/b/ – Passierschein A38
„Migranten müssen EC und Seine Werte akzeptieren“

Jetzt in Radio Ernstiwan:


Sabaton ballat - danach Wunschkonzert von Vatertagsströmfestspiele

M3U - XSPF


Bühne 2 | Technosaufimusik von Bernd67

Online player

M3U - XSPF


Hail Odin! von Christenklatscher666

M3U - XSPF


This stream is online for testing purposes! von Future Retro Revolution

M3U - XSPF


Datei (max. 4)
Zurück zum
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 25 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  FLV, MP4, WEBM  
    Archive:  7Z, RAR, ZIP   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  DJVU (50 MB), EPUB, MOBI, PDF (50 MB)  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen.
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Nr. 40400 Systemkontra
74 kB, 698 × 576
Alter Faden >>37637 ab jetzt Retro, das ist der Heute-Faden.

Dies ist der Heute-Faden. Was hat Ernst heute gemacht oder gesehen, und welche Gedanken möchte er mit Ernst teilen?
>>
Nr. 40401
102 kB, 934 × 934
Ernst war die letzten 2 Tage auf der Weide nur mit kritischen Fehlern beschäftigt, dementsprechend war so viel Stress dass die Zeit wie im Flug verging, und er ist jetzt ziemlich Matsch in der Birne. In seinem Kopf ist gerade Montag Abend, aber in Wirklichkeit ist morgen schon Mittwoch. Immerhin etwas Positives an der Sache.
>>
Nr. 40402
Ernst ist die letzten Tage nur am Hin- und Herfahren und irgendwelchen Mist machen weil er halt gerade verfügbar ist.

Ernst HASST Autofahren und, was ihm gerade klarwurde, hasst das Gefühl "unterwegs" zu sein, außerhalb der eigenen vier Wände auf irgendwas zu warten, ständig irgendeinen Rucksack oder Koffer packen zu müssen, bzw. dabeizuhaben; für sowas ist er einfach nicht gemacht. Und ihn stresst das, gewaltig. Im Moment hasst er alles und jeden.
>>
Nr. 40404
>>40402
>Ernst HASST Autofahren

warum das den? Zu stressig oder nervig? Ernst ist schon aufgefallen, dass die Verkehrsdichte enorme zugenommen hat. Fast überall nur noch Staus usw.
>>
Nr. 40405
>>40404
Hauptsächlich wegen der anderen Autofahrer, also ja, Verkehr. Es gibt beim Autofahren eigentlich nur zwei Regeln, die man immer beachten sollte:

  1. Nirgendwo dranstoßen
  2. Der Verkehr MUSS FLIESSEN
Wenn man sich streng an diese beiden Regeln hät, ergibt sich alles andere von selbst. Nur leider sind die meisten Leute zu behindert, um etwa an einer Ampel (wo es sich schon hunderte Meter zurückstaut) zügig anzufahren, sodass man für einen Weg, für den man normalerweise zwei Minuten braucht, plötzlich über zehn braucht.
Dazu relatiert scheinen die Stadt-/Verkehrsplaner bei Ernst in der Gegend aktuell ausnehmlich behindert zu sein.
>>
Nr. 40406
>>40405
Das schönste sind Fahrbahnverengungen und das Reißverschlußprinzip. Das funktioniert nie und so kommt es bei einer schon von Affen einfach erlernbaren Aufgabe zu endlosen Rückstauungen, da die Primaten am Lenkrad natürlich schon Hunderte Meter vorher in die andere Spur wechseln müssen.
>>
Nr. 40407
>>40406
>hunderte Meter vorher
Du meinst wo die Lücken noch groß genug sind dass man meist nichtmal bremsen muss?
Oder bist du einer von denen, die bis ganz nach vorne fahren und dann anhalten, sodass irgendjemand zum Stillstand kommen muss, um dich reinzulassen, sodass der Stau überhaupt entsteht?
>>
Nr. 40408
>>40407
Der Stau entsteht, weil sich die Denkbefreiten schon hunderte Meter vorher reindrücken, wenn sowieso schon alles steht und damit den Rückstau auf der verbleibenden Fahrspur endlos verlängern. Natürlich fahre ich dann auf der immer lichter werdenden Spur ganz nach vorn und setze mich rein. Es gibt keine Lücken im noch fahrenden Verkehr. Wenn so wenig Fahrzeuge unterwegs sind gibt es keine Probleme. Wenn aber vorher reingedrängelt wird, werden Fahrzeuge stetig ausgebremst und es kommt zwangsläufig zur Verdichtung und schließlich Stau.
>>
Nr. 40409
>>40408
Ach, wir reden hier schon von später. Jo, dann passt das.
>>
Nr. 40411
>Trinke Mate
>Installiere Mate
>Trinke Mate
>>
Nr. 40412
Ernst fährt selten Auto, daher macht ihm das schon Spaß, allerdings nicht zu den Hauptverkehrszeiten. Im Wohngebiet ist es der Krebs, weil überall alles vollgeparkt ist und man ständig umständlich dem Gegenverkehr ausweichen muss, und auf den größeren Straßen staut es sich überall. Selbst mit dem Fahrrad muss Ernst im Wohngebiet manchmal auf Autos warten die einparken, ausparken, oder aneinander vorbei manövrieren, so lange dauert das. Kann schon verstehen dass man da abgenervt ist als Fahrer.
>>
Nr. 40413 Kontra
>>40412
Am schlimmsten sind dann immer diese Radfahrer, die aus dem Nichts einfach vor die Karre fahren, wenn man gerade ausparken will :^)

Aber ganz im Ernst: Würde Ernst kein Auto brauchen, würde er ganz ernsthaft nicht mehr Auto fahren.
Der Verkehr war schon vor 15 Jahren schlimm, aber es wird immer unerträglicher. Wenn Ernst an der Macht wäre, würde er für beginnend nächstes Jahr eine allgemeine Führerscheinerneuerung anordnen, wo dann alle.jpg Führerscheininhaber nochmal eine theoretische und praktische Prüfung absolvieren müssen, allerdings auf einem anständigen Niveau. Und wer durchfällt, kriegt halt den Lappen abgenommen, Punkt. Du hattest mindestens ein Jahr Zeit, besser Auto zu fahren und hast dennoch versagt. Selber Schuld. In ein paar Jahren wäre dann die Verkehrslage für alle angenehmer, egal wie. Dann würde Ernst vielleicht auch Menschen im Allgemeinen und Autofahrer im Speziellen nicht mehr so hassen.

Säge weil /fefe/-Niveau
>>
Nr. 40424
>>40405
Ernst, du klingst ziemlich frustriert/gestresst, was das Autofahren angeht. Stimme aber zu, dass gerade an der Ampel die Leute sehr zögerlich anfahren (weil sie wohl alle am Handlich kleben). Generell kann ein Großteil der Autofahrer nicht richtig fahren bzw. schaut wohl nur auf sich.

>>40412
>>40413
Ernst hat sein Auto vor langer Zeit verkauft. Aufgrund von Heimbüro braucht Ernst kein Auto. Mit dem Rad kommt er deutlich entspannter hin und zurück (es sei den, ein Auto/LKW übersieht Ernst wieder), spart sich sogar die unendliche Parkplatz-Suche.

Seit Jahren propagiert Ernst seines Stadt zwar, dass man eine Fahrradstadt werden will, sinnvoller Neuerungen oder mehr Sicherheit gibt es aber nicht. Man müsste den Autos dann ja auch Platz wegnehmen und nicht nur überflüssigen Parkraum
>>
Nr. 40426
20 kB, 365 × 223
In diesen Tagen ist die sogenannte GDQ-Wende. Das ist der Tag an dem der letzte GDQ genauso lange her ist wie es noch dauert bis der Nächste beginnt. Heute wird also auch die Uhr umgestellt von vorwärts auf rückwärts, und wenn sie wieder bei 0 ist, dann ist GDQ.
>>
Nr. 40521 Kontra
Ernst hier, der sich unlängst über Autofahrer beschwert hat.
Heute war er selber so einer und er fühlt sich richtig schlecht dabei.
Kurz zur Situation:

T-Kreuzung aus Nebenstraße auf Hauptstraße (nicht abknickend). Bekanntermaßen ist der von rechts kommende Verkehr schlecht einsehbar, weshalb da ein Spiegel hängt.
Ernst muss kurz warten, weil von rechts noch Verkehr kommt. Als diese Autos vorbei sind, zieht er raus. Als er seine Fahrspur erreicht hat, fällt ihm auf, dass er zu keinem Zeitpunkt nach links geschaut hat.
ZU KEINEM ZEITPUNKT! WIE DAS LETZTE ARSCHLOCH!
Zum Glück war das Auto, das da kam, noch weit genug weg, dass es von außen niemanden aufgefallen ist, weil in der Gegen öfter mal Leute recht knapp (obwohl das glaub SO knapp garnicht war) rausfahren.
Ernst hatte dann kurz Puls, weil er einfach nur riesigen Glück hatte, dass ihm da niemand in die Seite geballert ist. Sowas kann und darf einfach nicht passieren. Ernst schiebt es auf die Tatsache, dass er zu dem Zeitpunkt den ganzen Tag weder was gegessen noch getrunken hatte. Dennoch, selbst halb verhungert und verdurstet sollte er noch in der Lage sein, nach beiden Seiten zu schauen.
Das sind dann die Sachen, die einen noch längere Zeit verfolgen. Nachher im Bett kommen dann bestimmt die "was wäre wenn"-Szenarien. Ernst hält sich immernoch für einen recht guten Autofahrer, aber solche Situationen zeigen, wieviel besser er noch werden kann.
>>
Nr. 40523
593 kB, 2048 × 2036
Ernst hat eben einen Rest schwarzen Tee getrunken der mit Beutel drin seit 2 Stunden gezogen hat. Ich weiß gar nicht warum es so wichtig sein soll bei schwarzem Tee den Beutel nach ein paar Minuten rauszunehmen. Kann schon sein dass der dann etwas herb schmeckt, na und? Tut Bier auch, und das ist geil. Und so ist das auch bei Schwarztee, Ernst mag diesen herben Geschmack. Drinvor das gibt Krebs weil sich die Krebsstoffe aus dem Tee rauskrebsen wenn der Beutel länger als 3 Minuten im kälter werdenden Wasser liegt.

Den einzigen Tee den man wirklich nicht zu lange ziehen lassen sollte ist Ingwer-Tee :DD
>>
Nr. 40524
Ernst hat sich gerade mal das OP-Bild genauer angeschaut - ist das aus dem deutschen Kettensägenmassaker?
>>
Nr. 40525
>>40524
Ja, ist es, musste aber auch erst gurgeln. Ich hatte es von /int/ genommen, weiß schon gar nicht mehr wo. Ich weiß aber noch wie ich beim Speichern dachte "Das kommt mal in den OP eines Heute-Fadens" :3
>>
Nr. 40526
>>40521
aus Neugier: Schreist du dann auch im Auto rum oder bleibst du dabei ganz ruhig? Hupst du die Leute auch an, wenn dir was nicht passt?
>>
Nr. 40527
24 kB, 511 × 439
>>40526
Anderer Ernst hier: Ich bin komplett tiefenentspannt am Steuer. Ich habe überhaupt nicht die Energie um da zu rangieren. Hätte ich die, würde ich die in was Anderes investieren. So lange mich niemand versucht umzubringen entlockt mir das ganze Fersagen im Straßenverkehr (inklusive meinem Eigenen) maximal ein ungläubiges Lächeln.
>>
Nr. 40576
>>40526
Selbstverständlich. War auch schon ein paarmal wirklich kurz davor, einen Falling Down abzuziehen, weil Stadtverkehr schlicht und ergreifend der größte Überkrebs aller Zeiten ist.

>>40527
Deshalb regt sich Ernst auch auf: Weil es auch anders gehen könnte. Übers Wetter muss man sich nicht aufregen, das ist (noch) außerhalb menschlicher Einflussnahme (drinbevor Dr. Axel Stoll), aber den Verkehr könnte man ganz einfach besser gestalten, indem man die ganzen Behinderten, Spastis, die essen was ich wegwerfe, Idioten, Rentner, Frauen, Kanacken, Franzosen und SUV-Fahrer entfernt.
>>
Nr. 40584
19 kB, 363 × 297
Gehe später noch Burger essen, also kann ich jetzt nichts mehr essen, da ich mir sonst den Appetit auf den Burger verderbe. Werde wohl noch gut 2 Stunden unsäglichen Hunger leiden müssen. Es ist ein hart klopf Leben ;_;
>>
Nr. 40587
Der Bär, er tanzt auf EC! Unfassbar, was hier los ist an einem Samstagabend. Total krank und dabei so geil. Überall Leute. Unterhaltungen überschwänglich.

Das Maulwurffühl wenn ...
>>
Nr. 40588
Immer noch nicht? Ernsthaft? Hätte draußen kampieren sollen. Nur Musik und so. Geräte ignorieren. Oh, Hunt, das könnte ich auch hier :3
>>
Nr. 40593
645 kB, 1200 × 1811
>>40587
>>40588
Da ist man einmal einen Abend nicht da, und schon wird über mangelnde Aktivität geklagt :3
>>
Nr. 40603
10 kB, 480 × 360
>>40584
Da hatte ich mich gestern so auf meinen Burger gefreut, und dann gab es keine Burger mehr. Ernst musste mit Rindswürsten Vorlieb nehmen. Die Würste waren schon okeh, aber ich hatte mich so auf meinen Burger gefreut. Es war einfach nicht dasselbe ;_;
>>
Nr. 40608
>>40576
>Weil es auch anders gehen könnte

genau dieser Punkt regt Ernst auch am meisten auf. Gilt aber auch ganz besonders bei der Bahn. Es könnte alles so viel besser sein. Ist es hier aber nicht. Andere Länder zeigen, wie es gemacht wird.

Zum Stadtverkehr: Falls Ernst mal ein Auto mit Automatik hat, merkt er das es ein deutlich entspannteres Fahren ist.
>>
Nr. 40609
>>40608
>Zum Stadtverkehr: Falls Ernst mal ein Auto mit Automatik hat, merkt er das es ein deutlich entspannteres Fahren ist.
Das ist ohnehin geplant. Das nächste Auto wird sowieso eine Familienkutsche werden. Kombi, Automatik, Einparkhilfe, Spurhalte- und Abstandsassisstent, beheizbare Frontscheibe/Standheizung und was es sonst so gibt, am besten Hybrid. Am liebsten Mazda oder Toyota, wenn es da was entsprechendes gibt. Das dauert aber noch ein kleines bisschen, bis dahin wird die aktuelle Karre totgefahren.
>>
Nr. 40610
>>40609
>bis dahin wird die aktuelle Karre totgefahren.
Mehr Geld kann man nicht verdienen.
>>
Nr. 40616
68 kB, 998 × 663
Ernst hat es jetzt endlich geschafft sein Gefrierfach leerzuräumen, so dass er es abtauen kann. Hat über eine Woche gedauert, war einiges drin an Schlemmerfilet, Nasi Goreng, Kroketten und vor allem gefrorene Kräuter. Die waren jetzt auch als Letztes noch da, mit denen macht er jetzt Kartoffelsalat. Den Stecker vom Gefrierfach (ist eigentlich so ein Stehallein-Gefrierwürfel) hat er schon vor ein paar Stunden gezogen und die Tür aufgemacht. Damit es keine Sauerei gibt hatte er ein Handtuch davor gelegt. Es war nicht sehr effektiv :DD
>>
Nr. 40622
>>40616
Glückwunsch.
Ernst hat heute zum ersten Mal nach ca. 4 Jahren Benutzung mal den Pumpenfilter seiner Waschmaschine gesäubert. Stellte sich heraus, dass da nicht wirklich was drin war. In der Anleitung steht was von alle drei Monate.
Das ist so wie "täglich Zahnseide benutzen". Wenn Ernst einmal Zahnseide benutzt hat, kann er noch nach einer Woche nichts mehr finden oder riechen.
>>
Nr. 40734
46 kB, 640 × 480
195 kB, 1357 × 996
Da in diesem Gefrierschrank offenbar ein nie enden wollendes Eisreservoir ist welches man von außen nicht sehen kann habe ich jetzt schwere Geschütze aufgefahren: Eine Schale mit einem Liter kochendem Wasser, und ein altes Handtuch zum abdecken, dass die Hitze auch ja drin bleibt. Ich weiß nicht wie viele Liter ich da schon mit den Handtüchern rausgeholt habe, aber es war mindestens 5x so viel wie ich maximal für möglich gehalten habe. Und irgendwann will ich heute auch mal ins Bett, dann hätte ich das gerne abgeschlossen.

Für das kochende Wasser habe ich natürlich extra eine Metallschüssel gewählt, weil was kann schon schief gehen?

>>40622
>Ernst hat heute zum ersten Mal nach ca. 4 Jahren Benutzung mal den Pumpenfilter seiner Waschmaschine gesäubert.
Das hat Ernst letztes Jahr auch mal gemacht, zusammen mit einem Leerlauf mit 90 Grad und nur Essig als "Waschmittel". Hat geholfen, Wäsche hat danach nicht mehr gemuffelt.
>Das ist so wie "täglich Zahnseide benutzen". Wenn Ernst einmal Zahnseide benutzt hat, kann er noch nach einer Woche nichts mehr finden oder riechen.
Das erinnert mich an den "Ärzte empfehlen"-Faden, der ist aber leider schon von Seite 15 runterge... oh snäb, da ist er ja noch :3 >>32344. Wenn man alles machen würde was man so von Verbänden empfohlen kriegt hat man ordentlich was zu tun.
>>
Nr. 40735 Kontra
11 kB, 301 × 167
Nachtrag: Boah, das heiße Wasser hat brutal geholfen, ich hatte den Pfosten noch nicht fertig getippt da konnte ich schon hören wie die Brocken runtergekracht sind, das ganze Resteis war in vielleicht 15 Minuten weg. Wäre mir das nur früher eingefallen!
>>
Nr. 40736
>>40735
Ist das mit dem heißen Wasser nicht eh die übliche Methode?
Jedenfallsgut gemacht, womit wirst du das Fach jetzt neu befüllen?
>>
Nr. 40737
17 kB, 286 × 362
>>40736
>Ist das mit dem heißen Wasser nicht eh die übliche Methode?
Glaube ich gerne, effektiv wie das war. Wenn man dazu noch eine besser passende Schale hat fängt die auch gleich noch den Großteil des Schmelzwassers auf.
>womit wirst du das Fach jetzt neu befüllen?
Gute Frage! Auf jeden Fall wieder Schlemmerfilet und 1-2 Packungen gefrorene Kräuter. Den Rest macht Ernst nach Lust und Laune. Heiße Kandidaten sind Tomate-Mozzarella-Baguettes, Pizza, Pommes/Kroketten, Fertig-Mohnkuchen und Nasi Goreng. Einkaufstag ist aktuell Donnerstag, Ernst hat also noch etwas Zeit zum Überlegen. Vielleicht macht Ernst auch mal was Verrücktes, jetzt wo sein Eisschrank wieder die volle Kapazität hat :3
>>
Nr. 40764
134 kB, 835 × 512
25 kB, 640 × 460
All mein Hass. Schlimm genug dass es diese Schnipsel in den Klamotten gibt, aber wenn sie auch noch im Nacken so fest gemacht werden dass man den Pulli fast kaputt machen muss um das Teil vollständig rauszukriegen dann habe ich dafür kein Verständnis. Einfach abschneiden reicht nicht, dann hat man immer noch die dicke Naht von dem Teil und ein paar Fetzen von dem Zeug, die dann permanent im Nacken kratzen. Mal abgesehen dass das extrem unangenehm ist kriegt Ernst davon auch leichten Ausschlag und muss ständig kratzen.
>>
Nr. 40765
>>40764
Profitipp: Mit der Scherenspitze oder der Spitze eines scharfen Messers (sollte man daheimhaben) drunterfahren und rauslösen. Gib sogar dedizierte Nahtöffner; wer sein Zeug selber flicken muss, hat sowas auch.

Dies gesagt, mach das nächste Mal gefälligst ein anständiges Foto, hier ist alles im Fokus, außer dem was du zeigen willst.
>>
Nr. 40833
Ernst hat gerade eine Artikelserie der SZ gefunden über den Alltag im Gefängnis.
An sich ist es ganz interessant, aber mehr als den Pädo verachtet Ernst diesen beschissenen Journalistenstil. Ernst weiß nichtmal, ob der einen Namen hat, aber jeder Satz ist eine Qual. Hier, bilde dir selbst eine Meinung:

https://gfx.sueddeutsche.de/apps/e171088/www/
>>
Nr. 40834 Kontra
>>40833
Nachtrag: Hab gerade einen Artikel über einen russischen Dealer angefangen.
Dieses verständnisvoll klingende, aber dennoch unterschwellig abschätzige Geschreibsel ist wirklich zum Kotzen.
Und dann solche Wendungen, wo sich der Autor mit Sicherheit wunderbar einen drauf runtergeholt hat.
>Als die Sowjetunion zerfällt wie eine Sandburg im Wasser, sind russlanddeutsche Familien dort nicht mehr erwünscht.

Hey Alexander Krützfeldt: Fick dich du Hurensohn!
>>
Nr. 40841
104 kB, 1200 × 801
Kennt Ernst den Effekt wenn man Eltern mit kleinen Kindern keine Geschichten mehr erzählen kann? Es ist technisch nicht mehr möglich. Das läuft dann so:

>"Ernst, erzähl mal, was treibste die Tage?"
>Ja also am Wochenende war ich unterwegs und habe...
>"Warte mal... FINN, GEH DA WEG!"
>Jaaa, also ich bin dann da angekommen und...
>"FINN! WAS HABE ICH DIR GERADE GESAGT?"
Dann kommt die Mama dazu.
>Mama: "Was hat er denn jetzt wieder gemacht?"
>Papa: "Er war schon wieder an $Objekt"
>Mama: "Das müssen wir mal wegschließen"
>Papa: "FINN! FINGER WEG!"
>Mama: "Ich nehme ihn mal kurz hoch. Oh, er hat schon wieder Stinker gemacht"
>"Papa: OOOH, KLEINER STINKI, DU, BIST DU EIN KLEINER STINKER :DDDD"
Bonuspunkte wenn noch andere junge Eltern anwesend sind:
>Andere Eltern: "Ach, macht Eurer das auch immer?"
>Mama, Papa, andere Eltern "Blablabla Kinners hier Kinners da..."
Doppelte Bonuspunkte wenn dann später jemand sagt:
>"Ernst, du bist ja heute so still PENIS!"

Nicht dass es mich stört, ich finde es einfach nur witzig.
>>
Nr. 40842
>>40841
den absoluten Klassiker in Deutschland darfst du uns aber nicht vorenthalten:

>Wuffi, sitz
>Wuffi aus

Dieses Bild von der Mutter mit Smartphones in der einen Hand, Latte Macchiato (BIOFAIRTRADESAFETHEWORLD) in der anderen Hand. Kinderwagen vor sich und Hundeleine auch noch irgendwodran aufm Weg zum SUV in der Großstadt.

Ernst würde auch drüber lachen, wenn er es noch könnte ...
>>
Nr. 40843
46 kB, 674 × 235
77 kB, 879 × 525
105 kB, 789 × 510
96 kB, 795 × 527
>>40833
>>40834
Puh, ich verstehe was du meinst. Auf der einen Seite diese emotionalisierende Ich-Perspektive, und dann aber der moralinsaure Zeigefinger, wenn es dann für den Darsteller bergab geht. Hat so was Belehrendes, als ob man dem LEser mal wieder nicht zutraut sich selbst eine Meinung zu bilden. Vor allem der letzte Satz im Bild setzt dem die überflüssige Krone auf. Ja, Alexander, du bist ein guter Mensch, wir haben es kapiert.

Was ich auch schon lange mal schreiben wollte und immer vergessen habe: Kennt Ernst diese Artikel die in der Zusammenfassung mit 1.2 Sätzen anfangen und dann weitergehen mit: "Unsere Autorin..."? Aus mir nicht klaren Gründen sind es meistens Frauen die so schreiben, scheinbar soll das eine persönliche Ebene erzeugen, von der ich als Leser (ich lese solche Artikel grundsätzlich nicht) eigentlich gar nichts wissen will. Das geht dann immer so: "Unsere Autorin hat sich dorthin begeben", "Unsere Autorin hat dies und das gemacht". Ich finde damit werten die sich selbst ab. Wer es nötig hat sich selbst in seine eigenen Artikel als Protagonist reinzuschreiben hat vielleicht inhaltlich nicht viel zu erzählen.
>>
Nr. 40844
>>40841
>>40842
Dein erster Fehler ist es überhaupt mit denen Reden zu wollen. Solange das Kind noch im Kindergarten ist, gibts nichts anderes. Vor allem wenn sie noch nicht sprechen können, dann ist eh alles egal, außer natürlich die diversen Ratgeberradschläge. Tu nicht so, als seist du nicht auch ständig rumgerannt wenn Besuch da war :3

Dies gesagt, habe ich solche Hundeunterhaltungen noch nie mitbekommen, das klang bis jetzt immer so
>Wuffi sitz
>Wuffi aus
>Aus! Aus! Sitz! Aus! Komm! Komm schon Wuffi, Mama muss weiter, Wuffi jetzt mach schon dann kriegstduauchwasfeinesundanblablabalbalablablabalablabala
Während Wuffi macht was er will, weil die Alde eh nur Scheiße labert.
Mit Kindern wie mit Hunden muss man ähnlich umgehen. Liebevolle Strenge und klare Worte. Hunde brauchen eine klare Hierarchie, Kinder brauchen klare Grenzen.

>>40843
Ja, diese Schlussworte sind bei allen Artikeln dieser Serie hochgradig kringelig. Ich hab irgendwie das Gefühl, als hätte der Typ sein Leben lang nur amerikanische Internet"journalisten" gelesen und versucht das im Deutschen zu emulieren.
So wie ÖR-Krimis versuchen Ami-Krimis zu imitieren, weißwassischmain?

Zu den Hurren mit ihren dummen Artikeln: Keine Ahnung, hab da mehrere Vermutungen:
a) Haben mal von Weitem was über Hunter S. Thompson auf Wikipedia gelesen und versuchen jetzt auch einen auf Gonzo zu machen, weil ja mitten im Geschehen und eigenes Empfinden und so (Fakten sind böser Maskukackscheisz übrigens)
b) Wie oben erwähnt will hier auch der Chef, dass man sich an den Amistil anpasst, außerdem müssen ja auch gewisse Wortmengen erreicht werden
c) Frauen müssen im Mittelpunkt stehen. Immer und überall. Im Jahre 2021 wird das sogar als allgemeines Frauenrecht angesehen.
>>
Nr. 40874
350 kB, 900 × 602
>>40844
>Dein erster Fehler ist es überhaupt mit denen Reden zu wollen
Naja, die fragen ja. Ich persönlich bin auch damit zufrieden mich in die Ecke zu setzen und die fiese Fresse zu halten.
>Tu nicht so, als seist du nicht auch ständig rumgerannt wenn Besuch da war :3
Hab ich nie behauptet :3 Habe ja sogar gesagt:
>Nicht dass es mich stört, ich finde es einfach nur witzig.

>Während Wuffi macht was er will, weil die Alde eh nur Scheiße labert.
Ein Bild für die Götter: Überforderte Frauen mit Hunden. Frau redet auf Hund ein, Hund gibt keinen Fick. Bestes Popcorn-Kino :DD allerdings hoffe ich bei sowas auch immer dass die Alte nicht zusätzlich noch alleinerziehende Mutter ist, weil da wird es dann nicht viel besser aussehen.
>>
Nr. 40880
Ernst hatte heute sowohl einen sehr guten als auch einen sehr schlechten Tag. Leider kam das Schlechte zum Schluss.

Denn Ernst hatte heute Mittag ein Online-Vorstellungsgespräch; über drei Stunden mit verschiedenen Leuten, an dessen Ende ihm auch prompt ein Arbeitsvertrag angeboten wurde.
Nach neun Monaten Suche und endloser Bewerbungshurerei ist es endlich vorbei. Das versetzte Ernst in Hochstimmung.

Dann entdeckte er im Gefrierfach noch in Alufolie eingepackte Mini-Schnitzel, die er mal vom Essen bei seinen Eltern mitgenommen hatte.
Er freute sich schon auf die kleinen Schnitzelchen. Halbe Stunde in den Ofen und fertig.
Als er sie rausnahm und die Folie öffnete, stellte er fest, dass da nicht nur Alufolie drin war, sondern auch Frischhaltefolie, welche auch schon einen etwas angeschmolzenen Eindruck machte. Da Ernst auch nicht wusste, was das für eine Sorte Frischhaltefolie war, musste er also die Schnitzel schweren Herzens entsorgen.
Jetzt hat er Bock auf Schnitzel und wird deshalb morgen mal so richtig gepflegt Schnitzeln gehen.
>>
Nr. 40881
953 kB, 640 × 480, 0:14
Ernst schaut jetzt was im Ström, was er auch im Frei-TV schauen könnte wenn er einen Empfänger dafür hätte. Vor allem aus Neugier fragt Ernst sich jetzt was wohl meer Energie verbraucht: Das gelegentliche Strömen von Sendungen über die Lebensdauer so eines Empfängers, oder die Herstellung des Empfängers selbst plus sein Betrieb. Die 2 Liter Sprit zum Media Markt kann man vernachlässigen denke ich.

Der Stromverbrauch eines Receivers liegt bei 50KWH im Jahr. Wenn die Schätzungen was eine Stunde strömen verbraucht nicht so weit auseinandergehen würden und Ernst nicht so faul wäre würde er das jetzt ausrechnen. Aber ist auch egal, Hauptsache er kann wieder rechengenie.mp4 pfostieren.

>>40880
Na da überwiegen die guten Nachrichten doch bei weitem :3 Obwohl so ein Schnitzel natürlich schon richtig und wichtig ist, darf man nicht außer Acht lassen. Solltest du morgen auf jeden Fall nachholen. Auch: Glückwunsch zum Dschob!
>>
Nr. 40883
>>40881
Danke erstmal :3

Ernst besitzt schon seit rund zehn Jahren keinen Fernseher mehr, und wenn er bei Familie und Bekannten ständig diese "Smart TVs" miterlebt (inklusive der Programme), kommt ihm grundsätzlich der Mock hoch. Er könnte sich jetzt noch bis zum Zeichenlimit darüber auslassen, aber das spart er sich. Ernst schaut nur noch Filme oder strömt.
In der neuen Wohnung wird er sich aber ein etwas anderes Setup als aktuell den PC-Monitor zulegen, nämlich ein RasPi + Projektor.
>>
Nr. 40884
4,0 MB, 4608 × 3456
Ernst backierte heute 2 Kuchens :3
>>
Nr. 40885
>>40884
Ernst steht auf Braunies. Was ist das für ein Kuchen?
>>
Nr. 40888
>>40885
Das andere ist ein Nusskuchen :3
>>
Nr. 41008
372 kB, 2385 × 2191
28 kB, 961 × 478
Was Ernst gestern beim Einkaufen entdeckte:

Trinkmahlzeit THIS IS FOOD - mit 26 Vitaminen und Mineralstoffen, reich an Protein und für FÜNF (5) STUNDEN sättigend. Hab leider nicht gesehen, ob es auch vegan ist wie dieser Sojaschmodder, den die Amis saufen.
Aber irgendwas läuft doch gerade richtig verkehrt in der Welt, dass die so ein komisches Gesöff dann so benennen müssen "Ey Leute, das hier IST Nahrung, echt kein Scheiß oke?!".
Musste auch sofort unweigerlich an "CHOW" aus Good Omens denken. "Don't call it food - this is CHOW".

Würde auch mal gerne wissen, ob es wirklich Leute gibt, die sich nur von sowas ernähren. Denen krüppelt doch dann mit 50 der Kiefer weg.
>>
Nr. 41010
>>41008
>Trinkmahlzeit THIS IS FOOD - mit 26 Vitaminen und Mineralstoffen, reich an Protein

Süßungsmittel ohne Ende udn dazu wird dein Stoffwechsel und Verdauung nicht gerade gut behandelt. Beim Einkaufen sieht Ernst immer mehr Leute, die son Ding im Einskaufskorb haben. Werbung funktioniert halt bei 90 Prozent der Menschen und sie machen das, was Ihnen gesagt wird.

Sind meistens Frauen und dickere Typen, welche das Zeug kaufen.

Naja, selbst schuld, wenn man son Müll kauft. Gesund ist es langristig sicherlich nicht
>>
Nr. 41011
30 kB, 600 × 208
>>41008
>>41010
Sowas ist doch nicht neu, oder? So komische Abnehm-Drinks gab es doch schon immer, die alle Nährstoffe drin haben. Da ein paar Kalorien reinzupacken und sie dann als vollwertige Mahlzeit verkaufen sollte nicht schwer sein. Nochmal die Marketing-Exbärden Lippenstift draufschmieren lassen, Preis verdoppeln und ab ins Regal, läuft.
>Bis zu 5 Stunden Sättigung
EC hat ja auch zwischen 1 und 2 Millionen Besucher am Tag.
>>
Nr. 41012
>>41011
>So komische Abnehm-Drinks gab es doch schon immer
Ja, aber das was der dicke Belgier da immer beworben hat, war halt explizit ein Abnehmtrunk.
Aber wie du richtig festgestellt hast, ist da der Schritt zum Mahlzeitenersatz nicht weit, vor allem wegen Marketing und so.
Und das ist eben, was Ernst so sauer aufstößt. Diätdrinks, da ist nichtmal Ernsts Mutter drauf reingefallen (dafür auf Probiotika...), aber das Zeug hier scheint ja anzukommen, was Ernst doch schon etwas bedenklich findet.

Und weil das alles Müll ist, hat Ernst sich gerade was zum Kauen reingezogen. Hartkäse mit Knäckebrot - ist wie Cracker.
Außerdem schaut er auch gerade ein paar Folgen Paulchen Panther. Der deutsche Kommentar erhebt das Ganze schon ziemlich; ohne würde Ernst vermutlich nicht so lachen. Außerdem hat Gert Günther Hoffmann einfach eine tolle Stimme. Ernst hätte auch gern so eine.
>>
Nr. 41052
65 kB, 976 × 549
Ruhe in Frieden süßer Prinz. Ich hoffe die Kosmonauten werden trotzdem weitergeführt.
>>
Nr. 41061
>>41052
und dann noch ein Impfdurchbruch. Wie kann das den sein?

Ruhe in Frieden
>>
Nr. 41062
100 kB, 737 × 589
>Colin, Paul ist tot.
>Colin Paul ist tot, Paul?
>Nein nicht Colin Paul, Colin. Colin Paul.
>Colin Paul Colin Colin Paul, Paul?
Badum-Tshh!
>>
Nr. 41063
Ernst hat gerade Chilis geerntet.
Er hat sich gewundert, dass da überhaupt noch was gekommen ist, da das eine überwinterte Pflanze war (kam erst schwach im Herbst, also hielt Ernst sie in einem kleinen Topf in der Bude) und bis in den September die Früchte noch alle grün waren.
Als es dann kälter wurde, holte er sie in die Wohnung, und siehe da - plötzlich wurden sie alle rot.
Leider hat sich auch die Blattlausbrut stark vermehrt (aber zum Glück keine der anderen Pflanzen befallen).
Beim Pflücken ist ihm dann auch aufgefallen, dass die Arschlöcher da ziemlich draufgekackt haben, alles war total klebrig. Die Pflanze steht jetzt wieder auf dem Balkon, die Chilis sind in einem verschlossenen Einmachglas auch draußen, sollen sie ruhig erfrieren und ersticken.
Jetzt muss sich Ernst nur noch überlegen, wie er seine Chilis von der Blattlauskacke reinigt.
>>
Nr. 41087
154 kB, 350 × 384
>>41063
>Werden die Blattläuse zuerst erfrieren oder ersticken?
Für die Wissenschaft, Ernst! Ich erwarte einen ausführlichen Bericht.
>>
Nr. 41091
10 kB, 259 × 224
Ich glaube eine Erkältung bahnt sich an. Ernst sitzt vor der Lauerstation mit Thermounterhemd, dickem Pulli und noch halb in seine Bettdecke eingewickelt, und geschlafen hat er auch schlecht. Falls er krank wird dann hoffentlich richtig um auch krank feiern zu können, und nicht nur halbherzig mit ein bisschen Husten und leichter Temperatur.
>>
Nr. 41093
107 kB, 987 × 492
229 kB, 2388 × 1496
Entgegen der populären Meinung auf Bilderbrettern wollte wohl doch niemand den Hahn.
>>
Nr. 41210
572 kB, 1920 × 1409
Ernst hat beim Einkaufen einen Dämonenhunt gesehen, er hat ihm direkt in die Augen gestarrt. Er saß auf dem Rücksitz des Wagens vor ihm an der Ampel und schaute nach hinten durch die Scheibe. Es hatte leicht zu nieseln angefangen, und es war auch schon am dunkel werden. Die roten Bremslichter brachen sich in den Tropfen auf meiner Windschutzscheibe, und 2 der Tropfen waren genau auf Höhe der Hundeaugen.
>>
Nr. 41230
29 kB, 679 × 427
Warum schreiben mich Freitag um 14:00Uhr noch Leute auf der Weide an? Das muss doch nicht sein. Ich will doch nur in Frieden nichts arbeiten, überbezahlt sein und nebenbei Animu schauen, das ist doch nicht zu viel verlangt ;_;
>>
Nr. 41231
Was ist der Anwendungsfall von "What3Words" im Vergleich zu GPS? Beides kann man nur mit extra Gerät finden, und in welchen Fällen bekommt man eine Dreiwortadresse übermittelt, aber keine GPS-Koordinate?
Für mich eine Lösung für ein Problem, das nicht existiert.
>>
Nr. 41232
>>41210
Ernst mag keine Hunde, aber so ein echter Dämonenhund im Regen? Kann Ernst gerne drauf verzichten

>>41230
>nebenbei Animu schauen

Hoffentlich schreiben dir noch ganz, ganz viele nervige Kunden :3
>>
Nr. 41234
218 kB, 497 × 480
>>41232
>Hoffentlich schreiben dir noch ganz, ganz viele nervige Kunden :3
Gemein!
>>
Nr. 41287
9 kB, 272 × 185
Ernst ist krank.
Wie kann das eigentlich sein, dass er jeden fickenden Winter ein bis zwei Mal eine Erkältung hat obwohl er eigentlich ziemlich gesund lebt (gute Ernährung, regelmäßig Sport an der frischen Luft, Blutwerte ungefähr alle zwei Jahre vom DOktor als gut bezeichnet, genug Schlaf, ...) während einige Gumbls immer den gleichen Fertigfraß in sich reinstopfen, den Lauersessel nur für die Uni verlassen und dann trotzdem nie krank sind? Wo ist deine Gerechtigkeit hier?
Naja, jetzt kann Ernst wenigstens tagelang faulenzen und fühlt sich gar nicht schuldig dabei. Dazu viel Tee mit Honig, ein paar von diesen "Heiße Zitrone"-Päckchen die es in der Apotheke immer gibt sind auch noch da.
Würde trotzdem lieber gesund sein.
>>
Nr. 41289
754 kB, 5000 × 5000
>>41287
Ernst fühlt deinen Schmerz, Bru. Dieser Ernst achtet schon penibel darauf dass er draußen warm genug angezogen ist, auch beim Sport, weil er natürlich jetzt, wo man eh nicht mehr so viel raus kommt nicht auch noch krank sein will so dass er nur noch drinnen rumhängt. Aber trotzdem kränkelt er wieder mal vor sich hin. Nicht schlimm zum Glück, fühlt aber trotzdem faul und antriebslos. Eigentlich würde Ernst am liebsten das ganze Wochenende faulenzen, aber es ist ihm leider nicht vergönnt.

>während einige Gumbls immer den gleichen Fertigfraß in sich reinstopfen, den Lauersessel nur für die Uni verlassen und dann trotzdem nie krank sind?
Manche Leute haben einfach Glück. Das ist genau wie Ernsts Gumbls, die komplett ohne Training mehr Kraft hatten als Ernst nach 3 Jahren pumpen. Für manche Sachen ist der Ernstkörper genetisch nicht bestimmt, da machste auch nicht viel dagegen. Will mich auch gar nicht beschweren, dafür war Ernst immer konditionell topfit und hat trotz obszöner Fressorgien kaum Speck angesetzt, während der Rest immer Wampe vor sich herschob.
>>
Nr. 41292
>>41287
Wäschst du dir oft die Hände? Benutzt du "Hygiene"-Spüler/Seife und Desinfektionsmittel? Hast du irgendwelche Lungenprobleme, hast du mal geraucht?
Immunsystem funktioniert auch bei Leuten, die sich schlecht ernähren und wenn die mehr essen und besser gesättigt sind, vielleicht sogar besser. Wie oft gehst du denn raus? Fasst du da auch mal Bäume an, nimmst du Äste in die Hand, machst du dich auch mal schmutzig?
Waren deine Eltern Hygienefreaks, bist du ein Stadtkind? Gibt da viele Faktoren, die da reinspielen.

Dieser Ernst hat ein relativ gutes Immunsystem, aber einmal im Jahr, in der Regel im Frühling, tw. sogar Richtung Sommer, haut es ihn einmal richtig um (grippaler Infekt mit einer Woche Bettlägerigkeit), dafür kriegt er aber sonst nichts, etwa wenn die Magen-Darm-Grippe umgeht. Damit kann Ernst leben.
>>
Nr. 41294
>>41289
Pass besser auf, nicht dass es schlechter wird! Lieber jetzt schonen als dann zwei Wochen flach liegen!
t. deine Mutter
Weiß aber auch gar nicht so genau wie wichtig zum Beispiel das draußen warm anziehen überhaupt ist. Irgendwie hört sich schon das Wort "Erkältung" nach einem Mythos aus der Mittelaltermedizin an. Es gibt einfach zu viele mündlich überlieferte Dummheiten, die sich um die Erkältung ranken als dass ich da noch irgendwas glauben würde. Kann man ja bstimmt alles irgendwo nachlesen aber Ernst interessiert sich eigentlich auch nicht so dafür.
>Will mich auch gar nicht beschweren, dafür war Ernst immer...
Also dieser Ernst hat ja auch viel Glück gehabt mit seinen Genen, zum Beispiel bei, äh, hmm, dem überlegenen Ernstintellekt? Naja, eigentlich geht es mir schon ganz gut, man sollte sich weniger mit anderen vergleichen.

>>41292
>Wäschst du dir oft die Hände?
Nicht das auf was du hinauswolltest, aber möglicherweise zu selten. Zumindest zu selten richtig gründlich, mit viel Seife und alles sauber einreiben. Dazu ist Ernst fast immer zu faul.
>Benutzt du "Hygiene"-Spüler/Seife und Desinfektionsmittel?
Nein
>Hast du irgendwelche Lungenprobleme, hast du mal geraucht?
Nein
Immunsystem funktioniert auch bei Leuten, die sich schlecht ernähren und wenn die mehr essen und besser gesättigt sind, vielleicht sogar besser.
Ernst ist auch immer viel und wird satt, nur halt keinen Dreck. TK-Pidser zum Beispiel wäre Ernst viel zu wenig um davon satt zu sein. eine große Selleriesuppe hingegen füllt den Magen. Selbstverständlich werden aber auch kalorienreichere Mahlzeiten als Selleriesuppe konsumiert, aber meistens ist das gesunde Essen irgendwie sättigender und vor allem zufriedenstellender.
>Wie oft gehst du denn raus? Fasst du da auch mal Bäume an, nimmst du Äste in die Hand, machst du dich auch mal schmutzig?
Hmm, schwierig zu sagen aber würde schon behaupten überdurchschnittlich viel Kontakt mit organischer Masse der Natur. Bäume werden keine umarmt (Sollte ich das versuchen um nicht mehr krank zu werden?) aber das kommt ja oft ganz natürlich, dass man dreckig wird.
>Waren deine Eltern Hygienefreaks, bist du ein Stadtkind?
Eltern waren Typ Öko, bin zum Glück auf dem Dorf aufgewachsen, Bauernhofurlaube, viel Wandern, ...
>Gibt da viele Faktoren, die da reinspielen.
Ja sicher, aber irgendwie denke ich doch, wenn man auf eine Vielzahl dieser Faktoren achtet sollte man doch zumindest etwas mehr Glück haben. Vielleicht vergesse ich da aber auch irgendwas. Magen-Darm zum Beispiel hatte Ernst seiner Erinnerung nach auch noch nie, vielleicht mal den Magen ein bisschen verdorben aber nie als Infekt. Interessant, dass hier also vielleicht Unterschiede bestehen, nicht beim Immunsystem als Ganzem.
>>
Nr. 41295
>>41294
Erkältung wird von Adenoviren verursacht, die in der Lunge und den Schleimhäuten angreifen.
Mit Kälte hat das per se nichts zu tun. ABER wenn man kalte Füße hat, passiert was mit den Schleimhäuten und die Viren können leichter eindringen.
Ernst kann z.B. im Winter problemlos mit kurzen Hosen und T-Hemd rumlaufen, sofern er darauf achtet, dass Füße warm und trocken bleiben.

Dies gesagt, was ich vergessen hatte zu fragen, aber was du jetzt vielleicht auch verneinst: Hast du einen Putzfimmel? Bzw. hältst du deine Bude immer schön sauber? Denn sowas kann da auch reinspielen. Der Gammelstudent, der in seinem eigenen Müll lebt, hat ein Immunsystem, das ständig auf der Hut und am arbeiten ist. Der reinliche Ernst hält alles fern, sodass im Falle einer Invasion niemand bereit ist.
Zumal auch in Fertigfraß Vitamine drin sind. Vitamin C ist ein beliebtes Säuerungsmittel. Und wenn man sich genug davon einfährt, hat man auch irgendwann seinen Tagesbedarf erreicht, selbst mit Schlemmerfilet und TK-Pizza. Menschen mit hochgradig unterschiedlichen Ernährungsweisen leben auf diesem Planeten und alle haben es tausende Jahre geschafft zu überleben. Minmaxen kann man machen, muss man aber nicht.
Außerdem kommt es auch aufs Alter an. Unter 25 muss man sich i.d.R. eh um nix Sorgen machen, sofern man kein Landwal oder sowas ist. Anekdote: Ernst selber hat mit 16 angefangen Alkohol zu trinken, Dorfkind, also Wochenende immer Abschuss und Krawall. Mit 20 dann mal am Ende des Zivildiensts bei Arzt komplett durchchecken lassen. Blutwerte top. Ernst war danach auch eine ganze Zeitlang Blutspender, weil er so tolles Blut hatte, trotz ständiger Sauferei. Dann wiederum seine Ex, auch Anfang 20, die sich "bewusster" als Ernst ernährte und irgendwann dann aber mal Diät halten weil beginnende Fettleber. Ein anderer von Ernsts Trinkkumpanen hatte auch in den frühen 20ern eine Fettleber. Zu der Zeit konnte Ernst auch noch unglaublich viel trinken und war am nächsten Tag ziemlich fit, heute braucht er mehrere Tage um sich zu erholen, sofern er nicht am Tag vor dem Gelage schon seine Leber auf Temperatur gebracht hat.
Will also sagen, ihr seid noch alle so unglaublich jung, da kann man sich sowas leisten. Ab 25 wirds dann ein bisschen anders und ab 30 gehts steil bergab. Wie man sich bettet, so liegt man, also jetzt heben und rennen, ist das Beste, was man machen kann.
>>
Nr. 41306
Ernst, kannst du mir diesen Witz erklären?

Ein Inder, ein Franzmann und der Papst sitzen in einem Flugzeug.
Der Pilot sagt: "Hey, ist einer von Ihnen hier nicht beschnitten?"
Da hebt der Papst seine Robe und sagt: "Halt die Klappe, Blödmann - du sprichst ja nichtmal Deutsch!"
>>
Nr. 41357
210 kB, 980 × 980
>>41306
Puh, nicht die geringste Ahnung. Ich sehe keine Möglichkeit, dass man die Pilotenfrage als nicht in deutscher Sprache missverstehen könnte, und selbst wenn würde es immer noch keinen Sinn ergeben. Zufällig genug um ein Anti-Witz sein zu können ist es aber auch nicht.
>>
Nr. 41358
>>41306
>>41357

https://www.welt.de/print/die_welt/vermischtes/article11299145/Ich-bin-fuer-die-Lacher-da.html

Die Aufregung über Wikileaks ist groß, doch wer wissen will, wie ein US-Präsident wirklich Diplomaten brüskieren kann, der muss sich ganz ernsthaft den Schauspieler Leslie Nielsen in "Scary Movie 4" ansehen. Der Mann tritt ans Pult der UN, weil Aliens die Welt bedrohen. Und er erklärt den Vereinten Nationen: "Also, ein Inder, ein Franzmann und der Papst sitzen in einem Flugzeug. Sagt der Pilot: Hey, ist einer von Ihnen hier nicht beschnitten?" Nach dem vollständigen Witz, in dem mehrere Völker vorkommen, gibt es einen Scherz auf Kosten Belgiens sowie verschiedene andere Fauxpas, die die Botschafter empören. Zum Ende der Szene stehen alle nackt da, der Präsident pupst und fragt: "Was macht die Ente hier?"

Ist das nun lustig? Unbedingt. Und nur ein kleiner Teil der Szene. Denn mit Leslie Nielsen folgen stets ein Dutzend Gags aneinander, erst wenn etwas gefühlt drei Mal ausgereizt ist, darf Schluss sein. Nur eines ist klar: Leslie Nielsen verzieht dazu keine Miene.

Ein Googlefund: https://www.welt.de/print/die_welt/vermischtes/article11299145/Ich-bin-fuer-die-Lacher-da.html
Das hilft hier halt auch nicht weiter.
https://youtu.be/LpL5dZmNvRA?t=338
>>
Nr. 41359
333 kB, 850 × 468
Ernst hat sich eben ein paar Tassen Tee gekocht und wird den Rest des Tages mit zockieren verbringen.
Das Wetter ist leider zu gut, damit die ordentlichen Muckeligkeitsfühls rüber kommen, aber man kann es sich ja vorstellen. Auf dem zweiten Monitor eine verschneite Kulisse und die Heizung ist ohnehin an.
Ernst wünscht einen maximal gemütlichen Sonntag!
>>
Nr. 41360
>>41359
Ernst geht gleich noch raus, ein bisschen Joggen und den Herbstwald genießen.
Weiß Ernst eigentlich, was genau den Geruch von Herbstlaub verursacht? Ich nehme an, es sind Fuälnisvorgänge, nur von was genau?
>>
Nr. 41361
1,6 MB, 2389 × 1593
Ernst sitzt bei besten Wetter zuhause und zieht sich unfassbare Berge Schokolade rein. Das hat er sich verdient, weil... ist einfach so! Anbei Schokoladenberge, die gibt es wirklich, und zwar in Kalifornien: https://en.wikipedia.org/wiki/Chocolate_Mountains

>>41360
>Ich nehme an, es sind Fuälnisvorgänge, nur von was genau?
Ernst schätzt dass die Kombination aus Kühle und Nässe bzw. aufgeweichtem Boden auch was ausmacht. Aber wissen tut er das leider auch nicht.
>>
Nr. 41362
29 kB, 1024 × 576
>>41359
>Ernst hat sich eben ein paar Tassen Tee gekocht und wird den Rest des Tages mit zockieren verbringen.
Ich glaube da macht Ernst mit. Das Ganze kombiniert mit minimalem Bewegungsaufwand und ungesunder Ernährung, fertig ist der perfekte Tag. Und nicht einen einzigen Termin heute - oh, gut dass ich mich selbst an meine eigenen Vorsätze erinnere: Schalufon wurde soeben außer Sichtweite verstaut.
>>
Nr. 41363
>>41360
So, Ernst ist zurück vom Joggen. Er hat heute ugf. die Hälfte des Hügels geschafft, den er noch vor einem halben Jahr fast ganz geschafft hatte. Aber so ist das, wenn man verletzt war. Aber immerhin geht es jetzt nochmal bergauf (hihihi).
Und es war auch richtig schönes Wetter, Ernst ist sogar einem Bekannten begegnet, der auch am Rumrennen war.
Leider wurde der friedliche Waldlauf empfindlich gestört durch ein paar dumme Fotzen, die mit ihren ungezogenen Kotpumpen unterwegs waren. Ernst hat den Tumult nicht gesehen, aber deutlich gehört. Zwei Wadenbeißer und ein größerer Hund führten sich auf, als ginge es um die sprichwörtliche Wurst. Das hat ihm die Laune für einen Moment schon ein bisschen verdorben, weil Ernst selber über ein Jahrzehnt in einem Haushalt mit einem Kläffer gelebt hat und während dieser Zeit eine starke Abneigung gegen Kläfferei jeglicher Art entwickelt hat, und zwar so stark, dass ihm ein Kindergarten voller Muselkinder in der Nachbarschaft lieber ist als nur ein einziger Kläffer. Dann kam er noch an der hässlichen Alten mit dem größeren Hund vorbei, die ihn einfach nur dumm angeglotzt hat, als er vorbeigejoggt ist. Ich schimpfe ja öfter mal über Musel und dergleichen, aber es gibt auch gewisse kartoffeldeutsche Bevölkerungsgruppen, die einfach überflüssig sind und abgeschafft gehören.
>>
Nr. 41366
>>41362
Hast Du sonst am Sonntag Termine?
>>
Nr. 41368
>>41366
Kann passieren, wenn auch glücklicherweise nicht oft. Sind dann auch private "Termine", also sowas wie beim Grillen erscheinen oder mit Mama essen gehen. Das ist natürlich nichts Schlimmes, aber Ernst findet es trotzdem schön wenn der Tag anbricht und er machen kann was er will, und er keine Uhrzeiten im Kopf behalten muss. Das ist sehr entspannend für ihn.
>>
Nr. 41414
15 kB, 500 × 500
OBS ist behinderte Scheiße. Ich will einfach nur ein definiertes Stück Bildschirm aufnehmen. Was ich erwartete: Ein Rahmen wie bei einem Schirmschuss, ausrichten und fertig, 3 Sekunden. Was ich bekam: Unverständliche Menüs und irreführende Vorschau-Anzeigen. Ist mir ein Rätsel wie dieses Werkzeug so populär werden konnte. Wahrscheinlich ist es das Einzige, was es für umsonst gibt.

Oke wa ales.
>>
Nr. 41415 Kontra
>>41414
OBS funktioniert wunderbar... sofern man nur Vollbildanwendungen im Seitenverhältnis des Bildschirms aufnimmt.
>>
Nr. 41416
58 kB, 656 × 623
>>41415
Jenes, das ist das Einzige was so funktioniert wie man es sich vorstellt. Sobald man versucht was zuzuschneiden infiziert man sich mit Krebs im Endstadium.
>>
Nr. 41422
Ernst hat sich mal wieder komplett seinen Schlafrhythmus zerfickt, weshalb er jetzt durchmacht.
>>
Nr. 41423
>>41422
Guten Morgen, Ernst

das ist natürlich bitter. Dieser Ernst ist um 4 Uhr aufgestanden, weil er a lange angestrebte Reise endlich tun kann
>>
Nr. 41424
>>41423
Tja, das muss hin und wieder mal sein.... Ernst fragt sich, was eigentlich sein natürlicher Rhythmus ist.
Er hasst es grundsätzlich, mit Wecker aufzustehen, die Uhrzeit ist dabei egal.
Er müsste mal mit einem Zelt irgendwo aufs Feld gehen und dort ein paar Wochen verbringen, ohne Uhr oder irgendwas, nur Sonne und Mond.

Naja, gute Reise!
>>
Nr. 41427
14 kB, 250 × 250
>>41424
>Ernst fragt sich, was eigentlich sein natürlicher Rhythmus ist.
Wenn dieser Ernst mal ein paar Tage zelten ist und draußen übernachtet dann stellt sich bei ihm ganz schnell der Rhythmus anhand des Tageslichts ein. Er ist dann um halb 6 wach und um halb 11 abends müde - und das fühlt gut. Die ganzen künstlichen Lichtquellen zuhause zerficken das natürlich.

Wäre mal interessant zu sehen ob das auch im Winter funktionieren würde, da ist es ja 14 Stunden am Tag dunkel. Ernst wird aber nicht im Winter draußen schlafen :3
>>
Nr. 41428
Chili-Ernst aus Fettfaden hier.
Ernst hat seit einiger Zeit Probleme mit der Chiliverdauung. Er spürt es ein bisschen im Magen, dann schlägt es hinten raus.
Zum Glück nimmt Ernst aktuell recht viele Ballaststoffe zu sich, sodass es nicht in ein abartiges Gesprenkel ausartet.
Es ist eine Qual und ärgert Ernst, zumal er ja wie beschrieben das Chili nicht so scharf gemacht hat, dass es unangenehm wäre oder so.
Es ist einfach nur angenehm angeschärft. Und die Rosette brennt auch nicht. Dafür aber scheinbar alles dazwischen. Früher hatte Ernst einen eisernen Magen und konnte alles und jeden Müll fressen. Heute kriegt er schon Durchfall von Meckesfraß.
>>
Nr. 41479
Durchmachernst von gestern ist jetzt Ausschlafernst von heute. Naja, vielleicht nicht ganz, aber Ernst war gestern abend so müde, dass er schon um kurz vor 7 ins Bett gegangen ist und nominell bis heute morgen 8 geschlafen hat, weil da der Wecker ging. Da wäre vermutlich noch mehr gegangen.
Noch eine Science-Fiction-Sache, die Ernst auf jeden Fall benutzen würde: Superschlafkammern, damit er endlich mal einen anständigen Schlaf bekommt. Irgendwas muss da ja nicht stimmen, wenn er nichts tun könnte außer schlafen, selbst wenn er vorher die Nacht durchgemacht hat.
>>
Nr. 41483
>>41479
>Irgendwas muss da ja nicht stimmen, wenn er nichts tun könnte außer schlafen, selbst wenn er vorher die Nacht durchgemacht hat.

Absolut. Dieser Ernst steht immer früh auf, da er der erste im Büro sein will. Meistens so gegen 5 Uhr (6 Uhr im Büro), damit kann Ernst auch gut handeln.

Würde dir da mal zu professioneller Hilfe raten, aus eigener Erfahrung kann Ernst sagen, dass eine gute Schlaf-Hygiene sehr wichtig ist
>>
Nr. 41486
>>41483
Jesses, so früh aufstehen geht garnicht. Alles vor 7 ist für Ernst absolute Quälerei. Zum Glück hat er eine Arbeit, die es ihm erlaubt erst um 10 anzufangen.
Aber ja, seine Schlafhygiene ist ziemlich mies.
>>
Nr. 41513
255 kB, 1920 × 1080
Ernst hat die letzten Tage gar vortrefflich auf ein kleines Schmutzfilmchen abgesahnt, von welchem er bis dato nur so ein Vorschauvideo hatte und welches er nun in voller Länger anschauen konnte.
Er kann nicht einmal genau sagen, was ihn so daran erregt, aber er konnte mehrere Details ausmachen, die ihm grundsätzlich liegen.
>Gloryhole, d.h. man sieht den Typ nicht, sieht sein dummes Gesicht nicht und außer dass der eine hin und wieder irgendwas wie "yeah baby" hinter der Wand murmelte machte auch keiner von denen ein Geräusch. Natürlich könnte man da direkt einen Gummipenis hinhängen, aber das ist halt nicht das Selbe. Kern hier ist aber, dass der Fokus alleine auf der Frau liegt, so wie das sein sollte.
>Die Mädels, eine mit Zahnspange, die sich verhalten, wie man da so von Zehnaltermödchen gewöhnt ist; der Amerikaner würde es wohl "quirky" nennen
>Crop tops und Daisy Dukes, Bräunungsstreifen bei der einen.
>Tiefe Kameraperspektiven, die zeigen, dass die eine keine Unterwäsche trägt und somit das Möschen hinter dem Hosenschritt rauslugt.
>Nach anfänglichem Zieren dann völlige Verzückung und Lust. Mit welchem Gusto die eine an dem Teil saugt, ist einfach grandios.
>Assistierte Gesichtsbesamung
Das sind jetzt auch nur die Details, die Ernst so spontan aus seinem Kopf abrufen kann, aber da spielt mit Sicherheit noch mehr rein. Lustigerweise steht Ernst normalerweise nicht auf Interracial, weil da fast immer nur irgendwelche Ghetto-Gangbanger dabei sind (bzw. sich so verhalten), was Ernst noch mehr abturnt als die Harry-S.-Morgan-Spezialität, kurz vorm Abspritzen nochmal auf das verschwitzte Gesicht des Mannes zu schneiden. Deshalb: Gloryhole. Dieser Film kommt definitiv in meine Notfall-Porno-Kiste.
>>
Nr. 41514
10 kB, 300 × 299
>>41513
>was Ernst noch mehr abturnt als die Harry-S.-Morgan-Spezialität, kurz vorm Abspritzen nochmal auf das verschwitzte Gesicht des Mannes zu schneiden
Stell dir vor du stirbst und kommst in die Hölle, und deine Strafe ist rund um die Uhr Pornos schauen zu müssen, aber nur die Stellen wo auf das Gesicht des Mannes geschnitten wird.
>>
Nr. 41515
>>41514
Nun wird es aber philosophisch. Existiert die Hölle wirklich? Wäre es denn noch ein Porno, wenn man nur die Männergesichter sehen würde? Wäre ich gezwungen, darauf zu reiben?
>>
Nr. 41516
>>41513
Ernst findet das Thema ganz interessant und fragt an, ob wir einen "Schmuddel-Faden" haben können? Dort könnten wir über Pornos und andere ähnliche Themen fachsimpeln :3

In Ernst seiner Stadt gibt es den sogenannten Entsafter (jetzt haben sie es in Entspanner umbenannt):

https://geizhaus.com/#Entspanner

Vor Corona konnte man dort auch zu einem ruhmreichen Loch gehen und sich für 25 € (?) durchs Loch erleichtern lassen. Hat Ernst natürlich nie gemacht.

Angeblich gibt es solche ruhmreichen Löcher ja auch in der freien Wildbahn, würde Ernst aber auch nicht machen.
>>
Nr. 41517
>>41516
>Entspanner
>die Aufmachung
>der Werbefilm
>die Sprecherin
Meine Seiten. Würde auch vermutlich an kein Ruhmloch gehen, hab mal bei efukt gesehen wie da ne Frau und ein Mann dahintersaßen und während die Frau so tat als sei sie das der Mann rumgelutscht hat. Das wäre mir dann doch unangenehm.

Auch: Dann mach doch einen Faden auf, hält dich keiner von ab. Man sollte vielleicht dann nur aufpassen, dass da nicht einfach jeder tausend Links ablädt und irgendwelche 120-Bilder-Sets von irgendwelchen Zufallsschlampen pfostiert.
>>
Nr. 41588
7,6 MB, 1280 × 720, 1:52
Wisst ihr noch wie wir immer gelacht haben wenn Leute Schirmschuss-Steckeins für ihre Brausierer haben? Nun, seit ich festgestellt habe dass Schirmschüsse mit "screenshot --fullpage" auf vertikal 16384 Pixel begrenzt sind habe ich wieder eines ;_;
>>
Nr. 41596
>>41516
>In Ernst seiner Stadt gibt es den sogenannten Entsafter (jetzt haben sie es in Entspanner umbenannt)
Das wird bestimmt den Charakter der organisierten Vergewaltigung von in Abhängigkeitsverhältnisse gedrängten Frauen aus Osteuropa durch unterfickte Ekeltypen total verbessern
>>
Nr. 41610
8 kB, 300 × 318
Denk dran Ernst, heute Nacht wird die Uhr umgestellt. Ich sage dir aber nicht ob sie vor- oder zurückgestellt wird.
>>
Nr. 41612
>>41610
>Ich sage dir aber nicht ob sie vor- oder zurückgestellt wird.
Kein Problem, Funkuhr.
>>
Nr. 41613
68 kB, 728 × 889
>>41612
Verfluchte moderne Technik, die abermals meine finsteren Pläne durchkreuzt!!1
>>
Nr. 41636
15,8 MB, 640 × 1172, 0:59
Ernst, Statistikversager hier, ich brauche deine Hilfe.

Ich habe x Ziehungen, es gibt y Tickets, davon sind z Gewinnertickets. Wie kann ich die Chance berechnen, dass ich mindestens ein Gewinnerticket ziehe?

Nackte Frau als Dank.
>>
Nr. 41638
121 kB, 1322 × 1016
>>41636

Wenn ich davon ausgehe, dass alle z Gewinnertickets bei den x Ziehungen ausgespielt werden, ist es egal wieviel Ziehungen x es gibt.

Gibt es also 100 Tickets (y),
und davon sind 10 Gewinnertickets (z),
(in 5 Ziehungen (x) werden jeweils 2 Tickets ausgelost)
wäre die Formel wohl: y-z+1

100-10+1=91

Du musst also alle verfügbaren Tickets minus aller Gewinnertickets plus ein Ticket kaufen, um garantiert ein Gewinnerticket zu haben.
>>
Nr. 41647
Guten Morgen Ernst, haste die Zeitumstellung gut überstanden?

Dieser Ernst wird heute wieder Probleme haben, wenn er einschlafen will. Er kann mit der Zeitumstellung immer nicht so gut umgehen
>>
Nr. 41649
8 kB, 225 × 225
>>41647
>Guten Morgen Ernst, haste die Zeitumstellung gut überstanden?
Guten Morgen Ernst, ja Ernst hat gut geschlafen, und weil er ein absoluter Verrücktmann ist hat er seine Uhren gestern schon zurückgestellt bevor er schlafen gegangen ist, und das war um halb 2 oder so. Ansonsten kommt Ernst mit der Zeitumstellung gut klar, vor allem mit dem Zurückstellen. Eine extra-Stunde Sonntag ist immer schön :3 Allerdings ist damit auch wieder die Zeit angebrochen, bei der es spätestens um halb 6 dunkel ist draußen.
>>
Nr. 41660
>>41647
Türlich. Zeitumstellung nach Normalzeit geht immer wunderbar. Frage mich sowieso wann der Quatsch mal abgeschafft wird. Das wär doch mal was, wo die Grünen mal sinnvoll agieren könnten.
>>
Nr. 41686
36 kB, 425 × 427
>18:00Uhr
>Draußen schwarz wie die Nacht
Hat den Vorteil dass man denkt es wäre schon viel später und man sollte schlafen gehen, doch dann stellt man fest dass es gerade mal 21 Uhr ist.
>>
Nr. 41688
>>41686
Es ist schon 21 Uhr? Hat Ernst zwei oder drei Zeitumstellungen verpasst?
>>
Nr. 41689
20 kB, 498 × 333
>>41688
Nein, aber es wird heute noch 21 Uhr sein, und weil die Tage eh die ganze Zeit kürzer werden und jetzt noch eine Stunde auf einmal weggefallen ist wird es sich anfühlen wie 23 Uhr. Und dann wird sich Ernst freuen dass er noch guten Gewissens weiterlauern kann, weil es erst 21 Uhr ist.
>>
Nr. 41693
>>41689
du bist ein Genie :3
>>
Nr. 41695
47 kB, 620 × 538
>>41693
Das sind wir alle, deshalb lauern wir ja auch auf EC!
>>
Nr. 41698
1,3 MB, 1147 × 1003
1,6 MB, 1209 × 676
Dieser Ernst wird morgen wieder auf der Titelseite seiner lokalen Tageszeitung sein (und ist aktuell auf fast allen Online-Portalen von Zeit, Süddeutsche, RTL usw. zu sehen).

Traurigerweise wieder bei einer Mahnwache für einen verstorbenen Radfahrer. Ernst würde sich wünschen, dass zu solchen Aktionen immer mehr Menschen kommen würden, passiert aber leider nicht.

Am vergangenen Freitag hatte ein LKW unglücklicherweise einen Radfahrer übersehen und ihn so getötet.
>>
Nr. 41699
>>41698
>Am vergangenen Freitag hatte ein LKW unglücklicherweise einen Radfahrer übersehen und ihn so getötet.
Und wer war schuld?
>>
Nr. 41700
199 kB, 1024 × 576
>>41698
>Am vergangenen Freitag hatte ein LKW unglücklicherweise einen Radfahrer übersehen und ihn so getötet.
Lass mich raten: LKW Rechts abgebogen über eine Radfahrerspur auf der rechten Seite. Schlimmste Todesfalle immer, keine Ahnung wer geglaubt hat dass das eine gute Idee sei.
>>
Nr. 41703
862 kB, 925 × 459
>>41699
>>41700
ja, leider der Klassiker. LKW nicht richtig geschaut und der Radfahrer hatte keine Chance.

Ernst hasst diese "Radstreifen" auch wie sonst nichts. Absolut unsicher und werden nur gebaut, weil sie günstiger sind, eine komplett verfehlte Verkehrsplanung zu verändern.

Auf dem Bild ist es besser zu erkennen.
>>
Nr. 41704
80 kB, 768 × 576
>>41703
Selbst als Radfahrer mache ich den LKWs keinen Vorwurf: Ich würde auch nicht damit rechnen rechts überholt zu werden. Die Verkehrsplaner, die sich so einen offensichtlichen Unfug ausdenken, gehören ins Gas.
>>
Nr. 41705
>>41704
nein, da gibt es sicherlich n großen toten Winkel. Die Radwege müssten besser getrennt und geschützt werden

Trotzdem sehr schade, weil es hätte verhindert werden können
>>
Nr. 41752
85 kB, 884 × 1080
Ich habe dieses Bild gefunden mit den Schauspielern aus Star Trek TNG wie sie heute aussehen, haben sich recht gut gehalten finde ich. Ich weiß allerdings nicht ob die verwendeten Einzelbilder aus diesem Jahr sind.
>>
Nr. 41764
Sodele, Ernst hatte heute seinen ersten Tag seit langem.
An sich war es ganz gemütlich, die Firma und die Kollegen sind nett, allerdings größtenteils im Heimbüro, bis auf die Sekretärin, die vor Ort alleine in der Bude sitzt.
Viel ging da noch nicht, Ernst raucht immernoch ein bisschen der Schädel wegen der ganzen internen Vorgänge usw., den Servern und Passwörtern und Zugangsdaten und dem ganzen Krams, sowie irgendwelchen Normen und Richtlinien, die er sich noch halbwegs reinpauken muss. Gut, dass Ernst Akademiker ist und deshalb noch nie aus dem Lernen raus war. Er ist auch schon gespannt, was so in nächster Zeit ansteht. Klar, zu Anfang sind es nur Lakaiarbeiten, aber das wird sich noch ändern. Ernst ist zumindest froh, dass er endlich nochmal tagsüber was sinnvolles machen kann und nicht nur Bewerbungen abschicken. Bewerben ist mit das Seelenzerstörendste, was es gibt.
Einziges Manko des heutigen Tages war, dass er min. eine gute anderthalbe Stunde fahren musste. Morgens ging es sogar noch, leider kam er Abends direkt in den fettesten Berufsverkehr im Rhein-Main-Gebiet rein und brauchte deshalb mehr als zwei Stunden, bis er zuhause war. Zum Glück kann er ab morgen Heimbüro machen, dafür ist er wirklich, wirklich dankbar. In naher Zukunft ist aber auch ein Umzug Richtung Schafstelle anberaumt.
Aber jetzt erstmal gemütlich ein Beerchen trinken, einer Bibelgeschichte lauschen (To mourn Job von Ahab) und dann in die Falle. Prost, Ernst, mal an dieser Stelle!
>>
Nr. 41766
68 kB, 169 × 447
>>41764
>Sodele, Ernst hatte heute seinen ersten Tag seit langem.
Wieder ein Ernst in Lohn und Brot. Kann hier nicht einer mal an das Pfostenaufkommen tagsüber denken? Wer soll denn in Zukunft hier für Leben sorgen wenn alle schafen sind? Nur jokierend, Glückwunsch Ernst. Und ja: Bewerbungen sind der Krebs. Überall wird über muh Fachkräftemangel Anmerkung der Redaktion: Fachkräftemangel = wir können die Löhne nicht so weit drücken wie wir wollen, siehe auch Frauenförderung rumgeweint, aber Bewerbungsprozesse - gerade in größeren Firmen - sind umständlich und nicht bewerberfreundlich. Und dann müssen sie teure Externe einkaufen und wundern sich warum.
>>
Nr. 41828
255 kB, 1010 × 778
>Sei Ernst von gestern
>Neue Kollegin stellt sich vor
>Jung (keine 30), schlank, gebildet und kommt mit dem Fahrrad am ersten Arbeitstag
>male dir bereits die Flitterwochen und gemeinsamen Radtouren aus

Neue Kollegin im dritten Satz nach der Begrüßung:

>Mein Mann und meine zwei Kinder

Danke für nichts, einfach mal Danke für nichts ... immer wieder und wieder
>>
Nr. 41832
193 kB, 900 × 610
>>41828
>>male dir bereits die Flitterwochen und gemeinsamen Radtouren aus
>Mein Mann und meine zwei Kinder
>immer wieder und wieder
Kenne das Fühl. Das Schlimmste ist wenn sie dann auch noch stinkfreundlich sind und sich mit einem unterhalten. Und dann so aus dem Nichts: "MEIN FRROOINND". Dann doch besser schon im dritten Satz, kurz und schmerzlos.
>>
Nr. 41833
194 kB, 900 × 1193
PUA-Ernst eilt zur Hilfe:

Du musst auf jeden Fall den Blick halten. Versuche möglichst offensiv zu gucken! Du musst sie quasi anstarren. Sie wird das erst beunruhigend finden aber je länger du starrst, desto mehr wird es für sie zur Provokation.
Das ist der "Hook", der Haken, mit dem du sie angelst. Wenn sie ein selbstbewusstes Mädel ist, wird sie dich offensiv darauf ansprechen. Das ist ein Shittest! Du darfst dich auf keinen Fall entschuldigen oder auch nur zögern zu antworten. Versuch es stattdessen folgendermaßen:

"Klar hab ich dich angestarrt. Wozu denn bitte dein billiges Outfit und dein Hurenmakeup?! Du willst doch, dass ich dich hinter dem nächsten Busch abgreife und dir alle Löcher mit meinem Schwanz vollstopfe, du spermagierige Sperrmüllfotze! Und wag es ja nicht noch einmal mich so anzumachen! Du gehörst jetzt mir bis ich mit deinem widerlichen, ungewaschenen Nuttenkörper fertig bin. Du bist für mich nichts weiter als der nächste Gewaltfick!!"

Damit solltest du den Shittest bestehen und dir stehen alle Türen offen!
>>
Nr. 41839
26 kB, 838 × 392
26 kB, 412 × 412
Die Spieleliste für den AGDQ2022 ist lebend, sieht gut aus. Freue mich auf Earthbound, der Raketenliga-Zeigkoffer Showcase, Slay the Spire, Stardew Valley, Subnautica und Tetris TGM. Trackmania ist ebenfalls dabei, da gibts hier ja auch Lüfter. Und Keizaron ist der einzige Grund Pokemänner-Läufe zu schauen. Musste munzeln als ich Casio Mario World und Meegah Mem II las, das kann nur gut werden. Kingdom Hearts und Final Fantasy 13 können wie immer ins Gas.

https://gamesdonequick.com/submission/games-list
>>
Nr. 41843
>>41839
Oha jetzt schon. Habe gerade überlegt ob ich es wie du tue und mir dieses Mal auch Urlaub nehme aber dann gesehen, dass das erst im Januar ist. Ist mir zu spät. Werde ins Irrenhaus geliefert wenn ich mir nicht vorher Urlaub nehme.
Was mich interessieren würde (kann ich sicher nicht alles schauen): Blazing Chrome, Donkey Kong Country 2 (leider ein Rennen, hätte ich lieber solo gesehen), it takes two (falls ich es bis dahin gespielt habe, mag es mir nicht spoilern), Judge Dredd, Mega Man 2, Nioh 2, Ratchet & Clank (2002), Rocket League, Sekiro: Shadows Die Twice blindfolded (was zum Fick, ist mir eh zu lange aber bisschen reinschauen will ich da, sofern ich kann, auf jeden Fall), The Elder Scrolls IV: Oblivion, The Legend of Zelda: A Link to the Past, Awful Games Done Quick
>>
Nr. 41888
Sag mal Ernst, wie oft wechselst du eigentlich deine Kühlpaste?
Ernst hat gerade nochmal seinen Rechner entstaubt und Kühlpaste gewechselt, obwohl er das das letzte Mal erst vor einem Jahr gemacht hat.
Seinen letzten Rechner vor diesem hat Ernst nur vielleicht alle zwei Jahre mal entstaubt, aber nie was am Kühler oder sonstwo machen müssen, jetzt muss er alles auseinanderbauen, Kühler entstauben und neue Paste auftragen, weil er vorhin 90 °C hatte laut CPU-Sensor. Der Mainboardsensor kam sogar auf 98. Jetzt hat er unter Last wieder 73 °C, was er aber auch noch recht hoch findet, da sein Kühler auf 140 W TDP ausgelegt ist und sein Ryzen 2700X nur 105 W TDP hat.
Sind neuere Prozessoren/Kühler/etc. einfach so ausgelegt oder was? Das nervt nämlich irgendwie.
>>
Nr. 41893
>>41888
Hab ich noch nie gemacht. Voriger Rechner lief sechs Jahre, dann habe ich einen neuen gekauft. Der hat jetzt fünf Jahre auf dem Buckel. Bisher alle Temperaturen da, wo sie sein sollen. Obwohl ich den selbst zusammengebaut habe.
>>
Nr. 41902
Das Fühl wenn EC mittlerweile das aktivste Brett ist, dass dieser Ernst täglich besucht.
Hoffentlich kann Ernst weiterhin mithalten, keine Ahnung wie er das dazumal auf dem Krauthahn gemacht hat.
>>
Nr. 41906
975 kB, 500 × 359
>>41902
>Hoffentlich kann Ernst weiterhin mithalten,
Ernst ist die Hölle von einer Droge. Ich erwische mich manchmal dabei wie ich 3 Sachen gleichzeitig mache: Pfostieren, Radio hören und dabei noch ein Videoström anschauen.
>>
Nr. 41937
Heimbüro ist irgendwie doch ganz geil.
Ernst war heute vor der Zeit wach, hat schon Sport getrieben und geduscht, gleich kann er auch die Waschmaschine anstellen und dann um Punkt 4 Feierabend machen.
>>
Nr. 41938
>>41937
Heimbüro-Bruderfaust drauf. Die Bude schon n bissel geputzt und nebenbei DuRöhre geschaut. Ab 12 Uhr wird eh nur noch laufen gelassen und ab 14 Uhr heisst es dann: SchönesWochenende :3
>>
Nr. 41941
86 kB, 1063 × 799
>>41937
>>41938
Heimbüro-Doppelbrufaust, alles Gesagte ist der Wahrheit. Mehr Freizeit und weniger Arbeit, da man Teile davon schon nebenbei erledigen kann. Und der Straßenverkehr/ÖPNV wird auch entlastet. Dafür nimmt Ernst gerne die erhöhte Stromrechnung in Kauf.
>>
Nr. 41942
>>41941
>Dafür nimmt Ernst gerne die erhöhte Stromrechnung in Kauf.
Dachte das kann man von der Steuer absetzen
>>
Nr. 41949
52 kB, 554 × 554
Nichts geht über das Brennen von Wasabi in der Nase welches langsam in den köstlichen Geschmack von Sushi übergeht, um die Dramen der Arbeitswoche aus dem Gehirn rauszubrennen.

>>41942
>Dachte das kann man von der Steuer absetzen
Nicht sicher ob, habe ja keinen extra Stromzähler für die Arbeit, nutze sogar teils dieselbe Hartware. Aber selbst wenn: Die 10 NG mehr Strom im Monat oder so sind es allemal wert. Wenn es für 10 NG so viel Zeitersparnis zu kaufen gäbe zahle ich auch liebend noch mehr für noch mehr Zeitersparnis.
>>
Nr. 41950
>>41906
Solche Probleme hat dieser Ernst nicht mal, meistens lauert er nur und setzt pro Monat 0-4 Pfosten.
Radio hat er erst einmal gehört, namentlich das Festival. Der Ström wurde noch nie angefasst.
Trotzdem hat Ernst bereits Mühe mit jeden neuen Pfosten zu lesen. Die anderen Bretter, die Ernst besucht, produzieren 0-6 Pfosten am Tag, an einigen Tagen hat Ernst mehr neue Pfosten als all die anderen Bretter zusammen.
>>
Nr. 41951
572 kB, 715 × 870
63 kB, 209 × 263
>>41950
>Solche Probleme hat dieser Ernst nicht mal, meistens lauert er nur und setzt pro Monat 0-4 Pfosten. Radio hat er erst einmal gehört, namentlich das Festival
Wie kommts? Einfach keine Lust, oder ideologische Gründe?
>Die anderen Bretter, die Ernst besucht, produzieren 0-6 Pfosten am Tag
Hmm, 6 Pfosten am Tag schaffe ich alleine. Vielleicht sollte ich mein eigenes Brett machen. Vielleicht wird es ja mal Zeit für ein gutes deutsches Imageboard, 4chan-Style :DD

>an einigen Tagen hat Ernst mehr neue Pfosten als all die anderen Bretter zusammen.
Der Ernstzug! Während wir drin saßen und immer nur nach vorne schauten haben wir nicht gemerkt wen wir schon alles überholt haben! Vielleicht sollten wir aufhören uns zu beschweren dass es so ruhig ist und lieber dankbar sein über das, was bereits erreicht wurde nur jokierend, wir werden natürlich auf ewig weiter rumweinen :DD
>>
Nr. 42218
3,8 MB, 4032 × 3024
3,5 MB, 4032 × 3024
3,6 MB, 4032 × 3024
3,1 MB, 3024 × 4032
Ernst hat heute einen Freund besucht, und als wir draußen unterwegs waren haben wir ein paar Graffitis gesehen. Ernst kennt sich damit nicht aus, aber er fand die gut gelungen, und da er weiß, dass es auf EC Graffitilüfter gibt, hat er Fotos gemacht.
>>
Nr. 42244
36 kB, 600 × 310
>>41951
>Wie kommts? Einfach keine Lust, oder ideologische Gründe?
Da gibt es mehrere Gründe, zu einem ist Ernst jeweils nach der Weide so gut wie klinisch tot, da geht nix mehr ausser lauern und dann Schlafi. Zusätzlich weiss Ernst nie was er pfostieren könnte, deshalb sind 9/10 seiner Pfosten jeweils Antworten auf einen anderen Pfosten.

>Hmm, 6 Pfosten am Tag schaffe ich alleine. Vielleicht sollte ich mein eigenes Brett machen. Vielleicht wird es ja mal Zeit für ein gutes deutsches Imageboard, 4chan-Style :DD
Mit dieser Aktivität würdest du einigen Bilderbrettern sehr gut tun, dieser Ernst probierte schon einige wieder aktiver zu gestalten, aber entweder gibt es erst nach Wochen, manchmal sogar Monate, Antworten oder gar keine. Jedenfalls hatten wir ja mal ein ziemlich gutes Brett, RiF. Da arbeiten wir ja aber dran, wird auch zusehends besser.

>Der Ernstzug! Während wir drin saßen und immer nur nach vorne schauten haben wir nicht gemerkt wen wir schon alles überholt haben!
Definitiv, Ernst hat sich Anfang von diesem Jahr mal alle.jpg Bilderbretter durchgeschaut, die gelistet sind auf diversen Seiten. EC gehört dabei zu den aktiveren, war selber ziemlich überrascht. Ernst hofft nur, dass er weiterhin jeden Pfosten wird lesen können, er schätzt das sehr. Interessanterweise kümmerte ihn das während den Zeiten vom Krauthahn nie.
>>
Nr. 42262
10 kB, 480 × 360
Die Chefs so: Das Jahr ist noch 2 Monate lang, da kann man ja noch Sachen umsetzen.

Die Realität: Ab Mitte Dezember ist nur noch Notbetrieb, weil alle.jpg in Urlaub sind. Anfang Dezember hat Ernst 2 Wochen Urlaub. Der Dezember ist also praktisch erledigt. Vom November ist schon eine Woche um. Dazu hat Ernst noch 2 Tage Schulung, organisiert von eben diesen Chefs. Zudem noch 2 Tage Resturlaub, die eigentlich auch noch weg müssen. Zudem soll Ernst im November noch eine Woche lang ein Projekt unterstützen. Das sind 9 Tage, die im November wegfallen von 17 Arbeitstagen die noch übrig sind.

Und so wurden aus 2 stolzen Monaten 8 ärmliche Tage. Und wie viele Stunden wird Ernst an diesen Tagen in Meetings sitzen? Die Antwort ist im Bild von >>42244.

>>42244
>deshalb sind 9/10 seiner Pfosten jeweils Antworten auf einen anderen Pfosten.
Deswegen sage ich immer dass meer Pfosten gut sind, auch wenn es vielleicht Nischenthemen sind, denn es gibt Ernst Möglichkeiten zum Antworten. Bilderbretter sind wie eine Nuklearexplosion: Man muss genug Neutronen/Pfosten haben um die Kettenreaktion in Gang zu kriegen.
>dieser Ernst probierte schon einige wieder aktiver zu gestalten, aber entweder gibt es erst nach Wochen, manchmal sogar Monate, Antworten oder gar keine.
Das 2018- und Anfang 2019-Fühl, ich erinnere mich.
>Ernst hofft nur, dass er weiterhin jeden Pfosten wird lesen können, er schätzt das sehr.
Mit dem Pfosten geht es noch finde ich. Schwer wird es langsam mit den Radio- und jetzt auch Videoströms. Beim Radio hat Ernst früher auch alles gehört, aber das geht jetzt nicht mehr, dafür ist es zu viel und auch zu tief in die Nacht rein. Auf der einen Seite ist das schön dass so viel gemacht wird, auf der anderen Seite ist etwas Wehmut dabei, dass man nicht mehr überall mitmachen kann.
>Interessanterweise kümmerte ihn das während den Zeiten vom Krauthahn nie.
Dort war man gezwungen zu filtern ob der schieren Masse. Das hatte den Nachteil dass man sich dort die Rosinen rauspickte und man eher geneigt war aufgrund des großen Angebots immer in gewohnten Bahnen zu bleiben. Auf EC liest man dagegen mangels Alternativen auch Sachen die einen ursprünglich gar nicht interessiert haben und stellt dann vielleicht fest dass man sie doch mag.
>>
Nr. 42318
161 kB, 796 × 600
>>42262
Ernst fühlt dich, auf so einen Mist kommt nur die Teppichetage eines Büros. Da dieser Ernst Buchhalter ist, kennt er das leider zu gut. Hier herrscht die Unsitte jedes Meeting während dem Abschluss durchzuführen, was dazu führt, dass dieser nie rechtzeitig fertig ist. Natürlich wird dann immer rumgemotzt, warum es so lange dauert. Selbstverständlich könnten rein theoretisch Überstunden gemacht werden, um in der gesetzten Zeitspanne zu bleiben, aber dann wird rumgeheult, dass keine Überstunden gemacht werden dürfen, all mein Hass.

>Deswegen sage ich immer dass meer Pfosten gut sind, auch wenn es vielleicht Nischenthemen sind, denn es gibt Ernst Möglichkeiten zum Antworten. Bilderbretter sind wie eine Nuklearexplosion: Man muss genug Neutronen/Pfosten haben um die Kettenreaktion in Gang zu kriegen.
Interessante Sichtweise, hat was. Natürlich bräuchte es immer noch Leute die auch lauern, die dann diese Pfosten sehen, aber die hat EC ja genug. Ernst könnte den Animufaden locker auf Autosäge befördern, hat aber bemerkt, dass niemand hier seinen Geschmack teilt. Beim zockieren hätte er wohl mehr Erfolg, aber Ernst kämpfte nur schon damit diese einige Pfosten zu setzen.

>Schwer wird es langsam mit den Radio- und jetzt auch Videoströms
Wie schon erwähnt hatte Ernst da gar nie mitgemacht, schon oft vorgehabt, aber immer verpasst. Meistens eingepennt vor der Lauerstation und mitten in der Nacht mit schmerzendem Rücken/Nacken aufgewacht.
Gesamthaft ist Ernst selber ziemlich überrascht, wie kommunikativ und engagiert er noch auf dem Krauthahn war, aber seit dessen Untergang sich nirgendwo mehr
gross beteiligte. Wohl traumatisiert vom Tod eines Bilderbrettes :DDD:DDDDDD

>Dort war man gezwungen zu filtern ob der schieren Masse. Das hatte den Nachteil dass man sich dort die Rosinen rauspickte und man eher geneigt war aufgrund des großen Angebots immer in gewohnten Bahnen zu bleiben. Auf EC liest man dagegen mangels Alternativen auch Sachen die einen ursprünglich gar nicht interessiert haben und stellt dann vielleicht fest dass man sie doch mag.
Stimmt, rückblickend muss Ernst sagen, dass er nur immer auf /b/ zu finden war und dort auch nur im Saufladen, den Animufäden und Videospielfäden, den Rest hat er immer ausgeblendet, da nur diese Fäden schon genug waren um beschäftigt zu sein. Auf EC liest er nun eben alles, da nicht viele solche Pfosten vorhanden sind. Dafür hatte er schon einige male E-sports geschaut, Rezepte nachgekocht und war auch Rad fahren, fühlt gut.
>>
Nr. 42354
>>42318
>auf so einen Mist kommt nur die Teppichetage eines Büros
Teppichetage? Ernst mit extrem viel Freiheit hat sein Restjahr so kalkuliert, jetzt kommst du mit so dämlicher Realität an. Der einzige Ort, an dem bei uns Teppich liegt, ist der Dachboden. Im Chefbüro liegt schwarzer Marmor.
>>
Nr. 42396
5 kB, 1339 × 116
Was Ernst heute wieder im Spamordner hatte...
>>
Nr. 42399
>>42396
und da haste noch nicht geantwortet?
>>
Nr. 42400
25 kB, 434 × 332
>>42396
"Hallo Susi. Ich möchte feststellen dass das Sprengen von Banken keinen nennenswerten Effekt gegen das kapitalistische System hat, da Banken gegen solche Schäden versichert sind, und die darauf folgenden Investitionen zum Neuaufbau besagtes System nur weiter ankurbeln auf Kosten des Steuerzahlers. Schlimmstenfalls werden durch eine solche Aktion unschuldige Menschen gefährdet. Sollest du mit Bank den Geldvorrat eines Spielcasinos meinen dann sprechen alle Wahrscheinlichkeiten gegen das Eintreten eines solchen Ereignisses, da alle Spiele dort so ausgelegt sind dass der Spieler auf lange Sicht verliert. Dennoch vielen Dank, dass du an mich gedacht hast. Dein Ernst."
>>
Nr. 42468
36 kB, 737 × 553
Ernst hat heute früh sein Auto zum TÜV gebracht. Jetzt hofft er dass kein Anruf kommt, denn das würde bedeuten dass es was zu tun gibt - nicht unwahrscheinlich bei einem 9 Jahre alten Wagen. Außerdem war Ernst heute 5 Minuten später als sonst auf der Heimweide anwesend, weil trotz angeblich 4 Grad die Scheibe zugefroren war, und von innen war es auch beschlagen und angefroren, aber nicht so richtig, sondern so komisch seifig, was man weder durch kratzen noch durch wischen richtig wek bekommt. Daher hat Ernst erstmal 15 Minuten im kalten Auto gehockt und gewartet bis die Klima einen Teil der Feuchtigkeit raus hat so dass Ernst sehen konnte wo er hinfährt.

Darauf erstmal einen heißen Kakao - der mir fast übergekocht wäre weil ich nur noch eben schnell den Pfosten fertig schreiben wollte bevor ich die Milch von der Platte nehme. Blanke Ironie dass der Teil über den heißen Kakao genau gereicht hätte um jenen Kakao überkochen zu lassen, hätte ich nicht meinen Vorsatz den Pfosten fertig zu schreiben aufgegeben. Zudem Notiz an mich: Metall-Löffel sind in einem extra-hohen Glas mit kochend heißer Milch nicht kluk.
>>
Nr. 42469
>>42468
Ernst - Der Film
>>
Nr. 42470
4 kB, 166 × 200
>>
Nr. 42474
69 kB, 518 × 400
Tja, kein TÜV für das Ernstmobil wegen erheblicher Mängel. Und die in der Werkstatt heute früh so:
>Wir rufen an falls was sein sollte. Falls kein Anruf kommt ist alles gut und sie können den Wagen heute Abend abholen
>17:00Uhr, kein Anruf
Und Ernst so mit lässig aufreizendem Gang in die Werkstatt, Penis aus der Hose hängend:
>n'Abend, wo steht denn das tadellos gepflegte, technisch einwandfreie Prachtstück, welches in seinen Eigenschaften seinem Besitzer nicht unähnlich ist?
>"$ernstmobil? Das hat keinen TÜV bekommen :DD"
Ihr hattet einen Dschob! Naja, wenigstens noch einen Monat Zeit um die Mängel zu beheben.
>>
Nr. 42475
>>42474
Was war denn alles?
Ernst hatte bei all seinen Karren (bis jetzt zwei :-DDD) noch nie was ernsteres als "Nummernschildbeleuchtung defekt" oder "Handbremse etwas schwach" oder "mal nochmal auswuchten lassen".
Lustigerweise hatte Ernst gerade erst im März oder so TÜV, da war alles.jpg wunderbar in Ordnung. Im Sommer waren dann die Bremsbeläge vorne schon so weit runter, dass es nur noch am Schleifen war. Kucken die da nicht mal rein oder machen die nur ihren dummen Bremstest?
>>
Nr. 42476
>>42474
was hat Ernst den für ein Ernstmobil und wird Ernst es selbst reparieren können?

Ernst wäre unironisch wohl für n Reifenwechsel zu blöd
>>
Nr. 42481
104 kB, 781 × 539
>>42475
>>42476
Waren ein paar Sachen, Scheibenwischer, an der Motorhaube war das Teil zum Einhaken an der Karosserie irgendwie nicht in Ordnung, aber abnahmeverhindernd waren die kaputten Bremsen. Selbst reparieren ist keine Option, Ernst ist leider behindert YEAAAAAH was schrauben angeht. Spaßfakt: Ernst ist neulich rumgefahren und wollte im Stand lenken und dachte sich so Boah, ist die Servo karpot oder warum geht das so schwer? Stellt sich raus da war wohl nur noch 1 bar Druck auf den Reifen :DD Das ist wohl ein ungeplanter Nachteil von Allwetterreifen, die sehen auch nur alle 2 Jahre mal eine Werkstatt. Da muss Ernst wohl mal lernen wie man das an dieser Luftdruck-Station an der Tankstelle selbst macht.
>>
Nr. 42483
87 kB, 540 × 600
>>42481
>Da muss Ernst wohl mal lernen wie man das an dieser Luftdruck-Station an der Tankstelle selbst macht.
Ich hoffe, das war jetzt ein Witz.
>>
Nr. 42484
>>42483
Warum soll das ein Witz sein? Musste das bisher noch nie machen. Ich weiß dass es nicht schwer ist, aber muss das mal in einer ruhigen Minute auscheckieren.
>>
Nr. 42485
>>42484
Ich glaube, es wird mal Zeit für einen "Dinge, die jeder Erwachsene können/wissen sollte"-Faden.
>>
Nr. 42486
14 kB, 480 × 360
>>42485
Vier Sachen sollte jeder Mann in seinem Leben gemacht haben: Einen Baum pflanzen, ein Haus bauen, Kinder kriegen und den Luftdruck seiner Reifen an einer Tankstelle messen und gegebenenfalls Luft nachfüllen!
>>
Nr. 42487
>>42486
Synchronschwimmen ist KEIN Sport
>>
Nr. 42488
9 kB, 300 × 222
>>42487
Schlammcatchen IST ein Sport!
>>
Nr. 42489
1,4 MB, 438 × 360, 0:12
9,6 MB, 480 × 360, 2:38
>>
Nr. 42492
>>42483
wieso? Dieser Ernst könnte das auch nicht.

Auch: Was für 1 Auto? Marke und Modell?
>>
Nr. 42493
525 kB, 2048 × 1340
>>42492
Ah, vorhin vergessen: Ein Toyota Auris, Bild leider nicht relatiert. Bin auch zufrieden damit, Bremsen sind ja Verschleißteile, da kann man leider nichts machen.
>>
Nr. 42495
>>42493
>Ein Toyota Auris

Kühl, so einer mit Hybrid-Antrieb? Ernst würde, falls er sich n Auto kauft, nur noch Hybrid-Autos von Toyota kaufen. Finde das Konzept sehr überlegen, dazu langlebig und zuverlässig.
>>
Nr. 42504
Ernst muss unbedingt nochmal zu einem Augenarzt. Er war seit bestimmt 15 Jahren nicht mehr, aber sein Astigmatismus wird immer schlimmer. Und neue Gläser bräuchte er vermutlich auch mal, die hier sind auch schon fünf Jahre alt und er hatte sich das eine Glas damals schon ziemlich kurz nach dem Kauf auf dümmste Art und Weise zerkratzt.
>>
Nr. 42508
59 kB, 576 × 382
>>42495
Nein leider nicht. Beim Hybrid-Modell leuchtet das Toyota-Zeichen blau. Sieht kühl aus, aber Ernst hat das normal Modell, auch noch mit dem kleinsten Motor, weil Ernst nicht sehr wegen PS kehrt. Ernst mag zwar schon Sportwagen zum Anschauen, und würde so ein Ding auch mal ein Tag fahren für die Lachse, aber wirklich haben wollen würde er das nicht, ihm reicht sein abgeranzter Kompaktwagen. Hauptsache ein Auto der wo fährt!

>>42504
Ernst muss bald auch hin, er hat den Eindruck dass er leicht weitsichtig geworden ist.
>>
Nr. 42515
Weil Ernst aktuell ziemlich oft ziemlich böse Kondensation and den Fenstern hat, hat er jetzt mal seine Heizungen in der Lauerbude angemacht. Normalerweise heizt er nicht, weil Erdgeschosswohnung direkt über Heizkeller (in der Küche gibt es eine Stelle, die immer warm ist), aber jetzt ist es wohl doch wieder nötig.
Jetzt riecht er wieder diese ekelhafte Heizungsluft und fühlt sich generell eher unwohl.
>>
Nr. 42574
Kriegt man heutzutage eigentlich noch irgendwo scharfe Radieschen her?
Ernst hat sich gestern mal einen Bund gekauft einfach weil er Lust hatte, aber die hier sind ziemlich schal und sonst gabs keine.
>>
Nr. 42586
34 kB, 396 × 600
138 kB, 500 × 506
Ernst ist so ein übler Mutterficker, er ist gerade ohne Fahrzeugschein im Auto gefahren. Und er ist sogar der Bolizei begegnet auf dem Parkplatz am Supermarkt. Die haben sich natürlich nicht getraut Ernst anzusprechen, weil die genau wussten dass mit Ernst nicht gut Kirschen essen ist. Also überleg es dir gut wenn du das nächste mal hier einen frechen Pfosten absetzen willst: Der Adressat könnte ich sein, und mit einem Bösarsch wie mir willst du besser keinen Streit haben.

Ernst hat jetzt trotzdem den Fahrzeugschein wieder in sein Auto getan. Nicht weil er plötzlich weich geworden wäre, sondern weil er jetzt noch krassere Wege suchen wird um gegen das System zu rebellieren. Vielleicht wird er morgen Socken in Sandalen tragen, oder Ketchup statt Senf auf sein Wurstbrot schmieren.
>>
Nr. 42605
71 kB, 800 × 730
"Ich gehe heute mal ne Stunde früher, schönen Feierabend"
>LOL FAULE SAU WIEDER NIX SCHAFFEN, WA? HEY WO IST DENN DER KOLLEGE, DER WAR DOCH VORHIN NOCH DA? SCHON IM FEIERABEND? HAT WOHL KEIN BOCK MEHR!
Statt dessen den ganzen Tag nicht da sein:
>...

Jedes fickende Mal. Merke: 7/8 Stunden arbeiten ist zu wenig, 0/8 Stunden ist okeh.
>>
Nr. 42607
>>42605
Oh ja, das Gleitzeit-Meme. Wehe, man nutzt die Gleitzeit mal zu den eigenen Gunsten.
>>
Nr. 42608
>>42605
Ernst (Heimweide) war gestern wegen bestimmter Probleme bis viertel nach sechs arbeitsmäßig beschlagen.
Weil er da aber noch Sachen mit seinem Chef abklären muss, fing er heute mal etwas früher an.
Chef leider nicht und dann war er auch schon in einer Besprechung. Weil Ernst aber selber ab 10 einen halbwegs gefüllten Terminkalender hat, kommt er nun in Zeitnot, hat aber keine Lust, heute länger als bis halb 5 zu machen.
>>
Nr. 42622
29 kB, 375 × 281
>>42608
>Weil Ernst aber selber ab 10 einen halbwegs gefüllten Terminkalender hat, kommt er nun in Zeitnot, hat aber keine Lust, heute länger als bis halb 5 zu machen.
Das sind eh die Besten. Erst um viertel nach 9 auf der Weide erscheinen aber um 17:00Uhr noch Meetings ansetzen. Und wenn man dann ablehnt am besten noch schief gucken und was von mangelndem Engagement für die Firma faseln.
>>
Nr. 42625
>>42622
Der Boss macht klar, wer der Boss ist.
Altes Spiel.
>>
Nr. 42628
>>42622
Die Allerbesten sind immer noch die, die morgens um 07:00 Uhr einlaufen, sich erstmal einen Kaffee holen, dann eine Stunde frühstücken und die Zeitung lesen. Dann wird getan als sei man das besonders fleißige Superschaf, aber verschwindet immer pünktlich um 16:00 Uhr.
>>
Nr. 42629
6 kB, 194 × 259
Wollte nur mal sagen dass EC die letzten Tage sehr gut ist. Es ist aktiv und hat eine gute Mischung aus Scheissepfosten, Kreativfäden und seriösen Diskussionen. Oke wa ales.
>>
Nr. 42634
>>42629
>Es ist aktiv und hat eine gute Mischung aus Scheissepfosten

Okay, darauf erhebe ich Anspruch der Verantwortlichkeit. :3
Beschwert euch aber nicht in ein paar Tagen über überbordendes Scheißepfostieren!!!!!!!
>>
Nr. 42635
26 kB, 500 × 375
>>42634
>Beschwert euch aber nicht in ein paar Tagen über überbordendes Scheißepfostieren!!!!!!!
Das würde ich einfach mit ausufernden seriösen Diskussionen kontern!
>>
Nr. 42637
377 kB, 1536 × 2048
6 kB, 250 × 149
Die Labrys-Flagge (3. Reihe ganz links) sieht kühl aus, der Rest ist langweilig. Das eingekreiste Ding erinnert mich an das Infogrames-Logo.
>>
Nr. 42638 Kontra
26 kB, 629 × 509
Würde runterladen und auf alter Lauerstation installieren!
>>
Nr. 42639
>>42629
Du was? EC war in den letzten Tagen ziemlich tot, sogar der Sauffaden fiel auf Seite 2.
>>
Nr. 42641
63 kB, 750 × 600
>Du was? EC war in den letzten Tagen ziemlich tot, sogar der Sauffaden fiel auf Seite 2.
Gar nicht. Guckst du hier:
Montag 18:00Uhr: >>42394
Freitag 16:30Uhr: >>42641

Das sind 247 Pfosten in 4 vollen Tagen, also über 60 Pfosten pro Tag, und das auch noch unter der Woche, wo traditionell etwas weniger ist als am Wochenende.
>>
Nr. 42648
>>42637
Das sind aber verdammt viele "Schubladen". Und bei fast allen hätte ich absolut keine Ahnung, was drin ist. Ich würde auch nie in Gesprächen sagen "übrigens, ich steh auf X, das ist eine Untergruppe von Y und Z. Und zwar in diesen Prozentanteilen". Andererseits würde mich natürlich auch niemand fragen. Stubenhocker 4 leif.
>>
Nr. 42651
>>42637
>>42648
>Das sind aber verdammt viele "Schubladen".
Das is ja der Witz, weil die sich der Ironie garnicht bewusst sind.
Andererseits ist es eine wunderbare Visualisierung von Geisteskrankheit.
>>
Nr. 42657
18 kB, 483 × 415
>>42651
>>42648
Seid ihr etwa Holländer?
>>
Nr. 42661
Ernst, ich würde für ein Freizeitprojekt mit Freunden gerne eine Wiki aufsetzen. Ein eigener Servierer scheidet aus, und ich habe auch kein Geld. Wie kann ich da am Besten vorgehen? Es gibt ein paar kostenlose Anbieter, aber ich weiß nicht, ob die freundlich sind.
>>
Nr. 42669
>>42657
Alsjeblieft Nö.
>>
Nr. 42710
Wie oft rasiert sich Ernst mit einer Rasierklinge?

Ernst ist gerade am Rechnen, ob er sich neue Fusion 5 Klingen kaufen soll oder noch warten kann?

Er hat noch 2 Klingen für den Rest des Monats.
>>
Nr. 42712
>>42710
Ernst hat in einen Elektrorasierer investiert.
>>
Nr. 42714
>>42710
Zwei Klingen für zwei Wochen kann schon sehr knapp werden.
Ernst hat in einen Hobelrasierer investiert.
>>
Nr. 42715
>>42710
Fürs tägliche benutzt Ernst einen Hobel. Selbst die teuren Klingen sind noch billiger als jeglicher über-9000-Klingen-Fusion-Super-Ultra-Crazy-Shit und die Rasur ist auch nicht weniger glatt.
Ansonsten hat er noch ein richtiges Messer, was ebenfalls ganz gut klappt, allerdings nicht so gut zum Konturieren.
>>
Nr. 42716
34 kB, 870 × 612
>>42710
>Wie oft rasiert sich Ernst mit einer Rasierklinge?
Seit er wegen Corona-Chan nicht mehr so oft vor die Tür muss vielleicht noch 2x die Woche, und er hat so einen Rasierer wo man dann den ganzen Kopf austauscht. Den wechselt er aber nicht nach jedem Rasieren, eher so nach 10-20x, also fällt das kaum ins Gewicht finanziell. Ist auch kein Gillette sondern eine günstigere Marke, wo dann 8 Klingen 3NG kosten oder so.
>>
Nr. 42727
>>42710
>Wie oft rasiert sich Ernst mit einer Rasierklinge?

Verdammt!
Ich hätte das präziser formulieren müssen.
Ich meinte natürlich:
Ab wie vielen Tagen wechselt Ernst seine Rasierklingen?
>>
Nr. 42999
31 kB, 367 × 500
>>42474
Ernst hat eine Woche auf das Angebot von der Werkstatt für die Reparatur gewartet, welches sie "sofort" fertig machen wollten. Es kam: Nichts. Dann hat er angerufen und gefragt was los ist.
>Oh, tut uns leid, das war ein neuer Mitarbeiter, wir wissen nicht genau was der gemacht hat, wir kümmern uns drum
Das war vor 3 Tagen. Heutiger Angebotsstatus: Nicht erhalten, gerade im Briefkasten geschaut. Scheinbar kommen die mit ihrem Kerngeschäft nicht klar. Wenn sich da die nächsten Tage nichts tut muss sich Ernst zügig nach einer neuen Werkstatt umsehen, sonst wird das Ernstmobil bald aus dem Verkehr gezogen.
>>
Nr. 43000
>>42481
Nächstes Jahr hat mein Ernstmobil TÜV. Querlenker machen Ernst große Sorgen.
>>
Nr. 43026
21 kB, 300 × 212
Ihr glaubt die weibliche Version von Ernst wäre Erna, aber das stimmt nicht. Es ist Sienst. Denkt mal darüber nach.
>>
Nr. 43028 Kontra
>>43026
fips.gif
>>
Nr. 43032
Bernd hatte erstmal gar nix zu tun. Dann um 11.00 Uhr ein Meeting. Dann wohin fahren und jemanden etwas zeigen. Dann wieder heim. Feierabend.
>>
Nr. 43134
274 kB, 994 × 476
Das Fühl wenn 5 Mäuse zuhause: Meine alte Kabelmaus die kürzlich karpot gegangen ist. Meine neue Kabelmaus die sich als so scheiße rausgestellt hat dass ich sofort noch eine Neue kaufen musste (nur 6NG oder so, als kein Problem). Meine ganz neue Kabelmaus, die soeben angestöpselt und für gut befunden wurde. Meine Kabelmaus von der Weide, die ich jetzt zuhause habe. Und meine Funkmaus, die bei der Couch rumliegt so dass ich da mal wo draufdrücken kann ohne aufzustehen.
>>
Nr. 43144
2,3 MB, 2:32
2,4 MB, 2:38
Hank von Helvete, der Sänger von Turbonegro, ist gestorben, hat aber länger gelebt als allgemein erwartet. Er hat wohl den Entzug vom Heroin geschafft. Und so noch ein paar gute Jahre gehabt.
>>
Nr. 43145
>>43144
Die habe ich erst kürzlich nochmal gehört. Solche Kisten.
>>
Nr. 43153
Ernst war dieses Wochenende nochmal in der alten Heimat und Muttern besuchen.
Weil Muttern zwar nicht sehr technikaffin, dafür aber im Besitz diverser elektronischer Überflüssigkeiten inkl. eines Schlaufernsehers ist, wurde er dann natürlich direkt mit einem aktuellen Problem belagert:
Irgendein Sender stellt demänchst die SD-Ausstrahlung ein, weshalb man doch bitte den Sender umstellen soll. Ernst, mach doch mal, du kennst dich zwar Null mit dem Gerät aus, aber hier ist das Handbuch (das so dick ist wie das Handbuch des hochtechnisiertes wissenschaftlichen Geräts, das Ernst jahrelang bedient hat). Handbuch stand natürlich nichts sinnvolles oder hilfreiches drin (Gehen Sie in das Menü A wo die Beschreibung schon dabeisteht, dann in Menü B, wo die Beschreibung ebenfalls dabeisteht und dann wen interessierts lol). Es wurde sich dann darauf geeinigt, dass man "automatische Senderaktualisierung" macht, weil das das täglich aktualisiert und neue reinholt und andere rausschmeißt und das für Muttern wohl das Beste wäre, weil sie dann selber nicht mehr schauen müsste.
Das hat auch geklappt, leider hat das dann nur den SD-Sender rausgeworfen, anstatt den HD-Sender noch reinzuholen.
Ernst probierte dann also den manuellen Sendersuch. Leider hat das dann komplett alles zerschossen, inkl. Mutterns "Favoritenliste", wo sie sich schon die Sender so eingestellt hatte wie sie das wollte.
Ach Ernst, was hast du denn jetzt wieder gemacht? Keine Ahnung, frag doch dieses Drecksteil von Arschloch"schlau"fernseher.
Dann wollte Ernst, weil er ja so ein guter Mensch ist, die Sender halt nochmal neu einstellen. Ist halt auch eine absolute Arschlocharbeit weil das Teil natürlich extrem langsam und umständlich zu bedienen ist.
Dann machte er den Fehler noch zu fragen, wie sie denn die Senderliste haben möchte.
Ja, das Erste auf 1, das Zweite auf 2, das Dritte (unser lokales) auf 3, RTL auf 4, dann auf 5 auch noch ein RTL was mich aber nicht interessiert, blablabla, was war noch auf 10 und 11? Ach egal, auf 13 muss aber 3Sat.
Oke Mutter, warum ziehen wir dann nicht die Sachen, die du eh immer schaust vor und holen den unnötigen Quatsch da raus?
REEEEEEE NEIN!!!!!! Weil es ist ja zuviel mentale Flexibilität verlangt von jemandem in seinen Fünfzigern, sich nochmal an eine ganz leichte Änderung seiner Senderliste zu gewöhnen. Irgendwann sah sie dann aber zum Glück ein, dass sie das doch lieber selber machen sollte, weil das so eh keinen Wert hat.
>>
Nr. 43158
100 kB, 900 × 283
>>43153
>Weil Muttern zwar nicht sehr technikaffin, dafür aber im Besitz diverser elektronischer Überflüssigkeiten
Mir gehen ebenfalls Leute auf den Sack die mit ihrer eigenen Technik nicht klar kommen. Kaufen können sie alle, und dann können sie die Sachen nicht bedienen, und dann soll Ernst helfen. Wenn ich was nicht kann dann mache ich es einfach nicht, mir wäre das peinlich wenn ich ständig Leute um Hilfe fragen müsste. Und wenn man es ständig nicht hinbekommen könnte man ja auch den Wink mit dem Zaunpfahl mal registrieren dass bestimmte Sachen nichts für einen sind.
>>
Nr. 43159
Dieser Ernst hat die Hänchenreste seines Hähnchens in der Toilette runtergespült.
Hat Ernst Scheiße gebaut und darf sich darauf einstellen, dass die Scheiße bald in der Toilette nach oben schwimmt?
>>
Nr. 43160
>>43159
Gut möglich. Ruf den Klempner lieber an BEVOR Dein Badezimmer einen braunen Boden hat.
>>
Nr. 43167
43 kB, 960 × 720
Ernst kam gerade aus der Dusche und hatte parallel gelüftet, es war also sehr kalt. Dann hat er gesehen dass seine Mütze zufällig auf seiner Fritzbox lag. Jetzt hat er sie aufgesetzt, schön vorgewärmt und komfortabel :3
>>
Nr. 43168
>>43167
Ich hoffe Ernst hat den Animu geschaut, von dem das Bild stammt? Falls nicht, klare Empfehlung, maximale Gemütlichkeit.
>>
Nr. 43169
89 kB, 1280 × 720
>>43168
Gurgel Bildersuche sagt mir es handelt sich um Yuru Camp. Den habe ich nicht gesehen, aber ich werde ihn mir auf die Merkliste setzen. Ernst war aber faul in letzter Zeit und hat nicht mal Hunter X Hunter weitergeschaut was er mal angefangen hatte ;_;
>>
Nr. 43170
>>43167
Meine Fritzbox hatte mal im Sommer vor ein paar Jahren Aussetzer nur vom Rumstehen in einem warmen Zimmer. Hoffentlich hat die Mütze jetzt nicht zum baldigen Hitzetod beigetragen.
>>
Nr. 43171
48 kB, 1200 × 630
>>43170
Fritzboxen habe ich ebenfalls nicht als sonderlich robust in Erinnerung. Eine ist mir mal direkt nach ein paar Monaten crepiert. Mangels Alternativen habe ich mir dann eine Neue geholt, immer noch besser als ein Speedport für monatliche Leihgebür von der Telekom. Aber meine aktuelle Fritzbox hält jetzt schon ein paar Jahre aufholzklopf
>>
Nr. 43187
5 kB, 220 × 101
Es ist Frost
>>
Nr. 43188
>>43187
Für genau so einen Fall hab ich mir vor Jahren mal eine Jacke gekauft.
>>
Nr. 43189
>>43187
Bei Ernst in der Bude sind auch sämtliche Fenster schön angelaufen. Gut, dass er Heimbüro hat, sonst hätte er heute morgen schon ziemlich kratzen müssen.
>>
Nr. 43190
81 kB, 657 × 878
>>43188
>Für genau so einen Fall hab ich mir vor Jahren mal eine Jacke gekauft.
Ernst ist aber auch ein Teufelskerl!

>>43189
>Bei Ernst in der Bude sind auch sämtliche Fenster schön angelaufen.
Das ist immerhin ein Vorteil: Die ganze Feuchtigkeit geht schnell aus der Bude raus. Ernsts nasses Duschtuch trocknet bei diesen Bedingungen deutlich schneller als bei +6 Grad und Regen draußen.
>>
Nr. 43197
57 kB, 499 × 448
107 kB, 847 × 482
37 kB, 290 × 355
89 kB, 1161 × 940
>>40843
An einem einzigen Tag, und alle in der FAZ. Als ob manche Mullen unfähig wären einen Sachverhalt darzustellen ohne sich selbst in Kontext dazu zu setzen. Da sackt die gläserne Decke in meinem Kopf gleich wieder ein paar Meter ab. Um fair zu sein: Es gab dort auch ein paar von Mullen verfasste Artikel wo das nicht so ist, aber auffällig ist es halt trotzdem. Und umgekehrt gibt es natürlich keinen Einzigen mit "Unser Autor..."
>>
Nr. 43198 Kontra
>>43197
>2021
>allgemein Printmedien lesen
>im Speziellen Onlineversionen von Printmedien lesen
Selber Schuld würde ich da sagen.
>>
Nr. 43199 Kontra
>>43197
>Und umgekehrt gibt es natürlich keinen Einzigen mit "Unser Autor..."
Google: "Unser Autor" FAZ, mehrere tausend Ergebnisse. Kann leider keine Schirmschüsse liefern, weil ich keine Skripte für Krebs erlaube, aber du solltest hier keine Lügen verbreiten.
>>
Nr. 43200
>>43199
>aber du solltest hier keine Lügen verbreiten.
Wo ist die Lüge? Ich rede von der aktuellen Seite, und da ist es die Wahrheit. Bitte besser recherchieren bevor man solche Klopper hier raushaut.
>>
Nr. 43204
23 kB, 350 × 262
Ich kann mich nicht dazu aufraffen, zum Arzt zu gehen. Ich müsste ja nur (lebenswichtige) Rezepte abholen. Mein Schlafrhythmus ist aber (wegen dieser Medikamente) so zerballert, dass ich praktisch kein Tageslicht sehe und natürlich auch die Öffnungszeiten verpenne.

Naja, hab noch Vorräte für zwei Wochen. Vorher geht mir eher die Nahrung aus.
>>
Nr. 43209
10 kB, 350 × 350
>>42999
Ernst hat jetzt einen Reparaturtermin bei seiner Werkstatt. Als das Angebot am Freitag endlich ankam hat er am Montag direkt angerufen und denen gesagt sie sollen das so machen, und die dann so: Ja bis wann haben sie denn jetzt noch TÜV? Ja, aber jetzt so schnell einen Termin, das ist schon ganz schön kurzfristig. JA ES WÄRE NICHT SO KURZFRISTIG WENN IHR MONGOS NICHT SO LANGE MIT EUREM ANGEBOT GEBRAUCHT HÄTTET!
>Ja da haben sie Glück dass jemand seinen Termin storniert hat, da können wir ihnen nächste Woche was geben
Will ich euch auch geraten haben.

>>43204
Zwei Wochen ist doch noch eine Menge Zeit, da wirst du schon irgendwann mal zufällig wach sein wenn der Arzt auf hat. Aber denk dran dass du wahrscheinlich selbst für das Rezepte abholen einen Termin brauchst, du musst also 2x wach sein wenn der auf hat. Auch:
>und natürlich auch die Öffnungszeiten verpenne.
>17:50
Gerade aufgestanden? Die meisten Ärzte haben einen Abend länger auf, 17:30 oder so sollte da schon gehen.
>>
Nr. 43212
>>43209
> Gerade aufgestanden? Die meisten Ärzte haben einen Abend länger auf, 17:30 oder so sollte da schon gehen.
Dreimal die Woche bis 18:00. Meinst Du nicht, ich hab nachgesehen?
>>
Nr. 43213
90 kB, 689 × 530
>>43212
>Meinst Du nicht, ich hab nachgesehen?
Also verpennst du die Öffnungszeiten doch nicht komplett, selbst falls du wirklich gerade aufgestanden bist? Oder übersehe ich da jetzt was?
>>
Nr. 43222
88 kB, 420 × 248
Ernst muss eben so viel arbeiten dass er nicht mehr dazu kommt währenddessen angemessen zu lauern und/oder Videos zu schauen. Das ist doch kein Leben.
>>
Nr. 43238
Ernst hat gerade eine Tasse "Onno Behrend"-Friesentee getrunken und ist jetzt hellwach.
Es ist wirklich erstaunlich, welche Wirkung Koffein haben kann, wenn man nicht schon vollständig immun dagegen ist.

Außerdem muss er jetzt wohl auch bald so richtig übel scheißen gehen.
>>
Nr. 43239
9 kB, 275 × 183
52 kB, 742 × 570
>>43238
>Ernst hat gerade eine Tasse "Onno Behrend"-Friesentee getrunken
>Außerdem muss er jetzt wohl auch bald so richtig übel scheißen gehen.
Der übliche Morgenzyklus, Ernst kennt dieses Fühl :DD Bin inzwischen auch härtestens abhängig von meinem morgendlichen Graf Grau-Tee. Braunes Gold Ernst, braunes Gold. Daher habe ich jedes mal ein schlechtes Gewissen wenn ich am Wochenende mal ein Mio Mio trinke: Noch meer Koffein. Dabei hat Ernst lange Zeit überhaupt kein Koffein konsumiert.
>>
Nr. 43240
266 kB, 1435 × 1079
>>43239
Graf-Grau-Brufaust. Hab den aktuell nicht daheim, denn das ist normal auch mein Getränk (natürlich schwarz).
Der Onno Behrend ist tatsächlich schon ziemlich alt, den hab ich mal in einem Teeladen in Tübingen gekauft, als ich dort gearbeitet habe.
>>
Nr. 43242
>>43204 hier. War beim Arzt. Jetzt ist mein nächstes Problem, dass ein Medikament in den nächsten Wochen nicht lieferbar ist. Mal sehen, ob der Onkel Doktor mir einen passenden Ersatz verschreiben kann.
>>
Nr. 43243
>>43242
Gut dass das geklappt hat.
>Jetzt ist mein nächstes Problem, dass ein Medikament in den nächsten Wochen nicht lieferbar ist.
Autsch, das ist natürlich bitter. Dachte eigentlich immer dass das deutsche Gesundheitssystem zwar schweineteuer und nur von begrenzter Effizienz ist, aber man dafür im Notfall eigentlich immer alles da hat was man braucht. Kannst du denn zur Not ins Krankenhaus, oder ist das was so Exotisches dass die das nicht mal dort auf Vorrat haben?

>>43240
Graf Grau ist bester Graf, isso!
>>
Nr. 43244
>>43243
Es geht um die Wirkstoffmenge. 75 Mikrogramm oder so kriegt man grad wohl nicht. Und die Apothekerin kann mir nicht einfach so eine andere Größe rüberschieben, ohne dass mein Arzt zugestimmt hat.
>>
Nr. 43250
>>43244
1.
Weniger bekommst du immer.
2.
Wärste halt wie ich Privatpatient.
Jeder Arztbesuch ist ein Abenteuer mit der Frage, welche astronomische Rechnung man bekommt.
Die man natürlich auslegen muss.
Und dann sich mit der privaten Krankenkasse rumärgern muss, damit man sein Geld wieder bekommt.
Wenn man es überhaupt bekommt.
Geilo.
>>
Nr. 43251
>>43250

Ah okay, ich Duhmi habe schon längst das Geld von der privaten Krankenversicherung überwiesen bekommen, es nur nicht bemerkt.
Weil auf dem Konto so viel drauf ist, dass man es nicht bemerkt. als ob

Drachenrageanruf bei der Krankenversicherung war also gar nicht angebracht.
>>
Nr. 43252
4 kB, 200 × 150
>>43251
>Drachenrageanruf bei der Krankenversicherung
Kann trotzdem nicht schaden schon mal prophylaktisch Streit anzufangen. Das nächste mal dann so:
>"Birgit, da ist wieder eine Rechnung für den Ernstsen, 6 Stunden meditative Penisverlängerung im Massagesalon."
>"Lieber schnell bezahlen Gabi, sonst ruft er wieder an und stänkert rum, und ich habe doch heute eh schon solche Kopfschmerzen."
>>
Nr. 43254
>>43250
Was hat das jetzt mit "Privat oder Kasse" zu tun? Die haben bestimmt nicht heimlich Medikamente gebunkert und ich krieg nur nix "weil isso".
>>
Nr. 43255
>>43254
>Was hat das jetzt mit "Privat oder Kasse" zu tun? Die haben bestimmt nicht heimlich Medikamente gebunkert und ich krieg nur nix "weil isso".

Bei einer privaten Krankenversicherung bekämest du ein teureres Medikament, welches noch da wäre.

Und natürlich halten manche Apotheken einen Vorrat von Medikamenten speziell für Privatversicherte zurück, da sie mit ihnen mehr verdienen, das Geld sofort bekommen und nicht erheblichen Aufwand betreiben müssen, die Kosten von der gesetzlichen Krankenversicherung erstattet zu bekommen.
>>
Nr. 43260
>>43255
Dies ist der "heute"-Faden. Verschwörungstheorien bitte andernorts.
>>
Nr. 43267
>>43260
Das sind keine Verschwörungen, du neidischer Metti mit prekären Gehalt.
Sondern es ist die Wahrheit.
>>
Nr. 43296
>>43267
> neidischer
Da liest aber das Wunschdenken mit
>>
Nr. 43297
113 kB, 1070 × 695
>heute bis 14.12: Schach-WM
>15.12. - 3.1.: Darts-WM
>9.-16.1.: AGDQ
Oh mein Gott, Tod durch Medienkonsum einkommend!
>>
Nr. 43299
>>43297
verdrängt Ernst damit nicht nur seine Einsamkeit?
>>
Nr. 43300
>>43299
Nein, warum? Ich interessiere mich für diese Sachen.
>>
Nr. 43337
4,4 MB, 498 × 280, 0:03
Ernst hat eine private Rentenzusatzversicherung, Knaller-Style. Die wollte ihm mal eben den Beitrag um 40NG pro Monat erhöhen, weil schlechte Zinslage und so und sie wollen ja im Alter nicht arm sein, ne? Ernst dachte schon er müsste jetzt schriftlich in 3-facher Ausfertigung widersprechen und dabei einen notariell beglaubigten Auszug seines entschlüsselten Genoms beilegen damit die das nicht machen, aber es ging tatsächlich ganz einfach: die haben einen QR-Code mitgeschickt. Hat Ernst eben eingescannt, dann auf "NEIN" gedrückt, fertig.

Die Zukunft ist jetzt!
>>
Nr. 43348
>>43337
>Die Zukunft ist jetzt!

Ernst hat noch nie einen QR-Code gescannt, er hat keine Ahnung, wie das geht und wozu?

Sein Handlich ist so alt, es kann sowas nicht

Wo ist deine Zukunft jetzt? WOOO?
>>
Nr. 43368
56 kB, 586 × 587
>>43348
>er hat keine Ahnung, wie das geht
Da gibt es was von Ratiopharm eine App dafür. Installieren, dann die eingebaute Kamera draufhalten und fertig.
>und wozu?
Die ganzen kleinen Vierecke die entweder da sein können oder nicht sind ja nichts anderes als Bits informationstechnisch gesehen. Man kann damit also Informationen kodieren die mit dem Leser dann automatisch verarbeitet werden. Man spart sich also zum Beispiel wie in diesem Fall einen Elfenjungen abzutippen der per Post gekommen ist.

Auch: Kühl, normalerweise ist dieser Ernst immer der Höhlenmensch der alle modernen Entwicklungen verpasst, aber heute ist es mal jemand Anderes :DD
>>
Nr. 43371
>>43348
>zu arm für ein modernes Schlaufon

Hahaha. Alle Mullen lachen dich aus.
>>
Nr. 43373
>>43371
Du was? Schlaufone sind heutzutage nicht teurer als Dummfone.
>>
Nr. 43422
171 kB, 1280 × 853
Seit in den letzten Wochen im Radio dauernd von Auffrischimpfungen die Rede ist, geistert Ernst diese eine Idee im Kopf rum. Naja, und nachdem er heute schon sonst nichts getan hat, hat er endlich mal diese Idee zu einem Fotoladen verarbeitet.
>>
Nr. 43426
71 kB, 513 × 610
>>43422
Ich lachte, Ernst!
>>
Nr. 43457
Ernst hat wieder mal richtig beschissen geschlafen und musste sich den Wecker nochmal nachstellen.
Außerdem hat es hier geschneit. Nicht viel, aber es ist zumindest liegengeblieben.
>>
Nr. 43458
2 kB, 125 × 112
>>43457
>Außerdem hat es hier geschneit. Nicht viel, aber es ist zumindest liegengeblieben.
Meine Mittags-Radrunde wird wohl auch entfallen
>>
Nr. 43459
2,7 MB, 500 × 381, 0:05
Ooooh, jetzt schneit es hier auch, und sogar ganz ordentlich.
>>
Nr. 43465
26 kB, 433 × 329
Ernst hat heute auf der Weide Krach mit seinen Arbeitskollegen angefangen. Sein Eindruck war dass sie ihm erst eine unangenehme Aufgabe aufgedrückt haben die sie nicht machen wollen (was noch okeh ist, da gerade viele unangenehme Aufgaben zu verteilen sind), aber dann viele Ansprüche gestellt haben wie Ernst diese Aufgabe erledigen sollte, obwohl die da auch keine Exbärden sind, es handelte sich also auch nicht unbedingt um fachkundige Ratschläge. Vor allem sollte Ernst mehr oder weniger offen Streit mit anderen Teams anfangen, was überhaupt keine gute Idee ist, denn selbst wenn die sicher nicht alles richtig machen, so bin ich erstmal neu in meiner Aufgabe und bin darauf angewiesen es mir mit meinen Kontaktpersonen nicht gleich zu verscherzen. Das scheinen meine Kollegen aber nicht so zu sehen, die hätten wohl gerne dass ich jetzt die Kriege ausfechte die sie selbst zu faul waren zu kämpfen. Da hat Ernst aber keine Lust dazu. Deswegen wird er das auf seine Weise regeln, und eigentlich ist er auch zuversichtlich, dass das langfristig zu besseren Ergebnissen führen wird.

Und selbst falls das nicht der Fall sein sollte: Dann kassiert er lieber die Prügel für das, was er selbst für richtig hielt als für das was seine Teamkameraden gerne haben wollen.
>>
Nr. 43483
584 kB, 1280 × 854, 0:09
>>43465
Überraschende Wendung: Ernst hat sich heute mit einem Kollegen unterhalten der gestern bei dem "Krach" dabei war. Ernst hatte gar nicht vor das Thema anzusprechen, aber der meinte dann von sich aus: "Ja, also, wegen gestern, die Anderen sind schon mit Vorsicht zu genießen. Genau das was du gestern gesagt hast ist mir nämlich auch schon aufgefallen, gut dass es mal einer gesagt hat".

Es beweist sich wieder mal: Man ist selten der Einzige der ein bestimmtes Problem hat.
>>
Nr. 43501
>>43483
richtig, aber bringt dich das jetzt weiter?

Bei Ernst im Büro ist die Stimmung unterhalb des 0 Punktes. Ungeimpfte gegen Geimpfte und es wird eine Hetzjagd veranstaltet, alle Achtung.
>>
Nr. 43503
121 kB, 800 × 600
>>43501
>richtig, aber bringt dich das jetzt weiter?
Ein wenig schon, immerhin kann sich Ernst jetzt relativ sicher sein dass er nicht überzogen reagiert hatte. Für Ernst ist es schlimmer sich ein Fehlverhalten nachsagen lassen zu müssen als eine (ohne sein Zutun oder Fehlverhalten) konfliktgeladene Situation zu bewältigen.
>Ungeimpfte gegen Geimpfte und es wird eine Hetzjagd veranstaltet, alle Achtung.
Wau, das ist hart. Sowas fällt bei uns dank Heimweide zum Glück nicht ins Gewicht.
>>
Nr. 43538
34 kB, 616 × 341
Ernst hat gerade festgestellt dass sein Schlaufon seit 2 Tagen oder so nicht mehr ging. Jetzt hat er es repariert.

Vermisst hatte Ernst es nicht. So lange EC noch geht ist alles gut.
>>
Nr. 43540
5 kB, 860 × 701
>>43538
Bis heute weiß Ernst nicht ob Yves sich bewusst ist dass "Diamond Ace Club" in diesem Kontext auch als "Karo Ass Kreuz" zu verstehen ist und nicht zwingend als Karo Ass Klub.
>>
Nr. 43610
Scheiß Computer! Will einen anderen Beruf. Kein Bock meer auf die Dscheisse. Und hab auch kein Bock meer auf Fenster und Linux. Ernst wird einfach Apfelnutzer und gut ist. Und alles wird in die Wolke ausgelagert. Alles!
>>
Nr. 43644
Heute war anstrengend, aber das sagte ich ja schon. Ich hoffe, dass das neue Heute ein besserer Tag wird. Ich gehe allerdings auch stark davon aus und wäre stark enttäuscht, wenn dem nicht so sein wird.
>>
Nr. 43645 Kontra
>>43644
Liest sich, als wenn sonstwas gewesen wäre. War so gar nicht gemeint. Einfach nur ein paar mühselige Sachen gewesen.
>>
Nr. 43665
194 kB, 1280 × 720
Mein Kleinstadt-Supermarkt hat jetzt auch bildrelatiert. Hab ich vorhin mal ausprobiert, war mir aber viel zu umständlich. Außerdem will ich ja Arbeitsplätze erhalten und so.
>>
Nr. 43666
>>43665
> Außerdem will ich ja Arbeitsplätze erhalten und so.

Ein Umschreibung dafür, dass du notgeiler Sack nicht auf die Kassensüßmödchen verzichten möchtest.

Ich auch nicht. :3
>>
Nr. 43672
>>43666
> Kassensüßmödchen
404
>>
Nr. 43709
>>43672
Bist du der berüchtigte Gay-Colin?
>>
Nr. 43710
Manchmal kommt es mir vor, dass ich mehr scheiße, als ich esse.

Wie kann das sein?

Da beamt doch bestimmt jemand Commander Trois Scheiße in meinen Mastdarm.
>>
Nr. 43711
>>43710
Gratuliere ausdrücklich zu diesem wohlüberlegten Pfosten. Auch die Frau Mama lässt Grüße ausrichten!
>>
Nr. 43712
>>43709
>Hat keine Ahnung, was 404 bedeutet
Guter Informatiker
>>
Nr. 43713
37 kB, 1100 × 619
>>43666
>>43672
>Kassensüßmödchen

Ernst geht lieber zu älteren Kassiererinnen. Die sind meistens schneller und freundlicher.

Natürlich träumt Ernst davon, dass Kassensüßmödchen ihn in einem Kleinsprech verwickelt und Ernst danach heiratet und Kinder schenkt, wilder Secks natürlich inklusive.

Das gesagt, wird es aber nicht passieren. Gerade Kassensüßmödchen erkennen anhand eines Einkaufs sehr schnell, wo du im Leben stehst. Das Warentransportband lügt nicht. Als knausriger Einzel, welcher nur Angebote und Eigenmarken kauft biste halt direkt raus.

Kein Lächeln und kein "einen schönen Tag noch"
>>
Nr. 43716
160 kB, 473 × 630
602 kB, 886 × 1181
78 kB, 654 × 982
198 kB, 992 × 984
Zaubererernst, wie funktioniert dieser Trick?

https://www.youtube.com/watch?v=MQgSV5ZQgK0
>>
Nr. 43717 Kontra
42 kB, 415 × 415
>>43716
>Die Horrorsäge der Ehrlich Brothers
>Verstehen Sie Spaß?

Nein, einfach nur noch nein
>>
Nr. 43718
383 kB, 486 × 386
>>43717
Anderer Ernst hier: Was soll daran so schlimm sein? Die Knaller-Sendung? Oder müsste man dazu wissen wer die Ehrlich-Brüder sind?
>>
Nr. 43719
92 kB, 800 × 538
149 kB, 557 × 1024
799 kB, 1146 × 1181
187 kB, 480 × 630
>>43717
War halt das erste Video, was ich davon gefunden habe ;_; Mein Problem ist halt, dass das Brett, auf dem er liegt, zu dünn für alles ist. Wo sind die Beine? Da ist die Qualle doch erstmal egal :3

>>43718
Was ich von den Brüdern gesehen habe, ist wohl eher so RTL-Unterhaltung, ändert aber nichts daran, dass ich die Tricks gerne erklärt hätte. Verstehen sie Spaß kenne ich nur vom ZDF, weiß nicht, ob das einen schlechten Ruf bekommen hat. War früher Familienfernsehen :3
>>
Nr. 43721
34 kB, 443 × 333
>>43718
Ernst hat wohl über reagiert. Ernst kann einfach kein Fernsehen mehr ab. Schon gar nicht so einen Unfug wie "Shows im Ersten" oder gar diese blöden Typen da

Was als nächtes auf EC? Helene Fischer im Radio-Faden? Im Kochfaden berichtet ein Ernst positiv über HelloFresh? Im Kino/Film-Faden wird über GZSZ oder Serien von Netflix diskutiert? Im Radfahrer-Faden wird sich über AMGs und getunte Autos ausgetauscht?

Nicht mit diesem Ernst!
>>
Nr. 43722
374 kB, 1200 × 1600
1,6 MB, 1925 × 2500
175 kB, 576 × 1024
101 kB, 720 × 840
>>43721
Ich wollte doch auch nur den Zaubertrick erklärt bekommen ;_; Schaue mir gerne Tricks an, bin aber duhm und brauche dabei Hilfe. Ein eigener Zaubertrickfaden wäre aber wohl Übertötung, weil ich nicht weiß, wieviele Leute noch gerne sowas machen.
>>
Nr. 43725
3 kB, 387 × 429
>>43721
>Ernst hat wohl über reagiert
Passiert auch den Besten mal!
>>
Nr. 43729
>>43722
DFW du niemals mit der kleinen PKB nakt im See baden wirst
>>
Nr. 43743
283 kB, 591 × 787
3,2 MB, 3264 × 2448
>>43729
Warum überhaupt leben? ;_;
>>
Nr. 43781
72 kB, 846 × 472
Ernst macht heute seine Wäsche, putzt das Treppenhaus, regelt seine Geldgeschäfte, geht für sein Patenkind was für Nikolaus einkaufen, besucht sein Patenkind und bringt noch etwas zu anderen Leuten zurück die ihm durch ein Missverständnis mehr mitgegeben haben was er in deren Namen eben jenem Patenkind mitbringen soll.

Oder wie man es auch nennt: Urlaub.
>>
Nr. 43801
25 kB, 476 × 358
Wenn man ein Thema hat und von diesem Thema annimmt dass sich außer einem selbst niemand auf EC dafür interessieren wird, so ist es trotzdem eine gute Idee zu diesem Thema zu pfostieren oder sogar einen Faden zu eröffnen, selbst falls sich rausstellen sollte dass sich der Faden zum persönlichen Blog entwickelt. Grund dafür ist dass man nie wissen kann ob für ein bestimmtes Thema Interesse vorhanden ist bevor man es nicht probiert und - etwas weniger offensichtlich - dass Fäden über verschiedene Themen auch von neuen Besuchern gesehen werden, und man diesen neuen Besuchern mehr Optionen gibt an einem Faden "hängen" zu bleiben und in Zukunft vielleicht öfter zu pfostieren.
>>
Nr. 43802
>>43781
Ernst muss auch bald Zwangsurlaub nehmen, weil er noch so viel Urlaub hat

Ernst will aber nicht. Es würde ganz genauso aussehen. Dabei macht Ernst all die Dinge schon im Heimbüro

Dank Niesel-Regen-Schnee machen Aktivitäten auch kaum Spass. Solche Koffer
>>
Nr. 43826
14 kB, 354 × 352
Ist EC gerade fickend langsam (nicht die Pfostierfrequenz, sondern das neu laden der Seite) oder bin ich das?
>>
Nr. 43828
>>43826
Ping wird ausgeführt für ernstchan.xyz [176.223.132.99] mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 176.223.132.99: Bytes=32 Zeit=128ms TTL=57
Antwort von 176.223.132.99: Bytes=32 Zeit=127ms TTL=57
Antwort von 176.223.132.99: Bytes=32 Zeit=120ms TTL=57
Antwort von 176.223.132.99: Bytes=32 Zeit=126ms TTL=57

Ping-Statistik für 176.223.132.99:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
(0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 120ms, Maximum = 128ms, Mittelwert = 125ms
>>
Nr. 43831
131 kB, 780 × 373
>>43828
Inzwischen ist es bei mir auch wieder besser, aber für bestimmt 15 Minuten war es kaum benutzbar. Es kann kein BKA-Backup gewesen sein, die würden bei so einem kleinen Kanal schneller arbeiten.
>>
Nr. 43864
328 kB, 2560 × 1600
225 kB, 640 × 850
EC wieder langsam? Schon seit über einer Stunde baut sich die Seite nur schleppend auf.

>>43209
TÜV-Ernst hier. Beim Tauschen der Bremsbeläge hat die Werkstatt leider bemerkt dass die Bremsen selbst auch im Eimer sind, mussten leider getauscht werden. Und so werden aus 400NG mal eben 1100NG. Ernst haut das Geld im Moment echt mit der Schneekanone raus.
>>
Nr. 43865
>>43864
Ping wird ausgeführt für ernstchan.xyz [176.223.132.99] mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 176.223.132.99: Bytes=32 Zeit=118ms TTL=57
Antwort von 176.223.132.99: Bytes=32 Zeit=129ms TTL=57
Antwort von 176.223.132.99: Bytes=32 Zeit=112ms TTL=57
Antwort von 176.223.132.99: Bytes=32 Zeit=120ms TTL=57

Ping-Statistik für 176.223.132.99:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
(0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 112ms, Maximum = 129ms, Mittelwert = 119ms
>>
Nr. 43866
>>43865
Lass mal länger laufen bei dir, ping -t

Kann doch nicht sein dass das nur bei mir ist, während der Rest des Netzes ohne Ruckeln läuft.
>>
Nr. 43868
23 kB, 399 × 75
>>
Nr. 43869
52 kB, 475 × 356
>>43868
Well fug :DD
>>
Nr. 43870
331 kB, 640 × 360, 0:07
>>
Nr. 43871
691 kB, 640 × 360, 0:14
>>
Nr. 43876
66 kB, 509 × 385
>Ernst wartet auf Paket, Zustelltermin heute
>Es klingelt, es ist die Post mit einem Paket
>"JAAAAA"
>Ernst öffnet Paket, es ist nur ein unangekündigtes Weihnachtspaket von der Weide
>"REEEEE, naja immerhin Süßigkeiten drin
>30 Minuten später: Es klingelt, es ist die Post mit einem Paket
Letztlich lief es besser als zunächst angenommen.
>>
Nr. 43877
>>43876
Ernst muss diesen Fosten dazu nutzen um den Lieferjungs mal zu danken. Zum schwarzen Freitag kam alles pünktlich und flott an. Retouren auch alles funktioniert.

Für Weihnachten wird auch alles bestellt werden, der stationäre Handel kann Ernst mal.

Für ein süßes Liefermädchen hat Ernst auch immer ne Schokolade bereit oder ist das zu aufdringlich?
>>
Nr. 43878
>>43877
> oder ist das zu aufdringlich?
Vermutlich nicht, da der Fall eh nie eintreten wird.
>>
Nr. 43879
46 kB, 500 × 702
>>43877
>der stationäre Handel kann Ernst mal.
Ich sehe da auch wenig Zukunft, es sei denn es sind Artikel welche individuelle Beratung, Anprobe oder Ähnliches erfordern.
>Für ein süßes Liefermädchen hat Ernst auch immer ne Schokolade bereit oder ist das zu aufdringlich?
404, es sei denn man steht auf knackige Jungmusel, die sind bei und nämlich die Paketboten, ohne Ausnahme.
>>
Nr. 43881
>>43879
>Jungmusel, die sind bei und nämlich die Paketboten, ohne Ausnahme.
In dieser Gegend sind es eher Balkaniten, aber die bilden ja auch eine Schnittmenge mit Museln.
>>
Nr. 43891
Ernst hat gerade eine erstaunliche, bei näherer Betrachtung jedoch zwingend logische Entdeckung gemacht:

Es ist nämlich so, dass er aktuell Heimarbeit macht.
Er schaft für rund 10 Stunden und ist danach so platt, wie er auch vor Ort wäre.
Jetzt kommt allerdings die "Sport"-Komponente ins Spiel, denn aktuell freut sich Ernst auf den Sport, selbst wenn er schon recht müde ist.
Warum? Es ist eigentlich ganz einfach:
Als Pendler macht einen der Verkehr fertig. Am Ende ist man einfach nur froh, zuhause zu sein.
Im Heimbüro fällt dieser Faktor weg und ZUSÄTZLICH sitzt man noch den ganzen Tag in der Bude, sodass man dann nach Feierabend froh ist, mal rauszukommen.
Das ist etwas, was ihm die Heimarbeit zumindest ein bisschen erträglicher macht, bis er umgezogen ist und sich ein dediziertes Heimbüro einrichten kann statt sein Wohnzimmer dafür aufzugeben.
>>
Nr. 43893
44 kB, 536 × 629
>>43891
>Warum? Es ist eigentlich ganz einfach: Als Pendler macht einen der Verkehr fertig. Am Ende ist man einfach nur froh, zuhause zu sein.
So einfach ist das. Es ist kein Zufall dass Ernst seit er Heimarbeit macht so viel auf dem Rad sitzt wie nie zuvor und auch schwerere Touren angehen konnte als die Jahre davor.
>Das ist etwas, was ihm die Heimarbeit noch mal extra großartig macht,
Fixiert.
>>
Nr. 43909
66 kB, 880 × 480
32 kB, 700 × 368
85 kB, 750 × 629
77 kB, 700 × 509
Ernsts Memspiel ist komplett am Boden seit er kein Krautchan mehr hat wo über kurz oder lang auch Dinge aus anderen Kanälen Einzug gehalten haben und adaptiert wurden, wenn auch manchmal unter Protest der Puristen, welche Inhalte aus anderen Kanälen prinzipiell ablehnen. Somit fehlt Ernst leider auch das Ausgangsmaterial um selbst zu ladieren, da EC recht klein ist und nicht so viel Themen hat die sich für sowas eignen. Jedenfalls hat er keine Ahnung mehr was bei den kühlen Kindern im Zwischennetz gerade angesagt ist. Ernst ist jetzt auf das "Swole Doge"-Mem gestoßen, das fand er lustig. Die meisten zeigen eine Form des Sprichworts "Als Tiger gesprungen, als Bettvorleger geendet".

Ist Ernst noch auf der Höhe der Zeit und weiß was in den letzten Jahren angesagt war, oder lebt er ebenfalls hinter dem Mond? Ernst fehlt das Ladieren, auch wenn oft genug Mist bei rauskommt. Aber so ist es doch immer, es gibt 50 Läden, und die 5 die taugen überleben den Test der Zeit und werden repfostiert.
>>
Nr. 43917
>>43909
Ernst ist ein alter Sack und findet moderne Mems größtenteils schrecklich. Hin und wieder entlockt ihm das eine oder andere Makro noch ein schmunzeln, aber den meisten Krams versteht er nicht, findet er dumm und lehnt er ab, vor allem sowas wie den Hund, weil das als Ironie getarnter "meins besser als deins"-Scheiß ist. Das Virgin vs. Chad Mem war am Anfang ganz gut, als es noch korrekt verwendet wurde (nämlich dass der Chad eigentlich das schlechtere ist).

Im Prinzip findet er alle Mems scheiße die entstanden sind, nachdem der 4kanal den Wojak für sich entdeckte.

Ausnahmen sind hierbei ein paar audiovisuelle Mems, wie IT'S JOHN CENA, Eurodance, Nasheeds und Boomer/Doomer/Zoomer (trotz Wojakgedöns).
>>
Nr. 43924
31 kB, 704 × 600
37 kB, 720 × 532
302 kB, 890 × 714
323 kB, 890 × 714
>>43917
>wie IT'S JOHN CENA, Eurodance, Nasheeds und Boomer/Doomer/Zoomer
So unterscheiden sich die Geschmäcker, John Cena hat Ernst nie verstanden warum das so populär ist. Weder hat das für ihn eine Aussage, noch ist das inhärent besonders witzigfür ihn. Die normalen Doge-Sachen fand Ernst auch nicht so toll, aber die hier machen ihn munzelnd, und ja: Das ist sehr ähnlich wie Virgin vs. Chad, aber es ist nicht ganz dasselbe: Es hat noch die zeitliche Komponente derselben Person / desselben Gegenstands, und damit die Kritik an der Entwicklung von A zu B, während Virgin vs. Chad zwei parallel existierende Gegensätze beschreibt. Dazu hat Ernst noch ein weiteres Bild mit weniger Potenzial entdeckt, aber zumindest eine Editierung will er beisteuern.
>>
Nr. 43927
>>43924
AND HIS NAME IS JOHN CENA ist ja eigentlich nur eine weitere Version der früher bekannten Screamer, wo sich der Humor durch die unvermittelte Verbindung einer nicht wrestling-relatierten Sache mit einem völlig übersteuerten John-Cena-Intro ergibt, so wie das eine Flash-Spiel früher wo man durch ein enges Labyrinth navigieren musste und dann plötzlich so eine Fratze angeschrien kam.
Bin jetzt leider nicht an der großer Lauerstation, sonst könnte ich mal einige Beispiele pfostieren.
>>
Nr. 43928
>>43927
https://www.reddit.com/r/UnexpectedCena/
Hier sind ein paar.

Auch: Memkultur könnte gerne einen eigenen Faden vertragen, finde das alles recht interessant als Thema.
>>
Nr. 43937
47 kB, 420 × 480
>>43928
>Auch: Memkultur könnte gerne einen eigenen Faden vertragen, finde das alles recht interessant als Thema.
Das lässt sich einrichten, kümmere mich gleich darum.
>>
Nr. 44021
Ernst hat es jetzt mal geschafft, seine Hämorrhoiden (oder irgendwelche Vorläuferstrukturen) nochmal halbwegs in den Griff zu kriegen.
Hintergrund ist nämlich der, dass er schon einige Zeit immer ziemlich fest gedrückt und dann auch noch ewig lang und fest mit relativ grobem Klopapier gewischt hat. Folge war konstante Arschverletzung und irgendwelche Ausstülpungen, die zwar noch nicht wehtaten, aber zur Folge hatten, dass da ständig Arschwasser rauslief, was natürlich ziemlich ungeil ist, vor allem, wenn man helle Hosen trägt. Dabei ist Ernst nichtmal fett oder so.

Allerdings ist irgendwann auch mal genug genug und Ernst fing an, Gegenmaßnahmen zu ergreifen. So hat er jetzt mal den Ballaststoffanteil in seiner Ernährung nochmal hochgefahren, damit der Schiss weniger schmiert.
Außerdem hält er jetz einfach an, selbst wenn es drückt, und geht aus diesem Grund nur noch alle zwei Tage oder so kacken, sodass die arg strapazierte Rosette mehr Zeit hat, sich zu erholen.

Und es hat tatsächlich funktioniert, denn nach dem Kacken spürt er zwar noch sowas Ausstülpungsmäßiges, aber spätestens am nächsten Tag fühlt sich die Rosette wieder ganz normal an und er kann mittlerweile sogar oft wieder ohne sicherheitshalber drüberzuwischen einfach pinkeln gehen. Noch ein paar Wochen umsichtiger Umgang, dann kann es vielleicht wieder gut sein.
>>
Nr. 44041
Ernst hat gerade eine Absage für eine Bewerbung bekommen, die er Ende August im Zuge eines Vermittlungsvorschlags seines Arbeitsamts getätigt hatte.
Ernst war für die Stelle heillos überqualifiziert und es stand in der Mail "Wir bedauern, Ihnen im Moment keine Stelle anbieten zu können, die Ihren Kentnnissen und Fähigkeiten entspricht".
Ernst munzelte ein bisschen.
>>
Nr. 44042
39 kB, 618 × 607
>>44021
Ernst ist echt froh dass er sowas nicht hat, all mein Mitleid. Allein die Vorstellung dass ich Angst vorm Kacken gehen haben muss lässt es mir kalt den Rücken runter laufen.

>>44041
>Wir bedauern, Ihnen im Moment keine Stelle anbieten zu können, die Ihren Kentnnissen und Fähigkeiten entspricht
Ist das so aus der Mail rauskopiert? Falls ja dann ist es kein großer Verlust für dich die Stelle dort nicht bekommen zu haben :DD
>>
Nr. 44043
>>44042
Nicht rauskopiert, aber fast genau der Wortlaut.
Wie gesagt, war ein schlecht gewählter Vermittlungsvorschlag und Ernst hat schon in der Bewerbung (spätestens bei der um ca. 1/3 zu hohen Gehaltsvorstellung) durchblicken lassen, dass er das nur pro forma macht. Fand dennoch die Formulierung ganz lustig.
>>
Nr. 44044
Das Fühl wenn offiziell arbeitsunfähig. Ach ja, die Freuden geistiger Umnachtung.
>>
Nr. 44046
Ernst hat gerade sein Handy schon zum zweiten Mal seit Freitag aufgeladen.
Dies ist für Ernst sehr ungewöhnlich, da er sonst ein paar Tage mehr rausholt; vor allem stand es heute Morgen noch auf 20%, um sich dann eine Stunde oder so später mit 10% nochmal zu melden.
Ernst konnte dann den Übeltäter recht schnell identifizieren - es war nämlich ein alter Bekannter: Die Fender Tuning App.
Ist Ernst seine Lieblingsanwendung zum Stimmen, schafft es aber manchmal nicht, korrekt zu beenden, sodass dann der Prozess im Hintergrund weiterläuft und aus irgendeinem Grund dann auch noch Strom zieht wie Sau.
Ernst hat jetzt mal Beenden erzwungen; damit sollte es nochmal in Ordnung sein. Findet er aber trotzdem allerhand, dass der Bug immernoch besteht.
>>
Nr. 44061 Kontra