/b/ – Passierschein A38
„Migranten müssen EC und Seine Werte akzeptieren“

Jetzt in Radio Ernstiwan:


Sabaton ballat - danach Wunschkonzert von Vatertagsströmfestspiele

M3U - XSPF


Bühne 2 | Technosaufimusik von Bernd67

Online player

M3U - XSPF


Hail Odin! von Christenklatscher666

M3U - XSPF


This stream is online for testing purposes! von Future Retro Revolution

M3U - XSPF


Datei (max. 4)
Zurück zum
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 25 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  FLV, MP4, WEBM  
    Archive:  7Z, RAR, ZIP   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  DJVU (50 MB), EPUB, MOBI, PDF (50 MB)  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen.
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Nr. 41173
7 kB, 225 × 225
89 kB, 970 × 970
60 kB, 600 × 920
138 kB, 1600 × 1200
Beginnend mit der Alkoholikeredition:

>Kaiser-Natron
Auch in Tablettenform und zu deutlich höherem Preis als "Bullrichsalz" erhältlich. Dissoziiert in Wasser zu CO2 + Natriumhydroxid und kann somit akute Magenübersäuerung beheben. -> Geeignet für nach dem Saufi

Komplementär dazu
>Pantroprazol/Omeprazol
Protonenpumpenhemmer, sorgen dafür, dass weniger Magensäure produziert wird. -> Geeignet für vor dem Saufi

Beides sollte auf keinen Fall regelmäßig verwendet werden!

>Mariendistel
Enthält Silymarin, was die Leberregeneration unterstützt.

>Tumbler + Bierdeckel
Die Kombination, um Getränke auf der Tastatur zu vermeiden. Tumbler sind nicht sonderlich hoch, fallen also weniger um.

Pfostiert nützliche Produkte, die euch den Alltag vereinfachen (bspw. Gemüsehobel, Wasserkocher mit Temperaturangabe, Saugroboter, ein spezielles Tee-/Kaffeesieb usw.).
>>
Nr. 41179
Ernst versucht schon die ganze Zeit zu überlegen, was er denn so besonderes benutzt, was ihm den Alltag erleichert, aber ihm fällt einfach nichts ein. Ernst besitzt nichtmal eine Spülmaschine. Oder einen Toaster. Oder eine Mikrowelle.
Nur einen Wasserkocher, der ist aber außer für Tee auch noch toll für Würstchen, da man die einfach in den Topf packt und wesentlich schneller und energiesparender das Wasser gekocht kriegt als auf dem Herd. Drüberschütten, ziehen lassen, fertig.

Ansonsten besitzt Ernst noch eine Lodenjacke, die er sich nach einem Rat noch auf alt-KC mal zugelegt hatte, weil er schnell schwitzt. Hat sich bis dato wirklich bewährt. Klar, einen Modepreis gewinnt er damit nicht, aber da er im Winter sowieso nichts anziehen kann, worauf er Bock hat, ist das egal, da zählt Funktionalität. War natürlich nicht ganz billig, aber die Investition hat sich gelohnt. Einziger Wermutstropfen ist das Fehlen einer Kapuze, sodass ständig eine Mütze mitgeführt werden muss.
Ernsts Traumjacke für den Winter wäre eine M65-Jacke aus Loden mit Kapuze.
>>
Nr. 41185
65 kB, 679 × 787
586 kB, 500 × 352, 0:01
Ernst nominiert Vaseline no homo. Hilft bei trockener, rissiger Haut, und wenn man im Winter draußen Sport machen will kann man sie an besonders kälteempfindliche Stellen (Hände, Ohren, Fußzehen, je nach Sportart) auftragen, um ein paar Prozent extra-Isolation vor der Kälte zu bekommen. Und wer regelmäßig Simpsons geschaut hat weiß, dass Milhouse Vaseline auf Toast mag!
>>
Nr. 41186
>>41185
Habe mir sagen lassen, dass Vaseline auch ungemein beim Radlfahren im Winter hilft. Eine dünne Schicht auf die Wangen und der Fahrtwind beißt nicht so. Ist für unserer Radler sicher interessant.
>>
Nr. 41191
>>41173
Na dazu fällt mir auch etwas ein

Thiamin aka Vitamin B1. Ganz wichtig fürs Nervensystem und wer viel Saufi macht dem fehlt das sehr oft. Wenn man ganz viel Saufi macht kann man das Wernicke-Korsakoff Syndrom entwickeln. Nix Gute dies! Da kann dein Hirn keine Inhalte mehr speichern und auch nicht abrufen also wenn du viel Saufi machst, nimmst du besser B1! Gibt es in jeder Drogerie.

Gatorade. Ja kein Witz. Das sind Elektrolyte drinnen und die braucht dein Körper wenn du zu viel Saufi machst. Kommste ins Krankenhaus wegen zu viel Saufi bekommste ein sogenanntes Banana Bag https://resetiv.com/blogs/news/banana-bag-iv intravenös und was ist da drinnen? Thiamin und Elektrolyte. Natürlich auch andere Sachen wie zB Nicotinsäure. Richtig gelesen. Das ist B3. Also am besten gleich B-Komplex pillen kaufen.

Magnesium. Du machst zu viel Saufi und wachst in der Nacht mit Wadenkrämpfen auf? Magnesium hilft dagegen. Habe auch gelesen, dass es beim Einschlafen helfen soll, kann ich aber nicht bestätigen.

Kalium. Warum weiß ich in dem Fall nicht genau aber wahrscheinlich hat man durch zu viel Saufi einen Kaliummangel. Bananen sind voll davon. Iss eine Banane Saufernst.

Und jetzt kein nützliches Produkt aber wenn du richtig viel Saufi machst, solltest du nicht kalter Truthahn aufhören sondern langsam weniger trinken. Tapering nennt sich das. Wenn du nicht taperst dann kannst du dich "kindlen". Kurz gesagt bedeutet das je öfter du auf Entzug bist desto schlimmer wird der Entzug. Genauer gesagt: https://pubs.niaaa.nih.gov/publications/arh22-1/25-34.pdf
Und deshalb macht man einen proper Taper. Hier eine Anleitung: http://hamsnetwork.org/taper/ leider 404.
Aber wie gesagt einfach langsam die Menge runterschrauben.
Habe auch sehr oft gehört, dass Kratom dabei helfen soll. Kann ich selber aber nicht bestätigen. Was definitiv hilft sind Benzos aber das sollte man wirklich nur in Notfällen nehmen und auf gar keinen Fall mit Alk mischen.

Woher weiß ich das alles? Das Meiste von https://old.reddit.com/r/cripplingalcoholism/
Wenn du mal aufhören / weniger trinken willst und nicht zu AA gehen magst aber dich dennoch mit Gleichgesinnten austauschen magst dann empfehle ich https://old.reddit.com/r/dryalcoholics/


oke wa alles
>>
Nr. 41194
>>41191
Alles sehr richtige und wichtige Beiträge. Kann Ernst mit seinem Wissen so unterschreiben, außer: Kratom und Benzos.
Kratom komplett die Finger von. Ist ein extrem potentes Opioid und führt gern zu noch spaßigeren Opioiden Woher weiß Ernst das wohl? und Benzos wirklich nur auf der Entgiftung, unter ärztlicher Aufsicht. Sonst geht es von Sucht A in Sucht B. Besser ist es sich Baclofen verschreiben zu lassen. Hat eine entfernt ähnliche Wirkung und soll verhindern, dass falls doch Rückfall, der Alkohol so viel Dopamin auschüttet. Sehr spannendes Medikament eigentlich.
Ach und Kalium ist extrem wichtig für die Synapsen[/Informationsübertragung], die bei Alkohol auch stark beansprucht werden. Wird wohl damit zusammen hängen.
Gleichgesinnte gibt es hier doch genügend. Einfach gemütlich machen.
Darauf erstmal eine Mg+Ca+D3 Tablette!
>>
Nr. 41200
>>41194
Ich habe Kratom selber nur 2 Mal probiert und bekam davon Schlafparalyse. Sonst eigentlich keine Wirkung.
Habe allerdings schon sehr unterschiedliche Sachen dazu gelesen. Die einen sagen es hat ihnen das Leben gerettet weil sie dadurch den Alk unter Kontrolle bringen konnten, Andere wiederum raten sehr davon ab weil sie dann danach süchtig wurden und der Entzug sehr schlimm sein soll.
Bei Benzos habe ich eh auch gesagt nur in Notfällen. Kommt wohl auf die Person an. Ich habe hin und wieder mal eines genommen um den Entzug einzudämmen und schlafen zu können, habe aber nie das Verlangen verspürt einfach so ein Benzo zu schmeißen. Wenn man dafür anfällig ist, können sie offensichtlich sehr gefährlich sein.
Von Baclofen habe ich schon gehört aber habe es nie probiert.
Was mir gerade noch eingefallen ist, ist Naltrexon bzw. die Sinclair-Methode https://youtu.be/6EghiY_s2ts. Soll bei manchen auf Wunder wirken.
>>
Nr. 41237 Kontra
40 kB, 920 × 805
>Eröffne Faden über nützliche Alltagsprodukte
>PLOFF
>/d/-Faden
Entschuldige das gegurgelte Bild. Hab meine ganzen Reaktionsbildchen auf dem anderen Rechner
>>
Nr. 42679
63 kB, 505 × 455
Ein virtuelles Produkt welches mein Leben verbessert hat: Wer kennt es nicht? Man sucht ein Bild aus dem Zwischennetz, will es runterladen und es ist Krebs wie pinterest, dreamstime, shutterstock, alamy oder sonstiger verbarrikadierter oder wasserzeichenverpesteter Inhalt. Aber mit dem Search Filter-Steckein kann man unerwünschte Resultate einfach auf Domänenbasis ausfiltern, und findet man doch eine unerwünschte Domäne in den Suchergebnissen reicht ein Klick und man sieht sie nie wieder.

Einziger Nachteil: Wenn man auf ein Bild klickt werden zumindest in Chrome verwandte Bilder angezeigt, da sind sie dann doch wieder dabei, nur bei der initialen Suche nicht. Dennoch eine klare Verbesserung.

https://chrome.google.com/webstore/detail/search-filter/eidhkmnbiahhgbgpjpiimdogfidfikgf
>>
Nr. 43774
Ernst hat eben das Programm JoyToKey entdeckt. Damit kann man Gamepad-Signale an Tastatureingaben binden, man kann also sämtliche Knöpfe sowie alle Richtungen des Steuerkreuzes so einrichten dass das Auslösen wie ein Tastendruck auf der Tastatur ist. Das hilft Ernst gerade ein Spiel zu spielen bei dem keine native Gamepad-Unterstützung dabei ist, die sagen sogar man soll JoyToKey benutzen. Seltsam eigentlich, Gamepad-Unterstützung ist doch nichts Schweres, sowas erledigen doch normal die Spiele-Frameworks für einen und man muss als Entwickler nur die Ereignisse abfragen, was auch nur unwesentlich schwerer ist als Tastaturereignisse abzufragen.

Das Programm ist Shareware, kann aber unbegrenzt genutzt werden: https://joytokey.net/en/download - Vorsicht, die Seite ist sehr hässlich :3
>>
Nr. 43776
>>41191
>>41194
>>41200
Anderer Ernst hier, der nicht zur Alkoholsucht leidet: Nehme Kratom seit Jahren, allerdings nur alle 1-3 Wochen eine Klein(st)menge. Ist nett, mehr auch nicht. Als Genussmittel ist es in dem Fall gut geeignet. Wer hingegen zur Sucht neigt sollte davon aber die Finger lassen.
>>
Nr. 43778
>>43774
Und wie geht der mit Analogsticks um?
>>
Nr. 43784
6,2 MB, 360 × 254, 0:06
>>43778
Die werden erkannt, aber nicht sicher ob es praktischen Nutzen hat. Selbst die kleinste Berührung zählt bereits als Tastendruck, was dazu führt dass sich die Steuerung glitschig anfühlt. Es gibt allerdings eine Menge Einstellungen wo man unter Anderem auch die Hebel kalibrieren kann, möglicherweise kann man diesem Phänomen also konfigurativ entgegenwirken, allerdings nicht sicher ob.
>>
Nr. 43806
>>43784
Wenn die Sticks in Tastendrücke übersetzt werden kann es ja nur ein 1 oder 0 geben. Was du eventuell machen kannst ist den Schwellenwert setzen, also bei welcher Schrägstellung des Analogsticks jeweils der Tastendruck ausgelöst wird. Allein schon um eine tote Zone einzurichten sollte man das machen. Letztlich muss es sich richtig anfühlen. Ich würde sagen so bei 20% in jede Achse müsste die Taste auslösen.
>>
Nr. 43899
30 kB, 710 × 233
Ernst hat heute zum ersten mal ein Dokument auf seinem Schlaufon unterschrieben, er hat dafür diese App benutzt: https://play.google.com/store/apps/details?id=sign.pdf.document&hl=en&gl=US

Hat gut funktioniert, man wählt das PDF aus und kriegt dann eine Eingabebox in die man mit dem Finger was reinschmieren kann, und dann kann man dann skalieren und auf dem Dokument platzieren wo man will. Nicht sicher ob so eine Unterschrift alle rechtlichen Anforderungen abdeckt, aber meiner Versicherung hat es offenbar gereicht.
>>
Nr. 43920
13 kB, 300 × 250
>>43899
Genial! Genau sowas würde Ernst einiges erleichtern. Danke!

Und da wir ja hier auf Ernst sind und Kwalität liefern: Für Fetternst >>43854 ein wichtiges Küchenuntensil um sich Kartoffelpüree noch besser als nur durch Stampfen zu machen - die Kartoffelprese!
>>
Nr. 43955
168 kB, 2507 × 1673
35 kB, 600 × 899
31 kB, 585 × 438
>>43920
>Kartoffelprese

Sachen gibts...
>>
Nr. 45587
18 kB, 300 × 280
Ernst hat schon seit Längerem überlegt sich mal ein Werkzeug zur Stapelverarbeitung für Bilder zu suchen, mit dem man einfache Dinge tun kann wie Skalieren oder EXIF-Daten entfernen. Gerade für Bilderbretter ist das ja hin und wieder sinnvoll. Ernst hat gesehen dass es da eine ganze Reihe gibt und hat jetzt Easy Image Sizer ausprobiert, und das funktioniert gut. Simple GUI und macht was es soll, und das schnell und ohne zu zicken.

https://sourceforge.net/projects/easyimagesizer/
>>
Nr. 45588
>>45587
Sollte das nicht eigentlich so ziemlich jedes Bildverarbeitungsprogramm eh schon können? Zumindest Photofiltre und GIMP2 können das.
>>
Nr. 45590
122 kB, 220 × 165, 0:02
>>45588
Jetzt wo du es sagst: Ja, da gibt es ein GIMP-Plugin (BIMP), das werde ich ausprobieren. Da ich GIMP schon habe wäre es mir natürlich lieber das ohne ein weiteres Werkzeug regeln zu können.
>>
Nr. 45595
17 kB, 247 × 277
>>45588
>>45590
Ernst hat es ausprobiert: Geht, und ist auch einfach zu bedienen. 2 Dinge sind ihm aber aufgefallen: BIMP ist langsamer, und es fehlt eine explizite Option zum Entfernen der EXIF-Daten. Letzteres habe ich gegurgelt, und da scheint es auch keine schnelle Abhilfe für zu geben. Wenn ich Ursprungs- und konvertiertes Bild vergleiche scheint es als würde BIMP einen Teil der Metadaten automatisch entfernen. Das werde ich mir noch mal durch den Kopf gehen lassen ob ich das so besser finde oder doch lieber mit dem externen Werkzeug.

Installationsdatei für BIMP: https://alessandrofrancesconi.it/projects/bimp/
>>
Nr. 45916
129 kB, 577 × 500, 0:02
1,4 MB, 577 × 500, 0:02
976 kB, 1298 × 500, 0:05
1,8 MB, 480 × 184, 0:05
Ernst hat gelernt wie man mit ffmpeg Videos zu gifs konvertieren kann. Über die Nützlichkeit kann man streiten, aber in Zeiten einer nicht funktionierenden Videovorschau auf EC sind gifs eine Alternative. Ernst hat es in zwei Schritten gemacht:

Schritt 1: Man generiert aus dem video eine Farbpalette:
ffmpeg -y -i "video.webm" -vf palettegen "palette.png"


Schritt 2: Man nimmt Video und Farbpalette als Eingabe und macht ein gif draus:
ffmpeg -y -i "video.webm" -i "palette.png" -vf scale=480:-2 "bild.gif"


Hier ist noch ein Parameter zum Skalieren dabei (x=480, y wird analog zu x skaliert), gifs werden sonst schnell sehr groß. Man könnte garantiert auch gifs in Videos umwandeln und eine Audiospur dazu mischen, ffmpeg stark!
>>
Nr. 46554
58 kB, 656 × 623
Ich glaube Ernst braucht ein neues Bildbetrachtungsprogramm. Bisher nutzte er ImageGlass, aber das kommt plötzlich mit einem standardmäßig aktiviertem "Spider Service", das ist wohl so eine Art Proxyservice. Ich glaube die Typen haben sie nicht mehr alle. Man kann das zwar deaktivieren, aber ich kann vor allem ein Programm was unaufgefordert so eine Scheiße macht nie wieder benutzen. Welche Programme nutzt Ernst denn zur Bildbetrachtung, und kann er sie weiterempfehlen? Früher hatte Ernst mal XnView, das war auch nicht schlecht.
>>
Nr. 46566
14 kB, 367 × 275
>>
Nr. 46567
Mein Tipp, Anaconda.
Nicht nur für ML, sondern jeder, der ein bisschen Python kann, sollte das haben.