/b/ – Passierschein A38
„Migranten müssen EC und Seine Werte akzeptieren“

Jetzt in Radio Ernstiwan:


Vatertag, wie haben Spaß! von Astolfo

M3U - XSPF


Bühne 1 | Saufimusik von Bernd67

Online player

M3U - XSPF


Hail Odin! von Christenklatscher666

M3U - XSPF


This stream is online for testing purposes! von Future Retro Revolution

M3U - XSPF


Datei (max. 4)
Zurück zum
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 25 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  FLV, MP4, WEBM  
    Archive:  7Z, RAR, ZIP   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  DJVU (50 MB), EPUB, MOBI, PDF (50 MB)  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen.
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Hide Nr. 41634 [Antworten]
60 kB, 461 × 519
36 kB, 640 × 480
31 kB, 960 × 508
409 kB, 0:22
Ernst ist im Besitz einer E-Gitarre. Es ist eine Epiphone SG, das ist sowas wie eine Gibson SG, kostet aber nur ein Drittel des Preises der "echten" Gibson. Nicht dass er damit gut umgehen könnte, er hat die sich mal aus Spaß gekauft und sich selbst beigebracht darauf rumzuschrammeln. Er ist also kein guter Spieler, und das ist keine Bescheidenheitsprahlerei, es ist der Wahrheit! Es reicht allerdings dafür ein paar Billo-Riffs aus bekannten Liedern hinzumatschen. Ernst hatte daher die Idee dass er die doch aufnehmen könnte, und Ernst kann dann raten welches Lied es ist.

Erschwert wird das Ganze dadurch, dass Ernst nicht über die notwendige Verkabelung verfügt, seine E-Gitarre durch seinen Verstärker und zurück in die Lauerstation laufen zu lassen, es mangelt an Klinkenkabeln. Es gibt da zwar auch Weichwaren-Lösungen, und Ernst hat sich so eine vorhin installiert, aber das funktioniert nicht so wie gedacht. Daher hat er nur das "rohe" Gitarrensignal, und gestimmt hat er sie auch nicht.

Ernst hat gleich mal gerul0rt und ein Riff geliefert. Das ist aus einem Lied was bestimmt fast jeder kennt, allerdings gibt es da mehrere Riffs, und das ist jetzt aus dem Vers, das erkennt man möglicherweise nicht gleich, schon gar nicht wenn Ernst es spielt :DD Erkennt Ernst das Lied? Falls nicht habe ich noch 2 weitere Riffs aus dem Lied am Start, spätestens beim 3. erkennt es Jeder.

[1 weitere Zeile anzeigen]

>>
Nr. 44047
5,4 MB, 3888 × 2592
>>43615
Ernst hat leider keine Ahnung. Vielleicht hast du noch einen Hinweis für uns?
>>
Nr. 44048
49 kB, 500 × 500
>>44047
Klar doch.
>>
Nr. 44049 Kontra
>>44048
Herrje ja jetzt erkenn ichs. Zeit, Kebab zu entfernen.
>>
Nr. 44050 Kontra
38 kB, 590 × 332
>>44049
Richtig :DD

Hide Nr. 40400 Systemkontra [Antworten]
74 kB, 698 × 576
Alter Faden >>37637 ab jetzt Retro, das ist der Heute-Faden.

Dies ist der Heute-Faden. Was hat Ernst heute gemacht oder gesehen, und welche Gedanken möchte er mit Ernst teilen?
>>
Nr. 44043
>>44042
Nicht rauskopiert, aber fast genau der Wortlaut.
Wie gesagt, war ein schlecht gewählter Vermittlungsvorschlag und Ernst hat schon in der Bewerbung (spätestens bei der um ca. 1/3 zu hohen Gehaltsvorstellung) durchblicken lassen, dass er das nur pro forma macht. Fand dennoch die Formulierung ganz lustig.
>>
Nr. 44044
Das Fühl wenn offiziell arbeitsunfähig. Ach ja, die Freuden geistiger Umnachtung.
>>
Nr. 44046
Ernst hat gerade sein Handy schon zum zweiten Mal seit Freitag aufgeladen.
Dies ist für Ernst sehr ungewöhnlich, da er sonst ein paar Tage mehr rausholt; vor allem stand es heute Morgen noch auf 20%, um sich dann eine Stunde oder so später mit 10% nochmal zu melden.
Ernst konnte dann den Übeltäter recht schnell identifizieren - es war nämlich ein alter Bekannter: Die Fender Tuning App.
Ist Ernst seine Lieblingsanwendung zum Stimmen, schafft es aber manchmal nicht, korrekt zu beenden, sodass dann der Prozess im Hintergrund weiterläuft und aus irgendeinem Grund dann auch noch Strom zieht wie Sau.
Ernst hat jetzt mal Beenden erzwungen; damit sollte es nochmal in Ordnung sein. Findet er aber trotzdem allerhand, dass der Bug immernoch besteht.
>>
Nr. 44061 Kontra

Hide Nr. 3273 [Antworten]
11 kB, 541 × 311
Hallo Ernst!

Ich plane, ein Wähle-dein-eigenes-Abenteuer zu erstellen. Ich nutze dafür "Twine". ( http://twinery.org/ )

Eine sehr kleine Demo kannst du dir hier bereits anschauen:
https://mega.nz/#!dWABVagA!SU6QSt_PDcoqthOt6VzhSwAPMwUULUDavW3w0y4clnQ
Aktuell ist nur der "Weiterschlafen"-Pfad vorhanden. Um es zu spielen, brauchst du lediglich ein Programm, welches HTML öffnen kann (ein Browser bietet sich an). Weiterhin musst du JavaScript erlauben.

Und nun ist deine Meinung gefragt!
Gefällt dir die Grundidee?
Sollte ich daran weiterarbeiten?
Was möchtest du im Spiel sehen? Es können Bilder und sogar Musik eingefügt werden. Es kann also ein multimediales Ereignis werden :3 Bin leider künstlerisch nicht begabt, kann aber dein Bild einfügen.
Storytechnisch weiß ich noch überhaupt nicht, wo es hingehen soll, da kann ich mich an deinen Ideen orientieren.

[1 weitere Zeile anzeigen]

>>
Nr. 26480
91 kB, 675 × 1182
>>26477
Nein
>>
Nr. 32444
Sieht kühl aus, Komplettlösung wo?
>>
Nr. 32726
>>32444
Gute Frage
>>
Nr. 43196
Finde das noch immer kühl!

Hide Nr. 43183 Lock [Antworten]
270 kB, 826 × 1200
100 kB, 923 × 362
Was sagt ihr eigentlich zu der Tatsache das der Admin von kohlchan wohl sein Tavor nicht genommen hat und dann in einem Panikanfall rumschwurbelte?

Kohlchan war ja technisch immer recht nett aber der Krebs der mit den neuen Mods kam, waren wohl alle von "Helmut" installiert wurden um seine schwurblerische Ideologie durchzusetzen. Sein Einsatz für vermeintlich freie Rede ist also keiner, er ist ein Lügner.
>>
Nr. 43203 Kontra
Ich denke zu dem Thema ist alles gesagt. Wer noch Redebedarf hat kann das ja auf dem Brett tun um das es geht.

Hide Nr. 43020 [Antworten]
13,9 MB, 640 × 480, 3:25
42 kB, 584 × 389
Ernst hat soeben das erste Mal "Pet Sematary" geschaut.

Und was ist dein Verbrechen gegen die Menschlichkeit?
>>
Nr. 43025
32 kB, 480 × 360
>>43022
Ernsts schlimmste Sünde ist dass er viel zu wenig schlimme Sünden zu beichten hat. Ernst ist ein langweiliger Spießer.
>>
Nr. 43030
42 kB, 750 × 809
Ernst sagt manchmal "Hale Hortler", wenn alleine lauernd.
>>
Nr. 43040
>>43025
Und daran ist auch nichts verkehrt!
>>
Nr. 43053
61 kB, 623 × 500
>>43040
Verkehrt vielleicht nicht, aber wer kann schon sagen welcher Weg der Bessere ist: Der Weg des Spießers oder der Weg des Sünders? Man kann es nicht quantifizieren und somit auch nicht berechnen, es ist eine rein subjektive Frage. Aber manchmal frage ich mich schon ob ich nicht vielleicht ein besseres Verständnis von der Welt hätte wenn ich Drogen probiert hätte, Nutten wegflanken würde, eine impulsive Rampensau wäre, meinen Dschob kündigen und in den Tag hineinleben würde und mir weniger Gedanken über Arschberger-Probleme und wer was über mich denken könnte machen würde. Ich vermeide diese Dinge weil mir die Vorstellung sie zu tun unangenehm ist, insofern ist das schon konsistent zu meinem Charakter, dennoch beschleicht mich oft der Gedanke dass mir hier interessante Erfahrungen entgehen.

Deswegen fand ich initial die Kloy-Geschichten interessant, weil sie für mich eine andere Seite der Medaille darstellten, einen anderen Abzweig derselben Kreuzung - ein Luxus den man im Leben selten hat. Bis ich sie dann nicht mehr interessant fand. Und dann aufdringlich. Und dann superaufdringlich.

Hide Nr. 43033 [Antworten]
18 kB, 255 × 370
>Hey Google
>Zeig mir eine Liste mit guten deutschen Filmproduktionen
>...
>"Okay, hier ist eine Liste"

Berlin Alexanderplatz
>Francis ist die Flucht von Nordafrika nach Europa gelungen. Er hofft, in Berlin Fuß fassen zu können. Einfacher gesagt als getan. Er widersteht den Angeboten, in Hasenheide mit Drogen zu dealen...

Und morgen die ganze Welt
>Luisa ist 20 Jahre alt, stammt aus gutem Haus, studiert Jura im ersten Semester. Alarmiert vom Rechtsruck im Land und der zunehmenden Beliebtheit populistischer Parteien, tut sie sich mit ihren Freunden zusammen, um sich klar gegen die neue Rechte zu positionieren...

[10 weitere Zeilen anzeigen]

>>
Nr. 43048
>>43044
>Trotzdem Bonuspunkte für Bleibtreu wegen Video relatiert.

Ja, das war eine coole Aktion von Bleitreu.
>>
Nr. 43049
In Belgien gab es jedoch einige ganz gute Filmproduktionen in letzter Zeit.

https://www.amazon.de/Bullhead-Matthias-Schoenaerts/dp/B073SHKGHH

https://de.wikipedia.org/wiki/Bullhead

https://www.zdf.de/serien/undercover (da war sogar ZDFNeo beteiligt)
>>
Nr. 43050
Es gab auch ganz gute deutsche Filme in letzter Zeit:

https://de.wikipedia.org/wiki/Er_ist_wieder_da_(Film)
>>
Nr. 43051
>>43046
Ja die starke Frau hat wirklich genervt, aber man muss eben heute auch die Fotzen ansprechen, da sie die größere Zuschauergruppe stellen.

Propaganda fand ich das nicht, man beurteilt die Epoche halt aus der moralischen Sicht von heute, und landet automatisch beim zentrum. Ich glaube in einer Folge gab es etwas kringeliges bashing von SA-Nazis, aber sonst fand ich die Serie nicht so propagandaversucht.

Hide Nr. 42941 [Antworten]
46 kB, 642 × 359
589 kB, 800 × 600
Halte einen Moment inne, Ernst und gedenke des Helden.

Die Ärsche sind geleckt.
>>
Nr. 42949
Mögen die Groß-Schmackhaft im Himmel immer warm und lecker sein. Gute Nacht, süßer Prinz. ;_;
>>
Nr. 42951 Kontra
Ich hätte jetzt wirklich gerne einen Big Tasty.
>>
Nr. 42952
201 kB, 1092 × 1064
Ein Döner wäre auch okeh.
>>
Nr. 42981
57 kB, 824 × 490
50 kB, 830 × 483
RiF

Hide Nr. 42966 [Antworten]
3,4 MB, 720 × 1246, 0:12
Can we post pr0n?
>>
Nr. 42969 Kontra
You can use the smut thread: >>41518

Hide Nr. 42034 Systemkontra [Antworten]
63 kB, 1436 × 907
166 kB, 280 × 280
101 kB, 500 × 670
226 kB, 1250 × 1250
Hähresie im Saufen der Hälse welche das Omnivoreum der Genüsse geniessen. Wir besagen das Trinken und Empfinden von drogenartigen Erbsterlanzianzien!

BIROßIETTZ!!

Alder Fadne dood ... >>40772 ;__;
>>
Nr. 42906
56 kB, 622 × 431
>>42749
>Du willst so sein, wie der Durchschnitt? Der ist nämlich seer zielstrebig darin, so schnell wie möglich im Grab zu enden. Nach der Rente beginnt das Leben und so.
Weder halte ich mich für Durchschnitt noch wäre das für mich erstrebenswert, und mit meiner Arbeit habe ich auch kein Problem, im Gegenteil: Ich bin mit meiner Arbeit zufrieden. Das ist sogar Teil des Problems, denn was Arbeit angeht ist mein Leben schon so wie ich es mir vorstelle. Da könnte man höchstens noch auf weniger Arbeit spekulieren, aber das sind Details.
>Das "weiter" liegt in allen Richtungen. Wichtig ist nur, dass du dich in irgendeine dieser Richtungen bewegst.
>Male ein Strichmännchen auf einen Notizblock. War das ein Rückschritt? Selbst wenn! Das war besser, als stillzustehen, es war ein Versuch nach vorne zu komben
Ich muss widersprechen. Das hört sich für mich an wie das ziellose Paddeln auf offenem Wasser ohne zu wissen in welcher Richtung das Land ist. Ich sehe die Situation eher wie in einem Schachspiel, in welchem zu früh alle Figuren vom Feld genommen wurden. Es gibt immer noch eine Menge Züge zu machen, aber keiner davon verspricht Gewinn. Die Dinge, die in meinem Einflussbereich liegen und die ich forcieren konnte, sind bereits zu meiner Zufriedenheit ausgereizt, und bei den Dingen, die schief gelaufen sind, sehe ich keinen realistischen Pfad mehr um das umzubiegen. Natürlich ist nichts unmöglich, aber bei realistischer Betrachtung eben unwahrscheinlich.

[2 weitere Zeilen anzeigen]

>>
Nr. 42914
60 kB, 850 × 1008
>>42882
>Gibt genug Leute die sich daheim hingesetzt hätten und alle Anderen für ihr Elend verantwortlich gemacht hätten.
Ach Ernst, genau das habe ich doch zehn über Jahre lang gemacht! :3
Ich denke ich war auch viel zu viel im Internet unterwegs. Zu viel KC. Ich sehe das jetzt ein.
Es ist trotzdem manchmal traurig zu wissen, dass ich für immer allein sein werde in diesem Leben. Aber es ist okay, denn es gibt anscheinend keinen Menschen der zu mir passt. Diesen bescheuerten Hass auf Frauen will ich aber nicht mehr haben. Das war sehr dumm. Ich weiß gar nicht mehr warum ich so bösartig wurde. Als Kind war ich anders. Ich will nicht mehr so sein.
>>42884
>Da hat Ernst gekniffen, und er denkt heute noch manchmal wehmütig an sie zurück, aber denkt immer noch dass es die richtige Entscheidung war.
Kann ich aus der Ferne freilich nicht beurteilen, aber kann schon sein. Ich dachte früher auch, hauptsache überhaupt Freundin, aber das war ein Fehler. Ich will zum Beispiel keine Kinder, weil ich mir das nicht zutraue und die bloß unglücklich werden würden mit mir als Vater und meine genetische Veranlagung, die sollte nicht weitergegeben werden, und daher würde ich etwa eine Frau, die einen starken Kinderwunsch hat und der dieses Thema wichtig ist bloß unglücklich machen.

[3 weitere Zeilen anzeigen]

>>
Nr. 42925
>>42914
>Ich denke die Menschen sollte glücklich sein
Das ist natürlich erstrebenswert, aber geht über den grundlegenden Sinn hinaus. Es ist absoluter Luxus.
Glück ist relativ. Die Grundvorraussetzung, irgendwas zu empfinden ist die Existenz. Deine Existenz, die deiner Kinder, usw. Ist das nicht gegeben, ist allein der Gedanke an "Glück" so abstrakt, dass er, im Zuge einer Bewertung des Daseins, vernachlässigt werden kann.
Medaillenseite Nummer eins.
>>
Nr. 42940
27 kB, 576 × 212
Hier geht es weiter:
>>42939
>>42939
>>42939
>>42939

Hide Nr. 40900 Systemkontra [Antworten]
233 kB, 960 × 639
125 kB, 500 × 720
98 kB, 900 × 900
23 kB, 946 × 114
Der alte Faden >>39172 fiel Musik aus Ost- und Südostasien zum Opfer.
Das Radio ist erreichbar unter http://radio.ernstchan.xyz:8000/. Der öffentliche Strömzugang (Anmeldedaten anbei) kann von jedem verwendet werden, allerdings kann unter ernstiwan at protonmail.ch auch ein persönlicher Zugang mit eigenem Benutzernamen und Avatar für die Statistik-Seite beantragt werden. Bewährte Ström-Weichwaren sind Hintern https://sourceforge.net/projects/butt/ (schlank und einfach) und Mischschsch https://mixxx.org/ (vielseitig, aber etwas komplexer in der Einrichtung).
>>
Nr. 42722
727 kB, 1920 × 1080, 0:03
>>
Nr. 42723
12 kB, 300 × 300
Ketzerfetzer777 hier.
Liebe Gemeinde, weiter geht es in der Reihe "Völkerverständigung", schaltet darum am Montag, den 15.11. ab 19 Uhr ein.
Diesesmal wollen wir uns beschäftigen mit unseren größten Verbündeten und der Musik des Volkes, zu dem auch unser Herr Jesus Christus gehörte.
Es geht natürlich um jüdische Musik. Deriber mir veln aoykh hern a albam fun Chava Alberstein mit eydishe lider, vi aoykh a aoysval fun eydishe lider fun farshidene zhaners.
Oiso, seyd froh und mazel tov!
Wie immer gibt es zu Beginn der Sendung ab 19 Uhr ein bisschen erbauliche Musik, ab etwa 19:15 Uhr beginnt dann das Hauptprogramm.
Eir Goyimgladscher.
>>
Nr. 42729
>>42721
Schmeiss Dir mal ein XTC-Teil und hoere die alten Sachen von DJ Paul/36 Mafia.

>>42719
>Three 6 Mafia - Mystic Stylez
Finde ich gut, dass es hier sowas gibt, bei Bernd gibts ja nur Rechtsrock.
>>
Nr. 42730
100 kB, 970 × 970
>>42729
>Bernd gibts ja nur Rechtsrock.

Aber Ernst ist eben Ernst.