/b/ – Passierschein A38
„Migranten müssen EC und Seine Werte akzeptieren“

Jetzt in Radio Ernstiwan:


Sabaton ballat - danach Wunschkonzert von Vatertagsströmfestspiele

M3U - XSPF


Bühne 2 | Technosaufimusik von Bernd67

Online player

M3U - XSPF


Hail Odin! von Christenklatscher666

M3U - XSPF


This stream is online for testing purposes! von Future Retro Revolution

M3U - XSPF


Datei (max. 4)
Zurück zum
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 25 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  FLV, MP4, WEBM  
    Archive:  7Z, RAR, ZIP   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  DJVU (50 MB), EPUB, MOBI, PDF (50 MB)  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen.
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Hide Nr. 52095 [Antworten]
608 kB, 1366 × 768
Alter Faden >>49245 hinter Gold-Account versteckt, hier der neue.
Ihr kennt das Programm, was ging, was geht, was wird gehen?
>>
Nr. 53010
52 kB, 1280 × 720
124 kB, 1000 × 758
Die Vier-Jahreszeiten-Bettdecke wurde soeben in den Sommermodus geschaltet. Oke wa ales.
>>
Nr. 53012
76 kB, 1410 × 1054
Ach ja, die zweite Folge heißt "Ungeschützt in nackter Mission" :3
>>
Nr. 53013
990 kB, 500 × 500, 0:03
>>53009
Nein, nie gesehen, hätte mir auch darunter nichts vorstellen können. Den Namen hatte ich schon mal gehört, aber hättest du mir Detektiv Conan gezeigt und gesagt das ist Agent Aika hätte ich das geglaubt.

>>53012
>Ungeschützt in nackter Mission" :3
Klingt gefährlich, das sollte ich mir unbedingt ansehen :3
>>
Nr. 53014 Kontra
74 kB, 1392 × 1061
>Glück gehabt, ich bin Feminist, sonst müsste dein Gesicht dran glauben
>Handkante in den Hals

Ab jetzt mal Säge und Ende des Spams

Hide Nr. 52999 Lock [Antworten]
27 kB, 691 × 358
Was ist denn hier los? Sind da Spätaussiedler bei euch reingekommen? Als Bernd, dem das alte Kadse noch am Herzen liegt, fühle ich mich hier nicht mehr willkommen.
>>
Nr. 53015 Kontra
Metadiskussionen über Kohl außerhalb von Flüchtlingsfäden werden in Zukunft entfernt. Sollte zudem der Eindruck entstehen dass jemand absichtlich Streit anzetteln will wird zusätzlich ein Bann ausgesprochen.

Hide Nr. 52949 [Antworten]
190 kB, 1920 × 1080
Das Neun-Euro-Ticket kommt!

>Das 9-Euro-Ticket gilt im Zeitraum vom 1. Juni 2022 bis zum 31. August 2022. Es ist jeweils einen Kalendermonat, vom ersten (0:00) bis zum letzten (24:00 Uhr) Tag des Kalendermonats, gültig.

>Fahren können die Inhaber damit bundesweit in allen Bussen, Straßenbahnen, U-Bahnen, S-Bahnen und Zügen des Nah- und Regionalverkehrs - egal ob von der Deutschen Bahn oder anderen Anbietern. Das Ticket gilt nur für die Zweite Klasse. Nicht genutzt werden kann der Fernverkehr mit ICE, Intercity und Eurocity, den grünen Flixzügen und Fernbussen. Reservierungsmöglichkeiten gibt es in der Regel nur im Fernverkehr - und dort ist das Neun-Euro-Ticket nicht gültig.

Wird Ernst es sich kaufen? Was hält Ernst von der Idee? Wohin wird Ernst damit fahren? Wird es endlich eine Ernstcon geben?
>>
Nr. 52985
>>52983
>Pendeln
Pendeln ist doch soooo 10er Jahre, geh mit Zeit, Opa!
>>
Nr. 52986 Kontra
13 kB, 400 × 250
54 kB, 516 × 323
>>52983
Das ist alles Teil unserer Marketing Strategy. Neue, freshe Fäden mit modernen Topics ziehen frische Poster an, während es gleichzeitig den resident Pfostierern die Opportunity gibt sich gegenüber den Newbies zu distancen indem sie über die "good old times" schwadronieren und damit einen Oldfag-Status demonstrieren der in return für die Newbies attractive appeart.
>>
Nr. 52989
>>52986
Das hört sich alles so plausibel nach Consulting-Hansel-Sprech an, dass ich mich echt frage, ob du nicht hauptberuflich zumindest viel damit zu tun hast...
>>
Nr. 52990
>>52983
Nicht traurig sein. Ich weiß es ist nicht einfach wenn nun schon der nächste Faden keine Beachtung findet obwohl du es gerne möchtest.

Eine andere Frage: Würde das 9€ Ticket auch für Aliens gelten oder nur für Menschen?
Frage für einen Freund

Hide Nr. 36537 [Antworten]
83 kB, 512 × 512
112 kB, 1070 × 800
51 kB, 500 × 680
147 kB, 960 × 784
Alter Faden >>31305 aus der Spitzengruppe rausgefallen, dies ist der neue Fahrradfaden. Die Olympia-Rennen liegen hinter uns und wie erwartet gab es keine Medaillen für Deutschland - nur Ulle ist weiterhin unangefochtener Rauchweltmeister! Letzte Chancen in diesem Jahr noch was Relevantes zu gewinnen sind die Vuelta, die dieses Jahr vom 14.8. bis 15.9. geht, und die Weltmeisterschaften, die vom 19.-29.9. in Belgien in der Region Flandern stattfinden.

Für Ströms aller Art von Radrennen gibt es https://tiz-cycling-live.io/live.php

Die neuesten Neuigkeiten: Peter Sagan und Pascal Ackermann verlassen Bora Hansgrohe. Sagan wechselt vermutlich zum französischen Team TotalEnergies, während Ackermann mit UAE Emirates (dem Team von Pogacar) in Verbindung gebracht wird. Damit hätte Bora keine nennenswerten Sprinter mehr und würde in Zukunft mehr auf Klassement oder Ausreißerfolge setzen. Kommen sollen einige klangvolle Namen: Als Neuzugänge werden Jai Hindley, Sergio Higuita und Aleksandr Vlasov gehandelt. Sollten die wirklich alle kommen würde es mit der Kapitänsrolle eng werden, da Buchmann und Keldermann ja auch noch da sind. Man könnte so auf jeden Fall alle Rundfahrten mitmachen und auf Klassement fahren - mit unterschiedlichen Kapitänen.
>>
Nr. 52662
79 kB, 851 × 640
Mittagsrunde erfolgreich absolviert, Kaltgetränk verdient. Langsam merkt man das Training, da ist jetzt mehr Druck auf den Pedalen als noch vor einem Monat. Gerade die längeren Touren am Wochenende bei denen man auch mal ans Limit gehen muss helfen enorm.
>>
Nr. 52685
111 kB, 1450 × 625
Heute eine reine Sprintetappe, da verpasst man außer Landschaftsbildern nichts wenn man erst nach 4 einschaltet.
>>
Nr. 52778
109 kB, 1450 × 625
Heute ein Berg am Anfang, und wer da vernünftig rüberkommt (also alle außer die Sprinter-Fettärsche) kann um den Etappensieg mitfahren.
>>
Nr. 52976
140 kB, 1450 × 625
63 kB, 773 × 325
Die letzten Tage habe ich es schleifen lassen weil selbst keine Zeit zum Gucken gehabt, aber heute ist wieder eine schöne Bergetappe, da könnte noch mal Bewegung ins Klassement kommen wo jetzt Carapaz 7 Sekunden vor Hindley liegt und Buchmann der beste Deutsche mit 1:58 auf Platz 7 ist.

Hide Nr. 34487 [Antworten]
67 kB, 646 × 337
Neueröffnung des Kurzgeschichten-Fadens. Alle Beiträge willkommen, egal ob selbst geschrieben, von anderen Autoren oder Kritiken zu den pfostierten Geschichten.

Es war Sonntag Abend. Morgen wartete die Weide, und das Spiel würde von vorne beginnen. Arbeiten, um Geld zu verdienen, um zu essen, um zu schlafen, um dann wieder zu arbeiten. Berechenbar, nur unwesentliche Abweichungen. Kein Ziel. Langsames Kreiseln, bis zum Ende. Ich sollte ins Bett gehen, es war spät, und der Wecker würde morgen früh klingeln. Doch ich wollte nicht ins Bett, an diesen Ort, wo der Zyklus endet und dann wieder beginnt. Ich dachte nach. Kunst. Kunst lebt. Ich öffnete Fotoladen, erstellte ein Makro und pfostierte es. Noch ein langer, tiefgründiger Pfosten über das Leben. Gelöscht, verbessert, wieder abgesetzt. Eine weitere Stunde war vergangen, es war Nacht. Alles eingefroren. Der Ernstkanal, das Leben draußen, sogar die Luft stand schal und unbeweglich im Raum. Ein Wikipedia-Artikel. Ein Weiterer. Wissen. Neugier ist gut, alles lernen, alles wissen. Gott weiß alles. Mit geöffnetem Mund saugte ich das Wissen ein. In meinen Körper. Eine Fliege flog am Bildschirm vorbei. Sie wurde eingesogen. Verschwand in mir. Ich riss meinen Mund weiter auf, und atmete tiefer ein. Meine Topfpflanze hielt dem Sog nicht stand und verschwand ebenfalls in mir. Es war nicht genug. Der Monitor war der Nächste. Weg. Weggeatmet. Eingesogen. Der Schreibtisch, das Regel, das Bett. Ihre Existenz ging in mich über. Schließlich Leere, alles weg. Ich ging nach draußen und atmete tiefer ein. Die Büsche, die Bäume. Nach und nach verschwanden sie in meinem Rachen. Die Autos, der Asphalt von der Straße. Ich brauchte sie, sie müssen in mir aufgehen. Die Häuser, und die Menschen darin, ich sog sie ein. Ich sog den Boden unter mir ein. Bis alles weg war. Ich hatte die Erde eingeatmet. Das Vakuum sollte mich nun töten, doch ich saugte den leeren Raum ein. Und da war mehr. Planeten, Sterne. Galaxien. Der Sog wurde immer stärker. Nach und nach verschwanden sie in mir. Ein nie enden wollender Strom von Raum und Materie. Ich sah eine Grenze auf mich zukommen. Es war die Grenze des Universums. Ich sog sie ein, sie verschwand. Und dann sog ich Gott ein.

[1 weitere Zeile anzeigen]

>>
Nr. 52951
>>52939
>>52940
Munzelte. Das Finale rund um die kurzen Hosen auf Arbeit ist gewagt, Ernst, wirklich gewagt. Geradezu nervenaufreibend. Dem Kanal mit dem Maulwurf mal wieder alle Ehre gemacht!
>>
Nr. 52964
>>42926
>Gibt es sowas eigentlich schon als Kunstform?
https://de.wikipedia.org/wiki/Flash_Fiction

Es ist schwer zu sagen, ob das Schlimmste meine Scham war oder die Angst, sie irgendwann zu verlieren. Vater zwang mich mal wieder, ihn zu begleiten, und genehmigte sich schon vormittags vor allen Leuten, sogar im Bus, das erste Glas Senf. Ich hoffte inständig, niemand aus meiner Schule möge uns sehen. Vater fraß direkt aus dem Glas, wie immer. Ich spürte die verachtenden Blicke, wie sie mittelscharf auf meiner Seele brannten. Ich wollte Vater flüsternd anflehen, doch wenigstens einen Löffel zu benutzen, aber ich brachte nur ein ersticktes Weinen heraus.
Sein Körper und seine Kleidung stanken nach Senf. Normale Leute hätten denselben Gestank bestimmt auch an unseren Wänden und Möbeln wahrgenommen, bloß schwächer, wahrscheinlich bis in mein Zimmer hinein, vielleicht stanken meine Sachen und sogar ich selbst auch schon so, gerade in dem Maße, dass jeder, dem ich begegnete, sofort Bescheid wissen musste, selbst wenn Vater nicht in der Nähe war. Ich würde nie Abgebrochen wg. Senf Shamings
>>
Nr. 52968
>>52964
Sehr gut. Lachte.
>>
Nr. 52970
3,8 MB, 400 × 225, 0:04
>>52964
>Ich spürte die verachtenden Blicke, wie sie mittelscharf auf meiner Seele brannten
Iksdeh. War das ein bestehender Text über einen Trinker oder alles selbst geschrieben?

Hide Nr. 52963 [Antworten]
79 kB, 1280 × 667
4,1 MB, 3568 × 2494
147 kB, 1024 × 957
350 kB, 1009 × 842
Das Sternbild der Woche ist: Zwillinge (Gemini). Zwillinge ist ein Sternbild welches von der Nordhalbkugel sichtbar ist. Es ist eines der bekanntesten Sternbilder und war schon in der Antike bekannt. Die beiden markantesten Sterne sind Castor und Pollux, benannt nach einem Bruderpaar aus der griechischen und römischen Mythologie. Diese beiden Sterne bilden die Köpfe der Zwillinge, welche sich an den Händen halten. Dabei ist Castor eigentlich ein Verbund aus drei Doppelsternen, also insgesamt 6 Sternen, welche für unser Auge aufgrund ihrer Nähe zueinander wie ein Stern aussehen. Pollux ist ein Riesenstern, welcher etwas heller als Castor erscheint. Beide gehören aufgrund ihrer Nähe zur Erde zu den helleren Objekten am Nachthimmel (Pollux Nummer 27, Castor Nummer 32).

Gemini ist ein Sternbild der Ekliptik, das bedeutet dass die Sonne aus Sicht der Erde innerhalb eines Jahres durch dieses Sternbild läuft, und wenn man dann geboren wird hat man das Sternzeichen Zwilling. Neben Castor und Pollux enthält das Sternbild noch weitere benannte Sterne: Alhena, Alzirr, Jishui, Mebsuta, Mekbuda, Propus, Tejat und Wasat.

Das Symbol für Gemini ist ♊︎

Hide Nr. 48716 [Antworten]
72 kB, 752 × 415
76 kB, 1280 × 720
9,5 MB, 640 × 313, 0:08
257 kB, 1274 × 719
Olympia ist vorbei, der alte Faden auch, aber Sport gibt es immer. Egal ob Hauptstrom oder exotisch, in den Faden es geht.

Alter Faden >>45349
>>
Nr. 52886
212 kB, 1215 × 876
Tja, gegen 10 Mann eine Führung hergegeben, dann darf man sich nicht wundern. Bitter für Freiburg, erst auf den letzten Metern die Champions League verspielt, und jetzt das Finale verloren. War zwar trotzdem eine super Saison, aber so fühlt es sich doch erstmal ein wie Fersagen. Glückwunsch an Leipzig, das haben sie sich erarbeitet nach der roten Karte.
>>
Nr. 52896
Falls Ernst was am Boxsport liegt und er es heute Abend verpasst hat, einer der besten Schwergewichtskämpfe seit langem. Es sind Amateure aber sie schenken sich nichts

https://www.youtube.com/watch?v=ptzsqv-47KM#t=390m00s
>>
Nr. 52898
298 kB, 2400 × 2400
>>52870
Neger bitte, Dortmund ist bestens aufgestellt. So einer wie Nkunku wird nur billig aufgekauft und dann nach Barca weiter verschebelt, wenn überhaupt
>>
Nr. 52954
83 kB, 216 × 188
Ernst wird nachher Relegation schauen, aber erste Halbzeit stumm, weil Hörspiel. Oke wa ales.

Hide Nr. 48840 Lock [Antworten]
12 kB, 1211 × 185
Es wird /ernst/
>>
Nr. 52948 Kontra
Wenn der Kohl für euch so wichtig ist dann solltet ihr dort lauern und nicht EC mit endlosen Metadiskussionen belästigen.

Hide Nr. 49646 [Antworten]
607 kB, 1880 × 1410
750 kB, 1880 × 1410
2022 ist nicht nur das Jahr des Maulwurfs, sondern auch das Jahr der Tinkturen und Alchemie. Ernst hat sich daher vorgenommen, ein kühler Alchemist zu werden. IdF werde ich hin und wieder über Alchemisten-Themen fabulieren sowie von eigenen Erfahrungen berichten. Heute wurde ein uraltes Heilkraut angesetzt. Dieses wird nun für eine Woche in 96%igem Alkohol ziehen, damit sich die gesundheitsfördernden Stoffe lösen können und in die Flüssigkeit übergehen. Da Ernst praktisch keinerlei Toleranz hat, backt er winzig kleine Brötchen: 1 Gramm Kraut und 70ml Alkohol. Täglich schütteln!

Ich plane, auch mit stärkeren Kräutern zu experimentieren. Das ist also definitiv nicht zum Nachmachen empfohlen. Ernst wird nicht für gesundheitliche Folgeschäden aufkommen!

Sollte man irgendwann nichts mehr von diesem Ernst hören, war eine Tinktur zu stark.
>>
Nr. 50296
771 kB, 1789 × 2393
>>49679
>Was ist denn das für ein Kraut, müsste Ernst das erkennen?
>Drinvor es sind Drogen

Ach, Ernst. Es ist ein uraltes Heilkraut, welches gut für Körper und Geist ist!

>Und sag Bescheid wenn du Blei zu Gold und Wasser zu Wein verwandelt hast!
Für wie dumm hältst du Ernst? :3

>>49728
>Gras raucht man inner Tüte und tut es nicht in seinem Schnaosglas ertränken.
Hier liegt eine Verwechslung vor! Ernst ist Alchemist, kein Zauberer. Alchemisten brauen Tränke und mixen Tinkturen. So 1 Fach ist das übrigens!

[41 weitere Zeilen anzeigen]

>>
Nr. 50834
27 kB, 493 × 280
>>50296
>Brennen im Hals und leichtes Unwohlsein
Habibi, was wenn du eine "weichere" Flüssigkeit, wie zum Beispiel Öl nimmst?

Ein anderer Alchemist erzählte Ernst einmal von in Butter gelösten Kräutern. Man musste nur auf die Temperatur achten um nicht die Wirkung der Kräuter zu zerstören.

Vielleicht ändert es auch das Ergebnis deines Experiments, wenn du Temperatur als einen weiteren Faktor in deinen Experimenten hinzufügst/beachtest.
>>
Nr. 51259
153 kB, 1109 × 797
567 kB, 1360 × 1020
Das kleine Habichtskraut (Hieracium pilosella), auch Mausohr genannt, ist eine traditionelle Heilpflanze mit leicht psychoaktiven Eigenschaften. Hieracium pilosella wächst wild in mitteleuropäischen Wäldern und war unseren Vorfahren schon in der Antike aufgrund seiner wohltuenden Eigenschaften bekannt. Es wirkt beispielsweise krampflösend, stimmungsaufhellend, schleimlösend, antibiotisch und wundheilend. In Skandinavien wird es heute als milder (und legaler) Cannabisersatz vermarktet.

Ich nahm heute einen Aufguss ein. Er zog 10 Minuten, der Geschmack war bitter, eher unangenehm, aber nicht unerträglich. Über die letzten vier Stunden habe ich etwa einen Liter davon getrunken. Es ist definitiv eine Bewusstseinsveränderung eingetreten. Allerdings rückt diese teilweise bis zur Unmerklichkeit in den Hintergrund. Zum Beispiel beim Kochen habe ich die Wirkung kaum wahrgenommen, sondern einfach vor mich hin geschnibbelt, gehackt und gewürzt.

Das hier zu schreiben fällt mir gerade gar nicht so einfach. Die richtigen Worte zu finden. Auch das Tippen an sich, das Motorische, ist ungewohnt. Ich denke, die Wirkung würde sich gut bei einem Waldspaziergang machen.

>>50834
>Habibi, was wenn du eine "weichere" Flüssigkeit, wie zum Beispiel Öl nimmst?

[2 weitere Zeilen anzeigen]

>>
Nr. 52911
511 kB, 640 × 640
Ist OP an einer seiner Tinkturen verstorben, oder gar tranzendiert?

Hide Nr. 48638 [Antworten]
57 kB, 800 × 480
4,0 MB, 4000 × 2250
1,6 MB, 3024 × 2268
198 kB, 2000 × 1500
Alter Faden >>41574 von Budgetkürzung betroffen, dies ist der neue Fettfaden BAUTZ'NER®-EDITION. JA ERNST, ES IST UNGLAUBLICH, NACH NUR 4 WOCHEN TÄGLICHEN BAUTZ'NER®-KONSUMS IST MEINE HAUT ZART WIE SEIDE UND MEINE PÜPSE RIECHEN NACH FLIEDER! FRÜHER MUSSTE ICH ZWEI SHAMPOOS UND PFLEGE-SPÜLUNG BENUTZEN, DOCH SEIT ICH BAUTZ'NER® ENTDECKT HABE DUFTET MEIN HAAR WIE EINE IMBISSBUDE - TOLL!

MILLIONEN VON WURSTBROTEN WERDEN TÄGLICH MIT BAUTZ'NER® VEREDELT, DAS KANNST AUCH DU, WEIL DU ES DIR WERT BIST! BAUTZ'NER® - VITAMINE UND NASCHEN! SPANNUNG, SPIEL UND SENF, ALS NATURKRÄUTEREXTRAKT IN DEN GELBEN STREIFEN. JETZT NEU: BAUTZ'NER® LEICHT UND BAUTZ'NER® ZERO, FÜR DEN FIGURBEWUSSTEN FETTERNST!
>>
Nr. 52809
71 kB, 597 × 582
70 kB, 599 × 462
>>52808
>Doch nicht etwa alles?
Offensichtlich sind einige Duplos unverschont geblieben.
>>
Nr. 52817
1,2 MB, 731 × 800
1,3 MB, 1600 × 1600
Ernst war einkaufen und hat den freien Platz in seinem Tiefkühlfach überschätzt.
Nun gibt es eben zwei Tiefkühlpizzas statt einer. Auch okay.
>>
Nr. 52819
49 kB, 633 × 758
240 kB, 1328 × 975
>>52808
Nicht alles. Aber Vieles.
>Aber Eis an der Eisdiele ist so teuer geworden
Ernst schnappt sich immer was im Supermarkt wenn es im Angebot ist. Da kriegt man auch die guten Sachen mal für wenig NG.

>>52809
Das stimmt. Inzwischen sind es nur noch zwei.

>>52817
>und hat den freien Platz in seinem Tiefkühlfach überschätzt.
Das hast du doch mit Absicht gemacht.
>>
Nr. 52843
58 kB, 1229 × 1160
223 kB, 1315 × 981
Gesegnet sei mein Mahl mit der heiligen Soßen-Dreifaltigkeit.