/b/ – Passierschein A38
„Migranten müssen EC und Seine Werte akzeptieren“

Jetzt in Radio Ernstiwan:


Hail Odin! von Christenklatscher666

M3U - XSPF


Datei (max. 4)
Zurück zum
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 25 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  FLV, MP4, WEBM  
    Archive:  7Z, RAR, ZIP   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  DJVU (50 MB), EPUB, MOBI, PDF (50 MB)  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen.
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Nr. 52095
608 kB, 1366 × 768
Alter Faden >>49245 hinter Gold-Account versteckt, hier der neue.
Ihr kennt das Programm, was ging, was geht, was wird gehen?
>>
Nr. 52098 Kontra
33 kB, 300 × 300
>ICH NEHME DIESEN FADEN NICHT AN!
>>
Nr. 52102
45 kB, 850 × 789
Meine kantige Schotenmukke hat schon Klassiker zitiert, die ich mir heutzutage unironisch in voller Länge reinziehe. Die Weiblichkeit des Dirigenten ist übrigens sehr dezent. Thomasjungen, irgendwer?

Damals: Guds Fortapelse - Apenbaring Av Dommedag (Dimmu Borgir)
https://www.youtube.com/watch?v=mpMDhUDlmNA

Heute: Dvořáks Neunte (Aus einer neuen Welt, mit Marzena Diakun)
https://www.youtube.com/watch?v=OV0KkYUa6iA
>>
Nr. 52105
30 kB, 647 × 626
30 kB, 600 × 600
>>52102
Würde vermutlich. Sieht aus wie eine Sparversion von Winona Ryder.
>>
Nr. 52106
Ernst hat im Moment ziemlich viel zu tun.
Heute war Autowerkstatt dran. Ernst musste sich extra Urlaub holen, weil er das Auto bei einem bekannten Schrauber abgeben wollte. Der Mann ist gut und billig, weil faul - er verzichtet eher auf mehr Geld als dass er mehr tut als nötig und da Ernst sich selber nicht sicher war, was alles getan werden musste, wollte er nicht zu irgendeiner gesichtslosen Kettenwerkstatt gehen.
Jedenfalls wusste Ernst schon, dass Inspektion anstand, Reifenwechsel (macht Ernst normal immer selber, aber wenn die Karre eh schon mal in der Werkstatt ist...), Öl musste auch nochmal, Bremsen hinten waren schon völlig hinüber (was der Hauptgrund für die Aktion war), leider klemmte auch noch das Seil der Handbremse. Ernsts Auto hat so einen dummen Knopf und hatte damit schon in der Vergangenheit Probleme.

Da das alles in Ernsts Heimat stattfand und seine Mutter gerade Urlaub hat, ließ er sich von ihr abholen, wenn auch nicht ganz uneigennützig (von ihr), denn wann immer Ernst im Lande ist, wird er zu diversen dummen Arbeitseinsätzen herangezogen.
So ging es denn auch direkt in einen Discounter, weil da diese Woche irgendwas cooles im Angebot wäre. Wie das bei den coolen Sachen im Discounter so ist, war das natürlich weg. Danach durfte er sie noch in eine Waschstraße begleiten weil sie das noch nie gemacht hatte und sich mit Ernst sicherer fühlte. Handlungsdreher: Ernst war seit ca. zehn Jahren in keiner Waschstraße mehr und vor allem nicht in genau diesem Typ. Aber seine bloße Präsenz sorgte schon für Ruhe. Nun gut.

Dann gabs Mittagessen, aufgewärmtes. Natürlich war auch im und ums Haus einiges zu tun. Ernst sollte was beim Geschirrspüler nachschauen, obwohl er das Ding damals nur aufgestellt und nicht angeschlossen hatte und blind an irgendeiner Muffe rumschrauben sollte. Hat natürlich zu nichts geführt, aber man zeigt ja guten Willen.

Danach durfte er dann im Garten irgendwelches vertrocknetes Kraut ausrupfen und ein paar Sträucher stutzen. Das war natürlich, wie für seine Mutter typisch, im Vorfeld nicht erwähnt worden, Ernst ging also mit seinen normalen Straßenschuhen und mit der Kleidung, die er eigentlich noch ein paar Tage tragen wollte, diesen Arbeiten nach. Ernst versteht nicht, was so schwer dran ist zu sagen "so wir machen dann das, das und das", aber so ist seine Mutter. Ein Grund, warum sie eine grauenhafte Chefin wäre.

Danach musste noch eine halbe Stunde gewartet werden weil ja "Mittagsruhe" ist und man da keine lauten Gartengeräte benutzen darf. Samstags um 7 Uhr morgen ist natürlich keine Ruhe.
Jedenfalls musste Ernst dann den altersschwachen 4PS-Benzinmäher (kein Aufsitzmäher) anschmeißen, wobei er feststellen musste, dass das Seil vom Gashahn im Arsch ist. Das Gerät selber war vor einigen Jahren mal in "Reparatur" und lief seitdm nicht mehr richtig rund, aber heute war das ein echter Krampf, zumal das Gras tw. schon hüfthoch war. Das ging dann reinfahren - neu anmachen - reinfahren - neu anmachen, einfach weil der Mäher das nicht mehr hinkriegte.

Und weil das ja ein schöner Garten ist, steht da alle paar Meter irgendein Kraut, das man BLOSS NICHT!!! ummähen darf, was das Ganze noch behinderter machte. Irgendwann war es aber geschafft, Ernst seine Mutter war glücklich, Ernst war genervt, weil er nach Schweiß und Benzin roch.

Dann der nächste Hammer: Der Anruf beim Schrauber ergab, dass hinten noch eine Feder gebrochen war und er das Handbremsenseil heute eh nicht mehr bekommen hatte.
Das bedeutet, dass Ernst jetzt in seinem alten Kinderzimmer sitzt und morgen in seinem alten Elternhaus Heimbüro machen darf. Zum Glück hatte er, weil er so ein vorsichtiger Mensch ist, auch mal seinen Arbeitsrechner eingepackt, für alle Fälle.

Es ist einfach alles so mühsam.
>>
Nr. 52107
87 kB, 1200 × 800
>>52105
>Sparversion
Ich würde die schon gerne mal nackend sehen. Da kommt vermutlich nicht mal eine Handvoll zusammen. Sieht nicht mal so aus, als ob die Kleidung da irgendwas kaschiert. Nicht wirklich anziehend, aber doch „interessant“ wie Julia aus 1984.
>>
Nr. 52108
888 kB, 480 × 360, 0:20
>>52106
Fühls sind bekannt, Ernsts Karre wurde auch von Anruf zu Anruf teurer als er sie neulich in der Werkstatt hatte. Und als Ernst neulich Weißwürste kaufen wollte (meine Fettfadenbrus wissen Bescheid) da musste er feststellen dass die die er haben wollte im Angebot waren - und natürlich ausverkauft, und er musste dann teurere Würstls kaufen.
>Ernst versteht nicht, was so schwer dran ist zu sagen "so wir machen dann das, das und das"
Ernst musste bei seiner Familie auch schon gewisse Defizite im Bereich "Planung" feststellen. Es gibt Leute die können das einfach nicht, die sind entweder zu kurzsichtig oder zu blauäugig um gewisse Dinge abschätzen zu können, und können daher schlechte Pläne nicht von guten Plänen unterscheiden. Als Beispiel sei seine Tante genannt, die bei der Abzahlung ihrer Hypothek das Kindergeld für ihre fast erwachsene Tochter als feste Einnahme kalkuliert hatten - nur dass das ausblieb als die Tochter ihre Ausbildung geschmissen hat, und plötzlich geriet die ganze Finanzlage ins Wanken wanken, hihi.
>>
Nr. 52109
26 kB, 256 × 144
>>52106
Vergiss aber nicht den Vorteil, dass Mütter gute Filterblasen sind. Legst du irgendwie eine halbherzige Reparatur hin, sieht sie, dass du das Ding zum Laufen gebracht hast und das wird auch gerne herumerzählt. Bist du hingegen tatsächlich zu doof, das Teil zu verstehen, wird der Hersteller dafür schuldig gemacht, denn keine Mutter erzählt gerne, dass ihr Sohn irgendetwas nicht kann.

Im Übrigen wäre die Problematik mit einem Spindelmäher (s. Bild) nicht entstanden. Ich komme immer meer zu der Überzeugung, dass man Motoren entweder pflegen oder sein lassen sollte. Aber wenn ich dann sehe, wie die meisten mit ihrem KFz umspringen, dem sie ja praktisch ihr Leben anvertrauen (zumindest bei hohen Geschwindigkeiten), weiß ich schon, dass das nie was wird.

Nebenbei: Inspektion ist auch hier fällig und ich habe bei einem Ausflug den Führerschein verloren. Wartefrist ist selbst für die offizielle vorläufige Fahrerlaubnis bei knapp drei Wochen, weil das Amt noch im Quarantäne-Modus arbeitet. Werde vermutlich einfach ohne hinfahren und gucken, was sie sagen. Polizei scherte bisher nicht und selbst wenn, habe ich jetzt eine kühle Geschichte.
>>
Nr. 52111
133 kB, 935 × 606
Ernsts Heizung war voll aufgedreht und er ist gerade schweißgebadet aufgewacht, das Bett ist nun nass und mit Schlaf wäre es ohnehin nicht mehr viel geworden, bis es zur Weide geht. Außerdem sind beim Lüften einige Mücken und diverse andere Insekten reingekomben, die sich jetzt an Ernst oder den Essensresten laben.

Alles im Arsch. ;_;

Jetzt wird eben dem nicht Wöchentlichen Albumström gelauscht und Raketenliga zockiert, bis man dann muss.
>>
Nr. 52128
>Lad nie etwas im Internet hoch, das bleibt für immer!

Sag das mal dem Porno, den ich seit Monaten(!) suche und nicht mehr finde, seit Pornhub alle nichtverifizierten Videos gelöscht hat.
>>
Nr. 52130
>>52111
>Ernsts Heizung war voll aufgedreht und er ist gerade schweißgebadet aufgewacht

Hatte Ernst vergessen sie auszustellen? Ist ja immerhin schon Mai

>>52128
>seit Pornhub alle nichtverifizierten Videos gelöscht hat.

Ernst leidet noch heute darunter
>>
Nr. 52131
Ernst lacht über all die Vergrößerer und "hurr durr digital ist überlegen"-Spasten, während er genüsslich seine Terabytes an feinstem Recherchiermaterial sichtet.
Werde die Tage da noch ein Makro dazu erstellen.
>>
Nr. 52132
Meine religiösen Eltern haben über ihre Kirche ein paar ukrainische Flüchtlinge zugeteilt bekommen. Ich glaube (haha) auch nicht, daß sie finanziell dafür unterstützt werden.

Anmerkung: Aus (wahrscheinlich) bekloppten Gründen nennt das lokale Käseblatt diese Leute konsequent "Geflüchtete". Genauso wie sie Studenten in "Studierende" umgetauft haben. Bekloppt.

>>52131
> Vergrößerer
Ich bin ja generell für Zangendeutsch aber in diesem Falle habe ich absolut keine Ahnung, was das sein soll.
>>
Nr. 52133
343 kB, 2653 × 2394
>>52132
>aber in diesem Falle habe ich absolut keine Ahnung, was das sein soll.
>>
Nr. 52134
45 kB, 500 × 500
>>52128
>>52130
Dieser Ernst wurde belächelt als er sich ein NAS zugelegt hat, nachdem ihm bei einem HDD ausfall über 8TB an Pornografie verloren gegangen ist.

Mein Rat an Wichsernst: Archivieren, archivieren, archivieren.
>>
Nr. 52135
115 kB, 393 × 328
>>52134
>NAS
Wie groß und wie viel Strom frisst das bei dir?
>>
Nr. 52136
759 kB, 530 × 706
>>52134
>nachdem ihm bei einem HDD ausfall über 8TB an Pornografie verloren gegangen ist.

Mag Ernst vielleicht in den Schmuddel-Faden einreportieren und bissel erzählen? Wovon hat Ernst am meisten, seit wann archiviert er? Wo bekommt Ernst sein gutes Zeug her?

Ernst selbst hatte zum Glück noch nie n Ausfall bei HDD
>>
Nr. 52137
436 kB, 1920 × 1080
>>52135
>Wie groß

4 Plätze für Festplatten die ich jeweils mit einer 4TB HDD gefüllt habe.
Aufgrund von RAID sind davon dann eben nur etwa die hälfte nutzbar.

>und wie viel Strom frisst das bei dir?

Etwa 10W im Ruhemodus und 25-30W wenn in Verwendung.
Lässt sich natürlich auch komplett abschalten wenn es länger nicht verwendet wird.

https://www.qnap.com/en/product/ts-453d

Wenn es nur um die reine Datensicherheit geht gibts auch Preisgünstigere Geräte, aber die Multimedia möglichkeiten sind nicht zu verachten. Bin zufrieden.
>>
Nr. 52139
>>52136
>Mag Ernst vielleicht in den Schmuddel-Faden einreportieren und bissel erzählen?

Das Verlangen hält sich in Grenzen.

>Wovon hat Ernst am meisten

Sehr durchwachsen. Ernst hat viel Amateur/Homemade zeug (also nicht das Onlyfans gedöhns oder was auch immer sondern relativ authentische Privataufnahmen). Wobei hiervon sehr viel beim letzten Ausfall kaputt gegangen ist.
Einige fetisch sachen (Ernst hat was übrig für schöne Hände und lange Zungen. Kein scheiß).
Ernst mag gerne Solo und Lesben sachen im AAA Bereich, Szenen mit Männern sieht er weniger gerne (seltsam, weil er eigentlich auch nix gegen Transen hat).

>seit wann archiviert er? Wo bekommt Ernst sein gutes Zeug her?

Ernst hat seine Pornosucht schon entwickelt da hatte er noch garkeinen eigenen Computer.
Ich erinnere mich das ich früher tatsächlich noch Magazine und VHS Kasetten hatte die ich irgendwo gestohlen hatte.

Die Hauptbezugsquellen sind im Augenblick Foren wie Planetsuzy, Pornbb, thotsbay oder empornium wenn es mal ein Torrent sein soll.

>Ernst selbst hatte zum Glück noch nie n Ausfall bei HDD

Bei mir waren es nun 2 oder 3, daher die Investition in das NAS. Im Nachhinein wünschte ich ich hätte an Datensicherheit gedacht bevor es zu spät war.
>>
Nr. 52140
45 kB, 300 × 451
>>52137
>Bild
Der Zeichenstil schaltert mich. Instantan zurückgeworfen auf das anbei. Erkennt Ernst es?
>>
Nr. 52141
342 kB, 791 × 1486
>>52140
Und bevor es gelöscht wird (Ernst hier würde es löschen, wenn er es nicht identifizieren könnte, da ekelhafter Dreck) noch ein wenig mehr "Kunst", die bei den Podestas vorgefunden wurde.
>>
Nr. 52142
1,6 MB, 1610 × 6866
>>52140
>>52141
Da auf klingende Ohren treffend, hier die ganze Geschichte. Ernst gruselte sich beim Lesen. Das Verbreiten ist richtig und wichtig.
>>
Nr. 52146 Kontra
114 kB, 850 × 619
Ist ja brechend. Auch: Heute- ist nicht der Nachrichten-Faden.
>>
Nr. 52147
>>52139
Dieser Ernst hat am meisten von "Amateuren", die er selbst schon gebügelt hat.

Irgendwie macht Ernst das an, schlimm? :/
>>
Nr. 52184
331 kB, 640 × 360, 0:07
Gerade Anruf bekommen:

>Sie müssen sich da in viel einarbeiten, ist das okay für sie?

>Ich finde das sogar gut, weil ich damit meinen Horizont erweitern kann

>Gut, dann möchte ich ihnen diese Stelle anbieten

Jetzt warte ich auf die Papiere :3 Weiß nichtmal, wie die Arbeitsbedingungen (Zeiten udn so) sind und wie es geldmäßig aussieht, aber ich habe die Stelle. Dscheiße Ernst, es ist SO erleichternd!
>>
Nr. 52185
188 kB, 2000 × 799
>>52184
Glückwunsch Ernst, willkommen in der Herde. Dieser Schafernst überlegt immer mal wieder wie es wäre 1-2 Jahre gar nichts zu machen, aber das ist wohl so ein Fall wo das Gras auf der anderen Seite immer grüner ist. Vermutlich ist es besser was zu tun zu haben und sich keine Sorgen wegen Geld machen zu müssen.
>>
Nr. 52189
725 kB, 819 × 615
¡Que bueno! Es ist Cinco de Mayo!
¡Nicht verwechseln mit Quatro de Ketchup!
>>
Nr. 52194
41 kB, 746 × 378
Ernst hatte eine Idee und die dann auch umgesetzt.
>>
Nr. 52197
89 kB, 600 × 900
>>52194
Ich finde schön, dass Du das gemacht hast.
>>
Nr. 52206
81 kB, 600 × 400
>>52189
Habe ich auch meiner mexikanischen Kollegin geflötet und die Reaktion war unterwältigend. Ist wohl vergleichbar mit dem Oktoberfest, wo alle Ausländer drauf abhotten und die Eingeborenen selbst mehrheitlich einen Fick drauf geben.
>>
Nr. 52210
740 kB, 1375 × 1032
>>52189
>Cinco de Mayo
Nach dem dritten mal lesen habe ich es verstanden.

>>52194
Munzelte :3
>>
Nr. 52222
29 kB, 253 × 384
>>52210
Sonntag feiern wir Ernste dann Ocho de mostaza.
>>
Nr. 52226
86 kB, 800 × 800
>>52222
Exzellente Vierfache, mit OI veredelt, deliziös, so muss ein guter Senf sein!
>>
Nr. 52296
8,8 MB, 498 × 346, 0:05
Ernst richtet gerade sein neues Schlaufon ein was er von seiner Weide bekommen hat. Das Alte wäre noch gar nicht so alt dachte er, aber eine Überprüfung hat ergebene dass es dafür schon seit 2018 keine Aufdatierungen mehr gab iksdeh. Da er von Android auf Android wechselt geht das bisher schön einfach: Geräte mit Kabel verbinden und das Synchronisieren läuft weitgehend selbstständig. Dann über WLAN die ganzen Apps neu installieren (bei dem Schritt bin ich gerade) und dann ganz fest die Daumen drücken dass alles funktioniert. Ernst hasst sowas ja, fühlt wie verschwendete Zeit Sachen neu einzurichten und hinterher ist dann bestenfalls alles so wie vorher.
>>
Nr. 52313
16 kB, 500 × 278
Heute wurde ein Problem für den anstehenden Sommer gelöst: Ernst hatte bis letztes Jahr eine Liege aus Plastik, die war aber schon ein paar Jahre alt und hat bei Wind und Wetter draußen gestanden. Stellt sich raus dass UV-Strahlung und Frost Plastik irgendwann brüchig werden lässt, die Liege hat sich letztes Jahr jedenfalls verabschiedet. Ohne Liege ist Ernsts Balkon aber weitgehend wertlos. Heute ist Ernst eingefallen dass er im Keller noch eine alte Luftmatratze hat. Die hat er heute ausgegraben und aufgepumpt. Ein erstes Probeliegen verlief erfolgreich, und mi Gegensatz zu der sperrigen Liege ist so eine Luftmatratze leicht zu verstauen. Sieht so aus als wäre der Sommer gerettet, und zwar ohne zusätzliche Einkäufe.
>>
Nr. 52316
>>52313
Bräunt Ernst sich da auch oder nur zum entspannen?

Dieser Ernst hat gar kein Balkon
>>
Nr. 52317
>>52316
Hauptsächlich entspannen, aber etwas Bräune kommt natürlich automatisch mit. Und die Luftmatratze ist sogar überlegen: Die Liege war im Sommer immer kochend heiß und ziemlich unbequem, diese Nachteile hat die Luftmatratze nicht. Deswegen ist Ernst zuversichtlich dass er diesen Sommer öfters als sonst draußen liegen wird :3
>Dieser Ernst hat gar kein Balkon
Für Ernst ist es auch das erste Mal. Es ist eine gute Möglichkeit draußen zu sein ohne wirklich draußen zu sein.
>>
Nr. 52319
>>52317
> Die Liege war im Sommer immer kochend heiß
Und die Luftmatratze kann die Sonne einfach ignorieren oder was?
>>
Nr. 52320
358 kB, 500 × 366, 0:02
>>52319
Ja, weil ich sie leichter reinräumen kann als die sperrige Liege, deswegen ist die nicht schon auf 9000 Grad vorgeheizt wenn ich mich drauflegen will. Außerdem hat die Luftmatratze eine Art angerauten Bezug, nicht sicher ob das Stoff ist, aber der wird jedenfalls nicht so heiß wie das Plastik der Liege. Und selbst wenn, dann kann ich sie immer noch umdrehen.

Nachteil ist nur dass ich wohl immer Luft nachpumpen muss vor der Benutzung, aber damit kann man leben.
>>
Nr. 52347
53 kB, 859 × 565
2,5 MB, 640 × 360, 0:30
Ernst hat sich vorhin zwei Nasenhaare ausgerissen und sie formten ein Kreuz auf seinem Finger. Um Gott unseren Herren zu ehren wird Ernst daher spontan diesen Montag zum Sonntag umfunktionieren und nur noch faul rumhängen und Schoki essen, Halleluja!
>>
Nr. 52348
22 kB, 500 × 424
>>52347
Haaalt stopp, das ist überhaupt kein Kreuz, das ist das japanische Schriftzeichen ナ für "na", was gleichzeitig die erste Silbe von "Nasenhaar" ist. Um Japan zu ehren wird Ernst daher spontan den ganzen Tag auf JAV reiben und Schoki essen.
>>
Nr. 52349 Kontra
7 kB, 460 × 276
>>
Nr. 52368
226 kB, 843 × 705
94 kB, 850 × 597
Ich hole gerade die heute wichtigste Sendung beim Russen-ARD nach. Ist mir noch nie aufgefallen, dass da Leute von der Baikal-Amur-Magistrale (Transsib) und von der Feuerwehr mitmarschieren. Gut scheint sich jedes Jahr zu ändern. Vor Jahren war ja wohl auch die Grünen vom Ehrenbataillon dort, muss aber schon länger her sein.

Jetzt kommen jedenfalls endlich die Fahrzeuge. Leider ist die Audiotechnik bei den Russen mittlerweile zu gut. Früher ist in diesem Moment gerne der Kommentator unter dem Dröhnen der Fahrzeuge untergegangen.
>>
Nr. 52385
Heute war Ernst nach 2 Wochen mal wieder auf KC. Viel Neues kann Ernst nicht berichten aber es ist immer noch der Typ mit der paranoiden Schizophrenie an der Macht der alles wegpaniert. Einige Bernds beschweren sich, dass dort nichts mehr los ist aber lüften weiterhin den Putler und verbreiten Verschwörungstheorien über die Coronaimpfung.
Heute kann Ernst entdgültig sagen: KC ist dood und wird sich nicht mehr erholen. Was ist noch zu berichten? Ernst wollte sein neuen Personalausweis abholen aber war 5 Minuten zu spät am Bürgerbüro und wurde weggeschickt. Machte Ernst doch ein wenig sauer aber es ist eine Behörde und die haben nunmal feste Arbeitszeiten also ist Ernst auch selber schuld und keiner dort sollte Rücksicht nehmen müssen nur weil Ernst mal wieder die Zeit vergessen hat.
Anschließend gab es ein leckeren Döner bei Sonnenschein und Ernst war zufrieden bis Ernst auf besagtes KC nachschaute und das Elend sah. Pfostieren konnte Ernst dort nicht weil seit langer Zeit paniert aber es würde sowieso nichts bringen.
Morgen ist ein neues Heute und Ernst hofft auf einen weiteren schönen Sonnentag.
>>
Nr. 52387
>>52385
Für diesen Ernst ist es einfach: Propaganda und Gegenpropaganda. X ist Böse, Y ist gut ... Jup, das Gespräch ist beendet.

Und ja, es ist wirklich so einfach.

t. unempfänglich für manipulative Einwirkungen since 1998
>>
Nr. 52389
Ernst war gestern zusammen mit seiner Partnerin Busfahrer ins Gas das erste mal in einer "frivolen" Bar.

War oge. Würde aber nicht unbedingt wieder, zumindest nicht, wenn Erna wieder die einzige Mulle im ganzen Laden ist. Das war schon sehr kringelig, wie sich da eine Entourage ansammelte, die uns sogar schweigend zum rauchen auf dem Balkon nachgeierte, um vielleicht einen Blick auf ihre süße Kös werfen zu können.

Schon komisch, wie Typen, die einem nicht mal in die Augen schauen können, wenn man sie direkt etwas fragt an der Bar, dann aber ihren Dödel winkend zur Schau stellen.

Achja, ein neues Wort hat Ernst auch genannt, und zwar die Selbstbezeichnung der Männer, die solche Läden frequentieren: "Kämpfer" Ernst kringelte hart.
>>
Nr. 52390 Kontra
>>52389
gelernt*, nicht >genant
>>
Nr. 52392
Ernst zieht demnächst in die Pampa irgendwo im Rhein-Main-Gebiet, laut Vormieterin ist aber Glasfaser verfügbar (weiß natürlich nicht ob das auch bis ans Haus geht weil tihi für Netflix reichts ja auch so).
Da Ernst bis dato gezwungenermaßen immer nur am Kabel hing, aber Vodafone der absolute Überkrebs ist, möchte er jetzt natürlich von dem Drecksverein wegkommen.

Kann Ernst da einen anständigen und nicht zu teuren Anbieter empfehlen?
>>
Nr. 52394
70 kB, 792 × 742
142 kB, 1299 × 489
150 kB, 1558 × 508
Da der "Hilfreiche Tipps"-Faden leider dood gegangen ist pfostiere ich hier:

Wer auf Zwitscher das lästige Anmeldefenster abstellen will was inzwischen nach kurzer Zeit verhindert dass man anonym auf der Seite lesen kann der kann einfach mit F12 den Entwicklermodus öffnen, oben im HTML-Tag das "overflow:hidden" löschen, dann kann man schon mal wieder scrollen. Die lästige Box muss aber noch wek, dazu Rechtsklick auf die Box und "Untersuchen" und dann das div-Element mit der Box suchen und löschen. Dabei kann man ruhig ein paar divs höher ansetzen als man glaubt, man wird schon merken wenn es zu hoch war.
>>
Nr. 52395
>>
Nr. 52396
3 kB, 225 × 225
>>52395
Ich erkenne die Überlegenheit dieser Lösung an, hochvotiert.
>>
Nr. 52397
84 kB, 800 × 800
>>52396
Für die Mühen.
>>
Nr. 52402
>>52394
>>52395
Danke für die Tipps

Ernst nervt es schon sehr mit dieser Sperre, ähnlich wie bei Instagram

Ernst braucht dort keinen Account, aber n bissel lesen geht schon.

Kann man auch die Altersbeschränkung auf Twitter umgehen, ohne Account?
>>
Nr. 52409
8 kB, 203 × 125
41 kB, 487 × 300
Ernst war heute Mittag eine Stunde draußen und hat dann noch weil er spät noch einen Termin auf der Weide hat länger Pause von der Weide gemacht und eine weitere Stunde draußen in der Sonne gelegen. Ich muss sagen dass diese Art von Arbeit die Frage aufwirft warum das ansonsten anders gemacht wird. Wenn ich mir vorstelle stattdessen 8, 9 Stunden im Büro gesessen zu haben mit langer Hose, schon durchgeschwitzt ankommen weil lange Hose und in den Öffis nur Stehplätze, dann eingepfercht ohne Sonnenlicht bis man abends irgendwann mit den zu vollen und überhitzten Öffis wieder in langer Hose heim darf, Und dazu im Vergleich: Länger liegen geblieben weil ich keine Anfahrt habe, mittags eine Stunde draußen geradelt und dann noch eine Stunde in der Sonne gelegen, und selbst wenn ich die Stunde vom Mittag jetzt nachgearbeitet hätte wäre ich immer noch genauso früh "zuhause" gewesen. Nur dass ich dann genervt, durchgeschwitzt und mit jedem Virus infiziert den einer auf der Weide oder im Zug ausgeatmet hat wäre.

Es gehört glaube ich nicht viel Phantasie dazu zu erkennen was hier die überlegene Version ist, nicht nur subjektiv für mich, sondern auch im Sinne der Volksgesundheit. Von der Energieeffizienz und der Entlastung des ÖPNV / der Straßen will ich gar nicht anfangen. Ach ja, und ladiert habe ich auch, Ergebnis anbei.
>>
Nr. 52410
>>52409
Dein Arbeitgeber bezahlt Dich. Gezwungenermaßen. Und um Dir das zu verdeutlichen, macht man es dem Pack so unangenehm wie möglich.
>>
Nr. 52412
96 kB, 502 × 640
>>52410
>Dein Arbeitgeber bezahlt Dich. Gezwungenermaßen.
Wut? Werden Arbeitgeber jetzt schon gezwungen Leute einzustellen?
>>
Nr. 52413
>>52412
Wenn er dich nicht eingestellt hat, ist er nicht dein Arbeitgeber.
Sobald er dein Arbeitgeber ist und dich nicht bezahlt, bist du sein Sklave.
>>
Nr. 52414
>>52409
Volle Zustimmung

Ernst ist an Tagen, wo er im Heimbüro arbeitet deutlich entspannter und merkt diese Entspannung auch noch am Wochenende

Ernst mag sich den Terror in dem Öffis gar nicht vorstellen, wenn es dieses grauenhafte 9 Euro Ticket gibt
>>
Nr. 52416
>>52412
Schanghaien ist verboten und irgendjemand muss ja arbeiten
>>
Nr. 52417
25 kB, 1350 × 898
214 kB, 1296 × 972
21 kB, 600 × 347
>>52412
Spaßfakt: Es hält sich das Gerücht in einem großen deutschen Eisenbahnunternehmen dessen Namen ich hier nicht nennen will dass 2008 zur Wirtschaftskrise ein Anruf aus dem Arbeitsministerium einging mit der Aufforderung doch bitte mal ein paar 1000 Leute einzustellen um die Folgen der Krise für den Arbeitsmarkt zu lindern. Sollte das nicht nur eine urbane Legende sein kann man getrost annehmen dass es in anderen eng mit der Politik verflochtenen Großbetrieben ähnliche Anrufe gab.

>>52414
>Ernst mag sich den Terror in dem Öffis gar nicht vorstellen, wenn es dieses grauenhafte 9 Euro Ticket gibt
Jenes. Das Problem an der Bahn war eigentlich nicht der Preis, sondern die Zeit, die schlechte Anbindung an alles was nicht Nähe Hauptbahnhof ist, die notorische Überfüllung und die veraltete Technik.

>>52416
>Schanghaien ist verboten
Schanghaien? Der Begriff ist an Ernst vorüber gegangen, ist das sowas wie neeten?
>>
Nr. 52423
>>52417
>Schanghaien? Der Begriff ist an Ernst vorüber gegangen, ist das sowas wie neeten?
https://de.wikipedia.org/wiki/Schanghaien
>>
Nr. 52424
>>52417
> Der Begriff ist an Ernst vorüber gegangen
Ist das nicht toll, wenn man etwas lernen kann? Und ganz gratis. Bittaschän.
>>
Nr. 52428
737 kB, 1016 × 568
>>52423
>>52424
Ach das ist ein echtes Ding? Ich dachte das wäre Bilderbrett-Sprech und bin gar nicht auf die Idee gekommen zu gurgeln. Danke für die Elfe.
>>
Nr. 52438
Ernst hat jetzt die letzten Unterlagen abgegeben. Die nette Frau hat noch gesagt, dass das jetzt noch durch die Gremien gehen muss, da bräuchte ich mir aber keine Sorgen machen, da ich ein unkritischer Bewerber bin. Das ganze kann so bis zu vier Wochen dauern, und dann könnte ich vermutlich am 1.7 starten.

Ich weiß bisher noch immer nicht, wie es mit Geld, Arbeitszeiten oder sonstwas aussieht. Was mache ich denn, wenn das zu wenig Geld ist? Könnte ich das ablehnen? (Also, ja klar, aber warum geben sie mir solche Fakten nicht vorher? Die müssen dann doch durch den ganzen Bewerbungsprozess noch einmal laufen)
>>
Nr. 52442
636 kB, 680 × 645
>>52438
>Ich weiß bisher noch immer nicht, wie es mit Geld, Arbeitszeiten oder sonstwas aussieht.
Wenn das eine große Firma ist dann wirst du vermutlich einen Standard-Vertrag kriegen, entweder ein Tarif oder eine unternehmensspezifische Eingruppierung. Es ist aber trotzdem seltsam dass sie dir nichts gesagt haben wie es mit der Bezahlung und den Arbeitszeiten aussieht, weil das die Kernpunkte der Beschäftigung sind zusammen mit der Tätigkeit und dem Standort.
>Könnte ich das ablehnen?
Du kannst so lange ablehnen bis du unterschrieben hast, und dann kannst du immer noch in der Probezeit ohne Angaben von Gründen binnen 2 Wochen kündigen.
>aber warum geben sie mir solche Fakten nicht vorher? Die müssen dann doch durch den ganzen Bewerbungsprozess noch einmal laufen
Richtig, deswegen macht man das normal vorher. Das kostet die ja Ressourcen, und wenn das Angebot dann nicht passt müssen sie wieder von vorne anfangen. Die haben dir nicht mal eine Bandbreite gesagt oder bei der Stellenausschreibung schon was reingeschrieben gehabt?
>>
Nr. 52443
>>52442
Ist öffentlicher Dienst, Vergütung "bis zur Entgeltgruppe EG 13 TV-L", aber das kann ja alles bedeuten, aber maximal so viel.
>>
Nr. 52446
>>52443
>Ist öffentlicher Dienst
Stimmt, hattest du ja schon mal gesagt. Ja, dann schau halt was sie dir anbieten, vorher lohnt es sich nicht sich den Kopf zu zerbrechen. Ich denke ÖD wird schon so sein dass man davon leben kann. Und Arbeitszeiten brauchst du dir keine Sorgen machen, sowas ist im ÖD geregelt.
>>
Nr. 52448
374 kB, 1200 × 1600
627 kB, 886 × 1181
>>52446
Danke, Ernst. Es ist für mich halt alles noch so im Unklaren, und das stresst mich.
>>
Nr. 52472
3 kB, 387 × 429
>>52448
Gerne. Ungewissheit fühlt sich oft schlechter an als eine unbefriedigende aber berechenbare Situation. Genau das nutzen Arbeitgeber (oder Telekommunikationsanbieter) gerne aus in der Hoffnung dass man lieber Kröten schluckt als zu kündigen. Liegt in der Natur des Menschen.
>>
Nr. 52473
116 kB, 989 × 611
85 kB, 1059 × 300
Musste lachen als ich diesen Aufmacher sah. Weiß gar nicht was die haben, ich finde das ist eine gute Besetzung.
>>
Nr. 52507
1,3 MB, 1254 × 1771
Ernst hat gerade eine gute halbe Stunde draußen in der Sonne gelegen bei angeblich 18 Grad. Erst dachte er dass es vielleicht zu kühl zum Sonnen sein könnte, aber die haben sich angefühlt wie 28 Grad in der Mai-Mittagsssonne. Ernst musste jetzt wieder rein weil es sonst Sonnenbrand gegeben hätte, fühlt bereits wie Hochsommer, dabei ist es gerade mitten im Frühling.
>>
Nr. 52514
3,7 MB, 1280 × 720, 0:23
Ernst ist einsam und hat auf nichts Lust. Er würde gerne irgendwas mit Menschen machen, will aber keine Fremden sehen. Freunde sind zu wenig vorhanden, um dieses Wochenende noch etwas zu machen, und er wüsste auch nicht, was er mit denen tun sollte.

Hilfe, bitte.
>>
Nr. 52516
>>52507
Dieser Ernst immer eine ungesunde Kellerbräune uns ein wenig Sonne würde ihm sicherlich gut tun, es mangelt Ernst aber an einem Balkon oder einem Garten

Aber immer dran denken: Biste braun kriegste Frauen

>>52514
Ernst geht es ganz genau so :/
>>
Nr. 52520
82 kB, 1212 × 548
>>52514
>und er wüsste auch nicht, was er mit denen tun sollte.
Was ist mit den Schönwetter-Klassikern: Grillen oder an den See fahren? Gerne auch beides in Kombination, erst See dann Grillen.

>>52516
>es mangelt Ernst aber an einem Balkon oder einem Garten
Ernst hat es sich fest vorgenommen den Balkon richtig zu nutzen dieses Jahr. Er überlegt ob er Längen gehen will um sich den Balkon vielleicht für die Heimweide einzurichten. WLAN ist bereits eingerichtet, aber er bräuchte einen Tisch und einen Sonnenschutz. An sich kein Problem, aber Ernst kann vermutlich nichts fest montieren und er hat auch keinen Platz Sachen rein- und wieder raus zu räumen, wenn er was reinräumt müsste er das direkt in den Keller tragen weil die Wohnung schon fickend voll ist. Vielleicht könnte er einen Plastiktisch mit Kabelbinder am Geländer festmachen so dass der Wind ihn nicht wegwehen kann, und dazu einen Schirm mit schwerem Standfuss. Ernst hat gerade gesehen dass man solche Schirme realistisch für 50NG kriegt, und ein kleiner Tisch wird so teuer auch nicht sein. Mal schauen, Ernst lässt diese Idee mal in seinem Kopf reifen bis der Sommer rum ist und dann macht er gar nichts wie immer PIMMEL!
>>
Nr. 52521
>>52516
>Ernst geht es ganz genau so :/
Traurige Brufaust.

>Grillen oder an den See fahren?
Geht, aber die Leute sind schon verplant.
>>
Nr. 52538
125 kB, 638 × 680
Nachdenklicher OI zum Wochenende.
>>
Nr. 52539
8,8 MB, 3:50
>>52538
Musikalische Untermalung dazu.
>>
Nr. 52540
>>52538
Welches Spiel ist das?
>>
Nr. 52547
>>52540
Elder Scrolls 3 - Morrowind. Das ist ein bekanntes Mem was ich kürzlich erst entdeckt habe mehr dazu gleich im Memfaden.

>>52539
Passend!
>>
Nr. 52635
Ernst, ich würde gerne mein Raspberry Pi als Tor-Server herrichten, finde aber nirgends, ob ich dafür belangt werden kann, wenn Leute darüber illegales machen. Kannst du mir helfen?
>>
Nr. 52656
>>52635
prüfst Du § 7-10 TMG

Du machst dich nicht strafbar, wenn Leute auf deinem Server irgendwelchen Schmu machen von dem Du nichts wissen kannst.

Heißt aber nicht, dass Du nicht trotzdem mit Hausdurchsuchung und Beschlagnahmung deiner Hardware rechnen musst.

Würde die Vortragsreihe "Sie haben das Recht zu schweigen" von Udo Vetter beim CCC empfehlen.
>>
Nr. 52659
103 kB, 1597 × 1976
Ernst war heute nach auf dem Klo, wie schon viele Male vorher.
Er hatte dabei kein Licht an, wie schon viele Male vorher.
Dieses Mal war jedoch eine Sache anders - die Badtür war im Weg und Ernst lief (besser gesagt machte einen Schritt weil das Klo nur einen Meter von der offenen Tür entfernt ist) mit seiner linken Gesichtshälfte genau gegen die Kante der Tür.
Ein paar Zentimeter weiter nach links und er hätte sich vermutlich die Nase gebrochen.
So blieb aber nur ein pochender Schmerz in Joch- und Stirnbein. Noch im Dunkeln brachte ein kurzes Abtasten die Sicherheit, dass nichts rausläuft, weshalb Ernst sich einfach wieder ins Bett legte.
Heute morgen schmerzen die Stellen noch, man sieht kleine Male, aber es ist nichts großartig geschwollen oder so.
Eine Geschichte wie aus einem Slapstick, hätte es in dem Moment nicht so abartig wehgetan, hätte Ernst wohl drüber gelacht.
Fotos gibts keine weil Ernst seine Handykamera schlicht und ergreifend zu schlecht ist, um die leichten Verfärbungen abzubilden, deshalb nur eine symbolische Darstellung.
>>
Nr. 52666
78 kB, 538 × 688
>>52659
Autsch, gute Besserung Ernst. Dieser Ernst wartet auch nur noch auf den Tag an dem er sich im Dunkeln den Zeh bricht weil er gegen seine Bettkante latscht. Er hat nämlich kein Licht mehr am Bett seit seine Klemmlampe hinüber ist, und da mit der Klemmlampe auch gleich die Steckdose karpot gegangen ist kann er da auch nichts gegen machen. Deswegen muss Ernst jetzt auf seine Ninja-Fähigkeiten vertrauen unfallfrei im Dunkeln zu navigieren.

Zudem ist Ernsts Finger entzündet. Er hätte sich wohl doch nicht das Stück Nagelhaut vom Finger abziehen sollen. Aber es nervte halt so ;_;
>>
Nr. 52668
>>52666
Vielen Dank. Zehen sind bei Ernst komischerweise überhaupt kein Problem, dafür bleibt er öfter mal mit dem Knie an irgendwelchen Bett- und Couchtischecken hängen.
>>
Nr. 52669
>>52666
>Deswegen muss Ernst jetzt auf seine Ninja-Fähigkeiten vertrauen unfallfrei im Dunkeln zu navigieren.
Das Fühl wenn Straßenlaterne direkt vorm Schlafzimmerfenster.
>>
Nr. 52762
124 kB, 1499 × 902
Ernst hat heute eine Eiterblase hinter seinem Ohr aufgestochen, war lecker. Wenigstens ist der Dreck jetzt endlich raus.
>>
Nr. 52763
190 kB, 1200 × 800
Ernst, ich brauche mal deine Meinung zu etwas.

Es geht sich um folgendes:

https://www.reddit.com/r/BestofRedditorUpdates/comments/ut00tj/ops_birth_video_ends_up_on_a_fetish_subreddit/

Zl;ng: Mulle lässt Hausgeburt filmen, Ehemann veröffentlicht das Video in Geburtsfetischunters, ganz viel Drama.

Was mich hier eigentlich interessiert: Die Kommentare sind sich relativ einig, dass es bei der Geburt um das Kind geht, und dass alle, die einen Geburtsfetisch haben, Pädophil sind. Ich kann diesem Fetisch zwar absolut nichts abgewinnen, aber ich denke, dass da weniger auf das Kind an sich geachtet wird. Wie siehst du das?
>>
Nr. 52767
>>52763
>Die Kommentare sind sich relativ einig, dass es bei der Geburt um das Kind geht, und dass alle, die einen Geburtsfetisch haben, Pädophil sind
Würde das nicht heißen dass die Leute von sich selbst glauben dass sie pädophil sind, weil sie ja in genau so einem Forum rumhängen? Und warum sollten Pädophile sich die Mutter angucken wollen, die bei einer Geburt eine nicht zu vernachlässigende Rolle spielt? Kann ich also nicht nachvollziehen. Das habsgelesen-Drama habe ich natürlich nicht durchgelesen weil habsgelesen. Obligatorisch:

HALLO LEUTE, ICH MAG BABIES, SO 0-1 JAHR ALT. DENNOCH BIN ICH EIN KOMPLETT GESUNDER UND SOZIAL VERANTWORTLICH HANDELNDER MENSCH. ERSTENS: ICH WÜRDE NIE EIN BABY FICKEN WENN ES MICH NICHT DARUM BITTEN WÜRDE. ES DÜRFTE JEDEM KLAR SEIN DASS BABIES HOCHGRADIG SEXUELLE WESEN SIND DIE MIT FREUDEN NEUE SEXUALKONTAKTE PFLEGEN, WIE ZUM BEISPIEL MIT DEN BRÜSTEN IHRER MÜTTER. UND DA BABIES NATÜRLICH SEHR SCHÜCHTERN UND ZÄRTLICH UMSORGT WERDEN MÜSSEN, IST ES NUR NATÜRLICH DASS ICH ALS ERFAHRENERER PARTNER IN UNSERER BEZIEHUNG DEN KONTAKT INITIIERE, NACHDEM ICH MICH VERSICHERT HABE DAS DAS BABY SEIN EINVERSTÄNDNIS ZU DEN GEMEINSAMEN HANDLUNGEN GIBT. SOLLTE DAS BABY NICHT DEN SEXUELLEN HANDLUNGEN ZUSTIMMEN, KANN ES JEDERZEIT SEINE EINWILLIGUNG ZURÜCKZIEHEN INDEM ES SAGT "NEIN, DAS WILL ICH NICHT" UND DANN HÖRE ICH SELBSTVERSTÄNDLICH SOFORT DAMIT AUF.
>>
Nr. 52768
>>52766
>>52767
>Würde das nicht heißen dass die Leute von sich selbst glauben dass sie pädophil sind, weil sie ja in genau so einem Forum rumhängen?
Nein - geht ja nur um das bestimmte Unter, der verelfte Pfosten hat damit erstmal nichts zu tun und sagt auch nicht, wie die Unter genau heißt (steht aber in den Kommentaren, eine ist gebannt, die andere Privat gemacht worden).

Außer du denkst, dass jeder auf Habsgelesen in jedem Unter aktiv ist. Das ist eine falsche Verallgemeinerung - es steht etwa so im Verhältnis wie "Ich brausiere /b/" und "Ich brausiere /int" - beides Ernst, aber inhaltlich und von der Nutzerbasis her grundlegend anders.

Auch: MannScheißtAufGefesseltesBaby.gif
>>
Nr. 52769
>>52768
Ach so ich dachte die Diskussion hätte in diesem Unter stattgefunden.
>>
Nr. 52785
Bei Ernst hat gerade das Handy geklingelt, 0176er-Nummer.
Er dachte, vielleicht sei das Vermieter oder sowas, aber dann kam eine Bandansage.
Eine leicht indisch klingende Stimme informierte Ernst darüber, dass Europol festgestellt hat, dass seine "german identity card number" für irgendwelche kriminellen Aktivitäten verwendet wurde.
Für mehr Infos drücke 1 oder so, dann hat Ernst aufgelegt. Eine kurze Recherche zeigte, dass diese Masche schon einige Zeit läuft.
>>
Nr. 52786
>>52785
Dscheiße Ernst, mich hatten die letztens auch! Frage mich vor allem, wie die meine Nummer bekommen haben - die ist noch recht neu und kaum irgendwo benutzt.
>>
Nr. 52788
52 kB, 497 × 274
>Erstelle Auswertung auf der Weide
>Um genau zu sein 12 Einzelauswertungen
>Fersage bei einer davon
>"Hmm, das kann ich noch manuell reparieren"
>Manuell repariertes Ergebnis weicht massiv von den anderen Ergebnissen ab
>Well fug, hat wohl doch nicht funktioniert! Also noch mal machen
>Auf normalem Weg erstelltes Ergebnis weicht genauso ab
Was zum Fick? Wie groß war dafür wohl die Wahrscheinlichkeit dass Ernst genau bei der einen Auswertung die abweicht einen Fehler macht?
>>
Nr. 52792
>>52786
Dscheiße, gerade kam nochmal derselbe Anruf von einer anderen Nummer. So langsam steigt der genozidale Hass auf ein relevantes Maß.
>>
Nr. 52795
>>52792
Tröste dich: Wenn die so aufdringlich sind dann wird der Leidensdruck hoch sein solche Anrufe abzustellen. Schätze das wird nicht lange dauern bis jemand ein Mittel dagegen findet.
>>
Nr. 52863
81 kB, 1200 × 976
Ich glaube ich spinne, ich habe Post von der Rentenversicherung bekommen:
>Hier sind ein paar Jahre unklar, da wissen wir nicht was sie gemacht haben. Reichen sie mal Nachweise ein und füllen sie diese Anträge aus, 9000 Seiten Anleitung liegen bei. Denken sie dran dass sie eine Mitwirkungspflicht haben
Ich glaube die spinnen. Die Sachen liegen alle schon Jahre zurück, teilweise über 10 Jahre, und es ist nicht so dass das Heimlichkeiten waren (im Wesentlichen Oberstufe und Studium). Warum können die Zeug verschlampen und ich muss denn in meiner Freizeit springen und es denen hinterher tragen? Dämliche Wichser, bin mett!
>>
Nr. 52873
>>52863
Es ist Deutschland. Eine Firma. So wie jeder Staat. Dieser hier ist allerdings maximal beschissen. Nicht der Bürger steht im Zentrum, ne, es wird nicht mal so getan, wie in anderen Ländern. Hier steht ganz klar und ausschließlich der Staat im Zentrum. Der Bürger hat zu gehorchen, wenn ihm befohlen wird. Und der deutsche Bürger ist soweit indoktriniert, dass er das beklatscht.

>Mitwirkungspflichten

Wenn ich sowas schon lese. Könnte im Strahl kotzen.
>>
Nr. 52893
Wie kommt es eigentlich, dass aus manchen WGs extrem viele berühmte Leute entstehen, aus anderen garkeine? Siehe zum Beispiel: https://de.wikipedia.org/wiki/Villa_Kunterbunt_(Wohngemeinschaft)

Das sind alles schon Hausnummern, die da drin waren.
>>
Nr. 52901
>>52893
>"Wer hier nicht war und Pineau getrunken hat, der gehörte ganz einfach nicht zur Hamburger Szene. Und wer nicht in der Rondeel-Villa verkehrt hat, noch weniger.“
>Lonzo war längere Zeit alkoholabhängig, konnte seine Sucht jedoch überwinden.[3][4] Im Mai 2001 nahm er seine Konzertkarriere wieder auf.[5]
>Er starb am 13. November 2001 in Hamburg im Alter von 49 Jahren an einem Herzinfarkt[6]
oke coole Szene, die Leute die nicht mit dem alkoholkranken Penner abhängen durften sind heute bestimmt noch mett

>Er gründete eine Wohngemeinschaft, zu der unter anderem Udo Lindenberg, Marius Müller-Westernhagen, der Journalist Günter Fink, Otto Waalkes,
Mal ganz ehrlich und ohne hate, aber das ist doch alles Menschenmüll. Fehlt ja nur noch dass Thomas Gottschalk und Günter Jauch da auch gewohnt haben
>>
Nr. 52910
88 kB, 1024 × 1001
>>52873
Vor allem werden die dafür mit Steuergeldern bezahlt, während ich für die Extra-Arbeit gar nichts bekomme. Man stelle sich mal vor ich bekäme Steuergeld dafür dass ich denen ein Stein durchs Fenster schmeiße, und die müssen dann das Fenster mit ihrem Privatvermögen bezahlen. Klingt absurd? Ist es auch, aber andersrum ist das scheinbar in Ordnung.

>>52893
>Wie kommt es eigentlich, dass aus manchen WGs extrem viele berühmte Leute entstehen, aus anderen garkeine?
Ob man mit seiner Kunst berühmt wird oder nicht hängt nicht zuletzt vom Glück ab und ob man in einem Umfeld groß wird welches über entsprechende Kontakte verfügt. Ich will gar nicht wissen wie viele potenzielle Lindenbergs, Westernhagens und Grönemeyers es gegeben hätte die aber irgendwann hingeschmissen haben und Steuerfachangestellte wurden weil sie keinen anständigen Plattenvertrag bekommen haben. Wir glauben bloß im Nachhinein dass die es geschafft haben weil es die besten waren, aber ich denke nicht dass das so ist. Die hatten neben ihrem Talent einfach das notwendige Glück.
>>
Nr. 53006
85 kB, 1245 × 957
Ernst schaut gerade Agent Aika und erfreut sich an den vielen Höschen-Schüssen und der lustigen Pornosynchro.
Leider hängt hier der Ton ein bisschen nach, was Ernst immer extrem stört.
>>
Nr. 53007
63 kB, 1410 × 1058
81 kB, 1414 × 1060
>>53006
Hier noch ein paar meer Schirmschüsse. Ernst hat ganz vergessen, wie angenehm der Ecchi-Krams doch sein kann, wenn nicht ständig tausend Elfenmödchen von Tentakelmonstern in und durch alle Körperöffnungen penetriert werden.
>>
Nr. 53008
77 kB, 535 × 357
>>53006
>>53007
Sehr schön. Ernst braucht gerade einen neuen Animu zum Schauen, und die Bilder haben ihn überzeugt.
>>
Nr. 53009
100 kB, 1403 × 1060
>>53008
Was, du hast noch nie Agent Aika gesehen? Nichtmal damals auf VOX?

https://aniworld.to/anime/stream/agent-aika/staffel-1/episode-1
>>
Nr. 53010
52 kB, 1280 × 720
124 kB, 1000 × 758
Die Vier-Jahreszeiten-Bettdecke wurde soeben in den Sommermodus geschaltet. Oke wa ales.
>>
Nr. 53012
76 kB, 1410 × 1054
Ach ja, die zweite Folge heißt "Ungeschützt in nackter Mission" :3
>>
Nr. 53013
990 kB, 500 × 500, 0:03
>>53009
Nein, nie gesehen, hätte mir auch darunter nichts vorstellen können. Den Namen hatte ich schon mal gehört, aber hättest du mir Detektiv Conan gezeigt und gesagt das ist Agent Aika hätte ich das geglaubt.

>>53012
>Ungeschützt in nackter Mission" :3
Klingt gefährlich, das sollte ich mir unbedingt ansehen :3
>>
Nr. 53014 Kontra
74 kB, 1392 × 1061
>Glück gehabt, ich bin Feminist, sonst müsste dein Gesicht dran glauben
>Handkante in den Hals

Ab jetzt mal Säge und Ende des Spams
>>
Nr. 53289
99 kB, 660 × 360
Geht das nur mir so oder sind ungewöhnlich viele DuRöhren-Video inzwischen zu leise? Ich muss meine Anlage oft weit über die Komfortzone aufdrehen, und wehe ich höre danach Musik und denke nicht dran, dann zerfickt es das Trommelfell. Das kann doch nicht so schwer sein einen halbwegs vernünftigen Pegel für Videos zu finden.
>>
Nr. 53296
51 kB, 489 × 600
Am Mittwoch um 10:00 hat sich bei Ernst der Schornsteinfeger angekündigt und ich bin mir nicht sicher ob er nur ins Haus oder auch in die Wohnungen will.
Telefonisch konnte ich die Firma nicht erreichen um mich zu erkundigen, weil die natürlich nur von 09:00 bis 12:00 offen haben unter der Woche.

Weiß Ernst wie das abläuft bei Zentralheizung und ohne offene Feuerstellen in der Wohnung?

Erst aufräumen und sich dann um jemanden bemühen der den halben Tag in der Wohnung sitzt wärend Ernst arbeitet ist doof.
>>
Nr. 53297
>>53296
>weil die natürlich nur von 09:00 bis 12:00 offen haben unter der Woche.
Falls Du dann nicht schläfst, ruf von der Arbeit aus an.

>>53289
Entweder die Videos sind für 5.1 gemacht oder der Ersteller hat halt an der Lautstärke gedreht. Ich kenne das ja von Chaturbate, die einen sind so leise, dass ich nichts höre und der nächste Raum ist so laut, dass der Ton verzerrt ist (die haben dann natürlich so Südamerikaner-Musik laufen).
>>
Nr. 53298
Ernst ist gerade am Packen für den baldigen Umzug.
Heute war ein relativ kleiner Schrank dran, in dem aber außer Büchern und Filmen/CDs nur noch ein bisschen Krams war.
Dennoch hat Ernst mehrere Stunden gebraucht, das Ganze dann schlussendlich in dreieinhalb Umzugskartons zu verpacken.
Er muss allerdings auch noch sagen, dass er zwischendurch noch Küche und Bad am Putzen war, weil er gleich noch eine relativ spontane Wohnungsbesichtigung kriegt.
>>
Nr. 53321
Ernsts GF, mit der er wohnt, ist Corona-Positiv, und er hat auch Erkältungssymptome. Geht es mit mir zu Ende?
>>
Nr. 53325
>>53321
>Geht es mit mir zu Ende?
Antwort: Ja.
>>
Nr. 53326
220 kB, 1280 × 1280
>>53298
Umzüge sind eine gute Gelegenheit zum Ausmisten. Da muss man sowieso alles anfassen und wenn man dann Sachen in der Hand hat die man seit dem Einzug nicht mehr berührt hat dann ist es an der Zeit sich zu trennen. Ernst müsste das auch mal wieder machen, in seiner Wohnung sind alle Schränke gerammelt voll und er hat kaum noch Stauraum.
>>
Nr. 53327
>>53326
Lachz, Ernst hat leider keine Zeit für sowas, deshalb schmeißt er einfach alles in die Kisten rein; wahrscheinlich könnte er kiloweise Altpapier wegwerfen, aber dafür müsste man halt mal alles sichten.
Ist jetzt auch durch diverse äußere Faktoren bedingt eine regelrechte Hauruck-Aktion.
Es ist einfach alles so mühsam.
>>
Nr. 53330
>>53327
>Es ist einfach alles so mühsam.
Jenes, leider. Ernst müsste so viele Sachen mal machen. Als nächstes macht er mal seine Steuererklärung, die ist auch schon wieder überfällig. Wenigstens geht das seit letztem Jahr komplett anschnur mit Zertifikat und man muss im Deutschland des Jahres 2022 kein dickes Formular mehr ausdrucken.
>>
Nr. 53336
Hab zum Glück ein Problem mit meinem Fuß, also ein Grund einen Arzt aufzusuchen, der mich für 2 Wochen krankgeschrieben hat :3
Bin mir nicht sicher, in welchen Faden das kombt. Hier oder in den Freitagsfaden?
>>
Nr. 53337
850 kB, 500 × 375, 0:02
>>53336
Schwere Frage. Wenn man zwei Wochen krank ist dann ist ja jeder Tag wie Samstag und Sonntag. Muss man dann seinen Pfostierschein für den Freitagsfaden vorübergehend abgeben?
>>
Nr. 53338
>>53337
Freitagfaden eher, wenn man das Vorhaben, einen Arzt zu suchen, noch vor sich hat.
>>
Nr. 53375
21 kB, 404 × 254
51 kB, 400 × 400
DIE NEUEN BANNER SIND DA, FICK JA, HEIL ERNSTADMIN.

Ich spüre ihn schon, den Fahrtwind des Ernstzuges. Spürst du ihn auch, Ernst?
>>
Nr. 53378
47 kB, 940 × 412
>>53375
Höhö
>>
Nr. 53383
13 kB, 249 × 213
Hat Ernst neulich noch gesagt es wäre jetzt einfach die Steuern anschnur zu machen? Heute hat er es probiert. Leider gibt es die Einkommensbescheinigung jetzt auch nur noch anschnur, und als Ernst sich anmelden wollte hieß es dass sein Registrierungskennwort abgelaufen ist, also nix mit "eben mal schnell" Steuern machen.
>>
Nr. 53384
>>53383
Geh halt zum Steuerberater.
Selbst mit Honorar kriegst du da normal noch mehr raus als wenn du es selbst gemacht hättest und hast noch weniger Stress weil du dem einfach deine ganzen Unterlagen in die Hand drückst und sagst "Da mach".
>>
Nr. 53413
57 kB, 853 × 722
Was Ernst neulich auf Gurgel fand.
Suchwort war nur "Vodafone".
>>
Nr. 53416
>>53383
Das fühl wenn Steuern schon gemacht.
>>
Nr. 53430
Ernst hat es sich vor einiger Zeit zur Gewohnheit gemacht, immer wenn er was ausdrucken musste, zum nächsten DM zu fahren und das dort zu tun. 10c für eine Seite SW ist ok wenn man pro Jahr maximal 5 Seiten druckt. Ein Drucker würde sich so im ganzen Leben nicht amortisieren.

Ernst fuhr also heute wieder hin, passierte dabei vier Ampeln, von denen drei rot waren.
Am Eingang sah er ein Schild, dass Kartenzahlung aktuell nicht möglich ist. Macht nichts, Ernst hat den Geldbeutel voller Rotgeld und war froh, mal ein bisschen davon loszuwerden.
Er ging also zur Druckstation, wo eine Oma ihn fragte, ob er ihr helfen kann ihr Zeug auszudrucken, und gerade als er zur Problemidentifikation schreiten wollte, kam schon eine Mitarbeiterin. Alles gut, konnte Ernst also sein eigenes Zeug ausdrucken. Er führte also seinen Stift (USB) in die Öffnung ein und wählte das zu druckende Dokument aus, zog sich den Zettel und ging zur Druckausgabe, um den Bon zu scannen, als er bemerkte, dass auf der Ausgabe ein Zettel hing "Dokumentendruck aktuell nicht möglich, Verständnis, blablaba".
Erst dann fiel Ernst auf, dass der Zettel an jeder der Druckstationen klebte (natürlich auf Schritthöhe wo Ernst nicht hinschaut).
Unverrichteter Dinge schritt er also wieder aus dem Laden, fuhr heim und ärgerte sich, wiedermal völlig unnötig Sprit und Zeit verplempert zu haben weil Deutschland immer noch im digital Mittelalter ist.
>>
Nr. 53431
>>53430
Spaßfakt, Angela Merkels "Neuland"-Spruch ist schon neun Jahre her.
>>
Nr. 53433
>>53431
Schon oder erst? 2013 ist ja noch später als ich dachte.
Immerhin hat mittlerweile sogar Ernsts Mutter (knapp 60) begriffen, dass Deutschland in Punkto digitaler Infrastruktur ein Drittweltland ist.
>>
Nr. 53437
>>53430
>Ein Drucker würde sich so im ganzen Leben nicht amortisieren.

Ernst hat dennoch einen. Als Coronachan aktiv war, brauchte Ernst natürlich einen und ist zum lokalen Saturn. Weil Drucker online komplett ausverkauft waren. Natürlich auch beim Saturn, bis auf die Teile für 500 Euro und mehr.

Auf einmal entdeckte Ernst in einer Ecke einen Drucker ohne Verpackung und fragte Verkäufer, ob der zu haben sei. Der meinte nur so, klaro für 20 Euro. Jetzt steht das Ding hält neben dem PC herum, damit Ernst einmal im Jahr irgendwas drucken kann. Sicherlich rechnet sich das niemals, aber irgendwie hat Ernst jetzt n Drucker

>Digitalisierung Deutschland

Warum hat sich seit 2013 eigentlich nichts verbessert und wird sich auch nichts verbessern?
>>
Nr. 53441
>>53437
>Warum hat sich seit 2013 eigentlich nichts verbessert und wird sich auch nichts verbessern?
Da steckt bestimmt der Jude dahinter.
>>
Nr. 53446
Ernst hat schon länger keinen Drucker mehr. Wenn er doch mal was ausdrucken muss dann macht er es wie >>53430 und geht in einen Laden. Das ist zwar nicht ganz billig, aber immer noch besser als so ein Ding bei sich daheim rumstehen zu haben was Platz und Staub frisst und dann kaputt geht weil man es nie benutzt.
>>
Nr. 53588
Soll Ernst mal einen Ernstbot erstellen, im Stile von
https://gpt-4chan.com/home
?
>>
Nr. 53599
>>53588
Nein.
>>
Nr. 53608
11 kB, 216 × 274
>>53588
Klar, warum nicht? Ernst hatte auch schon überlegt ob er einen Bot für EC entwickeln sollte. Er dachte an einen Schachbot (dafür gibt es in den meisten Sprachen vorgefertigte Pakete) oder einfach einen Scheissepfosten-Bot wie PolBot damals. Er wäre dann natürlich limitiert so dass er nicht rumkrebst, sondern das er nur antwortet wenn man hin anspricht. Ich glaube das kommt dem aus dem Elfenjungen ziemlich nahe.
>>
Nr. 53609
>>53608
Das größte Problem ist, dass Ernst da nicht wirklich Ahnung davon hat, er müsste sich also erstmal reinfuchsen. Weiß nicht, ob er da Lust drauf hat, wenn Ernst das im allgemeinen sowieso doof fände.
>>
Nr. 53611
32 kB, 550 × 370
>>53609
Ich glaube nicht dass das wirklich jemanden stören würde. Das ist ein ernstrelatiertes Entwicklungsprojekt und somit erstmal per Definition eine kühle Sache. Um sicher zu gehen kannst du dem Bot ja auf seinen Faden begrenzen und seine Pfosten kennzeichnen, dann kann ich mir nicht vorstellen dass sich ernsthaft jemand darüber aufregen könnte. Das größte Problem wird wie immer sein dass das ein Haufen Arbeit ist und dann wahrscheinlich nicht oft genutzt wird weil es einfach nicht viele Ernste gibt.
>>
Nr. 53617
21 kB, 340 × 361
>>53608
Dass solche Bots nur das sterben eines Internets beschleunigen, das du angeblich so sehr vermisst, ist dir bewusst?
>>
Nr. 53618
27 kB, 297 × 500
>>53617
Gibt solche und solche Bots. Wenn man das entsprechend aufzieht sehe ich da kein Problem.
>>
Nr. 53622
165 kB, 850 × 1250
>>53617
Хаха, life is действительно hard! Но пусть умирает сранный Internet наших днях, никому не жалко! Не-а, life is hard, потому что трудно найти любовь настоящую. Im Internet nur jeder verkauf sich. А я, блядь, романтик возможно, это не люблю. Дай мне девушку за которой стоило бы влюбоваться. Я nice guy без вопроса. Только не нравиться, что сегодня это плохая примета. Я только хочу, чтобы остальным (и тогда мне тоже, конечно) было приятно.
>>
Nr. 53627
>>52786
Nummern werden nicht bekommen, sondern generiert und durchprobiert. Diese Methode haben (vor der DSGVO) jedenfalls die Schergen von Marktforschungsunternehmen in Deutschland genutzt (zum Beispiel +4930499189800), damit man sie nicht für unerlaubtes Ernten fremder Daten belangen kann, wenn auch immer noch fürs massenhafte Anrufen ohne Zustimmung, sofern das überhaupt rechtswidrig war.
>>
Nr. 53628
289 kB, 800 × 800
75 kB, 671 × 469
>>53627
>immer noch fürs massenhafte Anrufen ohne Zustimmung, sofern das überhaupt rechtswidrig war.
Ist es, Kaltanrufe sind in Deutschland verboten, zumindest von Unternehmen zu Privatpersonen. Finde ich auch richtig so.
>>
Nr. 53632
>>53628
>Ist es
Hält natürlich trotzdem nicht ab. Ich kriege ständig "Anrufe" mir unbekannter Nummern.
-Ich gehe nicht ran, sondern lasse die voreingestellte Stimme ihr Sprüchlein aufsagen
-"Anrufer" legt auf
-Nummer wird gesperrt

Das hilft nur bis zur nächsten Nummer, ist aber besser als nichts.
>>
Nr. 53633
77 kB, 1064 × 651
>>53632
Spaßfakt: Ernst hat mal eine alte Schlaufon-Nummer übernommen, und hat mindestens ein halbes Jahr lang alle paar Wochen einen Anruf von "Fit for Fun" oder so bekommen die ihn überreden wollten seine gekündigte(?) Mitgliedschaft doch noch zu verlängern. Die haben sich nicht davon irritieren lassen dass das eine KundIN war und Ernst nun wirklich keine weibliche Stimme hat. Ernst hat es denen dann erklärt, und die dann jedes mal so: "Ah okeh, ja, habe das im System vermerkt", und ein paar Wochen später ging das wieder von vorne los. Irgendwann hat es dann aufgehört, ich nehme an genau an dem Punkt als die Mitgliedschaft ausgelaufen war, weil ab dann wären die Anrufe illegal gewesen.

Ernst hat auch mal bei 1&1 gekündigt, die haben dann fast jeden Tag bei ihm angerufen. Am Anfang hat Ernst gesagt dass er kein Interesse hat, aber das juckt die nicht, die reden einfach weiter. Ernst hat dann irgendwann aufgelegt und ist dann dazu übergegangen bei weiteren Anrufen zu sagen "Moment, ich muss mal kurz an die Tür" und dann den Hörer offen liegen zu lassen. Er hat so rausgefunden dass die die Vorschrift haben 10 Minuten zu warten, dann noch mal zu fragen ob ich wieder da bin, und erst dann dürfen sie auflegen.

Ich gehe davon aus dass das in beiden Fällen keine Mitarbeiter des Unternehmens waren sondern Anrufzentrum-Mitarbeiter, die für sowas von den Vertragshalter-Firmen beauftragt werden.
>>
Nr. 53634 Kontra
>>53628
Im diesem >>53627 Fall war es ja keine Werbung, sondern eine Umfrage oder so.
Werbe-SMS kriegt Ernst vom Mobilfunkanbieter: "Sie können jederzeit dem Erhalt weiterer Nachrichten widersprechen", außer per SMS, gnihihi.
>>
Nr. 53662
Ernst zieht dieses Wochenende um.
Aus zwei Wohnungen mach eine, und das auch noch an anderer Stelle.
Plan war also in einer konzertierten Aktion die erste Bude leerzuräumen, dann zur zweiten zu fahren, die ebenfalls leerzuräumen, eine Nacht drüber zu schlafen, dann morgen die Übergabe machen und einziehen.
Jetzt stellte sich in der ersten Wohnung raus, dass da doch noch mehr Zeug drin war als gedacht und der Sprinter war recht schnell recht voll.
Da in der zweiten Wohnung auch noch einiges an Sperrgut stand, kam man irgendwann zu dem Schluss, dass es mit einem Mal fahren schlicht nicht getan ist.
Jetzt wurde das Auto also komplett vollgetetrist (da ist wirklich keine Stelle mehr wo noch Luft ist), dann geht es morgen hin, ausräumen, wieder zurück, einräumen, wieder hin.
Sind dann gut 200km mehr als veranschlagt und Europcar nimmt 29c pro Überschusskilometer. Hätte Ernst von Anfang an noch Zusatzkilometer gebucht, wäre ihn das günstiger gekommen.
Leider hat Ernst aber falsch kalkuliert und muss jetzt dafür zahlen, im wahrsten Sinne des Wortes.
Für Heute wurde jetzt aber mal Feierabend gemacht und gleich gehts in die Stadt einen Happen essen.
So verbringt Ernst das lange Wochenende. Zum Glück hat er danach Urlaub, sonst wäre er vermutlich tot.

zl;ng: Ernst ist doof und zahlt drauf.
>>
Nr. 53664
>>53662
Umziehen nie wieder ohne Umzugsunternehmen. Recht hohe Kosten, aber SO viel stressfreier.
>>
Nr. 53666
125 kB, 900 × 284
>>
Nr. 53672
Ernst mag das "young, fresh, feminine"-Banner. Munzelte stark :3 Auch ein paar andere Banner sind derzeit fresh. Ist das eine Kwalitätsoffensive?
>>
Nr. 53673
>>53672
>das
Der Spruch steht auf zwei verschiedenen. Einmal Erna, einmal Spede.
>>/meta/6
>>
Nr. 53708
>>53673
Ich glaube Ernstadmin hat sogar jeweils die deutschen und englischen Versionen reingenommen, es sind also sogar 4 Banner.

>>53672
:3
>Ist das eine Kwalitätsoffensive?
Auf EC ist jeder Tag Kwalitaetsoffensive!
>>
Nr. 53709
>>53708
> es sind also sogar 4 Banner.
>>53672 hat die englische Version zitiert, nur so nebenbei.
>>
Nr. 53710
>>53709
Naja, vielleicht hat er die andere Version bloß noch nicht gesehen. Ich denke schon dass man die als zusammengehörig bezeichnen kann.
>>
Nr. 53827
Ich habe nicht mitbekommen, dass Swaziland jetzt Eswatini heißt.
Und was lese ich über dieses lustige Land:

Der König hatte bereits 17 Frauen. Er wählt sie jedes Jahr bei einem Tanz, bei dem die sehr jungen Frauen barbusig mit einem Schilfröckchen bekleidet vor ihm tanzen.
Alle seiner Frauen hat er sehr jung geheiratet, werden sie zu alt, dann neigen si dazu, an einer Überdosis oder Hautkrebs zu sterben. Oder dazu, ins Exil nach Südafrika zu flüchten.
Eine seiner Frauen hat ihn mit einem Minister betrogen. Das Paar befand sich gerade zum Bumsen in einem Hotel. Militärpolizei kommt rein, Minister versteckt in einem Loch, was er schnell in die Matratze geschnitten hat. Wird aber natürlich entdeckt. Jetzt sitzt er auf unbestimmte Zeit im Gefängnis - so denkt man, da man eigentlich so gut wie keine Lebenszeichen mehr von ihm bekommt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mswati_III.#Familie

https://observers.france24.com/en/20100930-swaziland-sex-scandal-justice-minister-queen-mattress-adultry
>>
Nr. 53829
>>53827
15 Frauen, mit denen er verheiratet war. Und er würde mit seinem Körperumfang und seinen Titten jeden Fetternst beschämen.
>>
Nr. 53830
8 kB, 245 × 322
>>53827
>>53829
Beim Recherchieren hat Ernst gerade gesehen dass die Hauptstadt Mbabane satte 90.000 Einwohner hat. Und einer der Fußballvereine heißt Mbabane Swallows FC, vielleicht rekrutiert der König von dort seine Frauen :DD Außerdem liegt Eswatini in unmittelbarer Nähe eines anderen legendär erfolgreichen afrikanischen Landes: Lesotho.
>>
Nr. 53831
>>53827
>Die Europäische Union hatte gewarnt, die Entwicklungshilfezahlungen zu stoppen

Könnte sein persönlicher Reichtum auch damit zusammen hängen?
>>
Nr. 53832
>>53827
>Ich habe nicht mitbekommen, dass Swaziland jetzt Eswatini heißt.

Eigentlich wollte der König ja sein Land eSwatini nennen, aber leider hat der König selbst in eSwatini nicht genügend Macht und es heißt jetzt Eswatini.
>>
Nr. 53833
>>53832
>Eigentlich wollte der König ja sein Land eSwatini nennen, aber leider hat der König selbst in eSwatini nicht genügend Macht und es heißt jetzt Eswatini.

So wird jeder gut gemeinte Anstoß seiner Majestät, das Land fortschrittlicher zu machen, zerstört. :-(
>>
Nr. 53834
>>53831
>Könnte sein persönlicher Reichtum auch damit zusammen hängen?
Nein, ist bestimmt seine gewinnende Persönlichkeit.
>>
Nr. 53835
32 kB, 600 × 600
>>53834
>Nein, ist bestimmt seine gewinnende Persönlichkeit.
Natürlich, deswegen ist er ja auch der König und hat 15 Frauen.
>>
Nr. 53837
747 kB, 959 × 1439
Der König ist einfach ein Gewinner mit gewinnender Persönlichkeit. Und er verkörpert dies auch. Leider drang noch keine Kunde über seine gewinnenden Fähigkeiten der Sandhexenzubereitung nach Europa. Er sollte wie der Raumsurfer einen Duröhenkanal haben.
>>
Nr. 53838
>>53830
>Und einer der Fußballvereine heißt Mbabane Swallows FC

Die Nationalmannschaft von Eswatini spielt heute gegen Burkina Faso. Dieser Ernst wird einen erheblichen Betrag auf einen Sieg Eswatinis setzen, da der König so ein Gewinner ist.
>>
Nr. 53839
>>53838
Der spielt aber gar nicht mit. Naja, ist (hoffentlich) Dein Geld.
>>
Nr. 53840
53 kB, 640 × 480
>>53838
Burkina Faso, die konnte ich ja noch nie leiden. Basiertes Eswatini wird die heute so derbe zerficken, zu Ehren des Königs!
>>
Nr. 53841
46 kB, 800 × 699
>>53840
>Burkina Faso
Ich find den Namen lustiger als Eswatini. Loooooooooooooooooooooos Burkina!

Ich habe keine Ahnung, welche Trikotfarben die nutzen, habe einfach eine rote Type genommen, weil Dein Kerl blau trägt
>>
Nr. 53842
114 kB, 992 × 745
148 kB, 945 × 1181
Würde Ernst die Prinzessin von Eswatini, Sikhanyiso Dlamini, tun? Dieser Ernst würde. Sie ist übrigens nebenbei Schauspielerin und Rapperin.
>>
Nr. 53843
>>53842
> Sie ist übrigens nebenbei Schauspielerin und Rapperin.
Bestimmt nicht wegen Talent oder Aussehen, sondern weil die Leute nicht abgemurkst werden wollen.
>>
Nr. 53844
29 kB, 400 × 398
>>53843
>Bestimmt nicht wegen Talent oder Aussehen, sondern weil die Leute nicht abgemurkst werden wollen.
Was für eine Unterstellung, so checkiere er ihre ebischen Fähigkeiten aus:

https://youtube.com/watch?v=Ug7v7MV2D8A
https://youtube.com/watch?v=2962HoQYifo
>>
Nr. 53845
>>53844
>so checkiere er ihre ebischen Fähigkeiten aus:
Lieber nicht.
>>
Nr. 53847
>>53842
Also ne, da bekommt Ernst kein Dschungel-Fieber von. Die lächelt noch nicht Mal

Wobei Ernst natürlich auch solchen Damen nicht abgeneigt ist, gerade wenn sie schöne Kurven haben. Aber gut, alleine in solche Länder zu reisen und dann die Aids-Quoten. Lieber nicht

Alles viel zu gefährlich und mühsam.
>>
Nr. 53848
>>53844
haha, Qualitätspfosten.
>>
Nr. 53849
>>53844
>https://www.youtube.com/watch?v=2962HoQYifo

Dem König gefallen diese jungen Männer, die da mit seiner Königin am Tisch sitzen und viel zu laut klatschen, nicht. Sollten wir wieder die Militärpolizei ausschicken und Matratzen aufschneiden lassen?
>>
Nr. 53850
>>53849
>Dem König gefallen diese jungen Männer

Die haben ja nicht mal stattliche Männertitten; was erlauben sie sich?
>>
Nr. 53851
12 kB, 197 × 255
Was würdest du als Erstes machen wenn du 15 Frauen im Haus hättest, Ernst? Dieser Ernst weiß es ganz genau: Amazon und Zalando sperren.
>>
Nr. 53852
>>53851
15 afrikanische Damen wären in meiner Bruchbude tatsächlich n bissel viel

Es wird Ernst überraschen, aber ich wohne nicht in einem Palast, mit Bentleys, welcher durch Entwicklungshilfe finanziert wurde

Davon ab: Mich verwöhnen lassen :3
>>
Nr. 53853 Kontra
>>53827
Auch: Die türkische Regierung nennt ihren Staat auf Englisch jetzt Türkiye statt Turkey.

>>53830
>in unmittelbarer Nähe
Ernst hat das natürlich sofort nachgemessen. Ist ein bisschen weiter voneinander entfernt als Hamburg–Ruhrgebiet oder Mallorca–Afrika.
>>
Nr. 53854
>>53851
>Amazon und Zalando sperren.

Die liefern nicht nach Eswatini.
Der König ist ein schlauer Fuchs.
>>
Nr. 53856
24 kB, 800 × 436
12 kB, 201 × 251
>>53854
Ernst, der ist König. Der gibt sich doch nicht mit so einem Müll wie Zalando ab

Da muss es sicherlich schon Fendi oder Gucci sein
>>
Nr. 53858
>>53853
>Auch: Die türkische Regierung nennt ihren Staat auf Englisch jetzt Türkiye statt Turkey
Wurden wohl zu oft mit Truthähnen verglichen.
>>
Nr. 53874
>>53858
>Wurden wohl zu oft mit Truthähnen verglichen.
Also ich hab sie schon immer mit Schaben verglichen.
>>
Nr. 53875
>>53874
"Cockroach" und "Turkey" klingt aber nicht besonders ähnlich.
>>
Nr. 53881
101 kB, 400 × 400
>>53875
Es heißt ja auch "Turkroach".
>>
Nr. 53892
>>53881
Zu lang auf 4Chan rumgehangen?
>>
Nr. 53893 Kontra
>>53892
Ne, auf Alt-KC-/int/, aber das war vor deiner Zeit.
>>
Nr. 53897
Finde es gut, dass der andere Faden zugemacht wurde. Wir hatten hier immer einen Mieseernst, aber neuerdings scheint ein zweiter dazugekommen zu sein. Das ist doch doof. Beleidigungen und Krawall sind doof. Sei mal lieb, Ernsti :3
>>
Nr. 53899
27 kB, 1280 × 720
>>53897
>"Mit Miesernst ist alles doof"
>>
Nr. 53900
72 kB, 500 × 484
>>
Nr. 53901
>>53899
Miesernst klingt wohl besser, wobei Mieseernst kreativ abgeleitet vom Miesepeter war. Nur sagend. Dieser Ernst hat viele solche Ideen. Nur sagend.

doge.png
>so creative
>much good
>so deep
>>
Nr. 53904
>>53897
Unterstützt dieser Ernst.
Ernst will auch nicht streiten.
Ernst ist krank und muss Antibiotika nehmen weil er eine schwere Mittelohrenentzünung hat.
Heute hat Ernst gelernt, dass er nach einen verlängerten Wochenende nicht mehr auf die Ärzte in seiner Nähe zählen kann. Sein Hausarzt war morgens total überlaufen und die 2 anderen Allgemeinärzte die Ernst dann aufgesucht hat waren bis auf die Straße hin voller wartender Patienten.
Ernst ist dann einkaufen gegangen und hat dann Nachmittags erneut den Hausarzt aufgesucht. Ernst war extra fast eine ganze Stunde vor Öffnung da und es warteteten schon 2 Menschen was aber soweit oke gegangen ist. Gespräch mit Arzt hat dann keine 5 Minuten gedauert und Ernst wurde sofort zum HNO-Doktor weitergeschickt der dann Ernst seine Ohren spühlte und ihn mit besagten Antibiotika nach Hause schickte. Dazu gab es noch ein Nasenspray.
Nun liegt Ernst aufn Sofa und resümiert sein Heute.
Kurzum: Heute war zwar auch irgendwie ein Arzttag aber eigentlich war das Heute nur ein Wartetag. Zumindest hat Ernst nun Amoxi damit es bald wieder besser geht und weil Ernst wehleidig ist will er keine Mieserernste im Heutefaden.
>>
Nr. 53905
>>53904
>Heute war zwar auch irgendwie ein Arzttag
>Mittelohrenentzünung
Bist du wenigstens krankgeschrieben?
>>
Nr. 53906
>>53904
Zwiebelsäckchen vorher ausprobiert? Also Zwiebel kleinschneiden, erwärmen, in Tuch wickeln und zerdrücken und aufs Ohr legen? Wirkt meist Wunder.
>>
Nr. 53911
136 kB, 1382 × 1077
259 kB, 0:12
>>53904
Witzig, Ernst hatte ein Abszess hinter dem Ohrläppchen. Natürlich habe ich das gemacht was Ärzte in so einer Situation empfehlen: Unter fragwürdigen hygienischen Bedingungen selbst aufstechen! Kam Einiges an Eiter raus, was dann einen Hohlraum gelassen hat. Und selbst jetzt über eine Woche später kann ich noch am Ohrläppchen ziehen und es macht Schmatzgeräusche aus dem Hohlraum. Ernst hat das zur allgemeinen Unterhaltung mal aufgenommen.

Dir gute Besserung mit deinem Mittelohr, sowas ist schmerzhaft ;_;
>>
Nr. 53912
>>53905
>Bist du wenigstens krankgeschrieben?
Ernst braucht keine Krankschreibung
>>53906
>Zwiebelsäckchen vorher ausprobiert?
Nein, leider nicht. Hatte mich das Wochenende über mit Nasenspray, Ibus und Ohrentropfen über Wasser gehalten
>>53911
>Ernst hat das zur allgemeinen Unterhaltung mal aufgenommen.
Hört sich interessant an. Muss schon ein großes Loch sein damit es so "schmatzt".
>Dir gute Besserung
Vielen Dank :3
>>
Nr. 53913
>>53911
>Ernst hat das zur allgemeinen Unterhaltung mal aufgenommen.
Zum Glück spielt das nicht automatisch ab.
>>
Nr. 53993
84 kB, 860 × 567
Boah, Ernst war gerade einkaufen, langsam wirds teuer. Der Käse kostet jetzt nicht mehr 1,35NG sondern 1,95, die Doseneintöpfe die es früher für 0,90 bis 1,60 gab gehen jetzt von 1,40 bis 2,50. Die Wurst ist auch locker 30% teurer geworden. Wenn du da Hartzer oder sonstwie nicht mit Reichtum gesegnet bist hast du echt ein Problem.
>>
Nr. 53997
>>53993
Endlich sagt es Mal einer! In der Zeitung denken sie sich was von: Steigerung um 10 Prozent aus. Stimmt natürlich hinten und vorne nicht

Insbesondere Fleisch ist deutlich teurer geworden. 400 Gramm Hackfleisch mit sehr wenig Fett, gibt es mittlerweile für 5 Euro. Vorher hat Ernst was bei 3 Euro irgendwas bezahlt

Dazu kommt: In den wöchentlichen Prospekten stehen weniger Angebote. Dazu eben noch der Klassiker: Neue Verpackung mit weniger drin

Was machen jetzt all die Rentner oder Härter, die echt aufs Geld schauen müssen?

Ernst selbst hat die Kohle, aber hat sein Einkauf-Verhalten schon verändert. Bei den Preisen macht es keinen Spass mehr
>>
Nr. 53998
>>53997
>Was machen jetzt all die Rentner oder Härter, die echt aufs Geld schauen müssen?
Jenes. Ernst hat den Luxus dass es ihn "nur" nervt, aber es muss sich nichts vom Mund absparen. Vor allem fürchtet er dass das nicht zurückgerollt wird wenn der Krieg vorbei ist. Und es betrifft keine Luxusprodukte sondern Grundnahrungsmittel, Brot ist auch deutlich teurer geworden.
>>
Nr. 54000
630 kB, 1276 × 714
Schöne Idee, ein Lastenrad mit Mischpult und ein paar Jungs mit Boxen aus dem Rücken, genug Leute sammeln und dann einmal quer durch die Stadt.

Vor wenigen Tagen wieder in Brighton mit Jungle und DnB, ebin: https://www.youtube.com/watch?v=i7D_t1fW0VU
>>
Nr. 54001
>>53998
>Und es betrifft keine Luxusprodukte sondern Grundnahrungsmittel, Brot ist auch deutlich teurer geworden.

Also günstiger wird da nichts mehr, absolut nicht. Niemals.

Im Winter wird es noch teurer werden

Zum Bäcker geht Ernst seltener, er müsste es nicht. Aber: Bei 4 Euro für ein Stück Erdbeer-Schnitte. Nein, einfach nur noch nein

Zwei Euro für ne Laugenecke. Keine Ahnung, wo das noch hinführen soll
>>
Nr. 54002
>>54001
Es wundert mich wie Bäcker überhaupt noch was verkaufen. Wer will schon 60-70c für ein fickendes Brötchen zahlen? Oder ist das jetzt schon Statussymbol: Schaut her, ich kann es mir leisten mein Brot beim Bäcker zu kaufen!
>>
Nr. 54003
312 kB, 900 × 900
>>54001
>Keine Ahnung, wo das noch hinführen soll
Soylent Green. Und ich meine nicht den Modefraß, der nach dem Film benannt ist. (Ich glaube ja, die Marketing-Abteilung hat den Film nie zu Ende angesehen)
>>
Nr. 54005
>>54002
>Schaut her, ich kann es mir leisten mein Brot beim Bäcker zu kaufen!
Doch, exakt das ist es.
>>
Nr. 54008
>>54002
>Es wundert mich wie Bäcker überhaupt noch was verkaufen. Wer will schon 60-70c für ein fickendes Brötchen zahlen? Oder ist das jetzt schon Statussymbol: Schaut her, ich kann es mir leisten mein Brot beim Bäcker zu kaufen!

Noch schlimmer ist es ja mit den Kaffee, vor allem Cappuccino, den Bäckereien verkaufen. Absurd teuer.
Ich kann es mir leisten, habe aber irgendwann festgestellt, dass ich manche Monate 25 bis 30€ jeden Tag nur für Milchkaffe in Bäckereien und Hüpfsterkaffeeladen gelassen habe.
Die zahlreichen belegten Semmeln, die ich natürlich auch kaufte, sind da noch nicht inbegriffen.
>>
Nr. 54017
>>54008
>25 bis 30€ jeden Tag
Hast Du da eine persönliche Zapfsäule oder was?
>>
Nr. 54018
366 kB, 1784 × 2048
Ernst hat gestern Wäsche gewaschen, war einkaufen, hat Geschirr gespült und seine Steuern gemacht. Fühlt fleißig! Bin gespannt ob es Ärger wegen der Steuern gibt. Heimbüro durfte man nicht angeben bei Tätigkeitsstätte, obwohl Ernst ausschließlich Heimbüro gemacht hat, und "Arbeitsstelle aufgesucht an 0 Tagen" ist auch fabotn, da muss eine Zahl >0 stehen. Jetzt hat Ernst eingetragen dass er seine Arbeitsstätte an 215 Tagen aufgesucht hat, aber gleichzeitig 215 Tage Heimbüro (dafür gibt es ein eigenes Feld) gemacht hat. Das ändert aber die Berechnung von moderate Nachzahlung zu kräftige Rückerstattung, nehme an wegen Pendlerpauschale und so - die er ja im Heimbüro nicht bekommen kann. Aber anders ging es gar nicht eintragen. Naja, bin gespannt.

>>54008
Ernst kauft schon billig ein, aber selbst er kommt beim Wocheneinkauf kaum noch unter 40NG weg. Vor gar nicht langer Zeit lag er immer knapp über 30NG so lange keine besonderen Anschaffungen dabei waren.
>>
Nr. 54019
>>54018
Hmm, dann hast du sicher andere Werbekosten zusätzlich angebracht, um über die 1000€ Werbekostenpauschale zu kommen? Ansonsten lohnt der Aufwand nicht, denn mit dem Heimweidenpauschale bleibst du unter der Standardpauschale. Also Ausstattung der Heimweide angebracht?
>>
Nr. 54020
36 kB, 360 × 400
>>54019
>Also Ausstattung der Heimweide angebracht?
Nein gar nichts. Ich wollte erst "Erste Tätigkeitsstätte Heimweide" mit 0km Entfernung angeben, geht aber nicht, Entfernung muss größer 0 sein. Da habe ich sogar nachgelesen, im Zwischennetz stand dass die Tätigkeitsstätte immer die betriebliche Einrichtung ist und nie das Heimbüro. Also habe ich die Tätigkeitsstätte ganz normal angegeben. Aufgesucht an 0 Tagen geht aber auch nicht, also habe ich da die 215 Arbeitstage die ich hatte angegeben, und dann bei "ausschließlich im Heimbüro verbrachte Tage" ebenfalls 215 eingetragen. Das macht aber einen massiven Unterschied bei der Vorhersage: Mit 0km (1km eingegeben zum Testen) hätte ich nachzahlen müssen, so kriege ich mit 50km angegeben und komplett Heimweide angeblich gut was raus. Sinn macht das nicht, aber es war die einzige Art wie ich es eingeben konnte, alles Andere hat das Formular mich nicht machen lassen.
>>
Nr. 54023
1,8 MB, 848 × 480, 0:12
>>54020
Hmm, gibt da wohl einen Unterschied zwischen Arbeitszimmer und Home Office Pauschale. Letztere ist auf 600 NG begrenzt, erstere geht deutlich mehr, bedingt aber keinerlei alternative Räumlichkeit im Betrieb. Dann kann man das Arbeitszimmer an sich absetzen, inklusive umgelegter Kosten wie Miete, Heizkosten, Einrichtung, usw. usf., nur braucht es halt den Nachweis, dass man explizit nicht beim Schäfer arbeiten konnte, also entsprechende Weisung des Schäfers. Dann sind auch deutlich mehr als 1000 NG absetzbar.

Formulare sind so eine Sache an sich.
>>
Nr. 54120
28 kB, 543 × 284
111 kB, 623 × 919
>2 Monate später
Der Faden ist vergessen.
>>
Nr. 54173
163 kB, 1200 × 675
Ernst hat dieses spannende Video gesehen: Ein dynamisches Balkendiagramm mit der Einwohnerzahl der größten europäischen Städte von über 9000 v. Chr. bis heute. Keine Ahnung wo diese Zahlen herkommen, kann mir nicht vorstellen dass es damals regelmäßige Zählungen gab die auch noch überliefert wurden. zl;ng (zu lang; nicht gesehen): Griechenland, Italien und Ukraine stronk.

https://youtube.com/watch?v=FJi5LcWpznw
>>
Nr. 54174
156 kB, 1544 × 1068
>>54023
>Nigerian str[...].mp4
>>
Nr. 54217
29 kB, 600 × 450
Das Fühl wenn Retro Pannen Datenwelle Radio hörend und gemütlich auf der Weide rumpimmelnd während alle glauben dass ich voll hart am abweiden bin.

https://youtube.com/watch?v=Y9q6RYg2Pdg
>>
Nr. 54249
28 kB, 338 × 350
Ernst ist gerade in einem der schlimmsten Sinnlos-Meetings aller Zeiten auf der Weide. 25 Mann sitzen rum und 2-3 Leute reden eine halbe Stunde über Themen die außer sie niemand interessieren. Und die Chefs sind nicht da um da mal reinzugrätschen. Ich kann nicht glauben dass ich dafür Geld bekomme, und was für eine Menge Geld da verbrannt wird.
>>
Nr. 54250
28 kB, 400 × 400
>>54249
Du arbeitest für ein Bilderbrett?
>>
Nr. 54252
7 kB, 200 × 197
>>54250
Jetzt sag bloß du bist freiwillig hier?
>>
Nr. 54260
87 kB, 220 × 164, 0:03
>>54252
Ich... äh.... schau, was ist das!?
>>
Nr. 54262
264 kB, 679 × 637
77 kB, 600 × 323
>>54260
Ist es ein dreiköpfiger HP Baxxter?
>>
Nr. 54274
Hallo Ernst, hier ist der Bewerbungsernst von vor ein paar Wochen. Habe gestern den Arbeitsvertrag unterschrieben, fange am 1. an und bekomme so etwa 2.5k netto. Weiß noch immer nicht, was genau ich da machen muss, aber das lerne ich ja sicherlich dann kennen. Bis dahin mache ich mir jetzt erstmal noch eine schöne Zeit.
>>
Nr. 54278
>>54274
>Weiß noch immer nicht, was genau ich da machen muss

Unfreiwilliger Organspender.
>>
Nr. 54287
414 kB, 800 × 1328
>>54274
Kühle Sache, Glückwunsch Ernst. 2,5k neeto zum Einstieg sind ordentlich, sofern du davon keine Großstadtmiete zahlen musst solltest du damit gut auskommen.
>>
Nr. 54296
362 kB, 218 × 300, 0:03
35 Grad am Wochenende, wie wird Ernst mit der einkommenden Hitze handeln? Dieser Ernst wird die Sonne aussperren so gut es geht und reichlich kalte Getränke parat haben, und dann auf das Beste (=baldige Abkühlung) hoffen.
>>
Nr. 54298
>>54296
Mehr pfostieren! So rächt sich, sie zuwenig in den vergangenen Wochen pfostiert zu haben.
>>
Nr. 54299
>>54298
Ich mag es aber lieber warm!
>>
Nr. 54300
>>54298
>>54299
Hitze draußen ist ist in Ordnung. Hitze drinnen ist schlecht. Oke wa ales
>>
Nr. 54301
>>54299
>warm
"Warm" und "brutzelheiß" sind zwei unterschiedliche Dinge.
>>
Nr. 54304
Ernst latschte gerade ein paar Kilometer durch die Gegend und sieht jetzt an Armen und Hals wie ein Engländer auf Mallorca aus.
>>
Nr. 54514
33 kB, 838 × 392
Das ist die letzte Warnung, Ernst: Nächsten Sonntag geht SGDQ los! Dieses mal wieder vor Ort :3

https://gamesdonequick.com/schedule
>>
Nr. 54517
>>54514
>kein Quake
>nur Doom Eternal
Was ist da los? Die alten Schinken kann man sich doch immer ansehen.
>>
Nr. 54543
>>54514
Unglaublich und ich habe zufällig Urlaub. Werde wohl trotzdem eher wenig Zeit zum Schauen haben befürchte ich.
>>
Nr. 54557
>>54517
Allgemein wenig Schiesser im Programm finde ich, sonst gab es immer einen ganzen Block, aber diesmal nur Freitags Borderlands 2 und Doom Eternal nacheinander, und sonst auch kaum was.

>>54543
Das ist der Preis des Busfahrens.
>>
Nr. 54587
Warum haben wirklich fette Männer häufig einen Blutpenis?
>>
Nr. 54588
>>54587
Warum guckst Du da hin?
>>
Nr. 54589
>>54588
Brauche positives Feedback, seit EcKinsey in meiner Abteilung prozess enhancing betreibt, ist meine Sebstbewusstsein rock bottom.
>>
Nr. 54598
19 kB, 291 × 266
162 kB, 426 × 230
Jaja ich weiß, /b/ das Nachrichtenportal, aber diese Kopfzeile mit diesem Bild wollte ich euch nicht vorenthalten.
>>
Nr. 54599
>>54598
Die Nazis haben so ziemlich alle Worte mal benutzt, oder? Dann darf man ja garnix mehr sagen.
>>
Nr. 54600
>>54599
Aber das Bild dazu mit dem 300km/h-Panzer ist schon geil!

https://www.youtube.com/watch?v=kCxYocg8L70
>>
Nr. 54613
Ernst war seit Dezember letzten Jahres abwesend. Was hat er so verpasst? Ausser das Übliche, sprich lauern, die eigene Pisse trinken und Kindervaginen.
>>
Nr. 54615
54 kB, 516 × 323
33 kB, 300 × 100
114 kB, 657 × 249
125 kB, 638 × 680
>>54613
>Was hat er so verpasst? Ausser das Übliche, sprich lauern, die eigene Pisse trinken und Kindervaginen.

  • Rechtzeitig einschaltender Superschlau-Neger
  • Danger 5
  • 1000. Radioström von yuno
  • Senfkriege
  • Blbfsh
  • Ernsts Haarausfall-Kopf
  • Emmaernst
  • Ernsts Beben 3-Servierer
  • E-Sport-Nasti
  • Marzipan-Ernst
  • Dauerwerbe-Fettfaden
  • Projekt Euler
  • EcKinsey - Jung, frech, feminin
  • Memkultur-Faden
  • Peeeenis-Sigmund
  • Japanischer Sprachkurs / Erunsutochan
  • TIGER SHOTO
  • Rückkehr von Gob B
  • Ernst World Order
  • Sternbild der Woche
  • 50K GET
  • Mettbernds DoS-Attacke während Ström-Festival
  • Rollbrettfaden
  • Dicke Cosplaymulle von Dokomi
  • Ernstrevue
  • Senffee

Und ja, das ist so ungefähr meine Merkliste fürs Klassenfoto.
>>
Nr. 54616
>>54615
Danke!
Auch; Bild 4 machte mich direkt fühlend, dscheisse. Ernst vermisst es.
>>
Nr. 54617
51 kB, 500 × 376, 0:01
>>54616
Wie kam es überhaupt dass du so lange weg warst?
>Ernst vermisst es.
Die Zeit vergeht, nur die Erinnerung bleibt.
>>
Nr. 54618
1,2 MB, 1200 × 889
>>54617
Ernst hat den Grill angeschmissen, jedoch ging es nicht wie geplant. Er wurde deswegen in eine Klinik gesendet.
Leider weiss Ernst heute noch nicht, wie er nostalgischen Gefühlen gegenübersteht. So viele Dinge und Leute vermisst er, Spiele, Bücher, Zeichnungen etc aus der Kindheit, die er Mitte Zehnalter weggeworfen hat, Freunde aus der Kindheit, der Jugend, der Anfangszeit im Zwischennetz, seine Kadsen, seine Grosseltern, seine Neugierde, den Krauthahn, ach ja... Das Leben ist seltsam, Ernsti.
Jedenfalls schön zu sehen, dass es EC noch gibt und kein weiterer 404 reinschneite.
>>
Nr. 54619
>>54618

>Ernst hat den Grill angeschmissen, jedoch ging es nicht wie geplant. Er wurde deswegen in eine Klinik gesendet.

Was ging schief?
>>
Nr. 54620
4 kB, 170 × 157
>>54618
Dscheisse Ernst, und geht es dir jetzt denn wenigstens wieder besser?
>>
Nr. 54621
5,0 MB, 304 × 240, 1:46
Ernst, ist es eigentlich leicht möglich, herauszufinden, wo Politiker wohnen?

Frage, weil mein Onkel in der Nähe von einem hohen CDU-Politiker wohnt. Eine kleine Googlerecherche hat keine Ergebnisse für seine Adresse geliefert, nur die Stadt.
>>
Nr. 54623
>>54621
Die werden sicher vorsichtig mit ihren Daten sein. Bei 83 Millionen Einwohnern sind statistisch gesehen eine Menge aggressive Spinner dabei, da hätte ich als Entscheider auch keine Lust dass Jeder der sich ungerecht behandelt fühlt (und die dürfte es bei jeder politischen Entscheidung geben, sonst wäre es schließlich keine Entscheidung) vorbei kommen und mir faule Eier an die Hauswand werfen kann.
>>
Nr. 54624
27 kB, 640 × 640
>>54619
Ernst hat leider keine epische Geschichte zu erzählen, er wurde simpel erwischt als er sich vorbereitete. Die Kohlen des Grills waren noch am Aufwärmen, doch zum Grillen kam er nicht.

>>54620
Vermutlich schon, das Bedürfnis ist momentan nicht vorhanden, aber Ernst ist ja auch auf Pillen. Also schwer einzuschätzen. Wenn Ernst nun Medikamente schlucken muss um klar zu kommen, dann sei es so.
>>
Nr. 54626
65 kB, 954 × 227
>>54624
>Wenn Ernst nun Medikamente schlucken muss um klar zu kommen, dann sei es so.
>>
Nr. 54627
25 kB, 511 × 397
>>54624
Wie kam es dazu? Alles zu viel geworden, unheilbare Krankheit oder gar Depressionen? Sowas macht man ja nicht aus einer Laune heraus.
>>
Nr. 54631
>>54626
Fliegen kann Ernst durch die Pillen leider nicht. :3

>>54627
Depressionen ist richtig, zusammen mit Angstzuständen und Minderwertigkeitskomplexe. Schleppt Ernst seit Mitte Zehnalter rum und war auch schon mehrmals in Behandlung deswegen.
>>
Nr. 54632
>>54631
Was hindert dich daran, ähnliche Dinge, wie die, die dir in der Erinnerung so schön scheinen, (neu) zu erleben? Freundschaften können geschlossen, Musik, Bücher Filme entdeckt werden ... Spar meinetwegen auf ein Wohnmobil und bereise die Welt. Tu es, Mann!
>>
Nr. 54636
>>54632
Dr. Ernst, Seelenklempner
>>
Nr. 54637
19 kB, 331 × 236
>>54632
>Tu es, Mann!
Na los, tu es!

>>54636
>Hallo Doktor Ernst, ich glaube mein Bein ist gebrochen
Viel trinken, ist gesund. t. Dr. Ernst
>>
Nr. 54638
>>54632
Dafür müsste Ernst erst Mal wieder Freude und Motivation spüren können. Wegen diesen, und auch anderen Gründen, ist er wieder Mal in Behandlung.
Leider hilft es auch nicht, dass Ernst ein Nostalgiker ist. Vermisst werden eben genau diese Freunde, genau diese Kadse, genau diese Umstände, usw.
Ernst ist sich Dinge wie im Jetzt leben, das jetzt verfügbare Glück ergreifen und all das durchaus bewusst, Herr Dr. med. Ernst. Wird daran gearbeitet.
>>
Nr. 54639
>>54631
>Depressionen ist richtig, zusammen mit Angstzuständen und Minderwertigkeitskomplexe
Das klingt jetzt nach Prollpfosten, meine das aber ernst.
Ich bin von Natur aus depressiv und negativ fühlend und darf mir aus Unterschichtsgründen, über die ich nicht sprechen will, bis Mitte 2024 nichts reinpfeiffen (UK jeden Monat)
Da du dieses Problem nicht hast:
Versuch doch Mal XTC aus m Dunkelnetz. Du betrachtest deine Situation aus einer anderen Perspektive, klappst auf und atmest durch.
Nüchtern geht das nicht weg und Psychiatrien labern nur Scheisse/pumpen dich mit harten Medis voll.
Trink ein Bier und setz dich in die Sonne.
>>
Nr. 54642
44 kB, 330 × 330
>>54624
>Die Kohlen des Grills waren noch am Aufwärmen, doch zum Grillen kam er nicht.
Sollte es wirklich ein literarischer Grill gewesen sein ud nicht nur ein metaphorischer so ist das auch keine zuverlässige Methode um das eigene Ableben herbei zu führen, da gibt es wirklich Bessere:

  • Einen Dopingskandal im Profifußball aufdecken
  • Bruchsichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung entwickeln und auf eigener Hartware ohne Hintertüren implementieren
  • Steuerbetrug von Großfirmen aufdecken (für den superschnellen Tod: in Bayern)
  • Anime-Faden auf /int/ eröffnen

Ableben innerhalb kürzester Zeit garantiert!
>>
Nr. 54643
45 kB, 1280 × 720
>>54639
>XTC aus m Dunkelnetz.
Du hast doch den Sommerfaden eröffnet, oder? Betreibst Du zufällig so einen Laden?
>>
Nr. 54645
>>54639
Ist notiert, Ernst wird sich mal informieren.
Ernst war bis jetzt auch nicht besonders begeistert von Psychiatern und Kliniken.

>>54642
Musste schmunzeln. Animefaden ist eröffnet.
>>
Nr. 54646
>>54643
>Du hast doch den Sommerfaden eröffnet, oder?
Ja.

>Betreibst Du zufällig so einen Laden?
Nein, wäre aufgrund meiner amateurhaften IT-Fähigkeiten auch keine gute Idee.

Ansonsten, Pfosten: >>54639 ist ernstgemeint.
>>
Nr. 54649
106 kB, 1280 × 720
>>54645
>Musste schmunzeln. Animefaden ist eröffnet.
RiF!
>>
Nr. 54670
Ernst war heute schon um halb 8 im Rathaus eines Termins wegen. Ging an sich recht schnell, trotz Computerversagens.
Weil es sich nicht mehr lohnte, noch nach Hause zu fahren, sitzt er jetzt schon auf der Weide und ist recht fleißig am Schafen. Gedankt wirds einem aber nicht PENIS
>>
Nr. 54682
36 kB, 640 × 569
>Treffen auf der Weide
>Es wird eine Liste von Aufgaben erstellt
>Die Aufgaben werden an die Anwesenden verteilt
>Chef: "Meldet euch lieber für was freiwillig, es kriegt eh jeder was"
>Alle Aufgaben sind Krebs
>Ernst meldet sich nicht, soll das Schicksal entscheiden
>Treffen ist vorbei
>Ernst bekam keine Aufgabe
Alles lief besser als erwartet!

>>54670
>Gedankt wirds einem aber nicht PENIS
Ernst erwartet gar keinen Dank, er erwartet nur in Ruhe seinen Teil des Arbeitsvertrages erfüllen zu können ohne dass ihm die Firma mit ihren Sonderwünschen auf den Sack geht.
>>
Nr. 54683
>>54682
Lachz, gut gemacht. Jetzt nur noch das Gehasse der Kollegen ertragen.
>>
Nr. 54703
>>
Nr. 54712
>>54703
Illegal besorgt erweist es sich höchstens als wirksames Hilfsmittel um in den Knast zu kommen
>>
Nr. 54713
>>54712
bei kleinen mengen gibts nicht knast
>>
Nr. 54715
>>54713
Geldstrafe ist schlimmer

t. NEET
>>
Nr. 54719
>>54703
Musikalische Begleitung des Themas: https://www.youtube.com/watch?v=cwI0gbGEyuI

>>54715
Dann sauf halt.
>>
Nr. 54735
2,4 MB, 3024 × 3024
Bernd säuft nur und hat allen Mensch_innen für das Wochenende abgesagt
>>
Nr. 54736 Kontra
>>54735
>Bernd
>>
Nr. 54775
352 kB, 720 × 960
Zu Ehren der Diskussion auf /meta/ über die korrekte Anwendung von Frakturschrift habe ich dieses Makro erstellt.
>>
Nr. 54799
462 kB, 920 × 518
>>54775
>Diskussion auf /meta/
>Jemand schwallt den Portugiesen (?) mit Sonderwünschen voll
>Diskussion

t. dieser jemand
>>
Nr. 54806
216 kB, 427 × 640
>>54799
Zwei Leute die miteinander reden ist bereits ein monumentales Ereignis auf einem Brett auf dem zu Stoßzeiten bis zu zwei Ernste lauern!
>>
Nr. 54813
110 kB, 800 × 590
All deine Entscheidungen im Leben haben dazu geführt, dass du heute diesen Pfosten liest.
>>
Nr. 54814
14 kB, 153 × 200
>>54813
>All deine Entscheidungen im Leben haben dazu geführt, dass du heute diesen Pfosten liest.
Es war ein gutes Leben!
>>
Nr. 54815
>>54813
Darf ich mich noch umentscheiden?
>>
Nr. 54822
15 kB, 352 × 329
Ernst hat sein Bürostuhl-Sitzpolster mit Essigwasser eingeweicht, draußen in der Sonne trocknen lassen, und dann noch mal eine Wasser + Rasierwasser-Mischung draufgekippt und erneut trocknen lassen. Jetzt mieft er viel weniger als vorher.
>>
Nr. 54948 Kontra
134 kB, 672 × 568
Erst die frischen 15° ernten, Ventilator vor Fenster. Manchmal hat frühes Aufstehen doch sein Gutes. Soll aber auch nicht so extrem werden.
Stimmt das wirklich, dass psychisch angeschlagene Leute die Hitze meer hassen? Würde das zu 110 % bestätigen. Komme zu gar nichts mehr, warte nur auf den Abend, um wenigstens halbwegs gemütlich zu lauern oder was zu glotzen.
>>
Nr. 55027
Sind Dampfgeschenkkarten anonym, oder kann man nachvollziehen, welches Konto die aktiviert hat?
>>
Nr. 55033
>>55027
Anonym für wen? Probiers mal mit mehr als einem Satz.
>>
Nr. 55048
>>55033
Für den Käufer logischerweise. Probiere es mal mit dem Verwenden deines Gehirns.
>>
Nr. 55050
>>55027
Kommt darauf an wie anonym das sein soll: Dampf selbst kann das garantiert nachvollziehen, Außenstehende wohl kaum.
>>
Nr. 55065
>>55050
Danke.
>>
Nr. 55247
601 kB, 1325 × 997
378 kB, 1528 × 929
Ich schwöre: Der sitzt da schon über eine Stunde. Nicht sicher ob er die Farbe mag oder die Nässe. Wahrscheinlich die Nässe bei der Wärme.
>>
Nr. 55249
>>55247
Tu den Käfer doch einfach wo anders hin, du Mädchen.
>>
Nr. 55250
56 kB, 409 × 409
>>55249
Wer sagt dass ich das will? Vielleicht ist das ja voll der Käferbru der nur mal auf meinem Handtuch kühlen will? Den schmeiß ich doch nicht runter!

PS: Er sitzt immer noch da.
>>
Nr. 55252
>>55250
Der kommt auf deinen Grund und Boden und kackt dir auf dein Handtuch und du willst nichts unternehmen?
>>
Nr. 55253
125 kB, 736 × 1104
>>55252
Nein. Handtücher sind ersetzbar. Käfer nicht.
>>
Nr. 55256
Wichtige Durchsage: Der Käfer ist weg, ich wiederhole: Der Käfer ist weg. Vielleicht war das Handtuch getrocknet und somit uninteressant für ihn. Vielleicht hat ihn auch ein Fokel weggeknabbert als ich nicht hingesehen habe.
>>
Nr. 55325
143 kB, 495 × 350
>>55256
>Vielleicht hat ihn auch ein Fokel weggeknabbert
Das grenzt an Unterstellung!
>>
Nr. 55326
131 kB, 680 × 453
103 kB, 800 × 600
50 kB, 450 × 550
>>55325
Witzig dass du es jetzt schreibst, denn Ernst hat gerade den Keller geputzt und ist dabei einem auf dem Rücken liegenden und gar nicht so gesund aussehenden Hirschkäferweibchen begegnet. Keine Ahnung wie es sich in den Keller verirrt hat, aber die Haustür steht oft offen bei uns und es gibt ein Fenster über dem nur ein großes Gitter nach oben den Weg versperrt, wahrscheinlich war es einer dieser beiden Wege. Jedenfalls haben schon Staubmäuse an ihr dran gehangen und sie hat vor sich hingezappelt, kein schöner Anblick.

Ernst hat natürlich umgehend eine Rettungsmission eingeleitet, den Käfer auf die Besenspitze genommen und draußen an Nachbars Hecke abgesetzt. Er ist dann etwas benommen losspaziert, möge er sich selbst und der Natur noch nützlich sein. Das Schicksal im Keller zu verenden blieb ihm jedenfalls erspart.
>>
Nr. 55447
98 kB, 556 × 416
Ernst wird jetzt eine McGyver-Folge sehen, an die er sich aus der Kindheit noch erinnert.
>>
Nr. 55551
517 kB, 1353 × 1800
Ernst würde ja wirklich gerne eine neue Duschwand einbauen, weil die Alte total versifft und im Arsch ist. Das ist so eine die mit einer Schiene auf der Duschwanne befestigt ist, und da sammelt sich Kalt, Rost und so weiter an, das kriegt man auch nicht mehr raus. Hab es schon mit Cilit Bang, Essig, Cola und was weiß ich probiert, da hilft nur noch Dynamit. Ernst hätte lieber Türen die nur mit Gummiabschluss auf der Duschwanne aufliegen, die wären deutlich leichter sauber zu halten. Ernst hat jetzt mal geschaut was solche Duschwände kosten, und die sind teurer als erwartet, die Meisten liegen um die 300NG. Etwaige Kosten für den Einbau nicht mitgerechnet, obwohl Ernst da durchaus auf Hilfe in seinem Freundeskreis zählen könnte.

Trotzdem ist ihm bei den Preisen die Lust erstmal vergangen. Er könnte (und müsste wahrscheinlich sowieso) bei seinem Vermieter fragen, vielleicht würden die es sogar bezahlen. Aber Ernst hat gerade keine Lust zu diskutieren. Bild ungefähr relatiert, nur dass bei Ernst die Duschwanne höher und die Bedazimmertür direkt daneben ist - was ziemlich krebsig ist.
>>
Nr. 55555
40 kB, 300 × 100
78 kB, 701 × 690
Das 55555-BEKOMB wird präsentiert von EcKinsey - We build success!
>>
Nr. 55557
58 kB, 590 × 495
>>55555
Da kann man nur gratulieren!
>>
Nr. 55558
Hallo Ernst!

Hatte jetzt die ersten Tage bei der Arbeit, habe noch nichts gemacht außer mich eingelesen.

In der Nachbarabteilung arbeitet ein Süßmödchen, habe sie ein bisschen anschnur stalkiert (war tatsächlich etwas schwieriger!) und ihren Sofortgramm gefunden, auf dem sie ein paar Unterwäschebilder hat. Reibi wurde gehabt. Ich hoffe, ich sehe sie nicht so häufig.
>>
Nr. 55560
6 kB, 227 × 225
>>55558
Hört sich gut an Ernst, freut mich dass es gut läuft!
>habe noch nichts gemacht außer mich eingelesen.
Das ist normal, das dauert eine Weile bis man wirklich was machen kann. Man braucht ja erstmal alle Zugänge und muss die Leute kennen lernen.
>habe sie ein bisschen anschnur stalkiert (war tatsächlich etwas schwieriger!) und ihren Sofortgramm gefunden, auf dem sie ein paar Unterwäschebilder hat. Reibi wurde gehabt.
Sehr gut, das sind die richtigen Prioritäten :3
>>
Nr. 55566
>>
Nr. 55580
>>55558
>auf dem sie ein paar Unterwäschebilder hat

du könnest die Bilder natürlich mit Ernst teilen :3

Auch: Hast du in einem Stripclub angefangen?