/b/ – Passierschein A38
„Migranten müssen EC und Seine Werte akzeptieren“

Datei (max. 4)
Zurück zum
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 25 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  FLV, MP4, WEBM  
    Archive:  7Z, RAR, ZIP   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  DJVU (50 MB), EPUB, MOBI, PDF (50 MB)  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen.
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Nr. 3201 [Antworten]
38 kB, 1280 × 720
Dieser Ernst hätte gerne ein schickes Bücherregal. Da ein Designregal zu wenig Platz für den Preis bietet, muss dies entfallen ;_; s-studentenelend

Jedenfalls soll mir kein breitholziges Billy in die Wohnung, fürchterlich.
Ich habe vom Sperrmüll ein Stecksystem-Regal aus Metall oder Alu mitgenommen. Die gefallen mir von der Optik sehr gut und sie sind sogar recht preiswert. Doch einen Haken hat die ganze Sache und ich bitte um Aufklärung, ist die gerinste Tiefe, die solche Metallregale, jene für Keller und Handwerksbetrieb, besitzen, immer 30cm? Gibt es kein Bedarf für 15cm Tiefe oder lässt es sich schlichtweg nicht konstruieren ohne massiv an Stabilität einzubüßen?

Wenn Ernst eine Alternative einfällt, so benenne er sie. Wandmontage eher ungern und auch kein Holz.
>>
Nr. 3369
68 kB, 740 × 560
>>3367
>Und jetzt frage ich mich, wozu sollte man so eine vorrübergehende Bleibe mit Herzblut ausstatten, das sind doch völlig fehlgeleitete Prioritäten.
Also so wie ich es verstanden hatte ging es darum, dass sich die Leute gewundert hatten, warum man als Student überhaupt Möbel brauchen könnte. Ob da jetzt viel Herzblut reingesteckt werden sollte ist eine andere Frage, aber irgendwelche Möbel braucht man wohl schon, auch wenn man nur vorübergehend dort wohnt. Es sei denn natürlich man bezieht eine voll möblierte Wohnung, aber darum ging es ja in diesem Kontext nicht.

>>3348
>Traurige Wohnung macht traurig
Früher hätte ich vermutlich noch widersprochen, aber in den letzten Jahren habe ich auch angefangen, Wert auf solche Sachen zu legen. Nicht in dem Sinne, dass ich da viel Geld reinstecken würde, aber ich schaue schon, dass ich Dinge um mich habe, die ich ästhetisch ansprechend finde, und wenn neue Anschaffungen anstehen, habe ich inzwischen ein gutes Auge für Dinge, die mir auch dann noch gefallen, wenn sie in meiner Wohnung stehen, und nicht nur im Laden gut aussehen.
>>
Nr. 5008
>>3312
>Musikequipment würde mir spontan einfallen.

Und das willst du einfach wegschmeissen?
>>
Nr. 5011
>>5008
Was sich lohnt, kann man verkaufen. Logisch, dass ich mich nie von meinem Musikequipment trennen werde, denn a) habe ich damit immerhin einige Jahre was gemacht, eigentlich dann tatsächlich fast nur digital, aber ich wollte immer analog b) ich kann mich davon nicht trennen, weil glaube irgendwann doch was damit zu machen, dann wirklich nur analog.

Hätte ich z.B. eine PSP auf dem Dachboden gefunden, würde ich sie verkaufen.habe ich aber schon vor Jahren gemacht, vermutlich um Musikequipment davon zu kaufen
>>
Nr. 5027
101 kB, 480 × 360
>>5011
Habe mir vor ein paar Jahren eine Akustik-Gitarre zu meiner E-Gitarre gekauft, aber habe sie so gut wie nie benutzt. Jetzt steht sie im Keller rum, und selbst meine E-Gitarre habe ich nur noch 1x alle paar Monate in der Hand. Das waren schlecht investierte 300€. Kurz danach begann die Zeit, in welcher mich der Gedanke plagt, ob meine Hobbies wirklich Hobbies aus echtem Interesse sind, oder nur Maßnahmen, um die Zeit irgendwie rumzukriegen, und dabei im Grunde komplett austauschbar sind. Eine Antwort habe ich noch nicht gefunden.

Nr. 733 [Antworten]
1,5 MB, 4896 × 3264
907 kB, 1920 × 1200
314 kB, 1600 × 1200
92 kB, 481 × 724
Sag, Ernst, was ist deiner Meinung nach das beste Verkehrsmittel um durch die Stadt zu kommen? Mit dem persönlichen Pkw ist es jedenfalls Krebs und mit kleinen Rollern macht es auch keinen Spaß. Vielleicht mit stärkeren Rollern? Oder doch lieber mit der S-Bahn?
>>
Nr. 4660
>>4576
>wobei ich finde, dass Nachtfahrten mit dem Auto sehr entspannend sein können (so lange man nicht übermüdet ist). Kaum Verkehr, man kann in Ruhe seine Musik hören und durch die Landschaft cruisen, das macht schon Spaß.
Ja, mit dem Auto :3 Mit dem Rad auch wenn es nicht zu kühl ist und man langsam dahinfahren kann. Motorrad ist schon was anderes wie ich jetzt feststellen durfte.

>>4582
gnihihi
Mal schauen.
>>
Nr. 5016
109 kB, 1062 × 1200
Hab gewichst bestanden!
>>
Nr. 5017
524 kB, 480 × 270, 0:01
>>5016
Glückwunsch, Ernst. Wird heute gefeiert? Saufen mit den Kumpels, oder alleine die Familienpizza weghauen? Und hast du eigentlich schon ein eigenes Moped? Spätestens jetzt würde es ja Zeit. Entschuldige, falls du die Frage schon beantwortet hattest im Faden, aber ich habe ihn jetzt nicht noch mal komplett gelesen nach so langer Zeit.
>>
Nr. 5023
>>5017
Ich war heute Pokern mit ner Bekannten und morgen ist ne Radtour mit nem Kumpel angesagt, also jein.

Natürlich habe ich noch keine Maschine, konnte ich ja schlecht was mit anfangen. Und ja, wird Zeit.

Nr. 4713 [Antworten]
50 kB, 700 × 466
So Ernst, demnächst steht bei mir Urlaub auf dem Plan und ich würde gerne mal wieder raus aus Deutschland. Am liebsten wären mir Sonne und Strand. Mein Problem besteht jedoch darin, dass ich alleine verreise. Würde mich in einer seelenlosen Bettenburg wohl verloren fühlen, aber vielleicht ist sowas auch genau richtig um unbemerkt zu bleiben? Grundsätzlich wünsche ich mir im Urlaub nämlich meine Ruhe. Drinbevor: Mit dem Wohnmobil durch Neuseeland.

Gibt es hier Ernste, die bereits Erfahrungen auf diesem Gebiet haben?

Kurzfassung: Ernst muss alleine in den Urlaub und zwar für eine Woche, Ende Juni. Preis ist egal.
>>
Nr. 4989
>>4983
Ach Bernst. Warum stört es dich was ich hinter verschlossener Türe mache?
>>
Nr. 5005
>>4989
Weil du deine seelische/spirituelle Verderbtheit (nichts anderes ist deine Omafickerei) hinaus in die Welt trägst.
Das muss nichtmal absichtlich passieren.
>>
Nr. 5006
>>5005
Mulle und Körper inkl. Titten waren noch ziemlich gut in Schuss.
>>
Nr. 5013
>>4713

Dieser Bernst hier macht immer, seit er komplett arreine ist (2017/18) Wanderurlaube auf Fernwanderwegen mit Zelt und ganzer Ausrüstung oder Backpackerreisen in exotische Länder. Wird beides eigentlich nie langweilig.
So am Strand liegen könnte er nicht mehr als einen Tag. Auch würde er sich ständig beobachtet fühlen. Ich beobachte die anderen Leute ja auch....

Nr. 4580 [Antworten]
7 kB, 164 × 231
Harro Ernst!!!

Kohlchan ist mal wieder unten. Hoffe Asyl für uns ist okeh.
Danke Frankfurter Rundschau.
>>
Nr. 4992
Tschüss Ernst, es war wirklich wieder sehr schön bei dir :3

Bis zum nächsten Mal!
LG Brent
>>
Nr. 4994 Kontra
>>4991
Bin ich ok mit uezs
>>
Nr. 5007
>>4915
Wirkliche Hartkernnazis und Rechtsesoteriker haben mich nie auf KC gestört. Ich habe sogar ganz gerne die Textwände von Kaguya-Bernd gelesen. Mir gehen nur die AfD-Spastis auf den Sack, die jeden Tag die selbe Grütze abladen, weil sie auf Gesichtsbuch dafür paniert wurden und sich daher woanders mitteilen müssen. Wenn man dann auch noch /bus/ konsequent von /b/ verbannen würde, käme man vielleicht wieder auf einen Stand wie man ihn um 2010 hatte. Es wäre so schön.
>>
Nr. 5012
175 kB, 533 × 618
Kadse schon wieder dood

Nr. 4966 [Antworten]
15 kB, 680 × 340
>>
Nr. 4982
>>4980
Nein, auch nach stundenlangem lutschen schmeckt Putins Penis zitronig frisch.
#Ehre
#Nohetero
>>
Nr. 4985
49 kB, 571 × 572
>>
Nr. 4995 Kontra
>>4985
Kek
>>
Nr. 5001
>>4985
Und selbst auf diesem Bild schaut er einfach nur Bosshaft aus. Würde wieder lutschen und mit seiner romantischen Explosion gurgeln wollen.

Nr. 4661 [Antworten]
140 kB, 922 × 1280
Hallo Ernst,
Ich möchte schnell Deutsch lernen.
Könntest du mir ein paar Materialien und Tipps geben, wie man eine Sprache lernt?
>>
Nr. 4677
>>4661
>Tipps geben, wie man eine Sprache lernt

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man eine Sprache nur dann wirklich lernt, wenn man ständig mit ihr in Kontakt ist. Besonders bei einer Sprache wie Deutsch ist das wichtig. Deutsch ist voller Ausnahmen zur Regel und allein die Sache mit den Artikeln (also auch die Deklination von Substantiven) ist furchtbar. Meine Exfreundin war Italienerin, hat einen Doktor in Germanistik und spricht seit 20 Jahren Deutsch. Trotzdem hat sie noch manchmal Fehler gemacht. Einfach hartnäckig bleiben. Auf Ernstchan mitlesen und schreiben ist bestimmt keine schlechte Idee.
Auch, ließ Bücher, die Du in deiner Muttersprache schon kennst, noch mal auf Deutsch. Schau Filme auf Deutsch mit deutschen Untertiteln.
>>
Nr. 4711
33 kB, 570 × 383
>>4677
>Meine Exfreundin war Italienerin, hat einen Doktor in Germanistik und spricht seit 20 Jahren Deutsch. Trotzdem hat sie noch manchmal Fehler gemacht.
Mir fällt dabei immer auf, dass kaum jemand sich für diese Fehler interessiert, außer die Leute selbst. Klar hat man den Ehrgeiz, die neue Sprache möglichst perfekt zu sprechen, aber in Wirklichkeit ist das nicht relevant. Wichtiger ist, dass man flüssig sprechen kann. Ernst hat z.B. mit Englisch das Problem, dass er alles lesen und auch ganz gut schreiben kann, aber er spricht es nicht gut, weil er es fast nie machen muss. Dann fehlen ihm beim Sprechen die Worte. Wenn er dieselben Worte hört, versteht er sie, aber beim Sprechen fallen sie ihm nicht ein. Da musste Ernst seine gefühlte Sprachkompetenz schon mehrfach nach unten korrigieren.
>>
Nr. 4851 Kontra
Einfach so weiter machen wie im OP, zwinge dich in Situationen, in denen du Deutsch zwingend brauchst. Die Notwendigkeit ist die Mutter aller Errungenschaften. Filme und Bücher sind zu passiv, sie involvieren dich nicht.
>>
Nr. 4998
>>4851
Ernst hat mal ein paar Jahre in Italien gelebt und dachte sich, weil die Italiener ja überhaupt kein Englisch Können, würde das Italienisch von allein kommen.
Aber 90 % der Alltagssituationen meisterst Du problemlos mit Sprachniveau B1, die Notwendigkeit mehr zu lernen kommt so gut wie nie. Da muss man sich schon auf seinen Hosenboden setzen und es wirklich wollen.

meine 2 Pfennig

Nr. 4866 [Antworten]
45 kB, 450 × 337
464 kB, 890 × 805
Zitat aus Pflasterstrand Nr. 21:
>Letztes Jahr hat mich ein 6jähriges Genossenmädchen verführt. Es war eines der schönsten und sprachlosesten Erlebnisse, die ich je hatte. Vielleicht war es so schön, weil es so sprachlos war. Ich hielt diese Sprachlosigkeit aber schon wieder nicht aus und konnte mich danach nicht mehr zu ihr verhalten. Es war das einzige Mal, wo es mir nicht zu früh kam.
Findet Ernst sowas gut?
>>
Nr. 4892
>>4890
Du hast gesagt, du findest das geil. Also bist du ein Kinderschänder.
>>
Nr. 4894
>>4892
Sicher, Bernd, sicher.
>>
Nr. 4979
>>4892
Mit dem Denken hast du's nicht so, oder?
>>
Nr. 4986
44 kB, 565 × 392

Nr. 4934 [Antworten]
1,9 MB, 1920 × 2560
1,9 MB, 2560 × 1920
Frisch, gesund und lecker!
Und du so?
>>
Nr. 4963
6 kB, 387 × 429
>>4934
>>4960
Armes Berndi. Hoffe es geht dir bald besser und du kannst wieder kochen.
Bis dahin guten Appetit und alles Gute, gute Besserung!
>>
Nr. 4965
Nudeln mit Ketchup. Hast du mal aufn Tacho geschaut.
>>
Nr. 4967
>>4960
> Meine rechte Pfote ist geschient

Man soll eben aufhören mit dem Reibi wenn die Sehnen anfangen zu schmerzen.

Nr. 4834 [Antworten]
6 kB, 300 × 168
>nicht wählen gehen
>nicht in die Kirche gehen
>Geschirr und Wäsche waschen
>Mäkkes oder Bürgerkönig
>nicht auf KC lauern
>mich in den Schlaf weinen
>>
Nr. 4849
Kohlkanal wieder oben!
>>
Nr. 4861
>>4849
Und wieder unten. Sieht mir sehr nach DDos aus. Da ist wohl jemand mett wegen der beschissenen neuen Weichware.
>>
Nr. 4871
>>4847
>Bohnen
Welche?
>>
Nr. 4997 Kontra
27 kB, 477 × 352
>>4861
Läuft ja Top auf eurem Brett.

Nr. 721 [Antworten]
40 kB, 820 × 312
Wo sehen Sie sich denn in 5 Jahren, Herr Ernst?
>>
Nr. 4770
285 kB, 480 × 262, 0:06
Ernst mit 10: Wenn ich mal 20 bin, dann habe ich mein Abi, Führerschein und ein süßes GF!
Ernst mit 20: Ich habe Abi und Führerschein, aber kein GF. Wenn ich mal 30 bin, dann habe ich mein MINT-Diplom, einen guten Dschob und GF!
Ernst mit 30: Ich habe mein MINT-Diplom und einen guten Dschob, aber immer noch kein GF. Wenn ich mal 40 bin, dann wohne ich in einem eigenen Haus mit Garten, mit GF und 2 Kindern
Ernst mit 40: Video relatiert.
>>
Nr. 4773
>>4770
Ernst mit 40: All die jungen Köder können sich bei älteren Zuckerpapas um die 50 kaum zurückhalten!11
>>
Nr. 4774 Kontra
997 kB, 1994 × 988
>>4767
Fühlt wie letztes Jahr. Die Zeit wirkt lähmend. Warten auf den Tod.
>>
Nr. 4825
>>721
Ich hoffe in 5 Jahre zumindest diese Frage für die nächsten 5 beantworten zu können. Aber wahrscheinlich eher nicht. Leben ist mühsam.