/b/ – Passierschein A38
„Migranten müssen EC und Seine Werte akzeptieren“

Jetzt in Radio Ernstiwan:


Hail Odin! von Christenklatscher666

M3U - XSPF


Datei (max. 4)
Zurück zum
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 25 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  FLV, MP4, WEBM  
    Archive:  7Z, RAR, ZIP   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  DJVU (50 MB), EPUB, MOBI, PDF (50 MB)  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen.
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Nr. 27450
114 kB, 900 × 1200
Na, Ernst? Verlasse Gebäude angucken. Ist das was für dich? Ich mache es leider nur weniger als die Hälfte, als ich es gerne hätte. Aber wenn ich mal draußen bin, dann schreibe ich mir den einen oder anderen Ort und die Adresse auf, um potenziell den später mal zu erkunden.

Und anderen dabei in Videos zuzusehen ist auch nicht schlecht. Shieys Kanal ist der Beste. Ich mag auch seine Art, im Gegensatz zu Deutschen, die alle leider auf die eine oder andere Art Eigenschaften haben, die ich nicht mag. Entweder kringelige Kiddies zu sein, ein wirklich haaresträubendes Denglisch zu sprechen oder Unterschichtler sein.
>>
Nr. 27453
45 kB, 610 × 615
Ziemlich kühles Hobby. Ernst selbst ist leider ein fauler Hund und hängt meistens nur im Wald rum wenn er rausgeht, aber interessant findet er das trotzdem und würde sich über Erfahrungsberichte oder gute Röhrenvideos dazu freuen. Den angesprochenen Kanal wird er sich gleich mal anschauen.

Wir hatten sogar mal einen inhaltlich entfernt verwandten Faden über Trainhopping, der hat mir auch gut gefallen: >>21074
>>
Nr. 27456
Ja, hat Ernst immer gerne gemacht, kann mich nicht an alle Orte erinnern in meinem Leben, habe es schon als Zehnalter gemocht. Bin auch mehr als einmal ein Baugerüst hochgeklettert und auf Dach gesessen/standen. Allerdings verfolge ich das nicht aktiv, es war immer Zufall.
Shiey ist mir zu oft selbst im Bild um ehrlich zu sein.
>>27453
Mit GIFAS (Poison) zusammen ist Shiey ja unterwegs gewesen und GIFAS macht einfach die besseren Videos, aber sowas von!
https://www.youtube.com/channel/UC8iPVSFr42KUFf8DKsmnvSw/videos
>>
Nr. 27462
124 kB, 910 × 607
>>27456
>kann mich nicht an alle Orte erinnern in meinem Leben
Das erinnert Ernst daran, dass er als Kind mit seinen Freunden eine alte Fabrik erkundet hat. War kühl, da lag noch viel Schutt rum, und ein paar alte Maschinen standen auch noch da. Wie ein großer Abenteuerspielplatz, es gab viel zum Rumklettern, und ein bisschen gefährlich war es sicher auch. Und wir mussten immer aufpassen, dass wir nicht erwischt werden, der Legende nach gab es da einen Aufpasser, der dort schon Leute rausgeworfen hat. Aber wir hatten nie Probleme, und wir hatten immer Spaß.
>>
Nr. 27496
14,6 MB, 854 × 480, 1:45
Ich habe mir jetzt ein paar Videos von shiey angesehen, die sind echt gut. Habe mir das Bunkervideo, die versunkene Industrieanlage und die Tunnel unter Kiew angeschaut, alle sehr unterhaltsam, und man sieht viele Orte, die zu einer Zivilisation gehören, aber die man sonst nie zu Gesicht bekommt. Das finde ich extrem interessant, um einen vollständigen Blick darauf zu bekommen, wie Zivilisation und die Menschheit funktioniert. Auch: Gerne meer solche Fäden über obskure Hobbies, Randphänomene und seltene Blickwinkel, das haben wir auf EC noch viel zu wenig!

Bonker: https://youtube.com/watch?v=sKWFx0QAW2w
Industrieanlage: https://youtube.com/watch?v=DETbqS1RZnE
Tunnel: https://youtube.com/watch?v=8aAEwFM_V3o

Ich würde auch gerne ein paar von den anderen Kanälen testen, bei denen OP meine, dass sie nicht so gut sind. Kann OP Elfen liefern? Habe auch, zugegeben in der Hoffnung auf reißerische Enthüllungen, ein Video namens "The truth about shiey" gesehen, wo es dann doch nicht um reißerische Enthüllungen ging, aber dafür kam Video relatierter Monolog von ihm vor. Da muss ich schon sagen, dass eine lange Kette von Sätzen noch kein Argument macht. Dass er sich in der Einsamkeit der Höhe sicher fühlt kann ich gut nachvollziehen, soweit okeh. Aber zu behaupten, dass Kritik an der Gefährlichkeit seiner Kletterei invalide ist weil sie für ihn eine sicherheitsstiftende Routine ist, genau wie für den Durchschnittsmenschen sein Durchschnittsleben Routine ist, und das die Anmerkung, dass das, was er da macht, gefährlich ist, somit irgendwie bigott wäre, ist einfach Käse. Ich meine wie offensichtlich muss etwas gefährlich sein, damit man es sich eingesteht? Das erinnert mich an die Liste mit den Todesberichten von diesen Fluganzugs-Plattformspringern, da waren auch immer die Kommentare von den Kollegen dabei:
>Jaa, er war so erfahren, er hätte wissen müssen, dass man bei diesen Bedingungen nicht springen darf
>Jaa, er hat einen schweren Fehler gemacht, das darf einem Springer seines Kalibers nicht passieren
>Jaa, das war jetzt aber eine Kombination aus extrem unglücklichen Umständen
Nicht sicher ob die das brauchen um sich weniger Scheiße zu fühlen bei dem was sie machen, aber man könnte sich ja auch einfach eingestehen, dass solche Aktionen gefährlich sein können, und nicht wie shiey einen 100 Sekunden langen "Nein, Du"-Monolog aus dem Arsch ziehen. Auch:
>without suggesting a safer model for my climbs, you show that your intention is not to critique, but to defend your own safety, because you are insecure
Leider nein, leider gar nicht. An der Stelle wird es offensichtlich, auf welch dünnem Eis er rhetorisch wandert. Es ist nicht die Aufgabe seiner Zuschauer, bessere Wege vorzuschlagen, und diese argumentative Brücke vom Hinweis auf die Gefahren des Freikletterns darauf zu schließen, dass die Zuschauer nur unsicher sind und ihre eigene Lebensphilosophie verteidigen, ist mehr als dünn. Aber gut, er ist ja auch noch jung (Anfang 20 haben sie im Video gesagt), da reagiert man halt noch sensibel auf Kritik an der eigenen Person, die ja noch in der Entwicklung ist, das lasse ich ihm daher locker durchgehen. Außerdem schaue ich die Videos ja nicht wegen seines Weltbilds oder dem argumentativen Unterbau seines Tuns. Musste aber trotzdem deshalb rangieren, weil es meine Arschberger-Johannisse geraschelt hat :3 Wer das volle Video sehe will: https://youtube.com/watch?v=8WHREQB94fs
>>
Nr. 27497
>>27496
Ich glaube, was mich an shiey stört ist eben diese Hervorkehrung der Lebensphilosophie. Keine Frage, was er da erkundet und tut ist auf eine Art beneidenswert, aber mir wäre lieber, er würde das nicht so lebensstilmäßig überkommentieren, stattdessen lieber wie GIFAS mit interessanten Hintergrundinformationen und dergleichen bereichern.

>Gerne meer solche Fäden über obskure Hobbies, Randphänomene und seltene Blickwinkel, das haben wir auf EC noch viel zu wenig!

Kann mich dem nur anschließen, Ernst wüsste aber nicht, welche Fäden er eröffnen sollte, dabei beschäftigt er sich schon mit eher abseitigen Dingen. Logistik wäre so etwas, dass ihn fasziniert, aber von dem er nun auch nicht so viel weiß. Infrastruktur z.B., wie sie in solchen Videos irgendwie auch gezeigt wird, kann man da direkt anschließen, Orte die nie jemand sieht, ausser er arbeitet da.
>>
Nr. 27518
91 kB, 495 × 495
>>27497
>stattdessen lieber wie GIFAS mit interessanten Hintergrundinformationen und dergleichen bereichern.
Ich finde diesen GIFAS nirgends, weder auf der Röhre noch per Gurgel. Kannst du einen Elfen liefern?
>>
Nr. 27524
>>27518
Elfe zum Kanal in diesem Pfosten >>27456 GIFGAS, en Buchstabe habe ich vergessen.
>>
Nr. 27526 Kontra
179 kB, 700 × 600
>>27524
Oh snäb, ich bin wirklich blind. wer den Faden lesen kann ist klar im Vorteil. Danke, werde schauen und berichten.
>>
Nr. 27545
184 kB, 1024 × 680
Ernst hat sich heute in die Sonne gesetzt, um genauer zu sein an die Bahnschienen. Dort steht ein kleines Häuschen, dessen Konstruktion auch Sitzmöglichkeiten bietet. Es ist verschlossen und verlassen, durch das Fenster konnte Ernst noch technisches Gerät erkennen, welches so 1970er-90er sein dürfte, also es ist bereits Elektronik gewesen, ich weiß nicht, wie lang die Bahn analog gearbeitet hat. Die Züge sind zwischen 7 und 20m an mir vorbei gefahren. Selbst eine V100 ja, die lok ist sehr bekannt, ich habe ihren namen mal herausgefunden und ihn mir gemerkt hat mit Besatzung rangiert einer vorne/seitlich auf/an der Lok stehend, aber die Leute auf der Lok haben mich gesehen und überhaupt nicht rangiert, sondern mich da sitzen lassen wie gesagt, selbst ein ICE ist ein paar Meter neben mir vorbeigeschlichen, anscheinenden war ich weit genug weg und sah weder nach Selbstmörder noch Terrorist aus (habe gelesen).
>>
Nr. 27650
19 kB, 229 × 171
Habe mir 2 GIFGAS-Videos angeschaut, aber der macht ja wirklich nur Zugspringen wie es aussieht. Die Videos sind schon gut, aber ich persönlich finde urbanes Erkunden interessanter. Habe mir dann ein Video aus den Vorschlägen angesehen von "Abandoned Explorer" wie sie in Tschernobyl in Reaktor 5 (der nie fertig gebaut worden ist) reingegangen sind. Der Reaktor war interessant, aber den Typ selbst fand ich nicht so gut, auch war das Video ein wenig auf reißerisch gemacht, zumindest Titel und Beschreibung. Sah fast aus wie eine Werbeanzeige.

Falls jemand noch gute Erkundungsvideos-/kanäle hat würde ich mich darüber freuen.

https://youtube.com/channel/UCjn8bDuukMsi0tAzSSVTyNQ
>>
Nr. 41155
37 kB, 660 × 500
Rettungsstoß!

Es gibt ein paar neue Shiey-Videos: Ein fast 2 Stunden langes Video über Bosnien-Herzegowina, und 2 Videos über Geisterstädte in Italien und Spanien. Das Italien-Video wird Ernst sich jetzt anschauen: https://youtube.com/watch?v=8OAKNxl2Jmw
>>
Nr. 41193
>>27456
Lustig, habe mir gerade vorgestern auch wieder GIFGAS reingezogen. https://www.youtube.com/watch?v=iQ8pgvXfqZA relativ frisch und dann beginnt er tatsächlich noch in Österreich. Sie versuchen es am Anfang in Lambach im Yard, wo sie nachher sind und den Train catchen weiß ich leider nicht. Irgendwann mach ich das auch noch Ernst. Es muss geschehen. RIP STOBE!
>>
Nr. 41196
304 kB, 1279 × 719
323 kB, 1279 × 719
256 kB, 1279 × 719
65 kB, 500 × 637
Italien-Video war sehr gut, würde wieder schauen. Schön unaufgeregt, kein Stress, keine Verfolger, keine gefährlichen Schächte, einfach nur schöne Landschaft und leergeräumte Häuser.

>>41193
>und dann beginnt er tatsächlich noch in Österreich
Exotische Wildnis ist eben anziehend für Zughüpfer :DD
>>
Nr. 41208
>>41196
Fossa, Abruzzien
>>
Nr. 41235
24 kB, 410 × 364
>>41208
>Fossa, Abruzzien
In meinem Kopf klingt das wie eine Beleidigung. Ich kann es nur schwer festmachen, es ist wie eine Mischung aus Fresse, Fotze, abziehen, abrotzen, abrauschen oder so, mit einem Schuss Dialekt drin. Also wie "Zisch ab, Fotze".
>>
Nr. 41236 Kontra
72 kB, 485 × 409
>>41235
Ein bisschen "Vorsicht" und "Brunzen" steckt phonetisch auch noch mit drin.
>>
Nr. 48615
17 kB, 480 × 360
Anlässlich des Vaporwave-Ströms im Radio neulich ist Ernst der Gedanke gekommen dass urbane Erkundung und Vaporwave Gemeinsamkeiten haben. Beides hat die Romantik vergangener Dinge als zentrales Thema, wobei urbane Erkundung vielleicht noch weiter gefasst ist, da es nicht nur vergangene, sondern auch schwer zugängliche Objekte betrifft. Bei beidem hat man aber das Gefühl in eine einstmals belebte Welt einzutauchen, welche heute nur noch eine leere Hülle ist. Es erinnert einen daran dass alles im Leben vergänglich ist.
>>
Nr. 50088
275 kB, 722 × 900
Ernst hat sich heute zufällig einige Videos von shiey angeschaut und sich dann an diesen Faden erinnert. Die Videos sind echt interessant und schön, außerdem hat Ernst sich auch schonmal ein wenig auf einem örtlichen vergangenem Militärgelände herumgetrieben. Der nächste interessante Ort, der gesehen wird, wird erkundet. :3
>>
Nr. 50103
659 kB, 2048 × 1536
396 kB, 1536 × 2048
349 kB, 1536 × 2048
342 kB, 2048 × 1536
>>50088
Gut, dass du den Faden gestoßen hast, sonst hätte dieser Ernst glatt vergessen ein paar Bilder von seiner letzten Erkundung zu pfostieren.
Ich war auf einem Gelände von einer Firma, die Lack herstellt. Dürfte sie noch immer tun nur mittlerweile an einem anderen Ort. Das Besondere war, dass auf dem Gelände nicht nur Fabrikshallen waren, sondern auch ein Wohnhaus und ein fickendes Mausoleum.
>>
Nr. 50104
670 kB, 1536 × 2048
544 kB, 2048 × 1536
465 kB, 2048 × 1536
545 kB, 2048 × 1536
>>
Nr. 50105
495 kB, 2048 × 1536
577 kB, 2048 × 1536
777 kB, 1536 × 2048
503 kB, 1536 × 2048
>>
Nr. 50113
Ernsts Bekannte ist Notärztin und erzählte mir von einem neuerlichen Einsatz. Sie wurde zu einem verlassenen Gebäude am Rand der Stadt (Industriegebiet, Puffs, wissenschon) gerufen, männlich, Mitte 60, Kreislaufstillstand. Da war halt ein erforener Penner, den irgendwelche Kinder gefunden haben. Nachdem klar war, dass der Typ mausetot war und die Bullizei vor Ort war, wurden die Kinder (20-25, aber mental wohl Teenager) befragt, was sie denn da überhaupt verloren hätten. "Örben Explorahs" war die einhellige Erklärung. Naja, kriegen jetzt halt auch noch 1 Anzeige wegen Hausfriedensbruch (die zu 99% eh fallen gelassen wird, aber hoffentlich scheißen sich diese Pisser ordentlich ein bis dahin).
>>
Nr. 50115
>>50104
>Saugstelle
:-----DD
>>
Nr. 50116
36 kB, 653 × 491
>>50088
Schön dass der Faden Fahrt aufnimmt :3

>>50103
>>50104
>>50105
Schöne Fotos, erstaunlich dass eine Lackfabrik einen Kronleuchter hat, vor allem weil der Raum wie eine Kücke aussieht. Und Bild 4 im ersten Pfosten sieht auch ziemlich nobel aus. Zum Triforce hat es leider nicht ganz gereicht.
>Saugstelle
iksdeh