/b/ – Passierschein A38
„Migranten müssen EC und Seine Werte akzeptieren“

Datei (max. 4)
Zurück zum
(Optional)
  • Erlaubte Dateiformate (Maximalgröße 25 MB oder angegeben)
    Bilder:  BMP, GIF, JPG, PNG, PSD   Videos:  FLV, MP4, WEBM  
    Archive:  7Z, RAR, ZIP   Audio:  MP3, OGG  
    Dokumente:  DJVU (50 MB), EPUB, MOBI, PDF (50 MB)  
  • Vor dem Posten bitte die Regeln lesen.
  • /b/ ist nicht gleich /b/. Bitte versucht euch an vernünftigen Diskussionen.

Nr. 6295
84 kB, 1272 × 712
Es bleiben im Faden: Colin, Heilsam, DTH.
>>
Nr. 6296
81 kB, 1360 × 765
Das war ein BEFEHL! Die Neuaufbau von EC war ein BEFEHL! Wir hatten große Pläne für diesen Kanal. Was hatten wir uns nicht alles überlegt! Wir lassen den Krebs hinter uns, machen daraus ein Brett wie früher, mit Fotoläden, Animu und Kreativität, ohne die ganzen Krebskinder. Einen Radiosender wollten wir haben, ein eigenes MTG-Set haben wir gebaut, und einen Schachfaden und was weiß ich nicht noch alles. Die Hände haben wir uns wund ladiert, wir wollten die Zeit zurückdrehen. Und dann würden sie alle kommen, die verbliebenen Qualitätsbernds, wie die Fliegen zum Honig. Aber was ist passiert? Nichts! 6300 läppische Pfosten nach über einem Jahr, die Meisten von uns selbst oder von Bernd, wenn der Kohl mal wieder ausgefallen war. Während man woanders schon bei 2 Millionen ist. Es war alles gelogen, nur eine Illusion. Qualität ist eine Illusion. Der Markt würde das schon regeln, dachten wir, und das hat er getan. Drachenlord, Neger, Kamerahuren, Politik und Lolis ziehen Besucher, nicht Kurzgeschichten und Heute-Fäden.
>>
Nr. 6297
178 kB, 1580 × 1018
Eine Insel sind wir, mitten im Nirgendwo, während die reale Welt keine Notiz von uns nimmt. Sonntag morgen, erstmal die neuen Beiträge auf EC lesen, aber es gibt keine. Nicht einen Einzigen. Außer einen Spamfaden. Wir glauben unsere Lügen doch noch nicht mal mehr selbst. Wer sind wir eigentlich, dass wir denken, wir hätten die Berechtigung, Andere zu kritisieren? Was haben wir denn geleistet? Große Überlegungen, nur die Hälfte davon umgesetzt, und diese Hälfte ist nutzlos verpufft wie ein Stoß in einem Systemkontra-Faden. Wir sind noch nicht mal am Ende, denn dafür hätten wir ja erstmal richtig anfangen müssen. Narren sind wir, wenn wir glauben, wir könnten jeden Tag arbeiten, alle 3 Tage einen Pfosten absetzen und so ein Bilderbrett am Leben halten. Es fehlt die Basis, die NEETs, die faulen Langzeitstudenten, die Rund-um-die-Uhr-Lauerer, die selbst nachts noch pfostieren, weil sie nicht schlafen wollen. Die lassen ein Brett lebendig werden, und nicht wir. Wir kriechen bloß von Pfosten zu Pfosten, suchen Gründe, um überhaupt was zu schreiben. Alt und müde sind wir, ein inzestuöser Haufen. Wir haben uns überschätzt: Wir dachten, wir wären Bäume und könnten neue Triebe tragen, aber in Wahrheit sind wir nur ein Blatt, welches von jenem Baum gefallen ist, und der Boden kommt immer näher.
>>
Nr. 6298
99 kB, 1202 × 674
Nicht weinen, Erna, er meint das gar nicht so. Der große Durchbruch von EC wird sicher bald kommen, wir warten einfach noch ein wenig.
>>
Nr. 6301
>>6297
>Sonntag morgen, erstmal die neuen Beiträge auf EC lesen, aber es gibt keine.

Ich munzelte.

Überhaupt scheint mir dieser Pfosten doch nur eins zu beweißen: EC ist der Yves der Bilderbrettwelt nur ohne den Spott von gehirnamputierten Normalos, die auch den Drachenlord vor Ort besuchen, um ihre erbärmliche Existenz im eigenen Lachen vergessen zu machen.
Quantität steigt nur bei einem gleichzeitigen Verlust von Qualität, unsere Berechtigung leitet sich aus diesem Fakt der Antiproportionalität ab.

>Es fehlt die Basis, die NEETs, die faulen Langzeitstudenten, die Rund-um-die-Uhr-Lauerer, die selbst nachts noch pfostieren, weil sie nicht schlafen wollen

Du hast die Schulkinder mit ihren "Ferien" vergessen.

>Alt und müde sind wir

Der Grund, warum wir Gründe zum schreiben brauchen. Wir haben alles schon gesehen, was auf dem Kohl noch zu einer orgastischen Extase führt, ein verfrühter Samenerguss vor lauter Aufregung. Die neue Generation übernimmt, ein futuristischer Putsch. Wer noch da geblieben ist, der konnte seine pubertäre Blindheit nie überwinden, und fügt sich nahtlos in das neue Regime der Jugend, die dabei ist, die Erfahrungen von neuem zu durchlaufen. Sie hat kein Auge für das Lehrgeld, was wir ihnen zeigen und schreiben. Ein paar ältere Herren noch verbleiben auf dem Brett zur Agitation und Bewältigung von Frustration.
>>
Nr. 6303
>>6297
>während die reale Welt keine Notiz von uns nimmt.

Deswegen: Raids unter voller Beflaggung!

Und ohne Angriffsplane
>>
Nr. 6305
276 kB, 540 × 304
>>6303
>Deswegen: Raids unter voller Beflaggung!

Ohne eine Ernst-Reichskriegsflagge haben jedoch schon von vornherein verloren.
>>
Nr. 6309
>>6301
>EC ist der Yves der Bilderbrettwelt
Ja, da ist was dran. Es hat manchmal was von Lauern unter Ausschluß der Öffentlichkeit, so wie Yves sein Anschnur-Leben führt, ohne dass jemand Notiz von ihm nimmt.
>Quantität steigt nur bei einem gleichzeitigen Verlust von Qualität, unsere Berechtigung leitet sich aus diesem Fakt der Antiproportionalität ab.
Dem stimme ich zu, allerdings denke ich auch, dass das erst ab einer gewissen kritischen Menge an Pfosten gilt, von der wir noch weit entfernt sind. Hier ist es so, dass noch zuwenig Leute für einen dauerhaften Austausch lauern, was sich negativ auf die Themenvielfalt und somit auch auf die Qualität auswirkt. Man denke nur an den armen Boxernst, der gerne über sein Hobby geredet hätte, aber es gibt einfach niemanden, der mitreden könnte.
>Wir haben alles schon gesehen, was auf dem Kohl noch zu einer orgastischen Extase führt.
Ja, der Tabubruch ist noch neu. Wir sind dagegen schon abgestumpft. Wir haben schon alles eingerissen, und überlegen jetzt, was lohnenswert wäre, es wieder aufzubauen.
>und fügt sich nahtlos in das neue Regime der Jugend, die dabei ist, die Erfahrungen von neuem zu durchlaufen
So wahr, dass es tragisch ist. Oder sie verschließen die Augen und kapseln sich ab, wie in den Sauffäden.

>>6303
>Deswegen: Raids unter voller Beflaggung!
Ich denke immer noch, dass ein normaler Raid unter unserer Würde ist. Wir sind schließlich ein selbsterklärter Elitekanal, da können wir doch nicht einfach die Methoden der Anderen kopieren. Wenn also schon Raid, dann muss was Besonderes her: Anstatt den Zielkanal mit Scheisse zu fluten, könnten wir zum Beispiel einen Qualitätsfaden dort aufmachen, und uns dann im Faden über die Leute lustig machen, weil sie jetzt gezwungen werden, unsere Qualitätspfosten zu lesen.
>Und ohne Angriffsplane
DIE PLANE KOMMT MIT!!1

>>6305
>Ohne eine Ernst-Reichskriegsflagge haben jedoch schon von vornherein verloren.
Haben wir doch: >>6267 >>6272. Das internationale Politbüro hat ganze Arbeit geleistet.
>>
Nr. 6326
715 kB, 1151 × 867
>>6301
>EC ist der Yves der Bilderbrettwelt

Warum?
Stalkiert EC auch kleinen Mäuschen im Treppenhaus und im Internet nach?
>>
Nr. 6328
>>6326
Er ist so peinlich und erbärmlich. Was für eine Missgeburt.
>>
Nr. 6329
>>6326
Wie bitte was? Ich habe Yves letzte Jahre kaum auf dem Radar.
>>
Nr. 6331
Munzelte :3

Allerdings:
Es gibt mehr Meta-Fäden als "normale" Fäden, und im Endeffekt läuft es darauf hinaus, dass "Hier ist alles voller Kwalität, es müssen nur mehr Leute sehen!". Das ist irgendwann ermüdend, weil es halt immer wieder der gleiche Kreiswichs wird.
Habe hier auch eine Hemmschwelle, schnelle, "schlechte" Fäden zu erstellen, da die dann ja tagelang auf Seite 1 zu sehen sind da sind sowieso schon zu viele meiner Fäden. Ist ein zweischneidiges Schwert.
>>
Nr. 6332
180 kB, 512 × 512
>>6329
>Wie bitte was? Ich habe Yves letzte Jahre kaum auf dem Radar.

Ich habe den Bildschirmschuss nicht mehr, aber es gibt einen Chatverlauf, in dem Yves einen minderjährigen Mädchen schreibt, dass sie ein ganz besonderes Mäuschen ist und er ihr Alter erfahren will, da er vor kurzem große Probleme bekam, als er ein Ködermödchen im Treppenhaus ansprach und ihr Kekse schenken wollte.
>>
Nr. 6333
>>6331
Dazu kann ich nur sagen: Qualität hat ihren Preis und das heißt: die wenigsten werden kommen und bezahlen, stattdessen ist EC die hippe Backerei, die statt einem Biobackerlebnis ein vom Krebs unberührtes Lauererlebnis verkauft. Das kann man sich nur leisten, wenn man ein Bewusstsein für die schlechten Auswirkungen des Fastfoodlauerns hat, welches die Aufmerksamkeitareale im Gehirn brutzelt. Slow Food? Slow Lurk!

>>6332
Ein verzweifelter Taumel. Die Vermutung vom PR-Gag ist damit vom Tisch. Yves enttäuscht mich nun doch.

Warum war man bei Yves nie sicher, ob es ein PR-Gag, ein Schauspiel ist, oder nicht? Zumindest war die Frage berechtigt. Ist Yves sowas wie Hyperreal? Ein Berndmodell, eine Berndsimulation klischee und kein echter Bernd, meine ich damit. Man kann nicht mehr entscheiden, ob er eine Simulation ist, oder wirklich existiert in seiner verschrobenen Art und Einsamkeit.
>>
Nr. 6334
>>6332
Was für ein widerliches Schwein. Warum werden solche komischen alleinstehenden Typen mit Halbglatze nicht präventiv vernichtet? Das sind doch ausnahmslos alles Kindeficker.
>>
Nr. 6335 Kontra
123 kB, 393 × 328
Was ist eigentlich /fefe/? Das betreibt der Dicke nicht selbst, oder? Sonst wäre es wohl aktueller.

Warum kann man da nicht pfostieren? Nicht, dass ich es wollte, aber ich verstehe /fefe/ nicht.
Ok wa ales.
>>
Nr. 6336
83 kB, 407 × 542
211 kB, 900 × 1350
17 kB, 347 × 253
525 kB, 2048 × 1340
>>6331
>Habe hier auch eine Hemmschwelle, schnelle, "schlechte" Fäden zu erstellen, da die dann ja tagelang auf Seite 1 zu sehen sind
Ich denke nicht, dass schnelle Fäden automatisch schlecht sind, oder dass Fäden auf EC zwingend einem gewaltigen Qualitätsanspruch genügen müssen. Es ist immer noch das Zufallsbrett hier, und Zufall muss auch mal schlecht sein dürfen und Raum für Experimente bieten. Was soll schon passieren, außer dass der Faden langsam nach hinten wandert? Das soll ja auch guten Fäden manchmal passieren. Ich jedenfalls würde mich freuen, wenn es mehr Fäden gäbe, so dass in den Kreiswichs, von dem du zurecht sprichst, Abwechslung reinkommt. Man darf nie vergessen, dass mehr Themen auch immer mehr Angebot sind, und mehr Aktivität in dem Stadium, in dem EC aktuell ist, das Brett attraktiver macht, denn ich glaube, dass ein leeres Brett wesentlich abschreckender wirkt als ein paar "schlechte" Fäden auf Seite 1. Was hilft es uns, wenn wir in Schönheit sterben?

Natürlich spreche ich jetzt nur für mich, und man muss sich immer bewusst sein, dass ich Alt-KC-Besucher bin, dessen Vorstellungen vielleicht nicht unbedingt repräsentativ für EC sind.

>da sind sowieso schon zu viele meiner Fäden
Kenne das Fühl ;_;

>>6329
>>6332
>es gibt einen Chatverlauf, in dem Yves einen minderjährigen Mädchen schreibt, dass sie ein ganz besonderes Mäuschen ist und er ihr Alter erfahren will, da er vor kurzem große Probleme bekam, als er ein Ködermödchen im Treppenhaus ansprach und ihr Kekse schenken wollte.
Jetzt habe ich extra ein Ernst liefert-Bild erstellt, nur um dann festzustellen, dass ich gar nicht liefern kann, weil ich besagten Schirmschuss ebenfalls nicht gespeichert habe ;_; Kann aber die Existenz bestätigen.
>>
Nr. 6338
372 kB, 768 × 502
>>6336
>Ich denke nicht, dass schnelle Fäden automatisch schlecht sind, oder dass Fäden auf EC zwingend einem gewaltigen Qualitätsanspruch genügen müssen. Es ist immer noch das Zufallsbrett hier, und Zufall muss auch mal schlecht sein dürfen und Raum für Experimente bieten. Was soll schon passieren, außer dass der Faden langsam nach hinten wandert? Das soll ja auch guten Fäden manchmal passieren. Ich jedenfalls würde mich freuen, wenn es mehr Fäden gäbe, so dass in den Kreiswichs, von dem du zurecht sprichst, Abwechslung reinkommt. Man darf nie vergessen, dass mehr Themen auch immer mehr Angebot sind, und mehr Aktivität in dem Stadium, in dem EC aktuell ist, das Brett attraktiver macht, denn ich glaube, dass ein leeres Brett wesentlich abschreckender wirkt als ein paar "schlechte" Fäden auf Seite 1. Was hilft es uns, wenn wir in Schönheit sterben?

>Natürlich spreche ich jetzt nur für mich, und man muss sich immer bewusst sein, dass ich Alt-KC-Besucher bin, dessen Vorstellungen vielleicht nicht unbedingt repräsentativ für EC sind.

Bin absolut deiner Meinung.
Ich, auch ein Alt-KC-Besucher, bin für hochqualitatives Scheißepfostieren auf EC.

Und Raids auf Kohl und 4krebs. Aber dafür seid ihr wohl alle zu wenig OG.
>>
Nr. 6340
>>6336
> Es ist immer noch das Zufallsbrett hier, und Zufall muss auch mal schlecht sein dürfen und Raum für Experimente bieten

Und auch ein wenig mehr Mut zu kontroversen Fäden würde mir auch gefallen. Solange es kein Drachenkrebs oder 24/7 Muselpassierungen sind.
>>
Nr. 6341
>>6338
>>6340
Lauern mit Ernst mit im Oster 2017 oder 2016 war z.B. richtig kühl. Da gab es auch einen Faden, in dem auf NASs mit Schwachstellen hingewiesen wurden.
Ein paar Bilder habe ich, glaube ich noch, auf einer anderen Festplatte. Geile Nacktbilder von so einer Mulle, die LARPs gemacht hat und nackt auf Pferden durch den Wald geritten ist.
>>
Nr. 6342
15 kB, 386 × 412
213 kB, 914 × 1323
192 kB, 884 × 882
15 kB, 99 × 106
>>6341
>Lauern mit Ernst mit im Oster 2017 oder 2016 war z.B. richtig kühl
Ich erinnere mich, habe auch noch diese Bilder von damals.

>>6335
>Was ist eigentlich /fefe/? Das betreibt der Dicke nicht selbst, oder?
Genau kann ich es dir leider auch nicht sagen, aber es ist wohl der Ersatz für re:fefe, was so eine Art inoffizielles Kommentarbrett für Fefe's Blog war, bevor es aus Gründen geschlossen wurde. Warum man hier auf /fefe/ nicht einfach so pfostieren kann, weiß ich aber auch nicht, dafür bin ich zu neubienig. Vielleicht muss man sich für dieses Brett unironisch ein Passwort irgendwo erschuchteln. Effe##Mod ist auch eine Person/Institution, die es schon gibt, seit ich lauere (2010/11 oder so), kann mir aber kaum vorstellen, dass das was mit dem realen Fefe zu tun hat. Lasse mich aber gerne von Wissern diesbezüglich korrigieren.
>>
Nr. 6343 Kontra
>>6342
Dscheiße, ist Ernstchan gerade langsam.
>>
Nr. 6344
>>6343
Vor allem /int/. Gerade Probleme dort zu pfostieren.

>>6342
Ja, das war eine tolle Zeit damals.
Erinnerst du dich auch noch an das riesige Datenleck?
Da konnte man ja wirklich eines rausfischen...
>>
Nr. 6345
17 kB, 460 × 276
>>6344
>Erinnerst du dich auch noch an das riesige Datenleck?
Hmm, leider nein, ich fürchte, mein Gehirn ist nicht sehr gut. Die letzten größeren Datenlecks, an die ich mich erinnere, waren die Neuland-Fäden, wo nach offenen FTPs gesucht und reichlich Beute gemacht wurde. Gab es was Markantes, was dort gefunden wurde? Vielleicht fällt es mir ja wieder ein, wenn ich es sehe.
>>
Nr. 6346
17 kB, 474 × 355
>>6345
>Gab es was Markantes, was dort gefunden wurde? Vielleicht fällt es mir ja wieder ein, wenn ich es sehe.

Gab sehr viel Gewinn bei dem Leck.
War meiner Meinung nach das gewinneinbringendste Leck, das ich je gesehen haben.
Ich dürfte noch ein paar Bilder davon haben, aber habe es auf einer Festplatte, die ich aus Gründen gerade nicht einstöpseln will. '_'