL to Fallen and created the IGS (in game spectator)
>>
Nr. 27783
33 kB, 400 × 400
>>
Nr. 27787
>>27783
verdient. Schlechte Leistungen und sein getillte waren echt nicht mehr ansehnlich.

Auch: Niko wird jetzt IGL, AWP und Entry machen und in 6 Monaten hat er dann auch dieses Team zerstört

Hide Nr. 24983 [Antworten]
133 kB, 507 × 359
Ja ja, bitte beeilt euch mit dem Faden hier, ich möchte gerne rechtzeitig zurück in Stuttgart sein um mir die Gruppe Kraftwerk anzuhören.
>>
Nr. 27745
378 kB, 975 × 720
Ich werde sehen was ich tun kann
>>
Nr. 27755
33 kB, 640 × 480
...UND HIER IST IHR ACTION-ANKER: KENT BROCKMAN!
>>
Nr. 27757
47 kB, 640 × 480
Sojalutscher - jetzt mit Humorunterdrücker

Ein weiterer Combrinck-Klassiker. Im Original gibt es hier im Übrigen überhauptkeinen Dialog.
>>
Nr. 27786
45 kB, 640 × 480
Ähh Bart, ich glaube ich habe meine Brille am Pool liegen lassen.

Hide Nr. 26496 [Antworten]
11 kB, 188 × 253
20 kB, 285 × 424
Da es hier ja scheinbar schon lange keinen Filmfaden mehr gab und der auf /int/ recht interessant ist, möchte ich hier also einen solchen Faden eröffnen.
Ich hab das damals noch auf Krautchan etablieren können und das war auch immer ziemlich gut.

>Grüne Tomaten
Ein ziemlicher Frauenfilm. Spielt in den 20er und 30er Jahren in den Südstaaten und geht primär um die Freundschaft zweier Frauen (ohne Rumgelecke, leider). Die "mach Protagonisten jünger durch Haare"-Methode hat mich hier ehrlichgesagt zu Anfang ein bisschen verwirrt.
Es passiert noch ein Mord, es gibt Rassismus, häusliche Gewalt und solche Sachen, aber insgesamt ist es doch eher ein Wohlfühlfilm.

>Mission: Impossible - Phantom Protokoll
M:I 1 ist einer meiner Lieblingsfilme und ich finde auch ein ziemlich guter Thriller. Teil 2 fand ich dann enttäuschend, weil ich John Woo nicht kannte und nicht wusste, was da abgeht. Heute kann ich ihn als typischen Woo-Film doch mal ganz gerne schauen. Teil 3 hat mich dann also nicht mehr interessiert und dann hab ich es irgendwie aus den Augen verloren. Mitbekommen hab ich dann die neueren Filme nur noch wenn es um Cruises bekloppte Stunts ging. Dann im letzten Jahr Fallout geschaut und völlig weggeblasen, weshalb ich jetzt mal das ganze mit Teil 4 und 5 nochmal aufrolle.

[2 weitere Zeilen anzeigen]

>>
Nr. 27727 Kontra
>>27726
Er spielt in Nordfrankreich, aber ja. Ich bin jetzt zu faul, die Orte nachzuschlagen, vielleicht gibt es da ja wirklich einen Wasserfall, wer weiß, ich will niemandem Unrecht tun. Die Szene kam mir aber einfach bescheuert und überzeichnet vor, weil schon hundertmal gesehen.
>>
Nr. 27781
479 kB, 600 × 800
22 kB, 512 × 256
47 kB, 1285 × 688
109 kB, 1200 × 627
Heute gleich zwei Filme:
>Nightwatch – Nachtwache (1994)

und das amerikanische Remake
>Freeze – Alptraum Nachtwache (1997)

Auf „Nattevagten“, wie der Film auf Dänisch heißt, bin ich wegen Kim Bodnia gekommen, den man vielleicht aus „Pusher I”, „Bleeder“ oder den ersten zwei Staffeln von „Die Brücke“ kennt. (Alles sehr empfehlenswert.) Der Film war der Durchbruch für Bodnias Filmkarriere und nebenbei hat er beim Dreh noch seine erste und seine zweite Ehefrau kennengelernt. Eine von beiden spielt dann ebenfalls eine kleine Rolle bei „Die Brücke“.

Zur Handlung:
Ein Ernst namens Martin beginnt neben dem Studium einen Job als Nachtwächter in der Pathologie eines Krankenhauses. Als wäre das menschenleere Krankenhaus an sich nicht schon gruselig genug, muss Martin zu allem Überfluß bei seinen regelmäßigen Kontrollrunden auch durch die Leichenhalle. Sein Vorgänger, ein alter Opi, gibt ihm drei wichtige Dinge mit auf den Weg: 1) Besorg dir ein Radiogerät. 2) Du bekommst üblen Mundgeruch, wenn du länger hier arbeitest. 3) Lass dich nicht beim Leichenficken erwischen, das wird sonst peinlich, so wie für den Kerl, der den Job vor ein paar Jahrzehnten gemacht hat und in flagranti ertappt wurde.

[3 weitere Zeilen anzeigen]

>>
Nr. 27784
437 kB, 1000 × 1486
>Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis

Nach wie vor beste Actionkomödie (und einer der besten Actionfilme überhaupt) dieses Jahrtausends.
Ein Londoner Superbulle wird in ein kleines Kaff verlegt, wo plötzlich viele Leute sterben.
Viel zur Story gibts nicht zu sagen, ich gehe davon aus, dass den jeder kennt. Wird auch mit keiner Wiederholung schlechter. Was mit besonders gefällt, sind die genialen Dialoge und das perfekte Komödientiming, sowie der Schnitt, einfach vom Feinsten - während der nicht-Actionszenen. Während der Actionszenen gibts dann wieder >9000 Schnitte pro Sekunde und Handkameragewichse vom Feinsten. Keine Ahnung, ob das so gewollt war, um irgendwelche Formkonventionen modernen Actionkinos zu persiflieren, aber das mindert den Gesamteindruck doch ein kleines bisschen, dabei ist die Actionqualität ganz im Sinne des ständig zitierten 90er/00er-Actionkinos richtig gut. Natürlich ist das Jammern auf hohem Niveau, vor allem weil die Qualität dieses Films nochmal deutlicher wird im direkten Vergleich mit "The World's End". Die Effekte sind auch exzellent, bis auf ein paar deutlich erkennbare Computerblutspritzer. Man erkennt auch immer wieder die ganzen Klischees, Stereotype und "Tropes", bitte hier mal anständige deutsche Übersetzung liefern.
Den deutschen Untertitel habe ich übrigens absichtlich mitgenommen, weil ich den so lustig finde.
Spaßfakt am Ende: Der schwuchtelig aussehende Anwalt spielte bei "Master & Commander" den ständig grimmen Schiffskoch und sieht dort aus wie ein schlaksiger Eric Idle.

[2 weitere Zeilen anzeigen]

>>
Nr. 27785 Kontra
>>27784
>"In China essen sie Hunde"-Filme
Steht seit Ewigkeiten auf meiner Liste. Wird wohl mal Zeit, danke für den Hinweis!

Hide Nr. 2316 [Antworten]
101 kB, 770 × 431
211 kB, 1600 × 1116
83 kB, 873 × 492
Kennt Ernst spannende Forschungsprojekte, bei denen man idealerweise sogar lebend zuschauen kann? Ernst dachte da zum Beispiel an Dinge wie die Okeanos Explorer-Mission oder natürlich auch die kürzlich durchgeführte InSight-Marsmission. Bei Okeanos konnte man beispielsweise wochenlang zuschauen, wie sie den Meeresboden abgesucht haben. Natürlich ist da nur selten was wirklich Spannendes passiert, aber man konnte es immer schön nebenher laufen lassen, das fand Ernst toll. Man hatte endlich das Gefühl, Zeuge von etwas Besonderem zu sein, so wie früher die Menschen bei der ersten Mondlandung, nur in kleiner natürlich. Bestimmt gibt es viele tolle Projekte, die Ernst einfach nur nicht kennt, und die er daher alle verpasst. Ernst ist dabei für alle Themen offen.

Hier ist beispielsweise ein Video der Okeanos-Mission von 2017 auf der Röhre, falls Ernst sich dafür interessiert: https://youtu.be/n3uY8tdJEwo?t=556

Auch: Genereller Forschungs- und Wissenschaftsfaden.
>>
Nr. 27717
110 kB, 1377 × 765
In knapp 15min ist wieder ein Raketenstart geplant (SN10): https://youtube.com/watch?v=7Smrw-BYe1I
>>
Nr. 27718 Kontra
19 kB, 564 × 506
Die absoluten Verrücktmänner haben es tatsächlich getan! Zitat aus dem Ström:
>Mars just got a little bit closer
:3
>>
Nr. 27778
23 kB, 470 × 274
Hier gibt es zwei sehr schöne Marspanoramen, die als Rundumsicht aufbereitet sind, also mehr als nur normale Bilder. Man kann sogar ein bisschen rein- und rauszoomen.

https://large-format.photography/Mars/index.html
>>
Nr. 27782 Kontra
51 kB, 1280 × 720