/b/ – Passierschein A38
„Migranten müssen EC und Seine Werte akzeptieren“

Datei (max. 4)
Zurück zum
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 25 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  FLV, MP4, WEBM  
    Archive:  7Z, RAR, ZIP   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  DJVU (50 MB), EPUB, MOBI, PDF (50 MB)  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen.
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Nr. 6150
136 kB, 1280 × 809
161 kB, 815 × 800
Das Wachstum von EC ist ins Stocken geraten. Hilf mit, es wieder anzuschieben, und erstelle neues EC-Propagandamaterial. Keine Notwendigkeit, sich an der Realität zu orientieren, es ist schließlich Propaganda. Plump und laut muss es sein! Talent und Kreativität werden überschätzt, Masse statt Klasse lautet die Devise. Der ehrliche Bilderbrett-Arbeiter soll wieder stolz sein können auf sein Brett, also ran an die Lauerstation und liefern.

Solidarische Grüße, das EC-Politbüro!
>>
Nr. 6153
138 kB, 1280 × 720
>>
Nr. 6155
>>6153
Bimst du 1 Konterrevolutionär?
>>
Nr. 6167
319 kB, 1065 × 1503
>>6155
>>6153
Die Revolution kommt ins Rollen, springt schnell auf den Zug auf, bevor es zu spät ist. Für Konterrevolutionäre, Gemäßigte, Kollaborateure, subversive Elemente und sonstige Zersetzer ist ein Platz auf der Guillotine reserviert!
>>
Nr. 6173
44 kB, 450 × 600
>>6150
>Talent und Kreativität werden überschätzt, Masse* statt Klasse lautet die Devise
>Keine Notwendigkeit, sich an der Realität zu orientieren
Kurz gesagt ein KC-2, exklusiv*, denn bei 5 Berndis kann von Masse keine Rede sein.

Wenn das Pferd tot ist, steig ab!
>>
Nr. 6174
336 kB, 835 × 1183
>>6173
Wir werden dem toten Pferd schon wieder Leben einreiten!
>>
Nr. 6175
65 kB, 450 × 600
22 kB, 559 × 314
>>6173
Und ZACK, ein weiterer großer Sieg für die EC-Revolution!!1
>>
Nr. 6177
49 kB, 658 × 608
168 kB, 962 × 729
>>6175
Jawohl, Ernstkanal bis ich sterbe!
>>
Nr. 6181
206 kB, 962 × 729
277 kB, 498 × 280, 0:00
>>6177
>Jawohl, Ernstkanal bis ich sterbe!
Das wolltest du doch, du geile Maulwurfssau, du!
>>
Nr. 6183
1,4 MB, 3024 × 3024
>>6181
könntest du die flaggen noch mit dem eichenblatt verdecken?
>>
Nr. 6202
211 kB, 962 × 729
>>6183
HEIL EC!
>>
Nr. 6209
24 kB, 319 × 303
85 kB, 1015 × 767
>>6202
Ich küsse deine Augen.
>>
Nr. 6263
36 kB, 475 × 356
>Aber Herr Ernstwurfo, was machen sie bloß gegen den vielen Krebs auf dem Kanal?
Signorina, isch abe ga keine Krebs.
>>
Nr. 6267
172 kB, 1024 × 1046
183 kB, 1024 × 1046
Grüß Gott Deutschernsts. Ich habe diese zwei DDRxEC Wappen gemacht mit GIMP.
Also, ich präsentiere euch, Erichchan.
[spolier]Und auch Entschuldigung, mein Deutschkenntnisse ist ziemlich schwach.[/spoiler]
>>
Nr. 6269
46 kB, 530 × 630
>>6267
Ich finde es super, und dein Deutsch ist sehr gut! Erichchan, das klingt gut, das hat was. Freut mich zudem, dass /int/-Ernst uns mal besuchen kommt :3

Finde die 1. Version am Schönsten!
>>
Nr. 6272
32 kB, 300 × 100
>>6269
>Erichchan, das klingt gut, das hat was
Ja. Ich glaube es macht ein schöner Banner auch. Manchmal ein bisschen zu politisch, aber wir haben vor viele veränderte politische Bilder gesehen auf Ernstchan.
Schade, aber ich bin nicht so gut mit GIMP.
>>
Nr. 6276
>>6272
>Manchmal ein bisschen zu politisch, aber wir haben vor viele veränderte politische Bilder gesehen auf Ernstchan.

Political images are fun -especially if they trigger cabbagetards.
A Honecker banner will certainty do it. :3
>>
Nr. 6277
>>6267
Tricolor gefällt mir besser und ist etwas leichter (172 Kilo), aber Kwaliteit sind sie beide.

>>6276
DU löst mich aus mit Fremdsprache und mangelnder Rechtschreibung/Satzzeichensetzung. Verlasse er die élitairen Kanal, hinfort!
>>
Nr. 6278
109 kB, 480 × 360
>>6277
>élitairen
>beschwert sich über Rechtschreibung

Hallo Herr Trottel
>>
Nr. 6280
>>6278
Haha, élitaire ist natürlich Ulk. Aber dir ist nicht aufgefallen, dass ich die anstatt diese geschrieben habe. Puh.
>>
Nr. 6281
152 kB, 316 × 317
>>6280
> dass ich die anstatt diese geschrieben habe. Puh.

"diesen", du elitärer Held.
>>
Nr. 6282
66 kB, 500 × 393
110 kB, 799 × 600
>>6277
>Verlasse er die élitairen Kanal, hinfort!
Ernst will eigentlich gar keinen elitären Kanal, sondern einen lustigen, belebten Kanal mit wenig Krebs. Der darf dann gerne auch elitäre Inhalte haben, aber eben nicht nur. Ganz und gar nicht elitäre Fotoläden unrelatiert.

>>6272
Das Banner ist super, /int/-Ernst macht gute Arbeit! Überlege gerade, was man mit diesem Logo noch alles anstellen könnte. Im Nachhinein hätte das eine super MTG-Karte abgegeben, so einer Art sozialistischer Gleichmacher-Zauber. "Alle Kreaturen haben für diese Runde 1/1", oder sowas.
>>
Nr. 6285
>>6276
>if they trigger cabbagetards
Gigahirnlein aus Kohlchan besucht EC nicht mehr, ich glaube, und wir haben keine Planen um ein Invasion/Raid gegen KC zu führen. (Und auch so, Kohl raidet EC nicht mehr.)
Also, um Kohleschwuchteln zu triggern ist nicht wichtig in meine Meinung.
>>
Nr. 6286
>>6285
>und wir haben keine Planen um ein Invasion/Raid gegen KC zu führen

Ich weiß nicht, was du für schicke Planen hast, jedoch können wir vom Kommando Erich dir versichern, dass wir durchaus Angriffpläne haben.
>>
Nr. 6287
>>6285
>und wir haben keine Planen um ein Invasion/Raid gegen KC zu führen
Wozu auch? Jeder weiß, dass es EC gibt, und wem es hier gefällt, der wird schon freiwillig kommen. Ein Raid wäre also sinnlos, der würde höchstens Gegen-Raids auslösen, und die sind leider deutlich mehr als wir.
>Und auch so, Kohl raidet EC nicht mehr.
Habe ebenfalls schon länger niemanden mehr hier gesehen. Wenn man sich alte Fäden anschaut, dann findet man noch ab und zu Beiträge von Bernd, die sind ja meist einfach zu erkennen.
>Also, um Kohleschwuchteln zu triggern ist nicht wichtig in meine Meinung.
Jenes. die Krebser lässt man am besten in Ruhe, und die verbliebenen Qualitätsbernds werden schon selbst wissen, ob sie hierher kommen wollen oder nicht.

>>6286
>jedoch können wir vom Kommando Erich dir versichern, dass wir durchaus Angriffpläne haben.
Ich weiß nicht. Ich kann mir da im Moment kein Szenario vorstellen, aus welchem wir mit Gewinn rausgehen würden.
>>
Nr. 6290
34 kB, 300 × 100
>>6276
ernesto is literally ernst in spanish if i'm not mistaken. for some reason trolling /rvss/tards using che images worked for me everytime on old kc /b/ and /kohl/ /b/ was even more full of /rvss/ than the late krautchan last time i've visited them. admin and mod team are probably into right-wing politics themselves over there. my attempt at banner creation is politics related though and one thing i particularly enjoy about ec is that we don't have a lot of politics content here, so if it is dismissed i'd be fine with it.
>>
Nr. 6292
33 kB, 533 × 400
25 kB, 467 × 333
>>6290
Ich finde das Banner auch gut, und du hast vermutlich recht, was die Kohl-Administration angeht, aber das ist nicht der Grund, warum ich die Tage selten dort bin. Es ist die schlechte Qualität der Fäden die mich stört, und nicht die Themen selbst. Meiner Meinung nach ist es die Nutzerbasis, die einen Chan gut oder schlecht macht, und nicht die Themen, deshalb habe ich auch nichts gegen irgendwelche Themen auf EC, egal ob Politik, Scheissepfostieren, alte KC-Inhalte oder das ganze andere Zeug, was in der Regel nicht gerne gesehen wird auf EC. So lange die Leute sich Mühe geben, vernünftige Beiträge zu schreiben, kann man aus jedem Thema einen guten Faden machen. Auf der anderen Seite: Mach einen OI- oder Literaturfaden (oder was für dich Qualität ist) mit einem Haufen Idioten oder Polschuchteln oder was auch immer, und es wird in Krebs ausarten wie Einzeiler-Beleidigungen, du mett und Namensbeschimpfungen.

I also like this banner, and you may well be right about Kohl administration, though that is not the reason I don't visit that often these days. It's the poor quality of the threads that pose a problem, not the topics. My opinion is that it is the userbase which makes a chan good or bad, and not the topics, so I'm basically okay with every topic on Ernst, no matter if it's politics, shitposting, old KC content and all that stuff which is generally scoffed at here on EC. If the people involved are willing to make decent contributions, any topic may yield good threads. On the other hand: Make an OI or literature thread (or whatever you deem to be quality content) with a bunch of retards or polfags or whatever, and you'll most likely end up with a pile of cancer like one-line insults, u mad and namecalling.
>>
Nr. 6293
50 kB, 500 × 500
>>6286
>Ich weiß nicht, was du für schicke Planen hast, jedoch können wir vom Kommando Erich dir versichern, dass wir durchaus Angriffpläne haben.
Es heißt Angriffsplane, begreift dit endlich. Da kriechen wir alle drunter, und dann kann uns beim Raid niemand mehr sehen, und wen man nicht sehen kann, den kann man nicht bekämpfen. Der Sieg ist uns damit schon so gut wie sicher!
>>
Nr. 6315
130 kB, 1440 × 810
35 kB, 300 × 100
55 kB, 300 × 100
39 kB, 300 × 100
>>6267
>>6272
Würde auch gerne ein Banner machen mit dem Wappen und mit Erich, aber egal was ich mache, es sieht einfach nicht gut aus ;_;
>>
Nr. 6316
40 kB, 480 × 360
>>6315
>Würde auch gerne ein Banner machen mit dem Wappen und mit Erich, aber egal was ich mache, es sieht einfach nicht gut aus ;_;

Ich finde, dass sie gut aussehen.
So gut, dass ich sogar dazu tendierte, nicht auf unseren internationalen Unterstützerkreis hinzuweisen.
Ich tue es dennoch: Unsere Internationale ist voll von fähigen Ernsten, die noch dazu in Überzeugung fest unserer Sache zu dienen gewillt sind.

>>/int/25887
>>/int/25911

Die deutschen Ernste müssen nur die Wünsche an die Internationale richten.

Zumindest der Theorie nach.
>>
Nr. 6319
>>6315
1 und 2 gefallen mir. Die Schrift bei 1 wirkt etwas unscharf, dass könnte man noch verbessern. Das Emblem bei 2 könnte man zwischen den Gesichter platzieren, ohne dass sie sich berühren.
>>
Nr. 6320
42 kB, 300 × 100
57 kB, 300 × 100
>>6316
>Ich tue es dennoch: Unsere Internationale ist voll von fähigen Ernsten, die noch dazu in Überzeugung fest unserer Sache zu dienen gewillt sind.
Ja, ich weiß, habe mich gefreut, dass man dort auf unsere Aktivitäten aufmerksam geworden ist und uns auch gleich tatkräftig unterstützt hat.
>Die deutschen Ernste müssen nur die Wünsche an die Internationale richten.
Will lieber erstmal versuchen, eigene Akzente zu setzen, und wenn diese dann internationalen Anklang finden wie in >>6202 und >>/int/25809, dann ist das umso schöner :3 Wie war das noch? Frage nicht, was die Internationale für dich tun kann, sondern frage dich, was du für die Internationale tun kannst! Ein starkes /b/ ist gut für /int/, und umgekehrt gilt das natürlich auch.

>>6319
Habe noch ein bisschen daran rumgedoktort. Schrift, insbesondere mit Rahmen, ist die eine Sache, die ich mit GIMP nur schwer so hinbekomme wie mit Fotoladen, trotz Antialiasing. Habe mir jetzt mit 2 Ebenen und etwas verschwimmen lassen beholfen. Das 2. Bild habe ich zurechtgerückt, jetzt berühren sich die Bilder kaum noch.
>>
Nr. 6322
197 kB, 480 × 360
>>6320
>Frage nicht, was die Internationale für dich tun kann, sondern frage dich, was du für die Internationale tun kannst! Ein starkes /b/ ist gut für /int/, und umgekehrt gilt das natürlich auch.

Sehr gute Einstellung.

Anbei das jüngste Produkt unserer amerikanischen Ernste.

>>/int/26130
>>
Nr. 6358
232 kB, 915 × 2048
130 kB, 1166 × 624
Propagandastoß!

>>6322
Sehr schön. Erinnert mich optisch an eines dieser im Comic-Stil gehaltenen Computerspiele: Guacamelee!
>>
Nr. 6376
70 kB, 599 × 462
Ah, ein Altbernd! Sie glauben wohl auch, dass wir auf EC ein bisschen altmodisch sind. Aber das stimmt nicht! Auch wir können lustig und spontan sein, und kräftig scheissepfostieren. Na, biste mett? Hab gewichst. Aber bei uns kommt das mit einer zarten Füllung aus OI, umhüllt von knackigen Qualitätspfosten.

Aber Vorsicht: Ist Ernstchan!
>>
Nr. 6379
72 kB, 930 × 523
60 kB, 300 × 100
>Erichchan
Rallechan hätte doch auch was. Allein die ganzen tollen Wortspiele, die man machen könnte: Mit allen Mann zum Rallechan wäre unser Schlachtruf, und anstatt Scheissepfostieren könnten wir "rallern" sagen. Zudem könnten wir uns untereinander mit "Genosse" anreden.
>>
Nr. 6380
67 kB, 640 × 360, 0:02
>>6379
Kann es sein, dass wir hier schon den ersten Ausgelösten haben? :DD
>>
Nr. 6382
147 kB, 1024 × 683
74 kB, 800 × 500
22 kB, 526 × 297
134 kB, 1280 × 720
>>6380
Ich raller dir gleich Eine! Auch:
>Kann es sein, dass wir hier schon den ersten Ausgelösten haben? :DD
Das wäre ja geradezu ein Schritt in die Bilderbrett-Normalität :3
>>
Nr. 6385
50 kB, 453 × 680
>>6382
>Das wäre ja geradezu ein Schritt in die Bilderbrett-Normalität :3

Absolut. Ich bin mir der Ehre bewusst, dass ich als Erster auf dem neuen, besseren Ernstchan die goldene Bilderbrettfrage, ob man mett sei, stellen durfte.
>>
Nr. 6413
230 kB, 960 × 639
101 kB, 1000 × 993
Was hält Ernst davon, einen eigenen Propagandasender ein eigenes Radio zu machen? Ernst hat bisher nur wenig Erfahrung mit Hosting, und schon gar keine Erfahrung mit Radio, aber gerade das reizt ihn an diesem Projekt, das wäre mal wieder was Neues. Ernst hat sich überlegt, was man dazu vermutlich alles braucht:

- einen Servierer: Kurze Recherche ergibt, dass man einen virtuellen Servierer mit unbegrenzt Verkehr und 100MBit Bandbreite schon für einen einstelligen NG-Betrag im Monat haben kann, die Finanzierung würde ich übernehmen, wenn es wirklich so günstig geht
- ein Strömprogramm, was (so wie ich es mir vorstelle) auf dem Servierer installiert ist, und man sich mit einem strömfähigen Klienten sowohl zum Strömen als auch zum Hören verbinden kann
- eine Adresse. Da würde ein einfacher Alias mit einer dynamisch konfigurierbaren IP schon reichen, dann könnte man auch im Hintergrund den Servierer mal umziehen. Sowas gab es früher für lau, schätze heute immer noch
- einen knackigen Namen: Den können wir uns gemeinsam überlegen, oder wir nehmen einfach Radio Ernstiwan, jetzt wo ich das Bild schon gemacht habe :3

Man könnte dann alle Arten von Audiosendungen machen. Vielleicht fände sich sogar jemand, der Lust darauf hat, sich als Moderator zu probieren. Ansonsten könnten wir Musik, Podcasts, Interviews, Debatten oder alles Andere strömen, was Ernst gefällt, würde da inhaltlich überhaupt keine Vorgaben oder gar Qualitätsansprüche stellen. Selbstverständlich könnten wir auch unsere Brüder von /int/ einbinden, die würden sich sicher freuen. Falls jemand hier ist, der schon Erfahrung mit sowas hat, wäre ich sehr an Erfahrungsberichten interessiert.

Was denkt Ernst: Lohnt sich das? Mir ist schon klar, dass hier nicht so viele Leute sind, und man kaum Zuhörer haben wird, aber das fände ich nicht so schlimm, es soll mehr ein Hobby für uns sein und eine Möglichkeit, sich mitzuteilen.
>>
Nr. 6414
>>6413
Ich weiß nicht, wie es um die Legalität steht, illegal Musik ins Netz zu strömen. Ansonsten im Grunde eine gute Idee :3
>>
Nr. 6415
19 kB, 480 × 510
>>6414
>Ich weiß nicht, wie es um die Legalität steht, illegal Musik ins Netz zu strömen
Das ist ein guter Hinweis, vermutlich ist das wirklich nicht legal, schließlich muss man sonst wirklich für jeden Quatsch GEMA-Gebühren abdrücken. Die Vorgängermodelle wie RFK geben wahrscheinlich einfach keinen Fick darauf, oder haben sich Anbieter im rechtlichen Nirgendwo gesucht. Glaube zwar nicht, dass jemand ernsthaft kehren würde, aber man sollte diesen Punkt auf jeden Fall mit beachten!
>Ansonsten im Grunde eine gute Idee :3
Das ist schön, werde dann die nächsten Tage / Wochen die Umsetzung des Projekts prüfen, und wenn es soweit ist einen eigenen Faden dafür eröffnen. Bis dahin weitere Anregungen gerne hier in den Faden :3
>>
Nr. 6416
230 kB, 960 × 639
Glaube das schwierigste wird eine gescheite Nutzerverwaltung sein. Einen Servierer zu mieten, und da eine der gängigen Strömweichwaren draufzuhauen stelle ich mir nicht so schwer vor, die Realität möge mich falsch beweisen. Aber da eine vernünftige Netzseite davor zu basteln, mit der man sich Nutzer anlegen kann, am besten noch mit einem Terminkalender, das stelle ich mir schwer vor. Werde mich dieses Problems erst annehmen, wenn es akut wird. Schlimmstenfalls muss ich die Zugänge halt per Hand anlegen, dürfte bei der zu erwartenden Nutzerzahl ja gerade noch machbar sein :3

>>6414
>Ansonsten im Grunde eine gute Idee
Jetzt habe ich auch noch den Eriwan-Style-Witz nicht bemerkt :3 Dafür habe ich das Bild subtil nachgebessert!
>>
Nr. 6417
63 kB, 640 × 986
45 kB, 900 × 450
567 kB, 3125 × 2115
62 kB, 566 × 466
>>6379
Warum ist Stegner so Memewertig?
>>
Nr. 6436
233 kB, 960 × 639
73 kB, 438 × 537
69 kB, 1229 × 364
38 kB, 493 × 262
Habe gerade meine ersten Gehversuche mit Icecast als Servierer auf meiner lokalen Maschine und einem Ström-Klienten mit dem klangvollen Namen butt (broadcast using this tool) gestartet, beides selbstverständlich Freiware, läuft ganz gut. Verbindung konnte hergestellt werden, audiotechnisch kam zwar viel Murks durch, aber der Grund dafür war, dass er mit Ein- und Ausgabe auf Stereomix natürlich schnell Rückkopplung hatte, das macht aber nichts, ging ja erstmal nur um die reine Funktionalität. Icecast und butt sind beide einfach zu bedienen. Gerade auf Seiten des Klienten gibt es auch etliche andere Alternativen, wie z.B. mixxx, was auch Freiware ist, aber deutlich komplexer aussah. Ich wollte es aber so einfach wie möglich haben, und da macht butt wirklich einen guten Dschob: Servierer angeben, Nutzer/Passwort angeben, und falls man Lust hat noch ein paar Meta-Informationen, und los gehts.

Zudem konnte ich nicht mehr damit handeln, dass das Radio in Bild 1 ein rotes Gehäuse hat. Wenn schon Ernstradio, dann bitte auch in den Ernstfarben :3
>>
Nr. 6438
98 kB, 368 × 473
>>6436
>Radioernstiwan

Das Radio schaut spitze aus. Ich wünschte, ich könnte sowas.
>>
Nr. 6442
43 kB, 292 × 333
89 kB, 500 × 500
Habe ein paar Anbieter verglichen und jetzt bei einem deutschen Anbieter einen virtuellen Servierer bestellt für schlappe 60NG/Jahr, und das war nicht mal der Billigste. Leistungsdaten sind 4 Kerne, 200GB SSD-Platte, 8GB RAM, Debian 10, 200mBit Durchsatz und unbegrenzt Traffic (als ob :3). Domänenname habe ich keinen mitbestellt, das hätte extra gekostet, da nehmen wir dann einfach ein Gratis-Angebot. Ist dann halt kein .de, aber was solls? Wird allerdings ein paar Tage dauern, bis ich darauf was machen kann, da die Kollegen sich aus nachvollziehbaren Gründen erst bewegen, wenn zumindest für den ersten Monat das Geld angekommen ist, und das dauert per Banküberweisung mindestens mal bis Montag. Bei den Preisen habe ich den Servierer stärker gewählt, als ich das für das Radio als notwendig ansehe, vielleicht haben wir ja später noch mehr Ideen, was man hosten könnte, wie z.B. einen Web-Servierer mit einer kleinen Seite für Radio Ernstiwan und einer Anleitung, wie man strömen kann, oder einen MTG-Servierer :3 oder vielleicht hat Ernst ja noch eine Idee.

Nächste Schritte: Ich werde noch ein bisschen mit der Icecast-Konfiguration rumfummeln. Wenn man mehrere Nutzer mit mehreren Zugängen haben will, dann ist es leider doch nicht mehr ganz so trivial. Ich denke aber, dass wir das brauchen werden, da ich falls möglich nicht dasselbe Passwort für alle Benutzer haben will, damit nicht alle Nutzer betroffen sind, wenn das Passwort mal in falsche Hände gerät. Werde zudem eine Mail-Adresse anlegen, unter der man die Radio Ernstiwan-Administration später erreichen kann. Sobald der Servierer da ist und ich den Kram dort zum Laufen bekommen habe (Ernst ist leider nicht sehr gut in Lunix), mache ich einen Alias, und dann eröffne ich auch einen neuen Faden und hole /int/ mit ins Boot.

>>6438
Freut mich, dass es dir gefällt! Habe GIMP eigentlich nur wegen Bilderbrettern für mich entdeckt, Scootag sei Dank :3
>>
Nr. 6456
>>6442
Du bist sehr motiviert! Das mag ich :3

Was ist mit Minenhandwerk? CSGO? MMO-Privatservierer? :3
>>
Nr. 6458
>>6456
Bin für alles offen, der Servierer sollte jedenfalls einiges abkönnen, mit dem Radio lasten wir den sicher nicht aus, weder vom Festplattenspeicher noch vom RAM. Bandbreite ist wohl am ehesten der Falschenhals, aber das bleibt abzuwarten.
>>
Nr. 6463
50 kB, 340 × 344
"Elektronische Musik"-Ernst hier würde vielleicht lebend mischen für den Radioström, wenn das mögliche wäre.
>>
Nr. 6464
36 kB, 475 × 356
>>6463
>wenn das mögliche wäre
Aber natürlich wird das möglich sein, das wäre sogar höchst erfreulich. Jeder, der sich beteiligen und was strömen möchte, ist herzlich eingeladen. Bin gerade selbst dabei, ein paar Sachen vorzubereiten, dass am Tag des ersten Ströms auch Inhalt da ist, aber wenn Ernst direkt auch was vorbereitet, ist das natürlich umso besser!
>>
Nr. 6465
>>6464
>aber wenn Ernst direkt auch was vorbereitet, ist das natürlich umso besser!

Also ich müsste natürlich mich mit den Dingen vertraut machen und schauen wie man Traktor mit dem Ström verbindet, dann kann ich diverse Sachen strömen, wobei mein Fundus seit Jahren nur noch über Youtube wächst. Dann bekommt Ernst eben was aus den jahrealten Archiven zu hören, vernünftige elektronische Musik ist sowieso mehr oder weniger zeitlos.
>>
Nr. 6466
92 kB, 600 × 600
>>6465
>Also ich müsste natürlich mich mit den Dingen vertraut machen und schauen wie man Traktor mit dem Ström verbindet
Das können wir gerne verproben, sobald (hoffentlich) in den nächsten Tagen der Servierer steht. Ich werde dann direkt einen Zugang einrichten, über den jeder Interessierte Ernst schon im Vorfeld die Konnektivität sowohl zum Hören als auch zum Strömen testen kann.
>Dann bekommt Ernst eben was aus den jahrealten Archiven zu hören, vernünftige elektronische Musik ist sowieso mehr oder weniger zeitlos.
Gar kein Problem, mach einfach, was du für gut und richtig hältst.
>>
Nr. 6488
>>6466
Und wie ist es nun mit der Legalität?
>>
Nr. 6501
89 kB, 488 × 516
Gute Nachrichten: Der Servierer ist da, und ich kann in den nächsten Tagen damit beginnen, die Sachen zu installieren :3 Vielleicht können wir am Wochenende schon einen Testlauf machen.

>>6488
>Und wie ist es nun mit der Legalität?
Das Radio-Konstrukt selbst ist legal, die Weichware ist frei, und der Servierer ist uns, so viel ist sicher, darüber braucht sich also niemand Gedanken machen. Wenn wir Inhalte selbst generieren, sprich Moderationen oder selbst erstellte Stücke, oder Musik spielen, welche als frei gekennzeichnet ist, dann ist das ebenfalls im grünen Bereich. Lizenzpflichtige Musik, egal ob von der eigenen Platte oder von der Röhre, ist verboten, dafür muss man an die GEMA zahlen, das kommt natürlich nicht in Frage. Ich empfehle daher Jedem, der Musik strömen will, auf freie Portale als Quellen auszuweichen, davon gibt es ja Einige, und auch auf der Röhre gibt es Musik, die als frei gekennzeichnet ist. Wie es mit Lesungen oder Ähnlichem ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Der GEMA würde ich auch glatt zutrauen, wegen unseres unkommerziellen Mini-Radios tatsächlich einen Fick zu geben, bei denen ist Spaß nämlich ein bannwürdiger Verstoß. Deshalb hast du schon recht, wenn du auf dieses Problem hinweist. Siehe hierzu auch folgenden Elfenjungen:

https://www.radio-machen.de/2013/07/11/musik-im-webradio-was-darf-man-was-kostet-und-wenn-ja-wieviel/

Hier gibt es auch weiterführende Elfen zu Seiten wie https://www.jamendo.com oder http://dig.ccmixter.org. Keine Ahnung übrigens, wie RFK das macht. Die geben wahrscheinlich einfach keinen Fick oder haben einen Servierer auf den Cayman Islands.
>>
Nr. 6502
43 kB, 542 × 386
>>6501
>nur lizenzfreie Musik

Dann ist "Elektronische Musik" Ernst raus, selbst Lizenzen von 90er Hardtrance wurden teilweise von z.B. Kontor aufgekauft.
Warum wurde kein Servier, lokalisert auf einer Pazifik- oder Karbikinsel, gekauft?
>>
Nr. 6503
106 kB, 906 × 600
>>6502
Weil duhm ;_; wobei ich ehrlich gesagt nicht weiß, ob es da halbwegs vernünftige Angebote gibt. Ich werde mich mal schlau machen, würde eventuell sogar noch umsteigen. Dank Alias-Namen könnte ich das ja hinbiegen wohin ich will. Das andere Angebot kann ich dann entweder kündigen (Rücktrittsrecht für den Endsieg), oder einfach trotzdem behalten und was Anderes dort hosten, das würde mir nicht weh tun. Dumme Bauern ernten ja bekanntlich dicke Kartoffeln, und bevor wir uns mit dem Radio selbst nur Stress machen und bei jedem Stück erstmal recherchieren müssen, ob nicht doch eine Lizenz drauf ist, ändere ich lieber jetzt noch mal den Hoster.

Die Frage ist nur: Wo hosten lassen? Ich gehe jetzt mal suchen, kannst ja mitschauen wenn du magst.
>>
Nr. 6504
>>6503
>kannst ja mitschauen wenn du magst.

Ich habe absolut keine Ahnung von technischen Details oder dergleichen mehr. Mir sind nur bestimmte Infrastrukturen (oberflächlich) bekannt.

>Stress machen und bei jedem Stück erstmal recherchieren müssen, ob nicht doch eine Lizenz drauf ist

Also ich würde das mit 99,9% nicht machen wollen.
Das TimeUnlimited Label aber (aus den 90ern) hat z.B. viele seiner Lieder auf die Röhre geladen, unter den Videos werden keine Lizenzen angezeigt. Weil das Label keine angemeldet hat bei Youtube, oder wie läuft das ganze bzw. lässt es sich erklären?
>>
Nr. 6506
283 kB, 546 × 470
>>6504
Habe schon ein paar vielversprechende Sachen gefunden, gibt auf jeden Fall eine reichhaltige Auswahl. Es gilt nun, einen guten Kompromiss zu finden zwischen obskurem Standort und gutem Ping, das ist ja schließlich auch nicht unwichtig. Russland scheint mir als Standort hier eine gute Alternative, glaube kaum, dass die einen Fick geben wegen deutscher GEMA.

>Also ich würde das mit 99,9% nicht machen wollen.
Genau deshalb schreibe ich den anderen Servierer einfach als Fehlinvestition ab, bevor ich da die Kontributierer (die ja am Ende dem Radio Leben einhauchen) und mich selbst in die Bredouille bringe. Ich suche jetzt einfach was, wo wir uns keine Gedanken machen müssen, dass uns jemand an den Karren fährt. Die paar Kröten und die paar Tage extra sind die Sache auf jeden Fall wert!

>Weil das Label keine angemeldet hat bei Youtube, oder wie läuft das ganze bzw. lässt es sich erklären?
Das sind genau die Fragen, mit denen ich mich einfach niemals beschäftigen müssen möchte :3 Deshalb einfach Serviererstandort irgendwo in der Hohlerde oder auf Aldebaran, und dann strömen worauf man Lust hat. Alles Andere ist doch Käse!
>>
Nr. 6512
>>6506
>Russland scheint mir als Standort hier eine gute Alternative, glaube kaum, dass die einen Fick geben wegen deutscher GEMA.

Russland ist sicher. Auch sicher falls irgendein Trottel, ohne dass du es mitbekommst, indizierten Rechtsrock oder so abspielt.

Ich habe mal in China geschaut. China ist wegen der großen Brandmauer und anderen Chinaspezialitäten eher etwas teuerer, aber dafür meiner Meinung nach sehr sicher.

Wenn da die Gema oder wer auch immer anschreibt, "verstehen" sie es absichtlich nicht und es landet entweder in Ablage Nimmerleinstag oder gleich im Müll. Es ist bekannt, dass selbst bei großen copyrightsachen nicht mit dem Westen kooperieren.

>Selbst ein IT-Forensiker einer auf Datensicherheit spezialisierten Beratungsfirma, die wir um Hilfe bitten, kommt nicht wirklich weiter. Das magere Ergebnis seiner stundenlangen Analyse: Bella und Jack sind nicht doof, sie wissen sich zu verstecken. Eine elektronische Spur deutet darauf hin, dass ihr Shop über den Server eines chinesischen Dienstleisters hochgeladen wurde.

>Das liege auch an den Strafverfolgungsbehörden: "Zum Teil bekommt man da unverblümt gesagt, dass man Strafanzeigen von Ausländern nicht nachgehe."

Chinesen sind einfach basiert. :3

https://www.zeit.de/2019/35/produktpiraterie-faelschungen-fjaellraeven-markenrucksack-zoll-china-fake-shops/komplettansicht

Mal 2 Bespiele:

http://www.habangnet.com/dedicatedserver.html

Alibaba ist meiner Meinung nach sehr billig:

https://www.alibabacloud.com/starter-packages/general?spm=a3c0i.7911826.1389952.2.104314b32CNdx5
>>
Nr. 6517
>>6512
Okay vergiss China, die, die ich gefunden habe, sind ja alle schweineteuer.
>>
Nr. 6518
128 kB, 677 × 595
28 kB, 1334 × 134
>>6512
>ohne dass du es mitbekommst, indizierten Rechtsrock oder so abspielt
Würde nicht mal kehren. Das Radio soll das sein, was die Benutzer daraus machen. Würde es selbst nicht spielen, aber kann mir aktuell nicht vorstellen, dass ich mal jemanden pannieren würde, weil mir der Inhalt seines Ströms nicht passt. Würde ihn vielleicht dafür auslachen, aber nicht pannieren. Pannieren beziehungsweise Trennen würde ich wohl höchstens, wenn jemand den Ström blockiert. Ordnung muss schließlich sein!
>Russland ist sicher
>Ich habe mal in China geschaut.
Ja, das hört sich gut an. Ich habe ein paar russische Sachen verglichen, die waren alle noch nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Festplattenspeicher ist mir egal, Icecast braucht kaum was, aber SSD wäre kühl und wenigstens 2GB RAM. Viele der Billig-Angebote haben nur 1GB, oder haben schlechte Bandbreite. Ein Angebot hat da zwar gepasst, aber da war ich mir beim Setup nicht sicher, ob ich wirklich verstanden habe, was ich da bestelle. Alibaba sieht gut aus und ist günstig - das Einzige, was mich da stört, ist dass beim supergünstigen Angebot nur 1GB RAM dabei ist, und das 2GB RAM-Angebot gleich mehr als doppelt so teuer ist, wobei die restlichen Upgrades meiner Meinung nach für uns gar nicht relevant sind. Wenn wir mit dem Radio 2TB Verkehr machen, dann herzlichen Glückwunsch :3 ist auf jeden Fall eine Alternative, vor allem, weil man sich da sicher sein kann, dass man nicht mit dem betrunkenen Oleg als Admin handeln muss :3 Ich weiß nur noch nicht, was die mit "worldwide data centers" meinen. Am Ende hosten die in Deutschland, weil es so billig ist!

Brauche wohl noch einen Tag Zeit, um mir das zu überlegen, ist einfach schon zu spät heute, um noch was zu entscheiden.
>>
Nr. 6519
Warum keinen Discord, bei dem es einen "Musikchannel" gibt, in denen genau eine Person Rederechte hat?

(Außer notwendige Registrierung)
>>
Nr. 6520
44 kB, 1235 × 445
>>6506
Was ist mit den?

https://undergroundprivate.com

>Priority is clients privacy
>Here in UndergroundPrivate we take seriously your privacy , our high priority is our clients privacy , we not share , we not rent , we not sell your public infromation's or data. You wont find anywhere else like us.

Da kannst du auch wie Helmut bei cockbox ohne realen Namen etwas mieten.

Oder warum nimmst du einfach https://cockbox.org wie Helmut ?

Ach, ich glaube, dass ich mich da nicht soooo super auskenne und ich müde bin.
>>
Nr. 6521
23 kB, 856 × 589
Ach ja, nur dass ich es mal gesagt habe: Freue mich sehr, dass Interesse an dem Projekt besteht und Leute Vorschläge einbringen. Ich wünschte, ich hätte viel mehr Zeit, um die Sachen schneller voran zu treiben!

>>6519
Ernst weiß bis heute nicht, was Discord genau ist. In Ernsts Kopf ist das so eine Art Forum mit Einladung. Weiß nicht, ob das besser wäre als ein Radio, Radio ist halt was, was wir schon immer hatten, und Ernst kommt nicht gut mit Neuerungen in seinem Leben klar :3

>>6520
Sieht für mich auf den ersten Blick recht teuer aus, aber da ich nicht wirklich einen Plan von der Sache habe, schaue ich mir das lieber morgen noch mal in Ruhe an :3
>>
Nr. 6522
289 kB, 867 × 2498
>>6518
>Ich habe ein paar russische Sachen verglichen, die waren alle noch nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Festplattenspeicher ist mir egal, Icecast braucht kaum was, aber SSD wäre kühl und wenigstens 2GB RAM. Viele der Billig-Angebote haben nur 1GB, oder haben schlechte Bandbreite.

Gibt auch in Russland gute Angebot, meiner bescheidenen Meinung nach:

https://www.hostsearch.com/plan-info/cloudlite-plan.asp

Lass dich von der kyrillischen Netzseite nicht abschrecken. Sie sagen, dass sie auch

>Free 24/7 English technical support for our cloud nfrastructure

haben.
Einfach mal eine Email hinschreiben.

techsupport@cloudlite.ru - служба техподдержки

sales@cloudlite.ru - вопросы по услугам, оплате, документам и партнерству

Alternative Angebote in Russland:

https://www.hostsearch.com/hostdirectory/russia-web-hosting.asp
>>
Nr. 6523
11 kB, 491 × 139
Eins noch von mir.
Es gibt angeblich auch ein paar Seiten und Personen, die sehr gute Erfahrungen mit Servern in Panama gemacht habe.

z.B.
https://www.lusthaus.cc/beschwerde-formular/

https://huren-test-forum.lusthaus.cc

Da gab es anscheinend bereits einige Anzeigen. Die, die die Anzeige, wegen z.B. Verleumdung oder Unterlassungserklärungen aufgegeben haben usw. aufgegeben haben, bissen sich angeblich bis immer an Panama die Zähne aus.
Ich weiß nicht, was so speziell an Panama ist, habe nur mitbekommen, dass einige von Panama schwören.
>>
Nr. 6524
62 kB, 920 × 621
Noch was von mir.
Simbabwe hat einige billige Anbieter. Ich weiß nur nicht, wie es hinsichtlich der Kooperation der Behörden/Firmen in Simbabwe mit europäischen Institutionen wie der Gema ist.
Vor allem jetzt, wo Mugabe nicht an der Macht ist.
Zu Mugabes Hochzeiten wäre es sehr sicher gewesen.
>>
Nr. 6527
55 kB, 855 × 500
161 kB, 839 × 729
Doch noch was von mir.
Ich denke, dass die Anbieter in Vietnam auch gute Angebote haben. Ähnlich sicher wie in China, die geben auch eher wenig Fick auf westliche Belange, wenn es sich um Bagatellen handelt. Die entführen ja auch einfach Menschen aus Deutschland und geben keinen Fick auf das darauf folgende Mett des Westens.
Wenn da die Gema anschreibt wegen einer Kleinlevelsache, wo man ein paar Ernsts lizenzpflichtige Lieder vorgespielt hat, geben die Vietnamese meiner Meinung nach keinen Fick.
>>
Nr. 6538
36 kB, 495 × 344
21 kB, 577 × 199
>>6522
>>6523
>>6524
>>6527
Danke für die Vorschläge, bin immer noch am suchen. Kann gar nicht mehr zählen, wie viele Angebote ich mir inzwischen durchgelesen habe. Panama scheint recht teuer zu sein, witzigerweise findet man, wenn man "offshore vps" sucht, immer nur Angebote von Firmen aus aller Welt, die Offshore in Europa hosten, nicht Wenige davon in Deutschland oder Holland. Die Vietnam-Seite sieht nicht schlecht aus, da funktioniert die Übersetzung aber nicht. Für mich hört sich aktuell immer noch Russland oder die Alibaba-Sache am besten an. Irgendwie komisch, dass die Wahl des Hosters so aufwendig ist, während die eigentliche Arbeit, nämlich das Aufsetzen des Radios, auf der lokalen Testumgebung recht schnell erledigt war.

Als Referenz noch mal das, was ich mir groß vorstelle (min-Werte): 1GB RAM, 5GB SSD-Platte, 11m/bit dediziert oder Gigabit geteilt für maximal 6NG/Monat. Prüfe gerade ein paar russische Angebote, da gibt es Sachen in der Größenordnung, Bild relatiert.

Immerhin: Domänenname und Mail-Kontaktadresse gibt es inzwischen.
>>
Nr. 6539
104 kB, 337 × 194
>>6538
>witzigerweise findet man, wenn man "offshore vps" sucht, immer nur Angebote von Firmen aus aller Welt, die Offshore in Europa hosten, nicht Wenige davon in Deutschland oder Holland.

Ist das im Hinblick auf eine Zwecke wirklich so schlecht?

Pro:
-Es ist schneller und zuverlässiger, wenn sie verteilt über mehrere Serverzentren "offshore" hosten.
-Wenn die GEMA etwas gegen die Musik hat, schreibt sie Firma Escuchalo in Panama, Wladihört in Kasan oder WingDsching in Shenzen an. Und die reagieren dann nicht. Es spielt ja für die Rolle der Kooperationsbereitsschaft keine Rolle, wo die sie Server letztendlich sind, sondern unter welchem Landesrecht die Firma niedergelassen ist.
Daher denke ich mir, dass auch das globale Hosting von Alibaba sehr sicher sein würde.

Aber bin Laie. , daher nicht so viel auf mein Geschriebenes geben.

Wenn du einen 10er-Split-Plan, erstellt nach besten Bro-Laienhabsgelesenwissenschaften...... :3 darin ich zufällig auch Experte :3
>>
Nr. 6542
95 kB, 500 × 423
>>6539
>Ist das im Hinblick auf eine Zwecke wirklich so schlecht?
Das ist die Meisterfrage, genau das habe ich mich auch gefragt. Wäre ja im Grunde perfekt, wie du schon sagst, und genau dieselben Szenarien wie du habe ich in meinem Kopf gestern auch durchgespielt.
>Aber bin Laie. , daher nicht so viel auf mein Geschriebenes geben.
Bin ja selbst auch Laie was sowas angeht. Habe zwar mit Netzseiten-, Applikations- und Rückend-Entwicklung meine Erfahrungen, und kann auch rudimentär Servierer administrieren, aber Hosting ist komplettes Neuland für mich, und von juristischen Themen will ich gar nicht erst anfangen. Ich will jetzt auch langsam Nägel mit Köpfen machen, ich habe die ganze Zeit Ideen für Radio-Inhalte, aber gar keinen Nerv dazu, sie umzusetzen, weil die Hosting-Frage noch ungelöst ist. Bis spätestens zum Wochenende will ich das erledigt haben, damit das Projekt weiter gehen kann.
>>
Nr. 6543
125 kB, 1280 × 853
>>6542
Ich denke, dass das so ist, wie wir im positiven Szenario für möglich halten. Hinsichtlich dieser Frage, würde ich mich sogar nur als Halblaie oder Dreiviertellaie sehen. :3
Ich glaube nicht, dass die Gema, wenn sie überhaupt aktiv werden würde, Informationen von Ahlibaba bekommen würde.
Süßmödchen Ling-Peng wird die Anfrage irgendwo hin verschieben und dabei verschmitzt lächeln.
Oder sie wird ihren direkten Chef Deng-Yi fragen, der wird 10 Minuten hihihihihihihihihi machen und dann mit einem Verweis, auf was der Westen gerade in Hong Kong macht, sagen, dass die Scheißauslänl von deutschel Gema sich hinfult ficken können und sie nicht darauf antwolten welden. Und übelhaupt, wenn obskule chinesische Behölden in Deutschland anflagen, bekommen sie auch keine Infolmationen. Was ist diese komische Gema übelhaupt? Gibt es nul in Deutschland. Vellückte Deutsche. hihihihihi

Vergiss auch bitte nicht /int/ miteinzubinden. Eine Einbindung von /int/ macht die Sache bezüglich der juristischen Fragen mit der Gema noch interessanter. Ich glaube, dass sie dann eh nichts machen. Nicht bei einem Kleinstnetzradio von Ernst.
>>
Nr. 6544
9 kB, 553 × 108
30 kB, 274 × 519
>>6543
>Ich glaube nicht, dass die Gema, wenn sie überhaupt aktiv werden würde, Informationen von Ahlibaba bekommen würde.
Habe gerade versucht, den Servierer bei Alibaba zu bekommen, leider gibt es da eine verpflichtende Telefon-Bestätigung des Zugangs, das ist natürlich nicht gut. Werde es parallel noch bei prohoster versuchen, der als "privacy-orientated" beworben wird, auf den Seychellen registriert ist und in Holland hostet. Zudem nehmen die Bitcoin - die ich erstmal besorgen muss, inklusive Börsenzugang, Wallet und so weiter ;_; aber das wollte ich ohnehin schon längst mal machen.

>Vergiss auch bitte nicht /int/ miteinzubinden.
Auf gar keinen Fall werde ich das vergessen. Sobald der Host steht, kann ich hoffentlich ohne weitere Verzögerungen den Icecast-Servierer installieren, und sobald eine funktionsfähige Umgebung da ist, mache ich dort einen Faden auf, so dass jeder, der möchte, schauen kann, ob er damit klar kommt. Und dann können wir auch endlich das machen, was wir eigentlich vorhatten: Radio, und nicht den ganzen Abend obskure Hosting-Seiten abklappern :3
>>
Nr. 6555
4 kB, 139 × 139
>>6544
/int/Schuchtel beobachtet deinen Faden genau
>>
Nr. 6564
59 kB, 333 × 500
>>6555
>/int/Schuchtel beobachtet deinen Faden genau
Das solltest du, hier gibt es nämlich eine Menge zu lachen. Neueste Zote: Ich habe jetzt zwar einen Hoster gefunden, den ich für gut halte, und der nimmt Bitcoin. Also erstmal Bitcoin besorgen. Zugang auf einer Handelsplattform eingerichtet, über 9000 Dokumente wie z.B. Personalausweis hochgeladen, und tatsächlich: Ich kann Bitcoin kaufen!!1 Jetzt schnell ins neu eingerichtete Wallet transferieren... aber halt: Das geht gar nicht. Ich kann nur die Bitcoins wieder in Euro umtauschen und mir dann Euros zurücküberweisen. Ich habe also jetzt Bitcoins, aber ich habe gar keine Bitcoins. Und dann so die Mail vom Support: "Wir können sie leider nicht identifizieren, weil ihr Personalausweis abgelaufen ist XD".

Also morgen erstmal biometrisches Passbild besorgen und auf die Stadt traben, und dann nach einer Plattform suchen, wo ich mir die Bitcoins auch ins Wallet packen kann. Aber keine Sorge, auch der längste Weg führt irgendwann zum Ziel. All diese Hindernisse werden Radio Ernstiwan vielleicht verzögern - aber nicht aufhalten können!
>>
Nr. 6571
405 kB, 912 × 595
>>6564
>Jetzt schnell ins neu eingerichtete Wallet transferieren... aber halt: Das geht gar nicht

mhhhhhhh?
Ist zwar schon eine Weile her, dass dieser Ernst mit Stückmünzen hantiert hat, aber das klingt bei dir alles ein wenig seltsam.
>>
Nr. 6572
>>6564
>über 9000 Dokumente wie z.B. Personalausweis hochgeladen,

Personalausweis habe ich übrigens auch nie hochgeladen.
>>
Nr. 6573
155 kB, 640 × 360
>>6564
Ich gebe dir mal den Tipp, auf z.B. habsgelesen die Fäden, in denen erklärt wird, wie man im Dunkelnetz einkauft, durchzulesen.

Dann weißt du auch eher, wo du deine Stückmünzen am Besten kaufst, was gute Wallets sind und wie das mit dem Transferieren der Stückmünzen funktioniert.

Den Schritt mit den Stückmünzen-Mixer bzw. ähnliche obfuskierende Maßnahmen kannst du überspringen. Das ist für das Radio übertrieben.
>>
Nr. 6574
33 kB, 570 × 383
>>6572
Würde jetzt gerne was dazu sagen, aber habe halt selbst keine Erfahrung damit. Ist für mich aber ein schöner Nebeneffekt dieses Projekts: Ich muss mich gleich mit einer ganzen Reihe von Themen außerhalb meiner Komfortzone beschäftigen, das wird meinen Horizont definitiv erweitern - auch wenn es manchmal knirscht. Naja, habe wenigstens bisher keinen Verlust gemacht, scheint so, als hätte ich die Stückmünzen recht günstig erwischt. Könnte jetzt schon wieder verkaufen und würde auf 0 rauskommen, trotz der notwendigerweise vorhandenen Diskrepanz zwischen Ein- und Verkaufspreis.

>>6573
Das hört sich gut an Ernst, danke für den Tipp, werde beherzigen.
>Das ist für das Radio übertrieben.
Allerdings, würde meine Energie auch lieber in die Generierung von Inhalten stecken, statt in solche Rand-Themen.
>>
Nr. 6575
37 kB, 340 × 270
>>6574
>Naja, habe wenigstens bisher keinen Verlust gemacht, scheint so, als hätte ich die Stückmünzen recht günstig erwischt. Könnte jetzt schon wieder verkaufen und würde auf 0 rauskommen, trotz der notwendigerweise vorhandenen Diskrepanz zwischen Ein- und Verkaufspre

Und so liebe Neffen wurde ich zum Stückenmünzenmilliardär. :3
>>
Nr. 6576
9 kB, 200 × 199
>>6575
Oke, ich gebe es zu: Es ging nie um Radio in diesem Faden, es ging immer nur um Stückmünzen! Den Radio-Handlungsstrang habe ich nur aufgemacht als Tarnung, damit alle mir in der Hoffnung auf einen eigenen Radiosender mit den Stückmünzen helfen und ich heimlich Milliarden scheffeln kann :3 Und wenn ich dann genug Geld habe, fahre ich auf die Kaiman-Inseln und betreibe Radio Ernstiwan einfach direkt von dort!!1
>>
Nr. 6642
109 kB, 357 × 459
149 kB, 1169 × 624
Kurze Aufdatierung, damit niemand denkt, dass hier nichts mehr passiert: Bin gerade dabei, mir Bitcoin zu besorgen und halbwegs zuversichtlich, dass es auch klappen wird. Bei den Hostern schwanke ich immer noch, erst wollte ich prohoster (>>6544), weil die angeblich Bitcoin nehmen, aber in Wirklichkeit nehmen die nur Zahlungsdienstleister wie AdvCash oder Ähnliches, die angeblich Bitcoin nehmen, aber bei denen muss man sich dann auch erst wieder registrieren, und dann steht da nichts von Bitcoin, und dann wollen die persönliche Infos, und schon ist es wieder unglaublich kompliziert ;_; Tendenz geht aktuell zu Bild 2 relatiert. Wenn das seriös ist (jaja ich weiß, "100% uptime"), ist das wohl das beste Angebot, das ist eigentlich schon verdächtig günstig. Die Seriosität kann einem leider niemand endgültig garantieren, kann also sein, dass ich mir das noch mal anders überlege.
>>
Nr. 6664
19 kB, 360 × 240
50 kB, 724 × 168
57 kB, 440 × 371
164 kB, 1024 × 660
Hab gekauft, bezahlt, installiert und eingeschaltet. Und es funktioniert :3

Zeit für den Faden! Nur noch schnell die ganzen Standard-Passwörter aus der Konfig rauswerfen...
>>
Nr. 6666
50 kB, 500 × 626
>>
Nr. 6667 Kontra
196 kB, 432 × 444
34 kB, 480 × 360
Gähn, Faden doch erst morgen, bin einfach zu müde für einen vernünftigen Text. Morgen weiß ich auch wenigstens, ob so ein Servierer mal eine Nacht ohne Händchen halten überlebt, oder ob er gleich ausfällt oder hackiert wird. Hatte jetzt in 30 Minuten scheinbar schon 6 fehlgeschlagene Anmeldungen als root, und davon war garantiert keine von mir.

>>6666
Wer diese Pfostennummer bekommen hat, kann kein schlechter Mensch sein.
>>
Nr. 6670
67 kB, 430 × 600
Ich kanns kaum erwarten, endlich im Gleichschritt mit unserer Zeit zu marschieren. So habe ich mich das letzte Mal gefühlt, als ein Herr Gutenberg meinte, er hätte einen schnelleren Weg zum Erlangen der Doktorwürde zum Vervielfältigen von Büchern gefunden.