/b/ – Passierschein A38
„Migranten müssen EC und Seine Werte akzeptieren“

Jetzt in Radio Ernstiwan:


Sabaton ballat - danach Wunschkonzert von Vatertagsströmfestspiele

M3U - XSPF


Bühne 2 | Technosaufimusik von Bernd67

Online player

M3U - XSPF


Hail Odin! von Christenklatscher666

M3U - XSPF


This stream is online for testing purposes! von Future Retro Revolution

M3U - XSPF


Datei (max. 4)
Zurück zum
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 25 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  FLV, MP4, WEBM  
    Archive:  7Z, RAR, ZIP   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  DJVU (50 MB), EPUB, MOBI, PDF (50 MB)  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen.
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Hide Nr. 50738 Systemkontra [Antworten]
63 kB, 1436 × 907
3 kB, 97 × 63, 0:01
158 kB, 992 × 786
746 kB, 508 × 583, 0:00
Der Schnaos ist auch schon wieder müde, aber es geht noch. :3333
Alter Faden schon wieder eingeschlafen: >>47688

PROSTO, ERNST! []~( ̄▽ ̄)~*
>>
Nr. 52500
Also dieser Ernst ist selbstverständlich als Treuhänder unterwegs. Proscht!
>>
Nr. 52501 Kontra
Verschtublifurierend diesen Faden in das Abyss. Fühlt indifferent bis schlecht.
>>
Nr. 52686
3,4 MB, 4000 × 3000
Prost, Ernst! :3
Leider gibt es hier im Laden oft nur noch die zuckerfreien Originalmiomios, obwohl Ernst eigentlich kein Freund davon ist.
Wenn denn mal normale da sind, wird natürlich selbst das Regal leergekauft, aber dazu kombt es oft erst gar nicht. Da bringt es auch nichts, dass fast jede andere Sorte da ist. ;_;
Ernst hat Banane inzwischen ziemlich satt.
>>
Nr. 52691
27 kB, 576 × 212
41 kB, 501 × 682

Hide Nr. 49624 [Antworten]
47 kB, 1085 × 781
58 kB, 1027 × 793
84 kB, 1026 × 803
119 kB, 1019 × 765
Sonntag Abend und allein zuhause? Dieser Faden soll dich daran erinnern dass Beben 3 Arena toll ist. Es gibt zu viel Unterhaltungsmöglichkeiten auf EC und zu wenig Ernste? Dann packen wir doch noch eine Unterhaltungsmöglichkeit dazu: Ab jetzt kannst du mit Ernst Beben 3 spielen während du mit Ernst CS:GO, Doom und Rocket League spielst und dabei Radio Ernstiwan hörst.

Wie bekomme ich das Spiel?

1. ioquake3 runterladen und entpacken: https://ioquake3.org/get-it/
2. pak0.pk3 runterladen und im Spielverzeichnis in den baseq3-Ordner kopieren: https://github.com/nrempel/q3-server/blob/master/baseq3/pak0.pk3
3. pak9.pk3 (für die Ernstmodelle in Bild 4) runterladen und im Spielverzeichnis in den baseq3-Ordner kopieren: http://radio.ernstchan.xyz:8000/quake/pak9.pk3

Wie kann ich mitspielen?
Auswahl Multiplayer => Specify => radio.ernstchan.xyz, Port 27960 sollte bereits eingestellt sein. Alternativ: Konsole öffnen (^ oder Shift+^ drücken) und folgendes eingeben: \connect radio.ernstchan.xyz:27960

[1 weitere Zeile anzeigen]

>>
Nr. 52458
>>52457
KOmme auch nicht rein
>>
Nr. 52463
>>52458
Jetzt geht es
>>
Nr. 52465
273 kB, 1577 × 891
Komme auch dazu.
>>
Nr. 52481
6,4 MB, 480 × 360, 2:26
>>52465
>dfw niemals Einzelbildperfekt sein werdend

Hide Nr. 40425 [Antworten]
946 kB, 2000 × 1500
972 kB, 2000 × 1500
838 kB, 2000 × 1500
Der Titel sagt es bereits. In diesem Faden pfostieren kühle Ernste ihre veganen Einkäufe. Vegan 4 immer!
>>
Nr. 49446
>>49436
>mit verarbeitetem Fleisch aufgewachsen.
Wie wir alle. Eine stark gewürzte, erhitzte oder gebratene Eiweiß-Fett-Masse (Sachen, nach denen der Körper giert) in Form von Wurst, Käse, auf Pizza, in Lasagnen auf Brötchen, Süßigkeiten, Kuchen und so weiter. Schmeckt gerade Kindern super. Heute dann noch drölfzig Zusatzstoffe.

Früher waren Schlachtfeste auch in Deutschland normal, da wurden bereits kleine Kinder an das Töten von Tieren herangeführt. Das ist wenigstens nicht so heuchlerisch, wie seine Kinder zu belügen und mit dem niedlichen Ferdi Fuchs zu füttern. Aber egal wie sehr du von klein auf an das Töten von Tieren und die Art der Verarbeitung gewöhnt wurdest, so bleibt doch immer ein Rest Mitleid oder zumindest Ekel zurück.

Mein Vater hat das Töten von Karnickeln und Hühnern irgendwann sein gelassen, weil er es nicht mehr ertrug. Ein Metzger kommt, anders als mein Vater, nicht so einfach von der Realität weg, aber ich bin mir sicher, dass keiner von ihnen, wie sehr er auch noch hinter seiner Lebensweise steht, nicht hin und wieder – beispielsweise, wenn ein Schwein besonders panisch wird oder ein Bolzenschuss daneben geht und das Schwein vor Qual durchdreht – Mitleid empfindet. Und diese Leute sind sicherlich auch froh, wenn sie abends endlich unter der Dusche stehen, um sich den beißenden Gestank vom Körper abzuwaschen.

[1 weitere Zeile anzeigen]

>>
Nr. 49702
1,4 MB, 3024 × 2268
Reispfanne mit Tofu die Zweite. Die Mengen aus >>49100 wurden korrigiert, da es letztes mal etwas zu viel war, daher diesmal 2 statt 3 Möhren, 1 statt 2 Zucchini und kein Mais, dafür ist eine Tomate drin die halt gerade da war und weg musste. Ich denke diesmal habe ich ziemlich genau 2 Portionen hinbekommen. Was ich sagen kann ist dass sich der Aufpreis für den Naturreis lohnt gegenüber dem geschälten Reis, so viel Reis muss man erstmal essen dass das finanziell ins Gewicht fällt, und das Mehr an Vitaminen/Ballaststoffen nehme ich gerne mit.

Für solche Pfannen ist Tofu meiner Meinung nach gut geeignet. Man darf es nur nicht mit Fleischersatz verwechseln. Aber Ernst isst wenn dann lieber richtig Fleisch, so eine Pfanne kann daher auch mal vegetarisch sein. Eigentlich wäre sie sogar vegan, aber irgendwie kam da noch Knoblauchsoße vor dem Verzehr dran :3
>>
Nr. 52380
841 kB, 1242 × 1162
Isst Ernst seine Salatgurken mit oder ohne Schale? Ernst hat gehört dass direkt unter der Schale die meisten Vitamine sind, und dass geschälte Salatgurke nicht besonders ergiebig ist, aber Ernst verträgt die Schale leider nicht so gut und kriegt dann schnell Scheißerei.
>>
Nr. 52393
>>52380
Man kriegt auch Vitamine woanders her, dafür muss man sich nicht die Rosette ruinieren.
Ernst hat zum Glück mit Schalen keinweder Sorte irgendein Problem.
Er ist meist sogar zu faul, Kartoffeln zu schälen. Die werden dann kurz gewaschen, damit keine Erde mehr dran ist und dann ganz normal geschnitten.

Hide Nr. 26666 [Antworten]
77 kB, 580 × 467
  • Die Deutsche Einheit ist 10 Jahre näher an der Mondlandung als an heute
  • Ice, Ice, Baby kam vor 30 Jahren raus
  • Gleiches gilt für Zelda A Link to the Past
  • Man kann nach dem ersten iPhone zur Welt gekommen und trotzdem jetzt strafmündig sein
  • Würde Kurt Cobain noch leben, wäre er jetzt 53
  • Leute, die 9/11 nicht miterlebt haben, sind inzwischen volljährig
  • Gleiches gilt für Leute, die nie mit D-Mark bezahlt haben
  • 9/11 ist näher an Tschernobyl als an heute
  • Wer unter 30 ist war nie im originalen Jugoslawien
  • Wer 2003 geboren ist, darf jetzt Pornos drehen
  • Der Start von Voyager 1 ist genauso nahe an heute wie an der Machtergreifung der NSDAP
  • Wer unter 16 ist, kennt keinen anderen Kanzler als Merkel
  • Die Zukunft von Zurück in die Zukunft 2 war vor 6 Jahren
  • Der Typ im Bild ist im Echtleben 70 Jahre alt.
  • Al Bundy ist sogar noch 4 Jahre älter

[1 weitere Zeile anzeigen]

>>
Nr. 52290
85 kB, 640 × 800
>>52285
>Es gibt nur einen Ernst
Mittlerweile darf man den einen, oder anderen, Finger an der Hand zum Zählen dazunehmen.
>>
Nr. 52292 Kontra
>>52290
>Wurstfinger
Lachte!
>>
Nr. 52294
>>52290
Das habe ich weder geschrieben noch gemeint.
>>
Nr. 52299
213 kB, 1484 × 1080
Das Zitat bezieht sich auf eine alte umgewandelte Paste.

>Hallo, jetzt kann ich endlich mit der Sprache rausrücken: ich bin bernd!

>nein, nicht ein bernd, der bernd…es gibt nur einen!

>du hast dich tatsächlich die ganze zeit nur mit einer person unterhalten, mit mir bilder ausgetauscht und sonst noch was gemacht. naja, meine scripte und bots haben etwas geholfen, aber so eine querschnittslähmung gibt einem viel zeit und antriebskraft.

>wenn du willst, kannst du geren weiterposten, vielleicht werde ich irgendwann eine dritt person ins board lassen.

[4 weitere Zeilen anzeigen]


Hide Nr. 50084 [Antworten]
75 kB, 200 × 243
Mathe- und Programmierernsts aufgepasst!

Ich bin gerade auf Projekt Euler gestoßen. Es werden mathematische Probleme gestellt, die von dir gelöst werden wollen! Dafür muss man Programmieren.

https://projecteuler.net/about
Die Registrierung geht schnell und braucht keine Mehl oder sowas.

Ich werde jeden Tag einen Pfosten zur Diskussion eines Problemes erstellen, bis ich nicht mehr weiterkomme :3 Die ersten Probleme sahen auf jeden Fall machbar aus. Viel Spaß!
>>
Nr. 51446
1 kB, 1 Datei
>>51436
Ich sehe schon. Mein Ansatz ist aber genau andersherum. Ich habe ja gleich zu Anfang nur pandigitale Zahlen und ich muss die zusammengesetzten darunter ausschließen.

>>50492
Du musst nicht die ganze Zahl in eine Zeile quetschen. Lass das doch Püthon übernehmen:

N = '''
731...
...450
'''.replace('\n','')


Meine Lösung ist zuerst mal genauso wie deine.

[48 weitere Zeilen anzeigen]

>>
Nr. 51712
11 kB, 350 × 315
>>50602
Protipp, wenn Ernst die Lösung selbst erarbeiten möchte: Beim „kleinen“ Triplett (3, 4, 5), das als Beispiel gegeben ist, ist 3 + 4 + 5 = 12. Stell dich doof! Wenn du nur die 12 hast, wie würdest du auf die 3, 4 und 5 kommen?

Es ist jedenfalls eine geniale Aufgabe und ohne muh Primzahlen. Kann man so weit optimieren, dass eine Million Lösungen in unter einer Sekunden gefunden werden (sagt timeit). Das geht auch für andere Zahlen als die 1000 (allerdings findet man dann nicht immer eine gültige Lösung). Dabei wird keine höhere Mathematik eingesetzt! Es läuft alles nach dem Schema „Einsetzen, ausmultiplizieren und nach xy umstellen“.

Du kannst einen Trick direkt in deinem Kode ausprobieren. Du iterierst ja über a und b. Das c ergibt sich dann aus den anderen Größen, ist also abhängig von a und b. Wenn du jetzt eine von den ersten beiden Variablen von der jeweils anderen abhängig machst, brauchst du nur über die eine iterieren und kannst dir die andere Schleife sparen. Dafür nimmst du die zwei Gleichungen aus der Aufgabe. Ich nenne Sie mal Ⅰ und Ⅱ:

Ⅰ: a² + b² = c² (Pythagoras)
Ⅱ: a + b + c = u (Umfang)

[34 weitere Zeilen anzeigen]

>>
Nr. 51757
35 kB, 200 × 208
51 kB, 1400 × 600
>>50604
Wir haben schon in >>51361 für Problem 7 Primzahlen bis 200'000 gesiebt. Jetzt einfach denselben Generator für 2 Mio. erzeugen und dann print(sum(P)) und fertig!

Das ist also auch noch nicht die Aufgabe, für die wir Bitvektoren brauchen werden. Nur, wann ist es soweit, dass unser Programm nicht mehr in den Speicher passt?

Mit sys.getsizeof können wir schon einzelne Variablen untersuchen. Um das Programm insgesamt einzuschätzen, suchen wir den maximalen Speicherverbrauch. Leider unterscheiden sich die Befehle da nach Betriebssystem:

# Linux
from resource import getrusage, RUSAGE_SELF
# hier Algorithmus einfügen
print(getrusage(RUSAGE_SELF).ru_maxrss)

[48 weitere Zeilen anzeigen]

>>
Nr. 52272
814 kB, 3759 × 2976
>>50863
>weil man viele Zigaretten rauchen muss, bis es durchgelaufen ist
Mit anderen Worten: Je schlechter der Kot, desto häufiger sind die Raucherpausen. Wozu will man da noch guten Kode schreiben ;)

>>50660
Dieses Problem bringt einfach keinen Gewinn. Die größte Einsparung, die du in deinem Programm machen kannst, ist es, die Berechnungen zu halbieren, indem du nicht nach links und rechts usw. prüfst, sondern nur nach rechts, weil du ohnehin über die gesamte Matrix läufst und Multiplikation assoziativ ist. Das wurde ja von >>50666 schon angesprochen und mehr scheint dieses Problem nicht zu bieten.


from time import time

t0 = time()
D20 = """

[64 weitere Zeilen anzeigen]


Hide Nr. 23521 [Antworten]
154 kB, 840 × 880
149 kB, 534 × 620
34 kB, 590 × 336
39 kB, 522 × 522
Alter Faden >>17311 hat Brennaus und braucht eine Auszeit, dies ist der neue Ernst Global Gaming-Faden: https://steamcommunity.com/groups/ernstglobalgaming

CSGO ist ein bisschen weniger geworden die letzten Wochen, dafür hat Ernst gestern zum ersten mal mit Ernst Raketenliga gespielt, und es hat sehr viel Spaß gemacht. Vorteil an Raketenliga: Man braucht keine feste Mannschaftsgröße, man kann mit so vielen Ernsten spielen, wie man gerade hat (allerdings nicht mehr als 4 in einer Mannschaft). Zudem gibt es auf dem Radiodiscord in letzter Zeit immer öfter Spieleströms von verschiedenen Ernsten, gerade /int/ ist hier aktiv. Auch Einzelspieler-Spiele wie Faster Than Light und Slay the Spire wurden in den letzten Monaten viel gespielt.
>>
Nr. 52188
198 kB, 1486 × 1308
>>52153
Ist doch klar: Weil seine Tastatur in >>52152 keine Hintergrundbeleuchtung hat. Jeder weiß dass man nur professionell E-Sport mit einer hintergrundbeleuchteten Tastatur betreiben kann.
>>
Nr. 52190
48 kB, 700 × 700
>>52188
>Credit Card
Ich lachte!
>>
Nr. 52195
477 kB, 1600 × 900
18,0 MB, 1280 × 720, 2:10
>>52188
>Tastatur
Oh, die anderen Ernste benutzen Tastaturen?
>>
Nr. 52196
>>52195
Ich spiele mit Lenkrad wie die Profis
https://www.youtube.com/watch?v=MLpqxJ_eRYk

Hide Nr. 41519 [Antworten]
1,2 MB, 245 × 208, 0:03
안녕 난 한국인인데 독일이 좋아 여기 독일 커뮤니티 맞냐?
>>
Nr. 41533
3 kB, 165 × 206
>>41524
>1609546760001.jpg
>>
Nr. 41547
>>41532
Das ist Koreanisch. Die Unterschiede sind ziemlich leicht zu erkennen wenn man sich ein bisschen damit beschäftigt. Chinesisch hat andere komische Zeichen und Japanisch hat die komischen chinesischen Zeichen + noch mehr komische Zeichen.

t. kein Experte auf dem Gebiet
>>
Nr. 52112
아닌데 병신아
>>
Nr. 52113
ਵੱਡੇ ਹਾਰਡ ਕੁੱਕੜ

Hide Nr. 49245 Systemkontra [Antworten]
1,2 MB, 312 × 350, 0:01
Alter Faden >>44059 geht nun auch ins Gas nach +300 Pfostierungen.

Hier geht es weiter.

Was hat Ernst erlebt, was beschäftigt ihn aktuell, was hat einen besonderen Eindruck hinterlassen? In den Faden es geht.
>>
Nr. 52070
>>52065
Pulver hält ne Weile.
>>
Nr. 52073
>>52040
Gespräch war okay, denke ich. Arbeitsaufgabe war "Hier ist ein Quelltext, was macht der, was ist der Fehler, und wie korrigiert man den Fehler?" und "Sie wollen zwischen zwei Dateiformaten, die spezifisch für diese Stelle sind, umwandeln, wie machen sie das?"

Konnte beides nicht wirklich lösen. Ich kannte die Formate nicht, also war die Frage hinfällig, und den Quelltext konnte ich zwar entschlüsseln, habe aber keinen Fehler gesehen. Dann das Gespräch selbst: Habe erstmal meine "Lösungen" vorgestellt. Das Formatumwandeln war einfacher als gedacht, als ich ein wenig Hilfe von den Interviewern bekommen habe (das sind effektiv beides json-Dateien, lassen sich also einfach ineinander umwandeln), habe die Aufgabe also so lösen können, denke ich. Den Quelltext habe ich korrekt identifiziert (obwohl ich die Sprache nicht gut konnte), und den Fehler dann auch gesehen, als ich darauf hingewiesen wurde - Lösung natürlich auch direkt parat, war eigentlich sehr simpel.

Dann das Gespräch selbst: Einige fachliche Fragen, die aber im großen und ganzen auch beantwortbar waren. Nur bei einer Frage wusste habe ich garnichts gewusst, weil ich nicht wusste, wie das genau funktioniert. Habe gesagt, dass ich nicht gerne vor Leuten spreche, wenn ich nicht gut vorbereitet bin, aber wenn ich weiß, was auf mich zu kommt, ist es kein Problem etwas gelogen, aber gut :3. Am Ende wurde ich dann noch gefragt, was ich in der Abteilung gerne machen würde, habe im Prinzip gesagt, dass mich alle angebotenen Bereiche interessieren würden.

[1 weitere Zeile anzeigen]

>>
Nr. 52075
>>52073
Kostet pfostieren neuerdings Geld? Das nächste Mal bitte mal ein live-Blog machen.
>>
Nr. 52077
219 kB, 715 × 775
728 kB, 2490 × 2048
>>52075
>Kostet pfostieren neuerdings Geld?
Das macht 4,99NG für die automatische Verlängerung ihres Goldaccounts für den Monat Mai, danke, die EC GmbH!

Hide Nr. 52041 [Antworten]
2,9 MB, 4608 × 3456
Ernst war diese Woche mit dem Zug unterwegs und musste brutal abkoten also ging er während seines Umstiegaufenthalts auf die Bahnhofstoilette. Dort gab es eine Klofrau, eine Bezahlschranke und Bild relatiert. Als ich beim scheißen darüber nachdachte ging mir langsam die Hutschnur hoch. Ich bezahle 1,50€ für eine Toilette auf einem öffentlichen Platz. Die Toilette sind völlig versifft (die Kabine war ganz okay) und dann soll ich auch noch selber den Sitz reinigen. Na jedenfalls schiss ich dann große Teile meines Stuhls auf den Sitz und pisste alles voll. Nach diesem Statement und mit dem daraus enstandenen Gefühl Deutschland wieder ein Stückchen in Richtung notwendige Katharsis gebracht zu haben, ging es mir besser.
>>
Nr. 52042
481 kB, 640 × 360, 0:04
OK. Stabil.

>ein Stückchen in Richtung notwendige Katharsis
Wohl eher Kotharsis gnihihi.
>>
Nr. 52045 Kontra
OK, Bernd

Hide Nr. 24735 [Antworten]
20,1 MB, 640 × 360, 4:08
Es kann schon sein, dass es dir nicht passt. Aber es ist die Realität, finde dich besser damit ab.

Es ist unmöglich, gegen Genzo Wakabayashi ein Tor von außerhalb des Strafraums zu erzielen.
>>
Nr. 51975
38 kB, 512 × 384
>>51974
Aber fliegen kann sie auch.
>>
Nr. 51981
49 kB, 599 × 462
Das Wort „Alkohol“ stammt vom arabischen Wort "kuhl". "Al" ist der arabische bestimmte Artikel, äquivalent zu "the" im Englischen. Wenn du also säufst bist du quasi der Kuhl.
>>
Nr. 51982
9 kB, 247 × 289
>>51981
Und was ist der Kuhl?
>>
Nr. 51990
91 kB, 1000 × 1000
>>51982
Das ist sowas wie der Babo sein.